der letzte Liebesbeweiß...

Diskutiere der letzte Liebesbeweiß... im Regenbogenwiese (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Vielleicht werd ich einst... Vielleicht werd ich einst gebrechlich und schwach und quälende Pein hält ständig mich wach, was dann getan...

  1. #1 Californiadream, 01.01.2009
    Californiadream

    Californiadream Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    26.07.2006
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    23
    Vielleicht werd ich einst...

    Vielleicht werd ich einst gebrechlich und schwach
    und quälende Pein hält ständig mich wach,
    was dann getan werden muß, tue Du es allein;
    in diesem Kampf können wir nicht die Sieger sein.

    Und bist Du dann traurig versteh ich es wohl,
    doch Deine Hand vor Kummer nicht zögern soll;
    denn an diesem Tag, mehr als je zuvor gescheh´n
    muß Deine Freundschaft und Liebe auf´s schwerste besteh´n.

    Du möchtest doch nicht dass ich leide dabei,
    drum gib wenn die Zeit kommt mich bitte gleich frei.
    Bring mich dahin wohin ich gebracht werden muß;
    nur eins noch, bitte bleib bei mir bis zum Schluss.
    Und halt mich fest und red mir gut zu,
    bis meine Augen kommen zur Ruh.

    Ich weiss mit der Zeit wirst Du´s ebenfalls wissen,
    es war eine Wohltat die Du mir erwiesen.
    Und bin ich alsdann schon längst nicht mehr hier,
    bleiben Tränen und Leid mir erspart; dank Dir.

    Und nun gräme Dich nicht dass Du es bist, der entscheidet,
    wann die Zeit gekommen ist.

    Wir waren viele Jahre so eng vereint;
    lass nicht zu dass Dein Herz bittere Tränen weint.

    (Autor unbekannt)
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Josefine, 01.01.2009
    Josefine

    Josefine Guest

    Das hätt ich nicht gerade heute lesen sollen, jetzt laufen mir die Tränen. Das ist echt schön geschrieben!!
     
  4. #3 bibbili, 01.01.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 01.01.2009
    bibbili

    bibbili Guest

    Der Engel in Dir [​IMG]

    Wenn es so weit sein wird mit mir,
    brauche ich den Engel in dir.

    Bleib still neben mir in dem Raum,
    jag den Spuk, der mich schreckt, aus dem Traum.

    Sing ein Lied vor dich hin, das ich mag,
    und erzähle, was war manchen Tag.

    Zünd ein Licht an, das Ängste verscheucht,
    mach die trockenen Lippen mir feucht.

    Wisch mir Tränen und Schweiß vom Gesicht,
    der Geruch des Verfalls schreck dich nicht.

    Halt ihn fest, meinen Leib, der sich bäumt,
    halte fest, was der Geist sich erträumt.

    Spür das Klopfen, das schwer in mir dröhnt,
    nimm den Lebenshauch wahr, der verstöhnt.

    Wenn es so weit sein wird mit mir,
    brauche ich den Engel in dir.​


    Aus einem Buch (Weil Du krank bist) meiner Großmutter, die schon vor vielen Jahren von uns gegangen ist.
     
  5. jule01

    jule01 Guest

    wow, beide echt schön, ich weine...........
     
  6. #5 carmen3195, 02.01.2009
    carmen3195

    carmen3195 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    30.01.2006
    Beiträge:
    7.003
    Zustimmungen:
    890
    was für schöne gedichte.
     
  7. #6 Californiadream, 02.01.2009
    Californiadream

    Californiadream Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    26.07.2006
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    23
    Gerade auf meinen Text oben bezogen:

    ja, und total traurig, wenn man, wie ich, seit der Ausbildung, tag täglich Menschen sieht, die nicht dazu bereit sind, ihr Tier in Würde gehen zu lassen, ihm diesen letzten Liebesbeweiß zu geben. Schrecklich...da bekommt das nochmal alles eine noch tiefere Bedeutung.

    Wie oft werden bei uns Tiere eingeschläfert(nachdem Tierärztin Besitzer schon fast dazu überredet hat), die in den letzten Minuten von den eigenen Besitzerin im Stich gelassen werden.
    Nicht im Arm gehalten werden, nicht gestreichelt werden, selbst nicht mal mehr angeschaut werden, oder einfach alleine gelassen werden, indem der Besitzer geht, für immer.
    Es stehen so viele dran und schauen einfach teilnahmslos zu, grinsen noch vor sich hin oder vielen ist es auch so egal.
    Und ich steh da, halt das Tier, welches in meinem Armen endlich sterben darf und ich heul und der eigene Besitzer nicht und fragt noch, ob das ,,das jetzt mitheim nehmen MUSS''.

    Jedesmal, wenn ich ein Tier in den schwarzen Müllbeutel legen muss fang ichs heulen an...und jedesmal, bevor ich unsere Gefriertruhe schließe, wünsch ich jedem eine gute Reise, hoffe, dass sie gut ankommen und sage, dass sie es gut machen sollen. Ich hoffe, dass die Tiere das dann noch spüren, dass sie quasi in Liebe gegangen sind.... .

    Es ist echt grausam, wenn man als Mensch die Möglichkeit hat einem Tier Leid mit dem Einschläfern ersparen zu können und so viele nehmen es nicht in Anspruch, sei es aus grausamen Egoismus oder einfach nur trauriger Gleichgültigkeit.


    Und die, die alles richtig machen, machen sich Vorwürfe, diesen Schritt gegangen haben zu müssen.
     
  8. #7 kampfmaus, 04.01.2009
    kampfmaus

    kampfmaus Guest

    Das erste Gedicht wurde etwas verändert. Ich kenne es etwas anders und heißt ... WENN ES SOWEIT IST ...

    Bin ich dereinst gebrechlich und schwach
    und quälende Pein hält ständig mich wach
    was Du tun mußt - tu es allein.
    DIe letzte Schlacht wird verloren sein.

    Das du sehr traurig, verstehe ich wohl.
    Deine Hand vor Kummer nicht zögern soll.
    An diesem Tag - mehr wie jemals geschehen -
    muß deine FReundschaft das schwerste bestehen.

    Wir lebten zusammen in Jahren voll Glück.
    Furcht vor dem Muß; es gibt kein Zurück.
    DU möchtest doch nicht, das ich leide dabei.
    Drum gib wenn die Zeit Kommt bitte mich frei.

    Begleite mich dahin, wohin ich gehen muß.
    NUr bitte bleibe bei mir bis zum Schluß.
    UNd halte mich fest und red mir gut zu,
    bis meine Augen kommen zur Ruh.

    Mit der Zeit - ich bin sicher - wirst du es wissen,
    es war Deine Liebe, die DU mir erwiesen.
    Vertrauendes Wedeln ein letztes Mal -
    Du hast mich befreit von Schmerzen und Qual.

    Und gräme DIch nicht, wenn Du einst bist,
    der Herr dieser schweren Entscheidung bist.
    Wir waren beide so innig vereint.
    Es darf nicht sein, das Dein Herz um mich weint.

    (Verfasser unbekannt)
    So kenne ichs und finds sehr traurig :uhh:
     
  9. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 kleinerengel25, 04.01.2009
    kleinerengel25

    kleinerengel25 Guest

    sehr traurig.
    Ich würde immer bei meinen Tieren bleiben und wenn es noch so weh tut. Ich finde immer die Tiere haben es verdient das man diesen letzten Gang mit ihnen geht.
    Sie vertrauen mir und ich kann sie beruhigen ich möchte auch nicht allein sein wenn ich mal sterbe. Bei den Tieren die hier so gestorben sind war ich nicht dabei.
     
  11. #9 Sunshine, 05.01.2009
    Sunshine

    Sunshine Fellnasen-Verwöhnerin

    Dabei seit:
    23.09.2008
    Beiträge:
    3.524
    Zustimmungen:
    3
    Das kenne ich nur zu gut. Ich musste zum Glück erst ein Mal ein Schweinchen einschläfern lassen, aber ich bin bei ihm geblieben bis zum bitteren Ende. Mit seinem letzten Atemzug ist er mir nach der Spritze in die Hände gesprungen und hat einen schrecklichen Pfiff von sich gegeben. Das hat mich lange verfolgt und belastet, weil ich diese Entscheidung getroffen habe. Aber ich weiss auch, dass er nicht mehr gesund geworden wäre und ich alles getan habe, was ich konnte.

    Am 2. Januar starb mein Ältester mit 5 Jahren und 3 Monaten. Auch seine Aussichten standen von vornherein schlecht, aber er ging über die RBB ohne Schmerzen und ohne dass ich "nachhelfen" musste. Sein Todeskampf dauerte 1 1/4 Stunden, in denen ich ihn im Arm hielt und beruhigend auf ihn eingeredet habe. Er schlief dann ganz friedlich ein.

    Ich finde, diesen letzten Dienst müssen wir unseren Lieblingen unbedingt erweisen. Wir sind es ihnen schuldig! Was haben sie uns in all den Jahren für eine Freude gemacht und UNS getröstet, wenn's uns schlecht ging!?

    Alle, die so handeln wie du aus der Praxis erzählst (besonders die, die auch noch lächeln!) kann ich nur wünschen, dass sie unter den selben Bedingungen sterben müssen: Alleingelassen und ohne menschliche Zuwendung! Das haben sie sich dann verdient...
     
Thema:

der letzte Liebesbeweiß...

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden