Dicke angeschwollene,entzündete Pfote!

Diskutiere Dicke angeschwollene,entzündete Pfote! im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo liebe Foris, Eine freundin von mir hat ein Meerschweinchen, dass seit jetzt ca 3 Wochen eine geschwollene und entzündete Pfote hat. Sie war...

  1. #1 Melusina, 27.06.2013
    Melusina

    Melusina Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    14.07.2011
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    100
    Hallo liebe Foris,

    Eine freundin von mir hat ein Meerschweinchen, dass seit jetzt ca 3 Wochen eine geschwollene und entzündete Pfote hat. Sie war damit sofort beim Tierarzt, dort kam etwas Eiter aus der Pfote. Zehen und Ballen sind entzündet.
    Das Schwein bekommt baytril , metacam und die Pfote wird mit zwei Salben geschmiert (welche das sind weiß sie nicht, die wurden ihr abgefüllt und unbeschriftet gegeben.auf die Wunde wo der Eiter raus kam wird noch Acridin Salbe geschmiert. Die Entzündung in den Zehen ist nun besser, aber noch nicht weg. der Ballen ist unverändert dick.

    Der Arzt sagte in so einem Fall würde man normalerweise amputieren, aber da das Schwein 6 Jahre alt ist und seit einer Zysten OP (Gebärmutter und Eierstock Entfernung) recht dünn ist, würde es das nicht mehr schaffen. Also steht mehr oder weniger im Raum, das Tier einzuschläfern, wenn es nicht noch besser wird in einiger Zeit.

    Jetzt meine Frage:

    Was kann man da noch machen? Gibt es bessere Behandlungsmethoden ? Scheint ja ein Ballenabzess zu sein oder kann es noch was anderes sein?
    Gibt es irgendeine Möglichkeit, das Tier noch zu retten?
    Es ist sonst Top fit, frisst, quiekt und bettelt wie immer !

    Danke für eure Ratschläge.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 meerschweinchen82, 27.06.2013
    meerschweinchen82

    meerschweinchen82 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    2.429
    Zustimmungen:
    95
    Bei einem meiner Schweinchen ist ein Ballenabszess mit Mirfulan-Salbe weggegangen. Es kann Zufall gewesen sein, aber ich würde es probieren. Ich habe die Pfote so oft wo möglich damit eingeschmiert.
     
  4. #3 Angelika, 27.06.2013
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.100
    Zustimmungen:
    2.940
    Bitte schau mal in der Suchfunktion nach Ballenabszess.
     
  5. #4 Melusina, 27.06.2013
    Melusina

    Melusina Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    14.07.2011
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    100
    Danke für die Tipps. Die Suchfunktion hat auch schon was gebracht. Falls dennoch jemand noch was beitragen möchte , falls Elans ein "Wundermittel" kennt ;-) .... Bin für alles dankbar!
     
  6. #5 Ca-rina, 28.06.2013
    Ca-rina

    Ca-rina Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    10
    Hi

    Wurde die Pfote geröngt?
    Ich hatte erst den Fall das sich durch die Entzündung der Knochen des Pfotengelenkes aufgelöst hat.
    Wir haben dann eine Amputation als letzte Möglichkeit versucht, leider hat meine Chenoa nicht überlebt, aber ich wollte ihr noch diese Chance geben.

    Wenn der Knochen ok ist hab ich gute Erfahrungen mit Kryotherapie gemacht. Das ist Kältetherapie.
    Zusätzlich wenn die Pfote heiß ist kalte Bäder in Betaisodona, danach eincremen.
    Salben hatte ich schon unzählige.
    Es kommt darauf an wie die Pfote aussieht.
    Wenn es eine offene Wunde gibt mit Ausfluss verwendet man etwas desinfizierendes das abtrocknet, wie Betaisodona Gel oder sogar Wundpuder wenn es sehr nässt.
    Wenn die Pfote sehr trocken und rissig ist eine Fette Salbe, Ringelblume zum Beispiel, immer im Wechsel mit AB Salbe.

    Ich würde auch mal ein anderes Antibiotikum probieren, nach 3 Wochen ohne Besserung ist Baytril ja scheinbar nicht das passende.

    Alles gute für das Schweinchen!

    LG Carina
     
  7. #6 gummibärchen, 28.06.2013
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Würde auch dringend zu Röntgen und AB-Wechsel raten.

    Zudem habe ich gute Erfahrungen mit Flammazine und Furacinsalbe (2%) als Salbenverband im täglichen Wechsel gemacht.
    Die Pfote polstere ich mit Askina Foam, oder etwas vergleichbarem, damit es schneller heilt.
     
  8. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. lizzy

    lizzy Guest

    Wir haTTEN EINEN Ballenabzess bei einer Sägenden Sau ,sie hat ein AB bekommen (kein Baytril) und es wurde täglich mindestens einmal in Kernseifenwasser gebadet die Wunde gesäubert und am anfang verbunden.Es wurde in die Wunde ein Gel eingebracht weiß leider nicht wie es heißt im Moment.Eine Kralle steht jetzt etwas weg aber sonst ist alles prima verheilt.lg lizzy
     
  10. Smoky

    Smoky Tierhomöopathin

    Dabei seit:
    23.08.2006
    Beiträge:
    2.320
    Zustimmungen:
    32
    hm, bei einer meiner mädels ist es gut homöopathisch verheilt :rolleyes:
     
Thema: Dicke angeschwollene,entzündete Pfote!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dicke vorderpfote Meerschweinchen

    ,
  2. meerschweinchen dicke pfote

    ,
  3. meerschweinchen pfote geschwollen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden