Die kelien Maus geht nächste Woche ihren letzten Gang.....!?

Diskutiere Die kelien Maus geht nächste Woche ihren letzten Gang.....!? im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Die kleine Maus (1 Jahr) geht nächste Woche ihren letzten Gang.....!? Hallo Ihr Lieben, nach der ganzen Zahngeschichte von Maus,.......

  1. #1 Melanie7, 07.10.2011
    Melanie7

    Melanie7 Guest

    Die kleine Maus (1 Jahr) geht nächste Woche ihren letzten Gang.....!?


    Hallo Ihr Lieben,

    nach der ganzen Zahngeschichte von Maus,....

    http://www.meerschweinforum.de/showthread.php?t=271291

    und

    http://www.meerschweinforum.de/showthread.php?t=271064

    war ich heute wieder beim TA..so wie fast jeden 3-4 Tag....

    Sie ist aufgebläht...frisst nur getrocknete Erbesen und lässt alles andere liegen...Salat, Gurke, alles außer den Erbsen.....

    Sie rennt zum Salat hin freut sich...schnuppert, kaut etwas, und trottet dann in ihre Ecke um traurig immer sie Wand anzustarren....

    Es ist immer das selbe :wein::wein::wein::wein:

    Beim TA festgestellt, das sie aufgebläht ist...frisst ja auch nur ein wenig von den Erbsen und lässt alles andere liegen.

    CC aus der Spritze nimmt sie...aber morgens und Abends ist zu wenig und über den Tag bin ich auf Arbeit...ich kann sie doch auch nicht den Rest ihres Lebens aus der Spritze ernähren???

    Zähne sind OK, sie hat Hunger....aber frisst nix....
    Schmerzen hat sie auch keine...ist munter...muigt und gurrt und läuft durch den Stall...aber frisst nix und nimmt in kleinen Schritten immer weiter ab....

    Beim TA dann jede Woche Zähne kürzen...sie nutzt sie ja nicht ab und Spritzen gegen das aufgebläht sein.

    Nun haben wir beschlossen, das wir ihr noch eine Wocenh geben....aber die Hoffnungen, das sie was frißt schwinden immer mehr....

    Das ist doch kein Zustand, sie alle 5 Tage zum TA zu bringen, der ihr Spritzen gibt und das aufgebläht sein verhindert.
    Der alle 2-3 Wochen die Zähne kürzt, weil die wie verrückt wachsen...sie frisst ja GAR NIX hartes....aber auch kein Salat...etc...lutscht nur das weiche aus der Tomate...

    Der TA meint, es könnte eine Verwachsung im Hals sein...aber so wiet kann man bei kleinen Tieren nicht schauen....

    Bin fix und fertig....Freitag oder Donnerstag gehen wir wieder zum TA...frisst sie bis dahin nichts...dann wars das....

    Sch.....e...bringe ich mein Tier um, wenn ich es einschläfern lasse?
    es hat Lebensfreude, und springt durch den Stall.....aber scheint nix fressen zu können...was ist der richtige Weg?????

    Sie sitzt dann immer ganz traurig in der Ekce , schnüffelt am Salat und schaut dann den halben Tag die Wand an....

    Was soll ich bloß machen?

    Wenn sie so da sitzt und nix frisst...aber wohl will...dann tut sie mkr so leid....
    Aber wenn sie dann mal wider muigend durch den Stall läuft denke ich: "Wenn ich das nächste Woche mache, dann ermorde ich mein Tier!"

    Bin fix und fertig
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 cuddles, 07.10.2011
    cuddles

    cuddles *notmeerivermittlerin*

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    6.453
    Zustimmungen:
    49
    nich falsch verstehen, aber wenn es so schlimm ist, warum willst du dann noch bis nächste woche warten? :runzl:

    sowas ist nie leicht und schwer, aber wenn die kleine nicht mehr will, dann sollte man sie gehen lassen. in diesem fall bringst du sie nicht um, sondern erlöst sie nur.

    was genau wurde denn alles untersucht? Röntgen? Blut?
     
  4. #3 Melanie7, 07.10.2011
    Melanie7

    Melanie7 Guest

    Weil sie zwischendurch immer so munter ist und auch gut drauf...

    Aber Du hast recht...ich überlege selber, ob ich so lange warte...

    Aber, wenn sie dann wieder angerannt kommt...und schnuppernd die NAse zu mir reckt und freudig quickt und springt...dann zerreißt es mir das Herz!

    Und ich denke...das kann ich doch nicht machen...

    Und dann 10 Minuten später sitzt sie wieder inder Ecke ...weil sie wohl Fressen will...aber nicht kann.....

    Das ist alles so grausam......
     
  5. #4 Angelika, 07.10.2011
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.251
    Zustimmungen:
    3.032
    Was wurde aus dem weißen Belag?
    Hattest du den TA mal gewechselt, ist der jetzige ein Zahnspezialist?
    Es liest sich eigentlich, als wären die Zähne zu stark gekürzt, das verbessert sich nicht durch wöchentliches weiteres Kürzen. Und getrocknete Erbsen muss sie ja auch kauen, die lutschen sich nicht einfach, also kaut sie wohl. Hast du Frischfutter mal geraspelt versucht (Karotte, Gurke) oder in Streifen geschnitten (Salat)?
    Solange du keinen anderen TA versucht hast, und nicht versucht hast, sie mal ordentlich (d.h. deutlich häufiger) zu päppeln (notfalls mit Hilfe einer dritten Person - einfach mal ein Gesuch aufgeben für deine Umgebung, vielleicht das Tier mal ein, zwei Wochen in Pension geben), würde ich nicht aufgeben.
     
  6. Karima

    Karima Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    2.107
    Zustimmungen:
    0
    Was Du in den anderen Themen nicht beantwortet hast, ist die Kleine bei einem Zahnspezialisten in Behandlung?

    Wenn ich das so richtig lese, finde ich nicht, dass der TA an alles denkt.

    Ich halte es für schwierig von außen zu beurteilen, ob sie Schmerzen beim Beißen hat.

    Behandelst Du die Blähungen denn nicht selber? BBB, Sab, Fencheltee

    Ehrlich gesagt, bei all dem was Du schreibst glaube ich einfach nicht, dass das Mäuschen ärztlich optimal versorgt ist.

    Die Frage ist, was für Päppelbrei gibst Du ihr? Nur CC, das ist nicht nährstoffreich genug! Wieviel Brei bekommt sie denn?

    Wenn sie weiter abnimmt ist es wohl nur eine Frage der Zeit, bis sie schwächer wird. Aber andersherum, würd ich so ein munteres Tier nicht einschläfern.

    Wie gesagt, nur steht und fällt so eine Behandlung für mich mit dem Zahnspezialisten und den entsprechenden Medikamenten.

    Alles Gute
    A.
     
  7. #6 Melanie7, 07.10.2011
    Melanie7

    Melanie7 Guest

    Alles schon versucht......

    3 Ärzte durch.....

    Alle ratlos...Zähne nach einhelliger Meinung OK und nicht zu kurz..im Gegenteil...waren schon wieder superlang und hinten wieder zur Brücke gewachsen zwischendurch....

    Habe für 50€ diverse Futtermittel, Heu, Blüten, Gräser, Gemüse, Ost gekauft...kein Erfolg

    Hals wieder Tipp Topp in Ordnung...

    Darum bin ich ja so verzweifelt...es gibt keinen Grund nix zu fressen....
     
  8. #7 Melanie7, 07.10.2011
    Melanie7

    Melanie7 Guest

    BBB, Fencheltee...bekommt sie alles ...3 Wochen per Spritze gefüttert..mehrmals am Tag.....auch im Büro....
     
  9. Karima

    Karima Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    2.107
    Zustimmungen:
    0

    ??????

    Passt irgendwie nicht zusammen...
     
  10. Karima

    Karima Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    2.107
    Zustimmungen:
    0
    Waren das Ärzte, oder Zahnärzte? Das ist doch der Punkt!!!


    Sab auch?
     
  11. #10 Melanie7, 07.10.2011
    Melanie7

    Melanie7 Guest

    Bin in der Tierklinik Döring in Kassel...die haben mir bei meinen 4 Meeris immer gut geholfen.....
     
  12. #11 Melanie7, 07.10.2011
    Melanie7

    Melanie7 Guest

    Schwierige Frage.....TA oder Zahnspezialist.......
    Die Klinik ist bekannt für ihre gute Arbeit,....

    Ich denke die kennen sich auch mit Zähnen aus.....
     
  13. #12 Melanie7, 07.10.2011
    Melanie7

    Melanie7 Guest

    Sab auch, CC, Rodicare, ...wir haben alles durch
     
  14. Karima

    Karima Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    2.107
    Zustimmungen:
    0
    Aber es sind keine Zahnspezialisten, ob sie nun anders gut helfen oder nicht!

    Wenn Du die storys aus Dr. Schweigarts Wartezimmer kennen würdest, würdest Du vielleicht überlegen, ob Zähne nicht doch was anderes sind ... Ich geh mit meinen Zähnen auch nicht zum Hausarzt....
     
  15. #14 Melanie7, 07.10.2011
    Melanie7

    Melanie7 Guest

    Nenn mir einen Zahnspezialisten in Kassel oder Umgebung und ich fahre gleich morgen hin......
     
  16. Karima

    Karima Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    2.107
    Zustimmungen:
    0
    Wieviel Sab gibst Du denn am Tag?

    Wie gesagt, weder CC noch Rodicare allein sind nahrhaft genug, um Gewicht zu halten oder drauf zu füttern! Das weiß ich aus Erfahrung, funktioniert für 2 Tage, aber nicht in so einem Fall.
     
  17. #16 Melanie7, 07.10.2011
    Melanie7

    Melanie7 Guest

    Ich versuche ihr ja noch anders zu geben...aber sie weigert sich ja...

    Sab, 3 mal täglich .03 ml
     
  18. Karima

    Karima Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    2.107
    Zustimmungen:
    0
    Mal sehen, ob sich dazu jemand meldet. Die Leute bei Schweigart kommen teils von unglaublich weit her, weil ihnen bei ihrem normalen TA nicht geholfen werden konnte. Aber es gibt ja auch andere!
     
  19. #18 Melanie7, 07.10.2011
    Melanie7

    Melanie7 Guest

    Das wären fast 200 km eine Fahrt....ich kann nicht mehrmals die Woche so wiet fahren...ich muss auch arbeiten und die Zeit haben....und das Geld :(

    Ich habe schon viel in meinen Kleinen gesteckt und scheu da keine kosten...aber mehrmals die Woche 400 km fahren ist dann schon happig...mal abzusehen vom Fahrstress für das Meeri
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Manu911, 07.10.2011
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.528
    Zustimmungen:
    818
    Die Fahrt zu Schweigart ist wirklich weit, geb ich zu. Ich fahre auch immer hin, von mir aus sind es "nur" 80 km aber ich lass dennoch keinen Anderen mehr an meine Tiere ran außer zum Fäden ziehen oder für absolute Kleinigkeiten. Ansonsten hab ich schon so viel Pfusch erlebt, dass ich echt kein Risiko mehr eingehe.

    Es ist ja auch nicht gesagt, dass du mehrmals die Woche hin musst. 1 Mal hin, feststellen was Sache ist und wenn wirklich nix gesagt werden kann dann wird dir auch dort zum Einschläfern geraten. Wenn sie aber ne Hoffnung haben und ne Ursache rauskriegen dann kannst du mit dem guten Gewissen heimfahren, etwas fürs Tier getan zu haben. Durchaus möglich, dass sie dir dann auch einen TA in deiner Nähe nennen können den sie vielleicht von Seminaren her kennen und der dann weiter auf die Zähne achten könnte falls die die Ursache sind.

    Ich hab schon Münchner bei Schweigart angetroffen, es ist verblüffend wenn man sich die Autos rund um die Praxis anschaut was es da für Nummernschilder gibt. Da sieht man mal was die Leute für Touren auf sich nehmen. Aber es lohnt sich halt wirklich. Ich hatte schon totgeglaubte Tiere. Ich war bei 3 Tierärzten, 1 davon war ne Klinik und es hieß einschläfern, man könne da nix mehr machen, selbst Intensivtherapie würde scheitern. OK das war wirklich extrem und ich musste einige Zeit alle 2-3 Tage zu Schweigart hoch ABER das ist mittlerweile 2 Jahre her, dem Tier gehts blendend und ich hätte ihr 2 Jahre ihres Lebens einfach so geraubt.

    Ich drück euch die Daumen gleich wie die Entscheidung ausfällt und wünsche gute Besserung.
     
  22. #20 Melanie7, 07.10.2011
    Melanie7

    Melanie7 Guest

    Ich hab ihr nun mal ein paar kleine Petllets, weche mir der TA gab in den Mund gesteckt.

    Sie kaut (oder es schaut so aus)....

    Ich dachte es bleibt drin...aber nach 1-2 Minuten schiebt sie das Pellte angelutscht wieder raus.....
     
Thema:

Die kelien Maus geht nächste Woche ihren letzten Gang.....!?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden