die schweinchen sollen ins freie.... nur wie?

Diskutiere die schweinchen sollen ins freie.... nur wie? im Eigencreationen Forum im Bereich Meerschweinchen; hallo ich habe drei schweinchen. diese will ich im sommer (oder sobald es eben geht) ausquatieren. ich habe mir letztes jahr schon dieses teil...

  1. manu

    manu Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2006
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    0
    hallo
    ich habe drei schweinchen. diese will ich im sommer (oder sobald es eben geht) ausquatieren.
    ich habe mir letztes jahr schon dieses teil gekauft

    http://www.ebay.de/itm/Kaninchensta..._nagetiere&hash=item3cd492702d#ht_7944wt_1275
    mein mann meinte das würde locker reichen, aber beim aufbau war schnell klar das das nicht geht. hier kommen sie auch nicht über die rampe rauf weil sie zu steil ist. ich habe dann häuser in verschiedenen höhen rein aber da kommt der kastrat zwar rauf aber nicht mehr runter.

    also wurde noch dieses teil gekauft
    http://www.ebay.de/itm/Freilaufgehe..._nagetiere&hash=item5afb604936#ht_1807wt_1275
    das haben wir dann an den holzknast dran gebaut. diese gitter sind ja sehr praktisch weil man sie schnell abbauen kann.
    aber auch da haben wir nun ein problem. es ist nicht stabil genug um sie allein ohne aufsicht laufen lassen zu können. wir haben da ein anderes dach dabei. aber da springen unsere katzen drauf und dann gibt das alles nach und fällt in sich zusammen.
    jetzt haben wir dieses gitterteil in der wohnung für den auslauf. sie sind da nur drin wenn ich daheim bin und da wollen die katzen auch nicht rein. nur wenn es im garten steht ist mir das zu gefährlich.

    also habe ich nun für einen schmalen taler das hier gekauft
    http://www.ebay.de/itm/Freilaufgehe..._nagetiere&hash=item51b8c44b5d#ht_2126wt_1275

    ausgepackt habe ich es nun noch nicht.
    aber meine idee wäre nun eben gewesen das letzte große teil an den holzbau zu bauen. die gitterelemente würde ich mit einem anderen volierendraht noch verstärken und aus holz ein grundgerüst bauen um dieses alles zu verstärken. so das es sicher steht. also mehr ein holzrahmen und dann eben diese gitterelemente.
    kann man sowas auch über nacht stehen lassen?
    ich würde das mit langen heringen im boden noch sichern. so das eben nix drunter schlüpfen kann. den stall den ich nun im wohnzimmer stehen habe würde ich gerne auf den balkon stellen. als notfallquartier wenn es mal regnet. daran könnte ich auch die zuerstgekauften gitterelemente stellen. das kann ich auf dem balkon besser von oben sichern. auf dem balkon ist ab mittags nur noch schatten und eine markise wäre auch da. aber wenn es schön ist sollen sie ja eh in den garten. mein plan wäre eben gewesen sie im sommer immer draußen zu halten.
    ich will im garten ungern was festes bauen. mein garten ist ziemlich überschaubar und im winter muss der weg zum schuppen frei sein wegen dem kaminholz das dort lagert. deshalb brauche ich eben was, was sicher ist, aber auch schnell abgebaut werden kann.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schweinchen's Omi, 06.02.2014
    Schweinchen's Omi

    Schweinchen's Omi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.11.2008
    Beiträge:
    2.008
    Zustimmungen:
    1.592
    Hallo,

    deine Grundidee ist ja gut - aber nachts lauern Gefahren draußen, über die wir (da wir selbst große Raubtiere sind) nicht oft nachdenken.

    Kaum gucken wir nicht hin, ist unsere Umwelt von Tieren bevölkert, die wir nur aus Büchern kennen. auch in dicht besiedelten Wohngebieten wandern Füchse und Marder durch die Gärten und fressen alles, was nicht schnell genug weg ist. In diesem Gehege gehörten deine Schweinchen zum mundgerecht servierten Abendessen.

    Für dauerhafte Unterbringung draußen muss das Gitter mardersicher sein. Das wäre punktgeschweißter Draht mit Maschenweite von ca. 1,1 x 1,1 cm. Dieser muss entweder auch unter dem Gehege durchgeführt werden oder etwa einen halben Meter tief eingegraben. Am besten dann eine Pflasterung rundum.

    Das sieht dann z.B. so aus
    [​IMG]

    also eine große Fläche zum Rumlaufen plus ein Schlafhaus, in diesem Falle daneben und isoliert.

    Es ist recht viel Arbeit, aber dieses Teil haben meine Tochter und ich ohne Männer gebaut, einfach mit wilder Entschlossenheit.
     
  4. Muggel

    Muggel Chef der Muggelbande

    Dabei seit:
    11.04.2005
    Beiträge:
    6.293
    Zustimmungen:
    1.583
    Sollen die Schweinchen das komplette Jahr draußen bleiben?

    Wenn das so ist, ist alles was Du da gekauft absoluter Murks. Der Stall ist nicht isoliert und das Gitter drum rum auch nicht wirklich sicher.

    Beim letzten was Du gekauft hast sind die Gitterabstände viel zu groß. Du musst ja nicht nur die Schweinchen daran hindern das sie weglaufen können, sondern auch das kein anderes Tier da rein kommt.

    Marder kommen überall da durch wo noch ein Ei durchpasst. Sie sind da aber auch sehr erfinderisch wenn sie irgendwo leckere Beute wittern.

    Schweinchens Omi hat ja schon was zu den Wildtieren geschrieben.
     
  5. manu

    manu Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2006
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    0
    die schweinchen sollen nur im sommer draußen sein. also nur wenn das wetter gut ist. bei regen oder kälte kommen sie rein ins haus. ich habe nur eben beobachtet das die schweinchen erst abends so richtig aktiv werden wenn es kühler wird. da ich aber im ersten stock wohne, und auch mal auf mein sofa will, dachte ich eben, ich bau ihnen was, wo sie auch mal übernachten können.

    es soll kein daueraufenthalt werden. nur eben was, wo sie sitzen können wenn es zu schön ist heim zu gehen.
    wir sprechen hier von 2 oder 3 nächte in der woche und das auch nur wenns warm ist und ihnen die kühle nachtluft gut tun würde.
    ich kann das nun blöd beschreiben ich hoffe ihr wisst was ich meine.

    ansonsten würden sie eben ins wohnzimmer kommen oder auf den geschützen balkon.

    ein großes gehege wie hier gezeigt kann ich nicht bauen da der platz begrenzt ist. deshalb brauch ich eben was, was ich verschieben oder abbauen kann.
     
  6. manu

    manu Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2006
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    0
    ich wollte das zuletzt gekaufte teil ja auch mit volierendraht noch dicht machen. ich habe mir schon gedacht das die gitterabstände zu groß sind. mir ging es nur beim kauf darum das es von oben auch gitter hat und nicht nur ein netz.
     
  7. Muggel

    Muggel Chef der Muggelbande

    Dabei seit:
    11.04.2005
    Beiträge:
    6.293
    Zustimmungen:
    1.583
    Ok, aber du solltest es auch gut von unten sichern. Nur Heringe in die Wiese stecken und damit das Gitter festzumachen wird nicht reichen, denke ich.
     
  8. manu

    manu Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2006
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    0
    danke für die antworten.
    wie kann ich es von unten sichern wenn es beweglich sein soll?
    gibt es da noch irgendwelche anregungen dazu?:wusel:
     
  9. #8 Schweinchen's Omi, 06.02.2014
    Schweinchen's Omi

    Schweinchen's Omi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.11.2008
    Beiträge:
    2.008
    Zustimmungen:
    1.592
    Ich verstehe deinen Wunsch sehr gut und es tut mir weh, dich da entmutigen zu müssen.
    Unsere habe auch so 21:30 ihre aktivste Zeit. Wenn man ihnen das ermöglichen will, muss man sie ohne Unterbrechung unter Kontrolle haben - schon 5 Minuten können 4 Minuten zu viel gewesen sein. Gerade zu dieser Zeit sind nämlich die dämmerungsaktiven "Monster" auch alle unterwegs und sie sind sehr schnell und sehr erfinderisch. Wir hatten unseren Mardereinbruch in das Gehege (eben dieses noch mit simplem Kükendraht) vor 22 Uhr, wie saßen noch im Wohnzimmer und rannten raus, doch für 2 Schweinis war das zu spät. Ich weiß also, warum ich so radikal abrate.

    Entweder leicht und transportabel und nur unter Aufsicht, oder auch für nachts und 100% solide. Eine Zwischenlösung sehe ich da nicht.

    Natürlich kannst du einen Käfig komplett aus Volierendraht bauen, so wie ich es jetzt habe (sieht genauso aus wie das abgebildete Gehege). Und dann verschiebst du das Teil eben auf frisches Gras. Die Schweinchen laufen dann aber auf dem Gitter, und das mag man ihnen ja nicht antun. Beim festgeschraubten Gehege füllt man das mit Erde oder Hackschnitzel auf, aber zum Verschieben geht das ja nicht.
     
  10. #9 rosinante, 06.02.2014
    rosinante

    rosinante Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    2.037
    Zustimmungen:
    2.859

    Dem kann ich mich uneingeschränkt anschliessen! :top:


    Fressfeinden ist es egal, ob sie 1 Nacht pro Woche oder 7 draussen sind!


    LG
    Rosi
     
  11. #10 McLeodsDaughters, 09.02.2014
    McLeodsDaughters

    McLeodsDaughters Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.05.2010
    Beiträge:
    1.578
    Zustimmungen:
    96
    Ich habe das aus dem dritten Link, nur in flach oben.

    Wir lassen unsere nur unter Aufsicht im Sommer raus. Das sind dann, je nach Wärme, ein paar Stunden Nachmittags/Abends. Einer ist immer dabei, entweder meine Eltern, wenn sie im Garten arbeiten oder meine Schwester oder ich.

    Wir haben hier im Garten min. 1 Marder. Im Sommer, wenn mein Fenster auf ist, höre ich da draußen schon mal was sich zoffen. Grauenhaftes Geräusch, bei dem ich froh bin, kein Außenhalter zu sein...
    Im Winter 2010/11 wurde uns ein verstorbenes Meerschwein ausgegraben, trotz 50 cm tiefem Loch.
    Also reichen 50 cm Draht einbuddeln eig. nicht aus, da müssen dann noch großflächig Platten drum herum oder direkt komplett unterm Gehege Draht hin (wobei Platten & 50 cm tief Draht schneller gelegt sind, als die komplette Fläche auszugraben...).
     
  12. #11 bibernelle, 09.02.2014
    bibernelle

    bibernelle Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    09.09.2012
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    36
    Upps, gut zu wissen. Meine Schweinchen sollen ja auch ein festes Sommergehege bekommen. Und ich dachte, mit 50cm tief eingegrabenem Volierendraht wäre ich da auf der sicheren Seite. Das war dann also nichts.
    Platten davor waren zwar schon auch geplant, aber ehrlich gesagt habe ich mir um deren Größe nun nicht mehr so den Kopf gemacht. Hm, da gehe ich wohl noch mal in Planung.
     
  13. #12 Esmeralda, 09.02.2014
    Esmeralda

    Esmeralda Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    27.09.2010
    Beiträge:
    2.779
    Zustimmungen:
    2.007
    *hmmm also wenn sie "nur" mal 2-3 Mal die Woche bei schönem Wetter draussen sein sollen, warum reicht dann nicht nur der untere Teil der ersten Variante :verw:

    Da ein paar Unterstände rein und gut? Zum Übernachten ist es aber nach wie vor nix. Und ich hätte auch tagsüber immer ein Auge drauf.
     
  14. #13 Angelika, 09.02.2014
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    9.683
    Zustimmungen:
    2.715
    Immer ein Auge drauf ... Und dann muss man doch mal nach drinnen ...

    Der letzte Fuchs, den ich gesehen habe, stand mir und einer Menge anderer Passanten Ende Januar 2014 übrigens um 15:50 Uhr in 2 m Entfernung, 50 m vor dem Berliner Hauptbahnhof an der Invalidenstraße gegenüber. Der Kerl war völlig relaxt und sah uns an, als erwarte er ein Wurstbrot.
    Hier in Hessen sind übrigens Waschbären in den Städten die "Schlimmsten" - die gehen lässig auch die Katzen an.
     
  15. #14 rosinante, 09.02.2014
    rosinante

    rosinante Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    2.037
    Zustimmungen:
    2.859

    Darum:



    LG
    Rosi
     
  16. #15 Esmeralda, 09.02.2014
    Esmeralda

    Esmeralda Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    27.09.2010
    Beiträge:
    2.779
    Zustimmungen:
    2.007
    oh, da hatte ich heute morgen wohl die Augen noch nicht ganz auf @Nächte:verlegen:
     
  17. #16 Flora_sk, 09.02.2014
    Flora_sk

    Flora_sk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    1.070
    Zustimmungen:
    624
    Das ist ein Widerspruch in sich...
    Was schnell abgebaut werden kann, ist bestimmt nicht sicher... und umgekehrt.
    Die Füchse und Marder in der Umgebung werden sich schon die Schnauzen lecken in froher Erwartung...

    Das Hauptproblem sind nicht Katzen (natürlich auch), sondern Füchse und Marder, die in unsern Dörfern und Städten fröhlich unterwegs sind und sich über ungesicherte/kaum gesicherte Gitter sehr freuen werden.

    Ich kann Dir nur raten, entweder etwas wirklich Stabiles zu bauen inkl. Untergitterung, Schutz von unten gegen das Durchbuddeln von aussen oder den Gedanken halt wieder fallen zu lassen.

    Die einzige Variante wäre wohl, wenn Du ein Gitter aufstellst, einen Liegestuhl daneben und die Meeries während Deiner Nachmittags-Siesta dort rumlaufen zu lässt.
    Wenn Du reingehst, müssen sie auch rein.

    In jedem Frühling sind die Zeitungen voll mit Berichten über Meerschweinchen oder Kaninchen, die angeblich "gestohlen" werden... hinterher stellt es sich dann meist heraus, dass sie ein Fuchs oder Marder geholt hat.
    Grad in den Frühlingsmonaten sind Füchsinnen sehr dreist und verständlicherweise darauf bedacht, ihren Jungen viel und reichlich "Futter" zu bringen... dazu gehören auch Meerschweinchen aus ungesicherten Gittern, auch bei Tageslicht!
     
  18. manu

    manu Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2006
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    0
    Schade. Ich dachte das wäre einfacher. Ich muss meinen Garten nochmal auf den Kopf stellen. Evtl kann man doch was festes bauen.
     
  19. #18 piper_1981, 11.02.2014
    piper_1981

    piper_1981 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    10.06.2003
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    17
    etwas OT , aber ich bin grad etwas erstaunt wieviel hier schon Probleme mit Marder und Fuchs hatten.
    Ich habe seit 11 Jahren Außenhaltung, wohne ländlich in einer Neubausiedlung direkt am Feld, der Nachbar hält Hühner , und trotzdem hatte ich noch nie Probleme damit....
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 lia, 11.02.2014
    Zuletzt bearbeitet: 11.02.2014
    lia

    lia sidefin

    Dabei seit:
    08.07.2004
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    22
    Wobei du das relativieren musst. Ein Kadaver in einem 50 cm tiefen Loch aus lockerer Erde ist schnell gerochen und ausgegraben. Ein Raubtier nimmt immer die leichteste Beute, es wird kaum 50 cm durch festgestampfte Erde und unter einem Gitter hindurch graben, sich die Pfoten am Gitter aufreiben usw., wenn der Geruch der Beute nicht eindeutig ist (was bei einem grossen Gehege sein wird). Das verschwendet zu viel Energie und jede Verletzung kann in der Natur tödlich sein, wesshalb Raubtiere kein Risiko eingehen. Ich sage nicht, dass sie es nicht können, jedoch wird es dann eher einen anderen Eingang suchen oder ein paar Mäuse jagen.

    Ich denke aber auch, dass du ziemlichen Murks gekauft hast. Zudem: wieso tagsüber ins freie setzen? Versetzt euch in eure Meerschweinchen, die den Begriff "Urlaub" nicht kennen. Sie werden für ein paar Stunden aus ihrer vertrauten Umgebung, wo sie jeden Unterschlupf und Fluchtweg kennen, gerissen und in eine unbekannte Welt gesetzt. Und sobald sie damit etwas vertraut sind, setzt man sie wieder zurück? Ich finde das eher stressvoll...
     
  22. Lemmi

    Lemmi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    28.08.2009
    Beiträge:
    1.127
    Zustimmungen:
    7
    Das sehe ich genauso.

    Ich halte nicht viel von der Variante "Innenhaltung - nur für ein paar Stunden / schöne Tage nach draußen".

    Aussenhaltung finde ich wunderbar, wenn es richtig gemacht wird. Ich persönlich habe noch keinen vernünftigen Aussenstall gesehen, der aus dem Zoo"fach"geschäft stammt - die sind alle quasi aus Pappe, die Gitterabstände zu groß, zu wenig Isolierung - und, was in meinen Augen nicht unerheblich ist: fang mal ein Schweinchen, das in dem 1. Beispiel von dir sitzt - da wirst du irre! Wenn du Glück hast, sitzt es gerade oben. Aber wehe, wenn es im unteren Teil rumflitzt. Vielleicht liegt es daran, dass ich ja nun schon im fortgerschrittenen Alter bin, aber auf den Knien liegend ein Schweinchen zu fangen ist nicht gerade der Hit.

    Wer seine Schweine draussen halten will muß auch ein gutes, gesichertes Gehege haben - alles andere ist Murks...
     
Thema:

die schweinchen sollen ins freie.... nur wie?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden