Die Größe des Kleintierkäfigs

Diskutiere Die Größe des Kleintierkäfigs im Haltung und Verhalten (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo zusammen :-) als immer noch eifriger Mitleser in diesem Forum, ist mir natürlich nicht entgangen, dass hier jeder erstmal eins...

  1. #1 Mukketier, 10.03.2007
    Mukketier

    Mukketier Guest

    Hallo zusammen :-)

    als immer noch eifriger Mitleser in diesem Forum, ist mir natürlich nicht entgangen, dass hier jeder erstmal eins übergebraten bekommt, der seine zwei Meerschweinchen in einem "handelsüblichen" Käfig unter 1,20 m hält.
    Es fährt mir immer noch durch sämtliche Glieder, wenn ich miterlesen darf, wie köstlich sich einige (mehrere) darüber ereifern können, endlich wieder jemanden irgendwo aufgestöbert zu haben (der mit einem Überführungs-Foto seine Meeris im Web zur Abgabe anbot - oder sich in Nachbarschaft oder Bekanntenkreis so´n "ignorantes" ...... fand), den/das sie hier vorführen können. :bier:

    Ich möchte an dieser Stelle einmal zum Ausdruck bringen, dass ich nur zu gut verstehen kann, wie es zu solchen Situationen kommt, dass sich da einer, kurze Zeit nach der Anschaffung eines oder zweier Schweinchen, (wenn er Glück hat bleibt´s bei zweien) im Käfig-Engpass befindet.

    An euch würde ich gerne die Frage richten, was ihr denn sonst noch so tut, damit Meerihaltung auf beengtem Raum vermieden wird (außer euch unerfahrenen Tierhaltern gegenüber aufzumanderln). Habt ihr euch mal an die Industrie gewandt - oder ergeht ihr euch darin Verkäufer bei Ebay anzumailen, dass sie den Wiederverkauf ihres Käfigs entsprechend eurer Maßstäbe auszeichnen sollen?

    Ich habe sehr lange recherchiert, es ist mir bisher nicht gelungen auch nur einen 140 Käfig aufzutreiben mit Chromgittern (Plastikbeschichtung halte ich für Nager grundsätzlich für ungeeignet). Warum gibt es keine 160 Käfige? - Jedenfalls habe ich keinen finden können.
    Gibt es überhaupt gesetzliche Bestimmungen auf wieviel Raum pro Meerschweinchen zur Verfügung stehen sollte?

    Die Härte schlechthin fand ich eine HP (Notschwein-Vermittlung etc.); langer Bericht wie wichtig viel Platz für Meeris ist, wie trostlos ein Leben im Käfig ...... bla, bla - bei gleichzeitigem Angebot: Einen Käfig 1,00 x 0,50 m könne sie kostengünstig bei mir erwerben :sick: :schreien:

    LG
    Mukketier
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. amm

    amm Böckchenfan

    Dabei seit:
    26.10.2006
    Beiträge:
    1.642
    Zustimmungen:
    11
    Nu mal nicht gleich so hart... Wir wollen hier niemanden fertig machen, sondern nur Aufklären. Da das Ganze schriftlich geschieht, kommt es manchmal zu Meinungswidrigkeiten, da der eine es in Gedanken so betont, der andere beim Lesen es aber anders interpretiert. Ich glaube nicht, dass hier absichtlich jemand irgendwen fertig machen will.

    Es gilt die Regel 0,5 qm pro Tier, je mehr umso besser, ist ja klar. Bei mehreren verläuft sich das auch ein wenig. Es fangen garantiert viele mit diesen Gitterkäfigen an. Ist ja auch nichts verwerfliches dran. Ich habe auch 2 Käfige zusammengeschoben, bis dann im Sommer der EB folgt. EB deswegen, weil ich es schöner finde und flexibler gestalten kann.

    1 m Käfige werden oftmals als Übergangslösung, Notlösung bei Pflegestationen, Notstationen verwendet, wenn mal ein Tier isoliert werden muss, sei es auf Grund von Krankheit oder sonst was. Das ist in dem Sinne kein Widerspruch, da es ja eh immer nur für kurze Zeit ist. Ich denke, das sollte zu handhaben sein. Wenn jemand seine Tiere in einem 1,20 er hält und dabei viel Auslauf gewährleistet ist es doch auch in Ordnung. Es geht nur darum, dass die Schweinchen hier und da mal richtig flitzen können und sich auch mal aus dem Weg gehen können.

    Und ja, es gibt größere Käfige zu kaufen. Ich habe einen 1,60 er. Die stehen meist nicht nur so rum in den Läden, aber man kann sie bestellen. Habe ich auch gemacht. Wir kämpfen hier auch nicht gegen die Besitzer oder tun nichts, sondern einige sind sogar so pfiffig, dass sie auch die großen Firmen mal anschreiben. Was nicht unbedingt was bewirkt, aber man versucht es.

    Ich hoffe, Du wirst trotzdem noch Deinen Spaß hier haben und uns mit Deinen Erfahrungen und Tipps zur Seite stehen. Es gibt garantiert mal Meinungsverschiedenheiten (vor allem beim Thema Futter) aber es ist auch sehr informativ hier. Man muss ja nicht alles persönlich nehmen, und wenn etwas fraglich ist noch mal nachfragen oder sich aus den für einen selbst ergebenen kniffligen Fällen einfach raus halten.
    Ich würde mich jedenfall freuen, wenn Du Dein Meeri Wissen hier mit einbringst.
     
  4. #3 Mukketier, 11.03.2007
    Mukketier

    Mukketier Guest

    Hallo amm :-)

    herzlichen Dank für deine Antwort - wobei du ja nun gar nicht zu dem "Überfällern" gehörst, die offenbar lauernd in irgendwelchen Kleinanzeigenforen rumlungern um bei der Entdeckung eines zu klein geratenen Käfigs zu versuchen die Weltöffentlichkeit einzuweihen.

    Schon klar!
    Wobei das zuweilen für meinen Geschmack sehr dogmatische Züge hat und es den Anschein erweckt, als würde jeder, der hier mal klein angefangen hat (und sich entsprechend auch die Litanei anhören musste) sich berufen fühlen, dem nächsten Neuen ......
    Nö, ich habe keins auf die Glocke bekommen :ohnmacht: ;) . Allerdings les ich auch erst mal ein bisschen, bevor ich was sag und habe so, wohlweißlich verschwiegen, dass ich zwei Meeris in einem 100 x 50 cm Käfig hielt (wobei das das größte Gehege war, was in dem Zooladen zu bekommen war). Das macht gerade mal 0,25 m2 – bin ich jetzt ein Tierquäler? Ich habe häufiger versucht mir vorzustellen, ob es wohl passieren könnte, dass ein Mensch vom Veterinäramt (oder wer auch immer dafür zuständig sein mag) hier aufkreuzt, den Käfig vermisst und die Tiere konfisziert, weil ich mich als Meerschweinhalter zu verantwortungslos zeige.
    Allerdings frage ich mich dann schon, warum man das Übel nicht an der Wurzel zu packen sucht? Ich gehe/ging, wie viele andere Ahnungslose auch, in eine Tierhandlung, trage mein Anliegen vor und setze auf kompetente und geltendem Recht entsprechende Beratung.

    Warum wird sich hier so sehr und gern über die ereifert, die im Grunde mehr oder minder Opfer schlechter Beratung und Verkaufsregelungen wurden? Warum Leuts, wenn ihr so engagiert seid und gern etwas für das Wohl des deutschen Meerschweins tun wollt, geht ihr es dann nicht von daher an, wo in erster Linie etwas zu tun wäre?
    Könnte es damit zusammenhängen, dass hier einfach jeder gern sein eigenes subjektives Wertesystem zum Recht erklären möchte? In der Art, "Wenn ich Häuschen für Meerschweine artgerecht finde, dann gehört das so – basta."?

    Während dem Laien aufs schwärzeste angekreidet wird, wenn der sein Schwein auch mal schwängern lassen will (oder es mangels Aufklärung so kommt) – und sei´s, damit die Kinder was zum Gucken haben, tummeln sich hier die Hobbyzüchter, die gern ihre Kreuzungen an den Endhalter gebracht hätten. Alles in Ordnung, solange nur jedes Schwein seinen halben Quadratmeter (und sei es in der Höhe) hat?

    Letzteres könnte auch missverstanden werden – nämlich dem Tier gleich gänzlich die Freiheit zu geben. Aber mal Scherz beiseite, was ist das mit den 0,50 m2 für eine Größe? Wenn ein Schwein soviel Platz im Käfig hat, dann bedarf es keines Auslaufes mehr? Kann ich mir allerdings auch nicht so recht vorstellen; 1 m x1 m für zwei Schweins bedeutet ja nun nicht unbedingt Rennmöglichkeit.

    Klar, ich finde einen EB auch schöner und bin in der privilegiert Lage den Schweinchen Platz bieten zu können. Aber es lebt nicht jeder im Haus mit eigenem Garten oder in ´ner 150 m2 Eigentumswohnung. Es gibt in unserer Gesellschaft durchaus Menschen, die mit weit weniger auskommen müssen ...... Aber wer nicht wenigstens einen Schrank rausschmeißen kann, um statt dessen ein Meerschweingehege zu stellen, der sollte, nach Meinung einiger hier ja eh am besten seine Tiere abgeben.

    Ich denke, wer einmal erlebt hat, wie super es sein kann, eine kleine Meerschweingesellschaft auf größerem Freiraum zu beobachten, der wird nie wieder ein Einzelschweinchen im 70 x 50 Käfig halten können – doch manchen wird dieses Erfahrung wohl leider nie zuteil werden. Da erschiene es mir angebrachter Halter und Schweins so weit wie möglich zu unterstützen aus den gegebenen Bedingungen das beste herauszuholen, als von oben herab drauf zu dreschen. Ist ja nicht nur, dass hier Erwachsene angegangen werden, sondern auch Jugendliche und Kinder, nach dem Motto: "Wenn du nicht bereit bist, den Krieg mit deinen Eltern zu riskieren, dir auf der Stelle das größere Zimmer zu überlassen oder stehenden Fußes zum Tierarzt zu fahren, dann bist du es gar nicht wert ein Tier zu haben".

    So klang es für mich nicht.

    Könntest du mir einen Link zeigen, wo ich einen auch nur 140 er Käfig bestellen kann mit Chromgitter? Ich habe nicht mal beim Züchterbedarf so was gefunden. Brauch jetzt eh keinen mehr und hätte es auch zuvor primär auf die Unterschale abgesehen gehabt, weil ich Gitter nicht so prickeln finde (mich in Meerschweinperspektive versetzend); aber dann hätte man das Oberteil vielleicht wenigstens als Auslauf für draußen verwenden können. Und es ist etwas, was ich eben generell nicht verstehe. Erstens, warum die Gitter von Nagerkäfigen bunt und beschichtet sein müssen und zweitens, warum, wenn Gitterkäfige für Schweinis eh nicht opti sind, alles Zubehör von der Anbringungsmöglichkeit her auf Gitter ausgerichtet ist.

    Auf jeden Fall ;). Es gibt ja auch sehr erfreuliche Momente im Forum und vor allem hätte ich ohne euch alle niemals so rasch so viele Informationen zum Thema Meerschwein erhalten. Dafür möchte ich euch von Herzen danken. Ein paar ganz dringenden Fragen hätte ich immer noch – werde sie demnächst in die Form bringen, falls nicht zufällig zuvor einer mit einer Frage kommt, wo die Antwort gleich für mich mit passt. Und irgendwann kann ich dann vielleicht auch mal Erfahrungen weitergeben (hoffentlich immer noch aus ´ner bodenständigen Haltung heraus :-) ).

    LG
    Mukketier
     
  5. Stuard

    Stuard Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    29.08.2003
    Beiträge:
    2.398
    Zustimmungen:
    177
    Wenn man den Tieren nicht die nötige Fläche bieten kann, sollte man sich auch keine anschaffen. ISt eigentlich ganz einfach.

    Ich wohne noch Zuhause (wir haben kein Haus, keine 150m² Wohnung usw usw) und trotzdem haben meine 11 MS 6 m² zur Verfügung. Wenn ich keinen Platz gehabt hätte, wären jetzt auch keine 11 hier. Die Tiere dürfen nicht darunter leides weil Menschen meinen sie müssten sich welche anschaffen und dann nichtmal die kleinsten Bedürfnisse befriedigen können. Ich finde du greifst hier irgendwie genauso an wie du es manchen hier Vorwirfst
     
  6. Gromit

    Gromit Guest

    Schöner Beitrag Mukketier!
    Ich denke du hast in gewisser Weise recht, viele sehen oft scheinbar nur schwarz weiß. Aber man muss auch immer bedenken, dass viele von den Leuten in Notstationen oder sonst irgendwie in der Meerschweinhilfe tätig sind. Die haben dann schon viel Schlimme Sachen gesehen. Ich denke keiner wird dich verurteilen, wenn du zwei Wutzen in einem 1,40m Käfig hälst. Aber oft ist es so, dass dann noch mehr dazu kommen, weil sie ja so niedlich sind und schon wirds eng. Ist doch gut, wenn Leuten gesagt wird- so ist ca. der Richtwert, versucht euch dran zu halten.
    Was jeder dann zu Hause wirklich macht, kann keiner nachprüfen.
    Deswegen muss man aber hier noch nicht die kleinen Käfige als artgerecht anpreisen.
    Sieh es mal so- in meiner Berufsausbildung hab ich im Bereich Ausbildung (hier wurde nichts wirtschaftliches erarbeitet) die extremsten Sicherheitsvorschriften und pingeligsten Regeln gelernt und einhalten müssen. Das hat mich tierisch genervt, weil ich ja wusste, dass draussen im Betrieb nicht so ein strenges Einhalten gefordert war.
    Allerdings ist es für mich jetzt richtig einfach und low sicher zu arbeiten, wenn ich nicht 500%ig stärker das gelernt hätte, empfände ich es jetzt als absolut lästig und würde vielleicht öfters mal in der grauzone versehentlich arbeiten.
     
  7. #6 schnegge, 11.03.2007
    schnegge

    schnegge Guest

    Du kannst dir einen 140er Käfig bei www.Zooplus.de kaufen (es gibt dort noch einen 150er)

    Ich habe mir meinen Käfig bei Fressnapf gekauft (zum selben Preis), da er bei Zooplus ausverkauft war und ich hatte eigentlich noch so einen schönen Gutschein *grrrrrrrrrrrr*.

    LG Claudia
     
  8. #7 Britta27, 11.03.2007
    Britta27

    Britta27 Guest

    Also ich habe zur Zeit noch einen 1,40m Käfig der mit einem 1,00m Käfig verbunden wurde mit einer Röhre. Und täglich mehrere Stunden Auslauf in meinem zimmer. Ein Eigenbau ist geplant für meine beiden.

    Zu der Sache mit der Industrie und den kleinen Käfigen, und warum die keine größeren Käfige anbieten:

    Für mich eine ganz einfache Erklärung, die werden nicht gewünscht. Passt auch ganz schlecht in ein Kinderzimmer so ein 2 Meter Käfig.
    Ist nun einmal leider so. Solange die Industrie daran verdient werden sie einen Teupel tun um etwas zu ändern, ist das gleiche mit den Joghurtdrops und den Nagerstangen usw. usw.

    Die Nachfrage für die Sachen ist da.

    Liebe Grüße
    Britta
     
  9. #8 Mukketier, 11.03.2007
    Mukketier

    Mukketier Guest

    Hallo Schnegge :-)

    danke für den Hinweis. Ich habe mir jetzt allerdings schon selbst etwas zusammengezimmert. So schwer ist das ja tatsächlich nicht, wenn man nicht gerade 2 linke Hände mit 10 Daumen dran hat.
    Aber auch dafür, für so einen EB, braucht man Infos und die hätte ich ohne euch, ohne dieses Forum hier nicht gehabt. Folglich wäre ich kaum auf die Idee gekommen, dass aus einem Bettkasten leicht ein Meerschweingehege werden könnte.
    Ich hätte Bedenken gehabt, dass Nager das Holz anknabbern und evtl. an einem Span ersticken. Ich hätte Bedenken gahabt PVC in eine Holzkiste zu packen und Meeris drauf piseln zu lassen, weil ich der Meinung war, dass allein PVC schon gast und das mit Meerschweinpipiammoniak vielleicht keine so gesundheitszuträgliche Mischung gibt ....... Und eine schimmelfeuchte Holzkiste ohne was drin ist sicher auch nicht das Wahre.
    Ich habe nicht gewusst, dass Meerschweinchen nicht den Drang haben über Begrenzungen zu steigen und eigentlich wenig nötig ist, um ihnen einen Bereich einzugrenzen.
    So wie ein handelsüblicher Meerschweinkäfig aussieht, musste ich annehmen, dass Meerschweinchen wilde Springer sind, die einem gleich auskommen, wenn man nicht den Deckel auf der Kiste zuhält.

    Zu den, von der Bodenfläche her großen Käfigen bei Zooplus:

    Es gibt in den Großausgaben nicht einen, der ein reines Metallgitter hat, die Oberteile sind alle Plastik beschichtet.

    Bei den ersten beiden Modellen beträgt die Höhe gerade mal 48 cm. Da kann man ein wenig Raumgestaltung mit Etagen und so schon mal gleich vergessen. Und wenn man, wie in meinem GU Meerschweinchen Buch empfohlen eine 10 cm Schicht einstreuen würde, hätten die Schweins knappe 40 cm Kopffreiheit - da würden meine beim Hupfen immer gegen die Gitterdecke dotzen :dage: - wenn man dann noch bedenkt, dass diese Käfige auch für Langohren angeboten werden *kopfschüttel*.

    LG
    Mukketier
     
  10. amm

    amm Böckchenfan

    Dabei seit:
    26.10.2006
    Beiträge:
    1.642
    Zustimmungen:
    11
    Hallo Mukketier!

    Du hast Dir jetzt aber nicht die Mühe gemacht und all meine Beiträge gelesen, oder? In Hinblick auf:
    Sorry, einen Link habe ich dafür nicht, ich habe damals in unserem Zooladen nachgefragt, und die haben mir dann ihren Katalog gezeigt. Die sagten mir auch, dass die Nachfrage nach so großen Käfigen nicht so ist, aber auf Nachfrage bestellt werden können. Hab ich gemacht. Ist auch komplett aus Chrom das Oberteil und hat sowohl oben als auch vorne Türen, was mir wichtig ist.

    Ich denke, wenn Menschen nur das zu Gesicht bekommen, was in den Läden steht, dann denken sie, dass das so seine Richtigkeit hat. Wie viele kaufen sich erstmal ein Tier und holen später erst die Infos ein? Da gibt es genügend. Ich muss gestehen, ich gehöre auch dazu. Ich hatte damals Meeris bekommen, ohne großartig was darüber zu wissen. Ich habe mir Bücher gekauft, die ich heute noch nicht mal weiter empfehlen würde. Aber die Aufklärung steigt. Die Umstände werden besser. Ich sehe über die Jahre, dass es besser wird. Ich komme nur selten um einen Zooladen umhin. gehe häufig nur mal gucken. Wenn ich zurück denke: Vor ein paar Jahren saßen noch sehr häufig Mädels und Jungs zusammen. Heutzutage, zumindest in meiner Nähe und wo ich gucken fahre, hat sich das gebessert und sie sitzen getrennt. Genauso mit den Holzsachen. Die sind auch immer mehr gefragt, weil sie mittlerweile im Laden rumstehen und die Aufklärung voranschreitet. Ich denke, dass wird sich auch noch bessern mit den Käfigen. Es gibt ja auch schon einige ausgefallene Internetshops, die Holzbauten (wenn auch zu Wucherpreisen) anbieten, die größer und variabler sind.

    Ich denke, es ist noch jede Menge Aufklärung und Verbreitung nötig, aber es fängt an. Es geht weiter. Ich bin auch nicht perfekt. Ich lerne auch heute noch dazu. Jede Menge sogar. Jeder macht Fehler und jeder fängt mal an. Und wie soll man es besser wissen, wenn man es Jahre lang so vorgelebt bekommt...?
     
  11. #10 Tanja1406, 11.03.2007
    Tanja1406

    Tanja1406 Guest

    Ich finde es auch nicht gut, wenn Meeries in einem Käfig UNTER 120cm gehalten werden.
    Ich finde selbst 120 für ausgewachsene Schweinchen zu klein....

    Als ich meine beiden bekommen habe, da habe ich auch erst einen 120cm Käfig gehabt.
    Als sie grösser wurden war mir allerdings klar, ich brauche einen grösseren.

    Und da ich handwerklich nicht begabt bin habe ich einen 150cm Käfig gekauft.
    Und zwar genau wie Du ihn beschrieben hast. Ohne Plastikgitter.
    www.otto.de
    Habe diesen allerdings auch schon bei Zoo Welke gefunden.
    Klar, nicht ganz billig... mit dem Unterstellwagen bin ich auf 180 Euro gekommen und viele sehen das vielleicht nicht ein für einen Käfig, da man die 120 Käfige bei Ebay und CO ja schon unter 50 Euro bekommt.

    Aber wenn man sich ein Tier anschafft, dann sollte man bedenken, dass diese Geld kosten und ich finde man sollte keine Mühen und Kosten scheren dem Tier ein tolles Leben zu bescheren.
    Auch bei Meerschweinchen sollte man das bedenken.

    Ach ja, mein Käfig hat folgende Maßen: B148/T74/H68

    Bei uns in der Gegend gibt es ein riesen Zoogeschäft.. ZOO ZAJAC in Duisburg.
    Bei den Meeries steht, dass dies Rasseschweine sind und bis zu 30 cm gröss würden.... 2 Stück sollen mind. auf 100cm gehalten werden.
    Da habe ich auch schon nen Anfall bekommen.... habe direkt bei einer Verkäuferin die gerade in der Nähe war gefragt ob das nicht etwas zu wenig sei.
    Da die dort sowieso unfreundlich sind habe ich nur ein "nein" zu hören bekommen.

    Viele sagen immer, wenn die Tiere viel Auslauf haben geht auch ein kleinerer Käfig, aber es geht doch nicht nur um den Auslauf, die Tiere verbringen die meiste Zeit im Käfig und sie wollen sich doch auch verstecken und etwas Abwechslung haben und sich auch mal aus dem Weg gehen.

    Bin fleissig auf der Suche nach einem schönen großen EB für meine beiden, solange versuche ich es ihnen in dem aktuellen Käfig schön zu machen. Und wie ich es beurteilen kann, fühlen sie sich pudelwohl.

    [​IMG]

    Wenn ich die ganzen EBs von Euch allen sehe, kriege ich immer nen richtig schlechtes Gewissen meinen beiden gegenüber.... aber in diesem Jahr werden sie es auch so schön bekommen wie viele hier. :)
     
  12. #11 Cassidra, 12.03.2007
    Cassidra

    Cassidra Guest


    Hehe, ja. Ich finde es manchmal auch sehr befremdlich, mit welch selbstverständlichkeit den Menschen hier häufig nur das allerschlechteste
    unterstellt wird. Wobei ich auch finde, daß es Forenintern noch durchaus im
    Rahmen bleibt, nur bei diesen externen "Verschenkeanzeigen", da finde ich
    es teilweise schon sehr extrem.
    Da kommt es auch bei mir häufig so an, als würde jedem der ein Tier verschenkt,
    gleich unterstellt, er könne es auch gleich selber an eine Schlange verfüttern.
    Die, die zwei Tiere in einem handelsüblichen 100er Käfig halten, haben ganz
    selbstverständlich Ihre Tiere nicht gern und wenn sie dann noch Tiere in einem
    100er Stall halten UND verschenken, dann sind das sowieso ganz, ganz
    schreckliche Menschen, vor denen man die Tiere besser möglichst schnell retten
    sollte...

    Wenn vor einem Jahr der ein oder andere aus diesem Forum hier zu Besuch
    gewesen wäre, dann wäre dieser Besuch mit ziemlicher Gewissheit auch
    irgendwo unter "Tiere in Not... dringender Rettungsversuch erforderlich.. etc."
    hier im Forum gelandet und ja, wenn es aus irgendwelchen Gründen für mich
    erforderlich gewesen wäre, die Tiere weggeben zu müssen, dann hätte ich sie
    wohl auch verschenkt.
    Aber nicht etwa, weil ich ein ganz, ganz schrecklicher Mensch bin, dem seine
    Tiere und was mit ihnen passiert, vollkommen gleichgültig war.
    Sondern einfach nur schlicht, weil ich es nicht besser wusste.

    Und die Einsicht zu einem grösseren Stall, womöglich einem EB etc. wäre ganz
    gewiss auch nicht gekommen, wenn sich irgendwer hier hingestellt hätte, und
    mir "gedroht" hätte, entweder sie bekommen einen grösseren Stall, oder ich
    nehm die "armen" Tiere gleich mit...

    Ich hatte "Glück" und bin zufällig über das Forum hier gestolpert.. hab die
    tollen Eigenbauten gesehen, die ganzen Tips zu Haltung/Verhalten und
    Fütterung, das Engagement mit welchem sich hier für Nottiere eingesetzt wird..
    da kamen die Erkenntnis und die Einsicht ganz von selbst.

    Wenn ich heute irgendwo ein Schweinchen sehen würde, bei Bekannten,
    Freunden, etc, womöglich in Einzelhaltung und viel zu kleinem Stall, dann wäre
    meine erste Aktion, den Leuten zu empfehlen, doch mal hier im Forum
    vorbeizuschauen und einfach mal ein bischen hier zu "stöbern".
    Ich halte das für 100% effektiver, als mich hinzustellen, Ihnen zu unterstellen,
    sie würden ihr Tier quälen und es wäre wohl besser, ich würde es mal gleich
    mit nehmen, damit es auch mal ein schönes zu Hause kennenlernt.
     
  13. Lena

    Lena Guest

    Cassidra, du bringst es auf den Punkt :top:
    Ich habe einen zu kleinen Käfig, was ich erst durch dieses Forum erfahren hab!
    Jetzt bin ich schon eifrig dabei, nach was neuem zu gucken!
    Außerdem ist es ja vielleicht auch so, dass man das nur anfgangs so hat, weil man es eben nicht besser wusste, und manche denken, dass man es nicht ändern wird und es kommt gleich der Drang, das Tier zu retten ;)
    Lange Rede, kurzer Sinn - ich denke genau wie Cassidra und bei mir ist es auch wie bei ihr am Anfang!
    LG lena (:
     
  14. #13 Heidi*, 12.03.2007
    Zuletzt bearbeitet: 12.03.2007
    Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.635
    Zustimmungen:
    369
    120er sind für 2MS durchaus akzeptabel :-)

    Es lassen sich da auch noch kleine Etagen durchaus einbauen ;)

    ...oder eben noch einen anbauen...
     
  15. AndiHH

    AndiHH Guest

    oi, da es schon so viele sooooooooooooooooooooo lange Beiträge gab faß ich mich mal kurz mit 1- 2Gedanken die mir spontan kamen:

    Dafür brauch es kein Gesetz sondern lediglich ein bischen Gehirn und Gefühl um zu raffen daß ein 100er Käfig gar nicht geht. In Österreich soll es wohl tätsächlich die gesetzliche Mindestgröße sein- tja- Politik halt. Ohne die starke Industrie und die Lobby-lose Gattung der Meerschweinchen hätten sie vielleicht Nägel mit Köpfen gemacht und 120er Käfige als Mindestmaß gesetzlich verankert.

    Und..... ja! ich hab schon Hersteller angeschrieben, sowie Händler ( nicht ebay ) oder den Tierschutz auf unmögliche Angebote aufmerksam gemacht. Bringt zwar i.d.R. nichts aber ich werde es auch weiterhin tun wenn mir was auffällt. Wenns nur einmal effektiv ist lohnt sich das ja auch schon.

    Im übrigen möchte ich hier mal die Kette Zoo&Co loben. Ich hab es hier in 2 Hamburger Filialen schon erlebt daß die Verkäufer sich geweigert haben nen 100er Käfig für 2 Schweinchen rauszurücken bzw. 2 Schweinchen die in einen 100er Käfig sollten. In dem einen Fall ging der Verkäufer sogar recht beachtlich im Preis für den 120er runter und wer weiß.......vielleicht stecken da auch Kunden dahinter die es mit ein bischen Hoffnung versucht haben Händler aufzuklären:)
     
  16. #15 Slye1910, 12.03.2007
    Slye1910

    Slye1910 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    14.08.2006
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    30
    Wo es hier grad so schön um Kommentare zu Käfiggrößen geht...

    Ich fand es ja auch lustig, dass mir gesagt wurde, dass ich keinen geeigneten Käfig zur Urlaubsunterbringung meiner 4 Schweine im Handel finden würde. Ich denke mittlerweile schon, dass ein Dppel-120er für 2 Wochen reichen sollte... Und ich kann meiner Schwiegermama ja schlecht (für 2 mal im Jahr 2 Wochen oder so) einen 2 qm-Eigenbau in die (doch recht kleine) Wohnung stellen :ohnmacht:

    Haben mir ja auch mehrere Leute hier im Forum bestätigt, dass der Käfig zur Urlaubsunterbringung reicht. Also ich denke auch, dass man es da übertreiben kann...

    Natürlich ist größer immer schöner und ich würde um nichts in der Welt meinen Eigenbau hergeben, aber ich denke man kann es auch anders lösen...
     
  17. #16 SusanneC, 12.03.2007
    SusanneC

    SusanneC Guest

    Hallo!

    Also mal ganz klar: es kommt imemr drauf an.

    Wenn ein Knd zwei Meerschweinche hat, undd as Kind eiens der lieben Sorte ist, das jeden tag nach den Schule die tiere raus lässt, alles gefährliche aus dem zimmer verbannt hat, Kabel in Kanäle verlegt sind etc. dann finde ich auch einen 100er Käfig durchaus brauchbar. Wie gesagt, mit täglich mehrstündigem freilauf. vor allem Böcke werden ja irgendwann auch recht faul, und für so ein Bpckpärchen das in die JAhre kommt reicht Freilauf über ein paar Stunden schon auch.

    istes jetzt ein Schweinepärchen bei jemandem der etwas älter ist und es nur schafft die Tiere eine stunde am Tag laufen zu lassen, dan solte es schon ein 120er sein. Die Dinger sid trotz allem nicht eben klein, die Schweine kommen zurchtecht, vor allem mit eienr gut durchdachten Einrichtung - etwa Doppelstockhäusern, Etagen etc. und wenig was platz kostet we Wassernäpfe und Fressnäpfe.

    Hat man dagenen öfter keien ZEit die tiere laufen zu assen muss mehr Platz sein, etwa indem man zwei 100er Käfige verbindet - ideal der Länge, also 2MEter x50cm. Das ist eine tolle rennstrecke.

    Und jetzt kommenwir mal zu Liebhabern und größeren Gruppen: Ab einer gewissen Anzahl Tiere tritt die reine größe in den Hintergrund. Natürlich sind zwei 120er als Doppelstock nicht so toll - stellt man sie jetzt aber voreinander oder Nebeneinder mit Rampen über die Wannen drüber wird es schon besser, und 3-4 tiere kommen schon klar. Keine Bockgruppen, aber gemischte gruppen oder Weibchen sind durchaus ok. Dazu vielleicht noch durchdachte Einrichtung, und en enig Freilauf.

    Wer jetzt endgültig selber baut hat natürlich andere möglichkeiten. Aber da wird Platz endgültig zum Randthma. Wer hier mehr als 8 Schweine hat wird merken: etagenw erden wenig genutzt, oft hängen alle zusammen in eienr Ecke rum, Flächen werden zwar fürs renneng enutzt, aber bewohnt werden nur bestimmte BEreiche. Da braucht man echt kene 0,5qm pro Schwein mehr, da reichen langsam 0,4. Weil mehr oft nciht genutzt wird.

    Bei richtig großen gruppen ab 12 tieren reichen sogar 0,3 qm pro Tier - es wird einfach so viel Raum sonst fast nie betreten, es gibt zahlreiche bereiche selbst in Bodengehegen, die man nicht mal alle zwei Wochen misten muss, dagegen andere die schon nach zwei Tagen durch gepieset sind. schweine haben eben ihre Lieblingsorte, manche ziehen sich gaz zurck, adere laufen auch mal mehr. von meiner Webergruppe sind öfter 8-11 tiere gleichzeitig auf 100x60cm - das ist ihr Ruheraum, ind en sie sich zum dösen zurück ziehen. Ehrlichgesagt staperln sie sichda dann ganz schön, aber es scheint ihnen zug efallen - natürlich sind 20 Minuten päter schon wieder etliche im Rest des Geheges, aber mal zu Pausen zieht man sich gerne zurück. Andere Ecken werden dagegen so gut wie gar nciht genutzt - sie sind einfach unbeliebt. Ist eben so.

    Also: Platz ist relativ.

    Susi
     
  18. #17 Cassidra, 12.03.2007
    Cassidra

    Cassidra Guest

    Ich weiss zwar nicht genau, ob das nun hier reingehört, aber die Frage kam
    mir gestern in diesem Zusammenhang.. somit stelle ich die auch mal hier rein:

    Ich habe hier über Meerschwein-Haltung ungefähr 3 Bücher.
    In jedem dieser Bücher steht sinngemäß über die Käfiggrößen es gäbe
    handelsübliche Ställe in verschiedenen Größen, grundsätzlich gilt natürlich je
    grösser desto besser und um den optimalen Käfig zu finden, solle man sich doch
    gerne mal in einer "guten" Zoohandlung beraten lassen.

    Ebenso steht unter dem Punkt Anschaffung von Meerschweinen, daß man sich die
    Tiere am besten im Tierheim, im "guten" Zoogeschäft, oder direkt beim Züchter
    anschaut und aussucht.
    Warum steht eigentlich in keinem dieser Bücher auch nur ein einziger Hinweis
    auf Meeri-Notstationen - oder habe ich einfach nur die falschen Bücher?
     
  19. #18 Mukketier, 12.03.2007
    Mukketier

    Mukketier Guest

    Hallo Tanja :-)

    dein Käfig gefällt mir sehr gut! Für zuhause haben wir jetzt zwar was Selbstgebautes, aber für den Urlaub suche ich immer noch nach einer großzügigen Unterkunft. Ich frage mich halt, warum nicht in den Zoohandlungen eben solche Käfige herumstehen, wie du einen da hast. Das wäre meiner Meinung nach weit logischer. So wie es jetzt gehandhabt wird entsteht meiner Meinung nach für den angehenden Tierhalter der fälschliche Eindruck, dass entweder die Tiere immer soooo klein bleiben, wie sie beim Einkauf sind oder eben, dass sie auch als Ausgewachsene noch mit dem Platz auskommen, den ein handelsüblicher Käfig zu bieten hat.
    Natürlich sollte man für sein Tier aufkommen, wenn man sich eines anschafft - keine Frage - und dennoch frage ich mich, warum bekomme ich einen 1 m Käfig bereits für 25 €, während ich für einen 1,40m Käfig über 100 € ausgeben soll???
    Warum werden nicht die großen Käfige in Massenproduktion hergestellt und entsprechend günstiger, während es die Kleinen nur auf Sonderanforderung gibt?

    Ich wusste z.B., als ich ein Meeri aus der Zoohandlung holte nicht, wie groß die Kleinen werden. Und schließlich, so dachte ich mir zumindest, sind all diese Käfige doch ursprünglich auch für Häschen gedacht, die auf jeden Fall größer als ein Meeri werden. So meinte ich davon ausgehen zu dürfen, dass 2 Meeris mit einem 1 m Käfig lebenslänglich gut bedient wären. Keine Sorge, von dem Trip bin ich ja, dankt eurer Aufklärungen, längst runter. Was ich meine ist jedoch: Ich schätze mich nicht als übermäßig blöd ein und doch hab ich mich völlig fehlinformiert losschicken lassen. Ich kann also gut verstehen, wenn die Meerschweinhaltung so manchen überfordert, der sich das ursprünglich mal ganz einfach vorgestellt hatte.

    LG
    Mukketier
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Mukketier, 12.03.2007
    Mukketier

    Mukketier Guest

    Da reihe ich mich gern mit ein :top:

    LG
    Mukketier
     
  22. Klee

    Klee TA-Empfehlung KI: per PN

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    7.229
    Zustimmungen:
    1
    Hi,
    man muß den Eifer der hier ab und an durchkommt fast nie so extrem ernst nehmen ;)
    Bzgl. Käfiggröße: ich kann gut und gerne sagen, dass die Erfahrung gezeigt hat, dass Meeris auch ne 100m² Wohnung als Dauerauaslauf toll finden und den Platz wirklich nutzen, sogar nachts. Dennoch finde ich ist mir ein 80er Käfig lieber mit guter Haltung drum herum als ein 140Stall mit Null Erfahrung und allen Fehlern die man machen kann. Alles ist relativ und wenig Platz ist echt nicth schön aber es gibt noch schlimmere Dinge.
    Klee
     
Thema:

Die Größe des Kleintierkäfigs

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden