Der Schock meines Lebens...

Diskutiere Der Schock meines Lebens... im Haltung und Verhalten (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Mein kleines Schreischwein Samira hat mir vorgestern den Schock meines Lebens beschert... Mir wird jetzt immer noch schlecht, wenn ich daran...

  1. #1 Kaspimir, 13.04.2006
    Kaspimir

    Kaspimir Guest

    Mein kleines Schreischwein Samira hat mir vorgestern den Schock meines Lebens beschert... Mir wird jetzt immer noch schlecht, wenn ich daran denke...

    Meine 6 Wutzen leben in einem großen EB mit 4 Etagen. Die "bunten" Schweinchen unten, die "dunklen" Schweinchen oben. Am Dienstag habe ich den EB sauber gemacht und um die oberste Etage reinigen zu können, muss ich auf einen Stuhl steigen und den Sack rein legen. Die dunklen Wutzen kennen das mittlerweile, ab und zu kommen sie mal hoch um zu gucken was ich da so treibe. Dann höre ich kurz auf um sie nicht zu erschrecken. Alle 3 sind nämlich Panik-Schweinchen. Am DI war es nicht anders, schließlich müssen sie wissen, was in ihrem Heim so abgeht. Ich bin also gerade dabei, die Einstreu in die Tüte zu schippen (die Tüte lag auf der Seite der Etage, wo auch der Aufgang von unten ist), da fliegt ein schwarzes Knäuel über die Tüte an mir vorbei nach unten, knallt gegen die Kante meines Malm-Bettes und bleibt unter dem Stuhl auf dem ich stehe stehen. Ihr wisst sicher alle, was dieses schwarze Knäuel war... Samira... Ich kann euch gar nicht beschreiben, wie mir da zumute war...

    Ich bin dann ganz langsam vom Stuhl runter und griff langsam nach ihr. Da sie aber ein Panik-Schweinchen ist lief sie weg. Einen Meter weiter bekam ich sie aber. Sie stand total unter Schock und versuchte nicht wegzukommen, wie sie es sonst immer macht. Für die nächsten paar Stunden setzte ich sie in eine Box um zu gucken, ob es ihr auch wirklich gut geht und nichts gebrochen ist etc. Nach ein paar Minuten knabberte sie glücklicherweise schon wieder an einem Stück Gurke.

    Es ist ihr nichts passiert. Keinen Kratzer hat sie. Sie verhält sich wie immer. Ich kann mir irgendwie gar nicht vorstellen, dass so ein kleines Schweinchen diesen Sturz und den Aufknall am Bett unbeschadet überstanden hat.
    Ab sofort werde ich die Rampe hochklappen...

    An dem Tag habe ich auf dieser Etage die Hängematte aufgehängt. Und wer war als erstes drin? Samira.

    Wenn ich jetzt so genau daran denke fange ich wieder an zu zittern... Als ich auf dem Stuhl stand dachte ich, sie ist tot. Mein kleines Schrei-Schweinchen ist tot. Mein Freund nennt sie immer "kleines schwarzes Schwein", weil er sich die Namen nicht merken kann bzw. will. Als ich sie auf dem Arm hatte und sie heftig atmen hörte dachte ich: Bitte lass ihr nichts geschehen sein. Ich war fix und alle... Meine Mutter sagte mir abends, dass ich so schneeweiß im Gesicht war, dass sie dachte, ich würde gleich umkippen...

    Passt auf eure Wutzen auf und klappt die Rampen hoch...

    Ramona
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Laryma

    Laryma Guest

    Boah wie heftig habe voll gezuckt bei Deiner Beschreibung.
    Ich habe da auch so ein tollkühnes Schweinchen Poldi heißt er und immer wenn ich den EB aufmache kommt er angerast, letztens ist er angeschoßen hat meine Beine verfehlt und zack lag er auf dem Boden.
    Ist nur 45cm gefallen aber hallo er lag da gaaanz ruhig.
    Ich dachte Genikgebrochen oder sonst was. SCHOCK!
    Dann nah ich ihn auf den Arm und habe ihn geschmust dann hat er sich wieder bewegt. Eine Bekannte gerufen Tierarzthelferin und abgecheckt, nix zu sehen nix zu fühlen.
    Hui Glück gehabt, jetzt mache ich auf fange ihn ab und setze ihn als allerersten raus.
    Aber er ist auch als erster in der Hängematte und macht allen Blödsinn zuerst!
    Seine Tochter ist mittlerweile(17.01.2006 geb.) genausoschlimm!
    Liebe Grüße Larissa
     
  4. Bambi

    Bambi Guest

    Hallo Ramona

    Vorsichtshalber würde ich Samira vom TA untersuchen lassen.
    Wir haben jetzt ein sehr langes Wochenende und wer weiß was da noch kommt.

    Ich mein, so hart sind die Knochen ja auch nicht und bei einem Sturz auf die Bettkante :runzl:, na ja, ich weiß nicht.
    Muß ja nichts sein aber sicher ist sicher.

    Alles gute für Samira.
     
  5. #4 Kaspimir, 13.04.2006
    Kaspimir

    Kaspimir Guest

    @ Laryma
    Na, da hast du aber einen Racker. Bei den Kleinen muss man wirklich tierisch aufpassen *seufz*

    @ Bambi
    Ich habe auch schon dran gedacht, Samira doch vom TA untersuchen zu lassen. Eigentlich würde ich es ihr gerne ersparen weil sie so panisch ist, aber ich könnte es mir nicht verzeihen, wenn doch etwas ist...
    Deswegen werde ich heute mittag zum TA fahren.

    LG,
    Ramona
     
  6. Daggi

    Daggi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    26.05.2005
    Beiträge:
    3.414
    Zustimmungen:
    14
    Hallo!
    Ohweh......... :schreien:
    Aber offen gestanden : ich habe nicht recht kapiert ,wie sie da genau rausflog.
    Ich hoffe ,dass beim Ta nichts gefunden wird.
    Daumen drückt
    Daggi
     
  7. #6 Kaspimir, 13.04.2006
    Kaspimir

    Kaspimir Guest

    @ Daggi
    Sie ist voller Panik einfach losgerannt. Und zwar direkt über die Tüte in den "Abgrund". Die Tüte lag ja in der Etage. Und da ich da am Misten war, war die Klappe unten. Sie ist also voll ins Leere gerannt...
     
  8. #7 alariel, 13.04.2006
    alariel

    alariel Guest

    Na, frag' mich mal...

    Beim Bauen des EB stand der alte Käfig drauf, schlicht weil die Schweinchens ja irgendwo bleiben müssen während dem Bau, und da der Freilauf zur Reinigung anstand... nunja, sie kennen's ja.
    Also nehm' ich Ronja raus, eigentlich ist alles wie immer. Aber irgendwas (keine Ahnung was - ich hab' nix bemerkt) muss sie erschreckt haben. Sie also mit einem Satz runter von meinem Arm, auf die Grundplatte des EB. Waren so 20 cm. Ging ja noch, das ist eine Höhe, die sie gern hoch- und runterhopst. Sie merkt, ui - eine Wand! Und zischt wieder wie irre in meine Richtung los. Leider hab' ich keine Meerschweinreaktionen, sonst wär' sie net die 60cm runtergeplumpst. Hat sich kurz geschüttelt und ist dann mit durchdrehenden Beinchen (jaja, Parkett *g*) unter das TV-Rack geflitzt (da passt ein Schweinchen grad so drunter).

    Je nun, etwa 1/2h später kam sie dann an der Seite raus und liess sich einfach so hochnehmen, zwischenzeitliches locken mit Leibspeisen wurde schlicht ignoriert. Ich hab' sie dann mal abgetastet, ob die Beinchen noch alle da sind. Soweit nichts auffälliges. Und als sie dann mit großem Appetit ihre Zähne in die Paprika geschlagen hat war auch bei mir wieder alles gut :)

    Irgendwie hab' ich das Gefühl, seit dem Tag ist sie mutiger denn je... :D
     
  9. lausi

    lausi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    2.488
    Zustimmungen:
    59
    Meine Schwester hat den Vater unserer Böckchen neulich in den Auslauf getan, dabei ist er ihr von der Hand gefallen, können auch so 40-50 cm gewesen sein aber auf den Rücken gefallen. Ich habs nur mitgekriegt weil sie die Transportbox vom Keller geholt hat. Ich hab ihn dann nochmal kurz laufen sehen - die hintere Hälfte seines Körpers konnte er nicht mehr bewegen. Aber er kam mit den Vorderbeinen vorwärts. 3 Stunden Zittern, röntgen.... Es war Gott sei Dank nur ein Nerv geklemmt! Er musste 1-2 Tage in der Transportbox bleiben (weil er sich nicht bewegen durfte), dann war alles wieder gut.....
     
  10. #9 Bonny, 16.04.2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16.04.2006
    Bonny

    Bonny Guest

    mein früheres meerschweinchen (leider verstorben :runzl: )
    hat mich auch einmal total geschockt.
    die beiden haben draußen in einem außengehege gelebt.
    an dem tag komme ich also zu den Meersis und...eines meiner meerschwinchen ist weg. :eek:
    ich hab fast geheult vor angst um sie.
    hab sie zum glück dann in einer ecke im garten wiedergefunden.
    da hat sie mir echt einen herzinfarkt verpasst.
    :-)
    bonny
     
  11. #10 Kaspimir, 19.04.2006
    Kaspimir

    Kaspimir Guest

    Hier der aktuelle Gesundheitszustand meines Flugschweinchens, wenn auch total spät :/ Im Moment hab ich so den Stress *seufz*

    Ich war mit Samira ja noch bei unserer Tierärztin. Und die staunte nicht schlecht als ich ihr erzählt habe, dass Samira fliegen wollte... Bei der Höhe (1,55m) ist es ein Wunder, dass sie überlebt hat. Sie hat "nur" an der Wirbelsäule einen Bluterguss. Vom Aufknall auf die Bettkante. Möglicherweise auch eine Gehirnerschütterung. Da sie aber rumtollt wie immer gehe ich davon, dass ihr Köpfchen keinen Schaden genommen hat.

    Sie bekommt jetzt min. eine Woche Traumeel, damit das Hämathom sich besser auflösen kann. Normalerweise ist sie ganz scharf auf alles, was aus der Spritze kommt. Auch, wenn es nur Wasser ist. Das Traumeel schmeckt ihr aber ganz und gar nicht. Ihr hättet mal sehen sollen, wie sie ihr Mäulchen verzogen hat, als sie das Zeug das erste Mal schluckte :D Nun gut, jetzt spritz ich es ihr in die Gurke ;)

    Morgen muss ich ihre Wirbelsäule mal kontrollieren *seufz*

    LG,
    Ramona
     
  12. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. E v a

    E v a Guest

    Da hat die Süße ja nochmal Glück gehabt!
    Weiter gute Besserung :-)
     
  14. #12 Kaspimir, 21.04.2006
    Kaspimir

    Kaspimir Guest

    Allerdings. Samira scheint einen tatkräftigen Schutzengel zu haben...

    Vorhin habe ich ihre Wirbelsäule noch mal abgetastet, die eine Stelle tut ihr immer noch weh. Ich hoffe mal, dass das nach einer weitere Woche mit Traumeel weg ist.

    LG,
    Ramona
     
Thema:

Der Schock meines Lebens...

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden