Die Sache mit den Kalzium und unser Wasser

Diskutiere Die Sache mit den Kalzium und unser Wasser im Ernährung Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo zusammen! Im November hatten ausnahmslos alle (!!) Schweinchen Blasenschlamm. Ich hab mir natürlich sofort Vorwürfe gemacht ich mach was...

  1. #1 schalkerin, 10.03.2013
    schalkerin

    schalkerin Guest

    Hallo zusammen!

    Im November hatten ausnahmslos alle (!!) Schweinchen Blasenschlamm. Ich hab mir natürlich sofort Vorwürfe gemacht ich mach was falsch. Meine TÄ war auch ratlos (und ich hab echt ne klasse TÄ was Meeris angeht), als wir die Ursache erforschten. Ich hab penibel aufgeschrieben von welchem Gemüse es wieviel gibt - über Wochen! Alles normal, tolle Fütterung, viel Abwechslung usw. Trockenfutter ist bei mir ein Leckerchen, was es nie im Napf gibt sondern verteilt im Auslauf, um Schweinchen anzulocken, Futterspiele zu spielen usw. Und auch da achte ich drauf was ich verfütter. Kräuter gibts hier keine.

    Als ich dann schon wieder mal meine Kaffeemaschine entkalkt habe hatte ich einen Gedankenblitz. Wir hatten doch erst Wasserwerte gemessen und haben hier unheimlich kalkhaltiges Wasser und einen grenzwertig hohen ph-Wert. Also zog ich los und kaufte einen Wasserfilter. Das Wasser war viel weicher und der ph-Wert für Wasser jetzt genau richtig.
    Meine Schweinchen bekamen ab dato nur noch gefiltertes Wasser. Da ich aber der Überzeugung war, ich wechsle täglich das Wasser nur aus Spaß, weil eh keiner trinkt wurde ich eines besseren belehrt. Nach zwei Wochen gefiltertem Wasser war der Blasenschlamm WEG! WEG! einfach weg... Es lag wohl doch am Wasser.

    Ich wollte meine Erfahrung einfach mal mit euch teilen, da ich immer so viel über kalziumarme Ernährung lese und mir dabei die Haare zu Berge stehen! Fenchel und Petersilie haben einach zu viele gute Nährstoffe und Vitamine um es weniger zu geben.

    Vielleicht hat noch wer so eine ähnliche Erfahrung gemacht? Würd mich interessieren...
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Klee

    Klee TA-Empfehlung KI: per PN

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    7.229
    Zustimmungen:
    1
    Das ist ja interessant! Oder schmeckt das Wasser jetzt anders, sodass sie mehr trinken und die Blase stärker durchspuelen? Gute Info, nett dass du an uns andere denkst. Das kann man ja leicht testen mit Wasserfilter.
    KLee
     
  4. #3 RookyLuna, 10.03.2013
    RookyLuna

    RookyLuna Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2012
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    25
    Man wäscht ja das Gemüse auch ab.
    Würde das reichen, um Kalk aus dem Wasser an die Schweine zu verfüttern?

    Meine trinken nämlich wirklich nix!
     
  5. #4 schalkerin, 10.03.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.03.2013
    schalkerin

    schalkerin Guest

    Komischerweise hab ich die Schweinchen nicht mehr oder weniger am Napf gesehen, als es plötzlich gefiltertes Wasser gab. Ein Schweinchen hatte sich aber gierig aufs "neue" Wasser gestürzt - eine Kandidatin, die ich vorher NIE trinken sehen hab.
    Obs jetzt leckerer war oder weniger kalkhaltig... keine Ahnung, jedenfalls scheint es geholfen zu haben. Ich dachte bei dem Wasserfilter auch "nur nebenbei" an die Schweinchen, denn eigentlich wollte ich meine Kaffemaschine nicht mehr so oft entkalken :nut:

    edit weil doppelpost verhindern:

    Ich glaub auch, meine trinken nichts. Es ist wirklich sehr selten, dass ich jemanden trinken sehe. Nur wenn Schweinchen aus irgendeinem Grund einen erhöhten Flüssigkeitsbedarf haben konnte ich schon oft lesen, dass sie vermehrt trinken. Gemüse abwaschen würde ich jetzt nicht als Kalk-Problem einstufen.
     
  6. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.643
    Zustimmungen:
    370
    Lieben Dank für deine Input hierzu :top:

    Ich werde bei der Weitergabe dieser Info immer beschmunzelt.
    Habe ein Stamm-2bein, was wirklich nur FMs hat - aber - da ist Blasenschlamm an der Tagesordnung gewesen - ich kenne es hier in all den Jahren aber nicht.

    Das hat mich wirklich überfordert.

    Dann Wassertest - ab da gab's nur noch 6Pack stilles Wasser für die Schnuckels dort.

    Problem beseitigt :hüpf:

    (hier aber bitte auch die Werte/inhalte lesen vom stillen Wasser)
     
  7. #6 Tiefseetaucher, 10.03.2013
    Tiefseetaucher

    Tiefseetaucher Guest

    Reicht es wohl auch, wenn man das Wasser vorher abkocht?

    Der Zusammenhang ist aber scheinbar nicht von der Hand zu weisen.
     
  8. #7 schalkerin, 10.03.2013
    schalkerin

    schalkerin Guest

    Ich weiß es nicht. Hab aber so ph-Teststreifen da und könnte mal einen Vergleich machen. abgekochtes ungefiltertes Wasser vs frisch aus der Leitung vs gefiltertes Wasser. Anhand der Werte erkennt man ja, ob es einen Unterschied macht und inwiefern.
     
  9. heidi

    heidi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    2.001
    Zustimmungen:
    1.171
    Also Wasser abkochen bringt nix.

    Ich gebe vom Lid..... das Stille und das hat einen sehr niederen Ca-Wert etwa die hälfte von Vite..

    Ich merke auch, daß die Schweinchen mehr trinken als vorher.

    Mein eines Schweinchen hatte einen Blasenstein und lt. US sind noch ein paar winzig kleine. Allrodin bekommt er täglich.
     
  10. #9 Ruhrpottnase, 10.03.2013
    Ruhrpottnase

    Ruhrpottnase Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    1
    Mal kurze doofe Frage.

    Wo bekommt man seine Wasserwerte raus?

    Ich wohne ja Grenze Oberhausen, aber hab das Gefühl meine Schwein trinken normal. So wie in Gladbeck vorher auch.
     
  11. #10 *Viöli*, 10.03.2013
    *Viöli*

    *Viöli* *Quietsch*-Konditionierte

    Dabei seit:
    12.08.2011
    Beiträge:
    1.152
    Zustimmungen:
    10
    ich gebe meinen tieren auch nur noch stilles wasser von nexto.
    leider halt noch aus der plastikflasche, wir haben noch (!) keine wasserfilteranlage. wird aber bald angeschafft, ich hatte hier http://www.meerschweinforum.de/showthread.php?p=3365238#post3365238 schon mal fotos eingestellt, wie unser wasser nach der elektrolyse ausschaut.

    mein kastrat neigt leicht zu blasenschlamm, da ich ihm aber noch nie leitungswasser gegeben habe, bzw. er es dann nicht getrunken hat, kann ich nicht sagen, in wie weit es den schlamm verschlimmert.

    wenn ich aber gefiltertes wasser in einen pott gebe und normales kran-wasser daneben, wird ausschließlich gefiltertes getrunken ;)
     
  12. #11 Süße_Schnuten, 10.03.2013
    Süße_Schnuten

    Süße_Schnuten Outdoorhalter

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    6.375
    Zustimmungen:
    105
    Wird ja grade auch derzeit an vielerlei Fronten vermiutet (die erste von der ich diesen "Tipp" gehört habe war heidi und wenn man dann mal gezielt darauf achtet - einige sagen "ja, das wäre möglich". Danke für deinen ausführlichen Bericht, denn hier ist ansich auch recht kalkhaltiges Wasser - ich hab aber so ne Wasserfilterkanne von Tupper da und lass das Wasser durchlaufen - hatte noch nie Balsensachen (obs nun damit wirklich zusammenhängt, aber es schadet ja nicht).
     
  13. Annika

    Annika Allons-y Alonso!

    Dabei seit:
    15.11.2001
    Beiträge:
    3.888
    Zustimmungen:
    104
    Wir filtern unser Wasser seit 2 Jahren mit einem Brita Wasserfilter, da unsere Ronja chronisch Blasenkrank ist. Es macht eindeutig einen Unterschied, nicht nur, dass das Wasser nun besser schmeckt, wir haben auch keine Kalkbrocken mehr im Wasserkocher (wir nutzen für uns auch nur noch Wasser, dass durch den Filter ging). Ich bin davon überzeugt, dass es auf Ronja auch eine Auswirkung hat, wir trauen uns schon gar nicht mehr, ihr ungefiltertes Wasser zu geben.
     
  14. #13 heidi, 10.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 10.03.2013
    heidi

    heidi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    2.001
    Zustimmungen:
    1.171
    Bei uns sind es die Stadtwerke, da habe ich die Wasserwerte von unserem Leitungswasser erfahren.


    Gib mal bei Tante Google Wasserwerte und Deine Stadt ein. Bei uns in Karlsruhe ist der Calcium-Wert 114 mg/l und das ist ziemlich hoch. Das Wasser vom LID... hat nur knapp über 40.
     
  15. #14 RookyLuna, 10.03.2013
    RookyLuna

    RookyLuna Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2012
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    25
    Hab grad mal im Internet geschaut, bei uns sind es Calzium werte von 75,2 mg/l

    Das ist doch noch relativ ok, oder?
     
  16. #15 *Viöli*, 10.03.2013
    *Viöli*

    *Viöli* *Quietsch*-Konditionierte

    Dabei seit:
    12.08.2011
    Beiträge:
    1.152
    Zustimmungen:
    10
    also für mich geht es auch, aber nicht nur um die calcium-thematik.
    was u.a. an schwermetallen im wasser allein aus den leitungsrohren vorhanden ist und an hormonen, die nicht herausgefiltert werden...

    ich möchte das nicht trinken und meine tiere sollen das auch nicht trinken.
    wasser ist zur ausleitung gedacht und nicht, um noch mehr "mist" in den körper reinzubringen.
     
  17. misfit

    misfit in jeder Hinsicht ein

    Dabei seit:
    21.08.2009
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    0
    Ich möchte mal zu bedenken geben, dass solche Einzelfälle keine echten wissenschaftlichen Schlüsse zulassen. So wie die Schilderung ist, kann man nicht wirklich beurteilen, ob das kalkarme Wasser einen Unterschied machte oder der Blasenschlamm auch von alleine verschwunden wäre.

    Ich persönlich halte Kalk im Wasser für unbedenklich, öhnlich die Kalk im Frischfutter, weil das Wasser zum Ausschwämmen gleich dabei ist.
     
  18. #17 schalkerin, 11.03.2013
    schalkerin

    schalkerin Guest

    Laut den zuständigen Wasserwerken haben wir mittelhartes Wasser, ein Test direkt aus der Leitung in meiner Bude zeigte mir aber sehr hartes Wasser.

    Meine Erfahrung soll keine Aufforderung zum wasserfiltern sein. Viel eher soll es zur Information dienen. Ich will hier niemanden verrückt machen :) Wenn mit den Tierchen alles bestens ist braucht man meiner Meinung auch nichts verändern. Bei Krankheiten wie Blasenprobleme erkundet man aber doch mal die Ursachen, gerade wenn es bei mehreren auftritt oder es immer wieder kommt. Und wenn wer Blasenschweinchen hat... denkt man vielleicht an den Thread ;)
    Ich schein ja nicht die einzige zu sein, die solche Erfahrungen gemacht hat.
     
  19. #18 eladriel, 11.03.2013
    eladriel

    eladriel Guest

    Danke für diese Idee.
    Eines meiner Schweinchen hat auch ein wenig Blasenschlamm, bei den Anderen konnte ich es noch nicht wirklich beobachten.
    Ich hatte hier auch mal nen Teststreifen aber mehr so aus Zufall, aber den Zusammenhang hatte ich noch nicht überdacht.
    Ich werde das mit dem Stillen Wasser mal ausprobieren ob meine Nasen dadurch zum mehr trinken animiert werden.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.643
    Zustimmungen:
    370
    Den Satz mopse ich dir :D
    Denn ich will auch nix "verkaufen" u. "man muss".

    Aber der Satz ist treffend formuliert :danke:
     
  22. Katie

    Katie Guest

    Ich finde solche Infos immer sehr interessant. Was man damit macht, bleibt natürlich jedem selbst überlassen. Aber wenn man in einem Problem einfach ansteht und nicht weiterkommt, können solche Tipps weiterhelfen.
     
Thema:

Die Sache mit den Kalzium und unser Wasser

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden