Daumen drücken! Wasser in Lunge und Bauchhöhle

Diskutiere Daumen drücken! Wasser in Lunge und Bauchhöhle im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, der Titel sagt eigentlich schon fast alles. Wir brauchen Glück und gedrückte Daumen! Bei meiner 4,5 Jahre alten Lotte wurde heute bei der...

  1. #1 Yuliah, 29.12.2011
    Zuletzt bearbeitet: 29.12.2011
    Yuliah

    Yuliah Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    26.05.2009
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    59
    Hallo,

    der Titel sagt eigentlich schon fast alles. Wir brauchen Glück und gedrückte Daumen!

    Bei meiner 4,5 Jahre alten Lotte wurde heute bei der TÄ Wasser in der Lunge diagnostieziert. Schon seit 2 Jahren bin ich mit ihr in Behandlung, weil sie eine Schilddrüsenüberfunktion hat. Damals war sie auf 650 Gramm abgemagert bis wir die Ursache endlich gefunden hatten und innerhalb von 3 Monaten habe ich sie durch tägliches Päppeln und mit den richtigen Medikamenten wieder fit bekommen und in den letzten Jahren war ihr die SDÜ bei einem gesundes Gewicht um die 1000 Gramm nie anzumerken. Sie bekommt seit 2 Jahren täglich ihre Dosis Carbimazol, bisher ohne Probleme.

    Vor einer Woche fiel mir ein leicht abgebrochener Schneidezahn auf, der ihr aber beim Fressen keine Probleme zu bereiten schien, wobei sie auch ca. 50 Gramm abgenommen hatte. Ich habe sie bei der TÄ vorgestellt, der abgebrochene Zahn war jedoch kein Problem, da es nur eine kleine Ecke war die fehlte. Ich hatte auch das Gefühl, dass Lotte im Bauchbereich dicker war trotz der Abnahme, aber der durchgeführte Ultraschall war unauffällig.

    Gestern dann bemerkte ich, dass Lotte irgendwie etwas ruhiger war als sonst. Sie kam zwar zum Fressen und ich konnte sie mit Leckerchen locken, aber sie kaute irgendwie langsamer und war insgesamt etwas ruhiger. Erst dachte ich, dass ich mir dies nur einbilde, aber ich habe sie dann trotzdem separiert von den anderen um sie zu beobachten. Sie war recht ruhig, mümmelte aber etwas Heu und ein wenig Gemüse, aber ich machte mir dann keine weiteren Sorgen, da sie sogar 50 Gramm mehr wog als 2 Tage zuvor.

    Heute morgen bemerkte ich, dass sie sehr wenig Kot abgesetzt hatte und sehr kleine Köttel, ich dachte daher an Verstopfung und flößte ihr gleich Sab Simplex und etwas Tee ein und hatte das Gefühl, dass es ihr besser geht. Sicherheitshalber wollte ich aber noch zur TÄ, damit sie mir für die vermeintliche Verstopfung noch etwas geben kann und sich Lotte anschauen kann. Ich dachte mir, dass ich mir Lottes ruhiges Verhalten vielleicht eingebildet hätte und dass die TÄ schon Entwarnung geben wird.

    Doch leider kam alles anders. Lotte wurde geröngt und man konnte vor lauter Flüssigkeit im Bauchraum und in der Lunge eigentlich gar nichts weiteres erkennen. Da Lotte ja wegen SDÜ behandelt wird, liegt eine Herzproblematik nahe. Da sie jedoch so viel Wasser in sich hat, kann sie nur wenig Nahrung aufnehmen und dadurch hat sie zusätzlich Blähungen. Das Atmen fällt ihr auch etwas schwer, weil ja nur wenig Raum zum Atmen vorhanden ist.


    Oh man, damit hätte ich nicht gerechnet... :wein: Ich weiß auch gar nicht wie die Chancen stehen... aber so viel Wasser im Meerschweinchen, das muss doch heftig sein? Jetzt ist mir auch klar, wieso man trotz ihres Gewichts von 970 Gramm trotzdem einige Knochen stark spürt (hinten an der Hüfte). Ich habe mir ja nichts dabei gedacht, weil das Gewicht ja ok war... aber wenn sie so viel Wasser in sich hat, erklärt das ja einiges...

    Ich habe ein Mittel zum Entwässern bekommen und Herztabletten. Die TÄ meinte, dass es ein Versuch wert ist, aber es muss in kurzer Zeit zu einer deutlichen Besserung kommen. Sollte die Entwässerung klappen, würde sie in einer Woche wieder geröngt werden um zu schauen, ob eventuell Tumore in der Lunge sind oder ähnliches oder ob es ein reines Herzproblem ist..

    Ich habe keinerlei Erfahrungen in dem Bereich, ich würde mich sehr über Tipps von euch freuen. Was kann ich noch tun? Und welche Chancen bestehen für sie?

    An einschläfern kann ich zur Zeit nicht denken, denn sie ist doch noch recht fit, sie mümmelt am Heu und zeigt sich auch noch Neugierde an ihrer Umgebung, wenn auch nicht mehr in dem Umfang wie vorher. Aber sie sieht gar nicht todkrank aus.

    Anbei ein aktuelles Foto von ihr. Sie hat sich ins Heu gemümmelt und auch etwas geknabbert, sodass ich die Hoffnung nicht aufgebe.. Sie sitzt nun bei uns in der Küche in einem Notkäfig, da meine Schweine eigentlich in Außenhaltung sind. Nachher werde ich ihr wahrscheinlich ein zweites Schweinchen dazusetzen oder ist es besser, wenn sie ihre Ruhe hat und nicht gestört wird?

    [​IMG]

    Ich hoffe, dass es ihr bald besser geht, denn ich muss zugeben.. sie ist irgendwie mein kleiner Liebling.. sie ist ein sehr fröhliches, aufgewecktes Meerie, sehr zutraulich und sehr verfressen.. immer am betteln.. ich habe schon häufig gesagt bekommen, dass ich mit ihr echt Glück hatte und dass sie ein tolles Meerschweinchen ist. Ich möchte nicht daran denken, dass sie sterben könnte.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Angie-Tom, 30.12.2011
    Angie-Tom

    Angie-Tom Guest

    Die TÄ soll sich an die Dosierungen von Schweigart halten.

    Wenn ausreichend mit Furosemid oder Dimazon entwässert wird, sollte das nach 2 Wochen langsam in den Griff zu kriegen sein.
    Welches Herzmedi bekommt sie und weshalb? ACE-Hemmer?

    Ist das Herz vergrößert? Aufgrund welcher Diagnise bekommt sie welches Herzmedi?
    Ei Herzultraschall ist ggf. anzuraten.

    Unser Filou (auch Peruaner in buff) hatte ebenfalls SDÜ, HI und dilatative Cardiomyopathie.
    Er bekam Thiamazol, Ramipril (Vasotop), Digoxin, Furosemid (die Injektionsware oral).
    Mit den richtigen Medis in korrekter Dosierung ist das gut zu meistern.

    Schwierig ist nur, wenn Ateminfekte hinzukommen und resistente Keime - das war bei uns der Fallund vlt. auch die Ursache.


    Lies Dir mal alles zu Filous Krankengeschichte durch: Hat im Juni 2010 angefangen. Der letzte Eintrag war am 26. Oktober diesen Jahres. An dem Tag ist Filou verstorben. Wir haben ihn sehr lange noch gut behandeln können, aber bei ihm war noch mehr nicht in Ordnung. Findest den Thread bestimmt. Bei Fragen kann ich Dir gerne helfen.
     
  4. #3 Angie-Tom, 30.12.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.12.2011
    Angie-Tom

    Angie-Tom Guest

    Ist sie auch ein "vom Farbenspiel" ???????
    Filou war auch ein "vom Farbenspiel". Er sah genauso aus!
    Total süß und intelligent.
     
  5. #4 Angie-Tom, 30.12.2011
    Angie-Tom

    Angie-Tom Guest

    Wird der SDÜ-Wert auch regelmäßig mal überwacht?
    Wir haben hier alle 6-8 Wochern den T4-Wert überprüft.


    Mit der Entwässerung hat es hier 2 Wochen gedauert, bis das Röcheln durch Wasser in der Lunge weg war. Filou hatte aber auch die Leber gestaut. Das Herz war vergrößert.
    Gib mal per PN durch, wieviel Entwässerung Du gibst. Im Akutfall darf erheblichmehr gegeben werden.

    Deine TÄ soll sich an die Dosierungen von Schweigart halten. Zur Not dort (in Holzwickede) anrufen!!!
     
  6. Yuliah

    Yuliah Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    26.05.2009
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    59
    Hi,

    also den T4-Wert haben wir gestern nicht überprüft. Ich denke, das wäre auch zuviel gewesen für die ohnehin geschwächte Lotte un wichtiger ist nun erstmal die Entwässerung.

    Bin heute morgen extra früh aufgestanden und habe mich kaum getraut einen Blick in den Käfig zu werfen... aber sie hat die Nacht überstanden. Das ganze Gemüse war angeknabbert, nur dadurch, dass ich ihr gestern abend ein Partnerschwein rein geholt habe, kann ich natürlich nicht mehr erkennen, ob sie etwas gefressen hat.

    Sie ist sehr ruhig und hat eben auch kaum auf mein Rufen reagiert, ob es ihr besser oder schlechter als gestern geht, kann ich nicht beurteilen. Aber normalerweise reagiert sie auf Rufen sofort und steht neugierig am Gehegerand zum Betteln, also wird es ihr auch noch nicht wirklich gut gehen.

    Ich habe eben die zweite Dosis von Lasix Liquidum gegeben (hat den Wirkstoff Furosemid). Abends bekommt sie dann den ACE-Hemmer Enacard (Wirkstoff Enapril, glaube ich). Soweit ich im Internet recherchiert habe, müssten die Medikamente für die Behandlung richtig sein und das bestätigt mir, dass ich auf die TA-Praxis vertrauen kann.

    Jetzt werde ich erstmal schauen, ob ich Lotte irgendwie zum Fressen bewegen kann, denn gegen Päppeln wehrt sie sich zur Zeit, aber was sein muss, muss sein..
     
  7. Yuliah

    Yuliah Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    26.05.2009
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    59
    Lotte hat nun die 3. Dosis Des Entwässerungsmittels bekommen. Sie ist immer noch sehr ruhig und schläft viel, aber mit ihren Lieblingssachen (Petersilie, Gras, Endivie) kann ich sie wenigstens dazu animieren etwas Futter aufzunehmen. Man muss es ihr allerdings direkt vor die Nase legen.

    Ich habe auch einen Napf mit Haferflocken reingestellt, die sie auch ganz gerne mag. Einmal ist sie sogar nun aus ihrer Heu-Kuschelecke gekrochen und hat 2-3 Haferflocken gegessen. Klar ist die Ernährung zur Zeit nicht die gesündeste, aber mir ist alles recht solange sie überhaupt frisst und dann lieber Leckerlies als gar nichts. Ich päppel sie zusätzlich alle 2-3 Stunden mit reinem Möhrenbrei bzw. Mischung aus Rodicare und Möhrenbrei.

    Ich würde gerne endlich eine Besserung sehen..
     
  8. #7 Angie-Tom, 30.12.2011
    Angie-Tom

    Angie-Tom Guest

    Das mit der Besserung dauert eher 1-2 Wochen. Sowas geht nicht in 2-3 Tagen.
    Bisher ist aber wenigstens mit Entwässerung und ACE-Hemmer alles in der richtigen Richtung getan.
     
  9. #8 monsterbacke, 30.12.2011
    monsterbacke

    monsterbacke Katastrophenmagnet

    Dabei seit:
    07.07.2008
    Beiträge:
    4.992
    Zustimmungen:
    0
    Minimum 2 Wochen.
    In welcher Dosierung gibst du das Dimazon? (per Pn)

    Wann wurde zum letzten Mal der T4 kontrolliert?
    Evtl. ist die Dosierung des SD-Medis zu hoch, das würde die Symptome erklären.
     
  10. #9 Angie-Tom, 30.12.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.12.2011
    Angie-Tom

    Angie-Tom Guest

    Ist korrekt dosiert.
    Habe nachgeschaut.

    Medi ist wie das Furosemid 10 mg/ml von Ratiopharm oder Hexal.
    Dosierung ist gemäß Schweigart korrekt. Obere Dosisgrenze. Korrekt.
    Auf 2-mal täglich. ACE-Hemmer am Abend ist auch korrekt.

    Wie gesagt: 1 bis 2 Wochen dauert sowas.
     
  11. Yuliah

    Yuliah Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    26.05.2009
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    59
    Hallo,

    vielen Dank für eure Hilfe. Ihr gebt mir wirklich gute Ratschläge und ich fühle mich wenigstens nicht mehr so allein mit meinen Problemen.

    Ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher, ob das Lasix Liquidum wirklich 10 mg Wirkstoff pro 1ml beinhaltet, denn ich habe das nur im Internet nachgeschaut und da nur eines mit 10mg gefunden. Es wurde mir von der Praxis in Spritzen abgefüllt, deswegen steht da natürlich auch keine mg-Angabe drauf.

    Aus diesem Grund möchte ich erstmal nicht selbstständig die Dosis verändern, sondern lieber am Montag in der Praxis nochmal nachfragen. Vielleicht gibt es das Lasix Liquidum ja auch in höherer Dosierung und daher würde ich mit dem Verdoppeln der Dosis, wie du es mir empfohlen hast monsterbacke, gerne bis Montag früh abwarten, denn ich denke da sollte ich wirklich 100%ig sichergehen und nachfragen welche Dosierung ich bekommen habe. Ich denke, das ist verständlich. Aber immerhin scheint es ja schonmal der richtige Wirkstoff zu sein.

    Ansonsten bekommt sie ja noch einmal täglich den ACE-Hemmer Enacard (mit dem Wirkstoff Enalapril-irgendwas), da kann ich euch gleich nochmal per PN sagen, wie hoch da die Dosierung ist.


    Wenigstens bin ich ja nun auf ein Gespräch gut vorbereitet, denn ich habe auch einige Fragen mittlerweile, die mir gestern einfach nicht eingefallen sind als die Diagnose gestellt wurde, da ich ja auch mit dieser Erkrankung bisher keine Erfahrung habe.

    Was genau die Ursache ist, ist ja auch noch nicht klar. Letzte Woche beim Ultraschall konnte nichts auffälliges festgestellt werden. Die TÄ hat aber irgendetwas merkwürdiges im Darmbereich/Gebärmutterbereich beim Abtasten gespürt, was beim Ultraschall nicht zu sehen war bzw. konnte man die Gebärmutter eben nicht sehen auf dem Ultraschall, was aber bei einer gesunden Gebärmutter normal sein soll, daher soweit unauffällig. Gestern hat sie es jedoch wieder fühlen können und daher haben wir dann das Röntgenbild gemacht, auch um zu schauen, was generell das Problem sein könnte, ich dachte ja an Verstopfung eventuell.

    Auf dem Röntgenbild war leider nichts zu erkennen, da die Flüssigkeit alles verdeckt hat. Deswegen ist geplant bei erfolgreicher Entwässerung ein erneutes Röntgenbild anzufertigen, denn die TÄ meinte, dass es auch Metastasen in der Lunge geben könnte... ich gehe also davon aus, dass sie vlt. auch ein tumoröses Geschehen vermutet, denn was soll sie da sonst merkwürdiges gefühlt haben?

    Aber in der Hektik habe ich nicht sehr viel nachgefragt. Ich werde mir eine Notizliste für Montag machen um das alles abzuklären.

    -T4-Wert wird in der Praxis bestimmt, dann hat man sofort einen Wert. Aber ich werde vorschlagen das Blut auch ins Laboklin einschicken zu lassen. Dann wird man ja sehen, ob da dasselbe raus kommt wie in der Praxis. Ich hoffe, dass die das so machen können. Vorschlagen werde ich es auf jeden Fall!

    Herzuntersuchung kann ich ja auch mal ansprechen, aber ich hatte es eben so verstanden, dass erstmal das Wasser raus muss um weiteres abklären zu können. Aber Nachfragen schadet ja nichts.


    Was soll ich am Montag noch beachten? Gibts noch etwas Wichtiges, das ich nicht vergessen sollte?

    Lieben Dank an euch und schöne Grüße
    Julia
     
  12. #11 Angie-Tom, 30.12.2011
    Angie-Tom

    Angie-Tom Guest

    So weiter behandeln, wie bisher. Die Dosierung ist korrekt.
    Wasser in der Lunge ist extrem fies und da ist es klar und auch gut, daß sich das Meeri ruhig verhält.
    Das wird besser.

    Unser Filou war damals fast erstickt und blau angelaufen und wir haben es damals trotzdem geschafft. Er hat schlimm geröchelt.
    Die Zeit braucht es aber nunmal, wie gesagt. Wir haben das ja schon mitgemacht.

    Dein Meeri röchelt nicht, oder?

    Eins noch: Trotz Entwässerungsmedis mußt Du auch darauf achten, daß sie dennoch genug trinkt.
     
  13. Yuliah

    Yuliah Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    26.05.2009
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    59
    Hallo,

    nein sie röchelt nicht, zumindest nehme ich keine Geräusche wahr. Aber man sieht, dass das Atmen anstrengend für sie ist, der Bauch/Rücken wölbt sich stärker auf und ab als normal.

    Dass ich ihr ein Patnerschwein dazu gesetzt habe, scheint ganz gut zu sein und auch die Partnerwahl scheint die richtige zu sein. Ich habe das ruhigste und am wenigsten dominante Mädel zu ihr gesetzt (Lotte ist eigentlich eine der Anführerinnen der Gruppe und daher eigentlich nicht gewohnt zu teilen ;-)). So hat sie keine Konkurrenz was den Schlafplatz anbelangt und wird nicht bedrängt, hat aber trotzdem Gesellschaft. Wenn sie im Nachbarhäuschen Futtergeraschel hört, bekommt sie auch Lust etwas zu fressen. Gerade hat sie sich wieder ein Stück Endivie geschnappt und davor einen Heuhalm, das macht mir Hoffnung.

    Generell trinken meine Meerschweinchen nicht, wahrscheinlich wegen des vielen Frischfutters. Wasser steht trotzdem immer bereit. Ich habe auch einen Napf mit etwas Fencheltee reingestellt, falls sie Durst bekommt. Von dem Tee flöße ich ihr bei jedem Päppeln einige ml ein, damit sie genügend Flüssigkeit aufnimmt. Wieviele ml würdet ihr empfehlen? Ich habe ihr heute vlt. 4-5 mal 3-4 ml eingeflößt. Ist das zu wenig?


    LG Julia
     
  14. #13 Angie-Tom, 31.12.2011
    Angie-Tom

    Angie-Tom Guest

    Ist ok. Du merkst ja, ob sie es mag und wann es zu viel Wasser/Tee ist.
     
  15. Yuliah

    Yuliah Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    26.05.2009
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    59
    Na gut..

    Heute Nacht würde ich sie gerne mit einer Webcam überwachen, also die Webcam nachts aufzeichnen lassen. So könnte ich schauen, ob sie in meiner "Abwesenheit" ans Futter geht oder ob alles nur vom anderen Meerie weggefuttert wird. Ich beobachte zwar so gut es geht, aber da sie ja erst gestern in den Notkäfig in die Küche umgezogen sind und die Umgebung somit neu für sie ist, beeinflusst die menschliche Anwesenheit ihr Verhalten und gerade das Partnermeerie ist zur Zeit noch recht unsicher.

    Deswegen würde ich gerne beobachten was heute Nacht passiert, wenn Lotte und das Partnermeerie längere Zeit ungestört sind und alles ruhig ist.

    Dazu muss ich aber eine kleine Lampe am Käfig brennen lassen, damit auf dem Video der Webcam überhaupt was zu sehen ist. Könnte diese Lampe die Meerschweinchen stören? Ich meine, weil sie vielleicht auch Nachts die komplette Dunkelheit zum entspannen brauchen? Es ist zwar nur ein dämmeriges, kleines Licht, aber lieber einmal zuviel Sorgen gemacht als zu wenig ;-)
     
  16. #15 Manu911, 31.12.2011
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.392
    Zustimmungen:
    681
    Wegen dem Licht brauchst du dir keine Sorgen machen. Mein Freund ist ein absoluter Nachtmensch, sprich hier ist oft die gesamte Nacht durch Licht an und es läuft wer durch die Wohnung, das stört die Nasen nicht :)
     
  17. Yuliah

    Yuliah Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    26.05.2009
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    59
    Guten Morgen,

    habe mir eben die Aufzeichnung von gestern nacht angesehen. Lotte hat cirka 6 mal kleine Portionen Futter aufgenommen, allerdings bewegt sie sich nur wenig, aber das ganze Futter liegt eh direkt vor ihrer Nase. Sie bleibt eigentlich an ihrem Platz sitzen und bewegt sich so wenig wie möglich. Einmal cirka 15 cm um sich ein Stück Tomate zu schnappen und sonst frisst sie eben das, was so in ihrem Umkreis rumliegt.

    Leider hat sie aber über Nacht Durchfall bekommen. Klar, sie frisst ja nur ihr Lieblingsgemüse (frische Kräuter, Endiviensalat und ganz gerne knabbert sie an Haferähren, von denen ich ihr 2 reingelegt habe). Gestern habe ich allerdings auch Päppelfutter mit pürierter Birne gegeben, weil das eben etwas mehr Kalorien hat als reine Karotten, vielleicht kommt der Durchfall auch daher.

    Heute habe ich ihr also das RodiCare nur mit reinem Karottenbrei gemischt und ihr das restliche Bird Bene Bac gegeben, das ich noch zu Hause hatte. Mit einem feuchten Tuch habe ich sie dann etwas sauber gemacht und ihren Sitzplatz im Käfig vom Durchfall befreit und mit neuem Heu ausgelegt, sodass sie nun erstmal wieder sauber ist und sich ins frische Heu mümmeln kann. Sie hat auch gleich selbstständig wieder etwas Petersilie gefressen.

    Wieviele frische Kräuter kann ich ihr denn am Tag geben? Petersilie und Dill sind das einzige, was sie wirklich gerne frisst zur Zeit und halt auch frisches Gras, aber davon bekomme ich zur Zeit ja auch nicht wirklich viel, muss schauen, was ich da im Garten noch brauchbares finde.
     
  18. Yuliah

    Yuliah Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    26.05.2009
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    59
    Kann der Durchfall auch durch das Entwässerungmedikament kommen?
     
  19. #18 Angie-Tom, 31.12.2011
    Angie-Tom

    Angie-Tom Guest

    Durchaus möglich!
    Kann aber auch an dem Päppelbrei (Möhrenbrei) liegen und daß sie zu wenig Heu zu sich nimmt. Zu viel FriFu ist natürlich dann auch eine Ursache.

    Critical Care ist da auf alle Fälle besser zum Päppeln.

    Besorg Dir Sab Simplex.

    Bei Durchfall würde ich das FriFu reduzieren und eben mit dem richtigen Päppelbrei päppeln.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Yuliah

    Yuliah Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    26.05.2009
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    59
    Hi,

    Sab Simplex bekommt sie schon 3 mal täglich. Zum Päppeln habe ich RodiCare, das ist ja änhlich wie das Critical Care. Ich vermische es halt meist mit Möhrenbrei, da sie es dann besser nimmt, aber ich kann es natürlich auch pur geben und mit Wasser anrühren anstatt bisher mit dem Möhrenbrei zu vermischen.

    Hier mal ein Foto von gestern abend, da hat sie ein wenig Gras gefressen:

    [​IMG]

    Mittlerweile ist ihr Fell durchs Päppeln und Durchfall ziemlich eingesaut, aber das ist ja eigentlich das kleinste Problem.
     
  22. #20 Angie-Tom, 31.12.2011
    Angie-Tom

    Angie-Tom Guest

    Laut Bild ist mir das zu viel FriFu. Bei Durchfall erstmal weg damit!

    Sab kannst Du sogar 6 bis 8-mal geben.
    Beim Päppelbrei Möherenbrei jetzt weglassen!

    Rodi Care ist unergiebiger als CC. Da kannst Du direkt die doppelte Menge ansetzen als bei CC.

    Halt erstmal päppeln, bis dder Durchfall weg ist. Viele verschiedene Heusorten anbieten.
     
Thema: Daumen drücken! Wasser in Lunge und Bauchhöhle
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. meerschweinchen wasser in der lunge

    ,
  2. wasser in der lunge meerschweinchen

    ,
  3. wenn einer mit wasser in lunge in komma reingelegt wird

    ,
  4. wie bekommt wann das wasser aus der lunge aus dem meerschweinchen
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden