denkbarer kompromiss?

Diskutiere denkbarer kompromiss? im Meerschweinchenumfragen (Archiv) Forum im Bereich Archiv; hallo! ich frage mich gerade, was besser für ein meeri ist: liebevolle einzelhaltung (bis auf einzelhaltung alles vollkommen ok) oder...

?

liebevolle Einzelhaltung vs. Tierheim/Notstation

  1. liebevolle Einzelhaltung ist dann doch besser

    1 Stimme(n)
    6,7%
  2. auf jeden Fall ist Tierheim bzw. Notstation das geringere Übel!

    14 Stimme(n)
    93,3%
  1. amymi

    amymi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.05.2005
    Beiträge:
    1.770
    Zustimmungen:
    5
    hallo!
    ich frage mich gerade, was besser für ein meeri ist:
    liebevolle einzelhaltung (bis auf einzelhaltung alles vollkommen ok) oder tierheim/notstation
    da es dazu sicher geteilte meinungen gibt, habe ich mal eine (anonyme) umfrage dazu gemacht. bis mal gespannt! weil ich selbst gerade am zweifeln bin irgendwie...
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 cgfelix, 23.02.2006
    cgfelix

    cgfelix Guest

    Es gibt keine liebevolle Einzelhaltung
     
  4. #3 Schwarze Braut, 23.02.2006
    Schwarze Braut

    Schwarze Braut Guest

    Also ich versteh die umfrage wohl nicht....
    wieso soll eine Notstation "das geringere Übel sein"...?!
    Ich kenne nur eine Notstation und habe erst ein Tierheim von innen gesehen.
    Und ich muss sagen, die Meeris in der Notstation, die ich kenne, leben besser als in vielen Meeri-Liebhaber-Haushalten, weil sie in großen herden wohnen und gut versorgt werden! DIESE Notstation ist kein geringeres Übel, sie ist überhaupt kein Übel!!!
    das Tierheim dagegen fand ich nicht so gut, hatte den Eindruck, dass die dort auch nicht so viel Ahnung hatten von Meeris.
    Und Einzelhaltung geht gar nicht!!! :sauwütend
    Phoebe und gizmo mußten bis zur Kastration und eine Weile danach getrennt sitzen und haben sich nur durchs Gitter gesehen. Sie fanden es toll, dass sie sich auf einer Etage treffen konnten, aber sie waren trotzdem traurig und wollten lieber zusammen sein! Das war zum teil herzzerreissend. Also niemals Einzelhaltung!
     
  5. Elli

    Elli Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.04.2005
    Beiträge:
    4.147
    Zustimmungen:
    161
    Ich habe erst ein TH von innen gesehen... Allerdings nur die Kaninchenabteilung, doch gehe ich davon aus, dass der Meeri-Teil auch so gemacht wurde. Auf jeden Fall war kein Tier alleine und sie hatten mehr Platz als in Käfigen.

    Eine Notstation habe ich noch nie gesehen. Aber ich gehe überzeugt davon aus, dass die Tiere es dort gut haben. Ja, da bin ich ganz zuversichtlich.

    Von Einzelhaltung halte ich nichts... Ich habe ein Meeri aus Einzelhaltung übernommen, und zwar meine Gisa. Mit ihr fing alles an, und nach 8 einsamen Monaten bei mir (da war sie fast 2 Jahre alt) bekam sie endlich Gesellschaft. Heute lebt sie mit 4 Meeris zusammen und ist glücklicher denn je. Wenn alles gut geht, bekomme ich Samstag noch ein Meeri aus Einzelhaltung...

    Als Benny seine Kastrationsfrist absitzen musste, habe ich auch ganz genau gemerkt, wie er leidet. Es war sicher die härteste Zeit seines Lebens :aehm: .
     
  6. Isaro

    Isaro Guest

    Ich sehe es ganz genauso, wie schon in den vorigen Antworten:
    Es gibt meiner Ansicht nach keine "liebevolle" Einzelhaltung. Wenn Liebe, dann bitte doch von einem Artgenossen :D ;)

    Mein Ting war auch sehr "traurig", als er seine Kastrationszeit absaß. Doch wie sehr blühte er auf, als er endlich seine Damengesellschaft bekam :hüpf:
     
  7. Elli

    Elli Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.04.2005
    Beiträge:
    4.147
    Zustimmungen:
    161
    Ein schönes Gefühl, nicht??? Ich hätte heulen können vor Freude, als ich Benny zu seinen zwei (!) Mädels gesetzt habe. Er war sooooo glücklich :D !
    Wurde kastriert, da hatte er ein Weibchen... Durfte wieder dazu, hatte er zwei- na das ist doch schon etwas! Auch wenn er jetzt 4 hat :elach: ... Neeeneee, Einzelhaltung gibt es bei mir gewiss nicht wieder *Kopf schüttel*.
     
  8. #7 DIE KRIPPE, 24.02.2006
    DIE KRIPPE

    DIE KRIPPE Meeriengel

    Dabei seit:
    23.01.2006
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    107
    Ich wollte grade schreiben

    warum geteilte Meinungen, jeder der hier im Forum ist wird wissen, dass es keine liebevolle Einzelhaltung gibt. Habe aber mit entsetzen gesehen, dass Leute wirklich das angekreuzt haben. Da frag ich mich doch, warum ich mir mit meiner Notstation so ne Mühe mache.... :sauwütend

    Halllloooooooooooo Leute... man kann ein Herdentier nicht in liebevoller EINZELHALTUNG halten, no way nie und nimmer
     
  9. #8 Alexandra T., 24.02.2006
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    Naja... ich habe schon Kleintierbereiche in THs und Notstationen gesehen gegen die eine Einzelhaltung bei einem liebevollen MS-Halter wohl das Paradies gewesen wäre. Aber alles in allem... MS sind Gruppentiere und sollten so gehalten werden. Bei kranken Tieren oder solche die noch nicht kastriert sind kann man ne zeitlich begrenze Ausnahme machen.

    Ankreuzen mag ich nichts... Grund siehe oben.

    Gruss
    Alexandra
     
  10. #9 Myself, 24.02.2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.02.2006
    Myself

    Myself Guest

    Hm, ich finde, das kann man so pauschal nicht beantworten.

    Meine Fruendin hat diesen Fall gerade. Ihre Schweinchendamen, alle mindestens 7-8 Jahre alt, leben seit sieben Jahren bei ihr, nun sind im Laufe des letzten Jahres 2 gestorben und eine dritte wird wohl auch nimmer so alt.
    Was nun mit der 4. machen?
    Sie möchte keine weiteren Schweinchen, ihre sind richtige Seniorenschweinchen. SIe sind seit 7 Jahren in dieser Umgebung, kennen alles und fühlen sich wohl. Aber meine Freundin möchte sich nicht noch ein junges dazuholen, vor allem auch, weil sie einfach keine Meeries mehr möchte und der doch sehr alten vermutlich verbleibenden nicht den Stress zumuten, da sie obendrein sehr sehr dominant ist.

    SIe wird sie alleine halten nach dem Tod ihrer Partnerinnen, und ich kann das verstehen.
    Soll sie sie etwa in eine Notstation abschieben? Was soll das? Was für ein Stress für das sehr alte Tier. Die Schweinchendamen schlafen viel, sind ruhig, mümmeln so rum, und das wird sie wohl auch in Seelenruhe tun, wenn sie denn alleine ist.

    In diesem Fall ziehe ich liebevolle EInzelhaltung vor.

    Liebe Grüße
    Kirsten

    EDIT: Ich sehe gerade, daß einige von Euch die Farbe grau nicht kennen...
    Es gibt Schattierungen zwischen weiß und schwarz. Echt! Nicht jeder, der ein Meerschweinchen alleine hält, ist automatisch ein Tierquäler, schlechter MEnsch oder sonstwie verwerflich. Durch derartig missionarisch vorgetragene Ansichten erreicht man eher das Gegenteil, nämlich, daß sich die betreffenden eher nicht outen...
     
  11. Myself

    Myself Guest

    Genau, und wo Du gerade bei algemeingültigen Platitüden bist:

    Jede Frau kann stillen.
    Jede Frau kann schwanger werden.
    Hunde, die bellen, beißen nicht.
    Erwachsene haben immer Recht.

    Nö, im Ernst, bitte lass mal ein paar Schattierungen in Deine Weltsicht. Wenn die Alternativen klar schlechter wären, gibt es sowas schon.
    Superselten, aber es kann passieren.

    Ich mag diese oberlehrerhaften Verallgemeinerungen nicht, die so aggressiv vorgetragen werden.

    Freundliche Grüße
    Kirsten
     
  12. #11 DIE KRIPPE, 24.02.2006
    DIE KRIPPE

    DIE KRIPPE Meeriengel

    Dabei seit:
    23.01.2006
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    107
    Hä? Gehts noch? Es sind Herdentiere unabhänging vom Alter ganz einfach. Was hat den das bitte mir Platitüden und Beleidigunge zu tun??? Es gibt Einzelhaltung und ich kann es mit vie,l viel Bauchweh zu, Beispiel versteht, dass man einem 7-10 Jährigen Tier, wenn man die Tierhaltung beenden will, keine Artgenossen bei Seite stellt. Aber das hat nicht mit LIEBEVOLLER Einzelhaltung zu tun. Sondern nur mit Einzelhaltung.

    Ich find deine Vergleich sorry sehr an den Haaren herbeigezogen und überhaupt nicht vergleichbar. Sondern nur absoluten angriffslusten Schwachfug.
     
  13. #12 Alexandra T., 24.02.2006
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    Kirsten hat Recht. Mir fiel diese eine Aussage auch nur negativ auf.

    Gruss
    Alexandra
     
  14. Myself

    Myself Guest


    Genau. Die bis zum Tod des dritten Tieres sehr sehr liebevolle Haltung meiner Freundin hört dann schlagartig auf, liebevoll zu sein, wiel sie nur noch eines hat. Klar. Natürlich. SIe ist dann nicht mehr liebevoll. Werde ich ihr mal sagen, nur, damit sie das auch mitbekommt und dann nicht mehr die Biomöhren kauft und wäscht und zimmerwarm in kleine Stücke zurechtschneidet. :uhh:

    Freundliche Grüße
    Kirsten, die Fanatismus für eines der Grundübel der Welt hält und damit aus diesem Thread aussteigt
     
  15. #14 Saphira, 24.02.2006
    Saphira

    Saphira Guest

    Grundsätzlich würde ich Einzelhaltung eines Herdentieres ablehnen. Sicher gibt es Situationen, in denen es zu einem gewissen Maß vertretbar ist.

    Beispiele wären sicher eine zeitlich begrenzte Einzelhaft (z.B. wegen Krankheiten, Quarantäne etc.) oder bei einem wirklich alten Tier (jenseits der 7 Jahre), dem man wegen Aufgabe der Meerschweinhaltung keinen neuen Partner geben will.
    Trotzdem würde ich bei letzterem Beispiel etwas Magenschmerzen haben. Ich empfinde es als bessere Lösung, dem alten Schweinchen noch einen neuen Partner zu geben und sich dann von dem jungen Schweinchen zu trennen. Das ist sicherlich nicht allgemeingültig, aber ich fände diesen Weg vertretbarer... :o

    Die "typischen" Gründe der Einzelhaltung lehne ich aber ab, z.B. "Schweichen soll zutraulich sein, deswegen bekommt es keinen Partner" oder "Wir hatten schon immer nur ein Meeri und das geht...". Sowas sind keine Gründe, die ich als vertretbar ansehe...
     
  16. #15 Muckimaus, 24.02.2006
    Muckimaus

    Muckimaus Guest

    Kein Meeri hat es verdient, die letzten Wochen und Monate seines Lebens alleine zu "fristen", nur weil die Kumpels alle schon eher gestorben sind!!!

    Ich meine, auch grade dafür sollten Notstationen ein offenes Ohr haben.
    Jedem Menschen ist es doch frei gestellt, sich nach ein paar Jahren Meeri-Gesellschaft dafür zu entscheiden, keine neuen Tiere mehr anzuschaffen. Und wenn nun aus einer Gruppe ein "Rentner" übrig geblieben ist, der aber so ans Herz gewachsen ist, dass man ihn nicht mehr in andere gute Hände abgeben mag, dann sollte sich doch eine Möglichkiet finden, mit einer Notstation eine Art Vertrag abzuschließen, dass man ein neues Gesellschaftstier (z.B. ein Kastrat) in liebevolle Pflege nimmt und dieses dann im Todesfall des anderen Tieres wieder in die Notstatioon gibt. Sowas kann man doch alles vertraglich regeln...

    Ich sehe wirklich keinen Grund, warum ein Meeri alleine wohnen muss....
     
  17. #16 Muckimaus, 24.02.2006
    Muckimaus

    Muckimaus Guest

    ach ja, noch ein typisches Beispiel:

    Ich hatte vor wenigen Tagen einen Anruf von einem man, der beim TA meine Nummer bekommen hatte, weil sein Schweinchenbock (unkastriert) wohl Verdauungsprobleme hatte und er sich nun wegen Futter beraten lassen sollte...

    Als er dann immer nur von dem Schweinchen in Einzahl sprach, hab ich vorsichtig nachgefragt...

    Zitat: " Wieso nicht Einzelhaltung? Mein Meerschweinchen ist sehr glücklich damit!"

    Häää???? Ich hab dann ganz freundlich und vorsichtig gefragt, wie er das denn bitte anstelle, sich mit seinem Meerschweinchen unterhalten zu können??? Das würde ich auch gerne lernen!!!
    Diese Ironie hat er echt nicht verstanden, es kam dann eine weitere Erklärung:

    Zitat: " Neee, wirklich, der will wirklich kein Meerschweinchen als Partner! Ich hab das letztens mal mit einem Weibchen (!!!) ausprobiert, der ist er immer hinterher gelaufen und hat sie gejagt! Das ist nicht gut gegangen, also lebt er nun wieder allein und ist sehr glücklich damit!"

    Was soll man dazu noch sagen???
    Er ist in keinster Weise auf meine Argumente eingegangen, da hab ich das Gespräch dann irgednwann entnervt und gefrustet beendet...
     
  18. #17 Saphira, 24.02.2006
    Saphira

    Saphira Guest

    *offtopic *
    Wobei ich Ironie in solchen Fällen auch nicht für die beste Möglichkeit zur "Bekehrung" halte! ;) Die meisten Menschen reagieren nicht gerade freundlich darauf, was ich ehrlich gesagt verstehen kann! Sachliche Argumente in einen kurzen Vortrag gepackt sind vermutlich angebrachter. Wenn jemand nun partout nicht darauf eingehen will, kann man immer noch mit Ironie kommen, aber dann ist das Gespräch in den meisten Fällen damit auch beendet! Niemand läßt sich gerne beleidigen - schon gar nicht, wenn man glaubt alles richtig zu machen.
    Ich meine das nicht persönlich, wollte das nur mal anmerken! :-)

    So, wieder *ontopic*
     
  19. #18 cgfelix, 24.02.2006
    cgfelix

    cgfelix Guest

    ich finde es absolut traurig, wenn ein Meeri sein Leben lang Kumpels hatte und dann gerade im Alter allein sein muß :mist:
    Ich habe hier Bonnie, die aus Einzelhaltung stammt, mit 5 Jahren bekommen und sie lebt sehr zufrieden in meiner Truppe, sie ist nun 7.
    Und Wilma, die am Montag ihre Schwester verloren hat, möchte auch wieder Kontakt, auch, wenn das Vergesellschaften nicht ganz einfach ist. Sie lebt unter der Käfigabdeckung im Gehege. Wenn ich da bin, öffne ich ihr die Türe, dann marschiert sie bereits bei den anderen herum. Wilma hat Lungentumor und einen Tumor im Hals. Wie viel Zeit ihr hier auf Erden noch bleibt, kann niemand sagen, aber sie wird diese Zeit sicher nicht einsam verbringen
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Susanne, 24.02.2006
    Susanne

    Susanne Guest

    ich denke kurzfristig, zb wenn man erstmal versucht das meerschweinchen direkt zu vermitteln oder wenn es ein "übrig gebliebenes" schweinchen ist, das aber offensichtlich selber nicht mehr sehr lange leben wird, ist einzelhaltung vertretbar.

    wenn ich ein gesundes meerschweinchen habe und es nicht in absehbarer zeit einen partner bekommen kann, würde ich immer einen platz in einem tierheim / notstation wählen !!
     
  22. #20 Kickie1985, 24.02.2006
    Kickie1985

    Kickie1985 Guest

    hi,
    ich finde einzelhaltung auch nicht toll. Mein erster hase saß alleine weil wir es nciht besser wussten. haben uns nur gedacht der sieht so alleine aus und noch einen geholt und da ist sie richtig aufgeblüht fand ich. und jetzt bei den schweinen haben wir gleich zwei geholt und wollen noch welche. finde das viel schöner wenn da zwei sich zusammen kuscheln und dann da liegen und schlafen.
    Unsere Nachbarin hat auch nur ein meerschwein leider ein dame sonst k önnte sie ja mal mit meinen innen frei lauf aber ich hab ja böckchen. da bin ich auch immer mit ihr am reden da sie mal mit ihr aufen arm bei mir war und immer an meinen schweinchen geschnuppert hat und total aufgeregt war. jetzt will sich ein bodengehege bauen und so wie es ausschaut endlich doch noch eins dazu holen. ich meine wir menschen wollen doch auch nciht alleine sein unser ganzes leben und erst recht nicht wenn wir alt sein und das gilt für mich genau so für schweinchen.

    die idee mit ner notstarion und einem wie soll ich sagen "mietschweinchen" lol finde ich gar nciht mal schlecht. so spart die notstation für ne zeit ein paar kosten und das andere meeri hat gesellschaft...
     
Thema:

denkbarer kompromiss?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden