Dauerhafte Gabe von Päppelfutter schädlich?

Diskutiere Dauerhafte Gabe von Päppelfutter schädlich? im Ernährung Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo zusammen, ich habe eine Frage bezüglich Päppelfutter. Lotte hat ja Probleme mit ihren Zähnen. (Bekommt eventuell unten den zweiten...

  1. #1 benjina, 16.12.2015
    Zuletzt bearbeitet: 16.12.2015
    benjina

    benjina Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    09.11.2015
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    21
    Hallo zusammen,

    ich habe eine Frage bezüglich Päppelfutter.
    Lotte hat ja Probleme mit ihren Zähnen. (Bekommt eventuell unten den zweiten Schneidezahn gezogen)
    Und Maja nimmt fast jeden Woche ein paar Gramm ab. Wahrscheinlich altersbedingt. Hat an beiden Vorderpfoten Ballenabzesse die nicht mehr weg gehen.
    Jetzt habe ich angefangen zwei mal am Tag ungefähr für jeden 20 ml Päppelbrei zu füttern.
    Sie nehmen es beide freiwillig und sind dabei sehr gierig.
    Ich weiß ehrlich gesagt garnicht warum ich es bei Lotte gebe da sie ihr Gewicht gut hält.
    Habe irgendwie das Gefühl wenn ich es nicht mehr gebe nimmt sie ab. Ich weiß totaler Schwachsinn aber sie fressen es soooo gerne.
    Naja egal, das ist auch alles bis jetzt kein Thema gewesen.
    Warum also nicht ab und zu den Brei füttern.....
    ABER jetzt habe ich heute gelesen das die ständige Gabe vom Päppelfutter wohl schädlich für den Darm sein soll.
    Stimmt das? Wenn ja höre ich natürlich sofort auf damit.
    Also sie fressen ja nicht nur diesen Brei sondern bekommen eine ausgewogene Ernährung.
    Sie bekommen übrigens Herbi Care Plus.

    Ich erwarte mit Spannung eure Antworten
    Liebe Grüße
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.531
    Zustimmungen:
    1.239
    AW: Dauerhafte Gabe von Päppelfutter schädlich?

    Das Tier mit Ballenabszessen hat vielleicht Schmerzen und frisst deshalb schlecht. Bekommt sie schon ein Schmerzmittel? das sie Schmerzfrei ist wäre mir das wichtigste. Zudem sollte sie nicht zu schwer sein für die kranken Füßchen.
    Meine herzkranken Schweinchen haben oft das letzte Jahr etwas Päppelfutter bekommen. Da habe ich immer versucht, das sie es möglichst selbstständig vom Löffel fressen und geschaut das sie nur nicht abnehmen, den auch die herzkranken Tiere sollen nicht zu schwer werden. In einer Palliativen Situation würde ich nicht zu exzessive Päppeln, höchstens ein bisschen, da es nicht besser wird und man leicht nur das Leiden verlängert.
     
  4. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.635
    Zustimmungen:
    369
    AW: Dauerhafte Gabe von Päppelfutter schädlich?

    Gute Zähne denke ich ....kommen von guter Kauleistung.

    Brei - leistet da nicht so die Unterstützung.
    Zudem der Brei ja nix anderes als auch eine Art TroFu matschig ist....
    Das ist dann sicher für den Darm nicht so gut.

    Trockenfutter ist die Dosis, wenn, ja nur 1EL am Tag pro Tier....
    Eine Nahrungsergänzung....


    Meine Signalleuchte ist immer - Kauleistung.
    Wobei wir gut gekaut.....
    - wegen Abrieb
    - wegen Kaumuskelerhalt
    - u.a.




    Zu dem Patienten:

    Zu den Zahnterminen gehören auch immer eine Schmerztherapie/plan.
     
    Traudl gefällt das.
  5. #4 benjina, 16.12.2015
    benjina

    benjina Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    09.11.2015
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    21
    AW: Dauerhafte Gabe von Päppelfutter schädlich?

    Hallo zusammen,

    nein Maja bekommt kein Schmerzmittel. Muss ich unbedingt mal nachfragen. Echt ne gute Idee.
    Sie hat mal Baytril bekommen aber damit ist es auch nicht besser geworden.
    Maja hat zudem noch Herzprobleme weswegen sie aber eine Tablette am Tag bekommt.
    Zu dick ist sie nicht. Ist innerhalb von einem halben Jahr von 1120 gr auf 1007 gr runter.

    Lottes Backenzähne sind top. Die werden alle zwei Wochen angeschaut.
    Nur hat sie Probleme mit dem unteren Schneidezahn. Da wird die Spitze immer dunkel.
    Der andere wurde ihr vor ca. einem halben jahr gezogen.

    Danke für eure Antworten
     
  6. #5 Angelika, 16.12.2015
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.012
    Zustimmungen:
    2.893
    AW: Dauerhafte Gabe von Päppelfutter schädlich?

    Kauen wird das Tier nur, wenn es keine Schmerzen hat und die Zähne von der Substanz in Ordnung sind.
    Ich würde den Schneidezahn ziehen lassen. Die meisten Tiere kommen damit gut zurecht, ich habe selbst ein Tier, das seit Mai unten nur noch einen Schneidezahn hat. Der gezogene war erst wackelig, dann wurde er immer brüchiger, und schließlich gab es einen Abszess im Zahnfach. Das Tier hat sofort nach dem Ziehen wieder selbständig gefressen. Hätte ich früher ziehen lassen sollen.
    Schmerzmittel ist unabdingbar.
     
  7. #6 Mottine, 16.12.2015
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    AW: Dauerhafte Gabe von Päppelfutter schädlich?

    Ballenabzesse tun weh. Gut verbinden und behandeln und ja, bitte mit Schmerzmittel. Hier wurden mit Zitzenverbände empfohlen, die wirklich super sind.

    Tut dem Tier was weh, frißt es weniger, was bei Meeries dann schnell zum "Kreislauf" führen kann.....Zähne, Verdauung.......dann fressen sie erst recht nicht.....

    Mal Päppelfutter zusätzlich geben, bevor das Tier noch weiter abnimmt, es ihm schlechter geht, finde ich ok.
    Aber halt auch selber essen. Evt. Heuhalme ins Mäulchen schieben....oder so, das Meerie schon im Kauen bleibt.

    Oder auch Pellets, weiß die Größe Deiner ja nicht, so zerkleinern, das man sie ins Maul schieben kann und diese dann gekaut und gefressen werden.

    Und ja, die gewöhnen sich auch daran und hören so auf, selber richtig zu fressen. Ich päpple gerade Chusi und alle anderen stehen vor mir und recken sich mir entgegen, weil sie auch wollen. Sie dürfen aber dann den Löffel ablecken, will sie nicht so sehr dran gewöhnen.....aber ganz nein sagen, fällt schwer.....Mittelweg finden.

    Ach so, als Lisa altersbedingt immer mehr abnahm, obwohl sie fraß, bekam sie ReConvales, da kam sie wieder gut ins Fressen.
     
  8. #7 Amy Rose, 16.12.2015
    Amy Rose

    Amy Rose Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    2.511
    Zustimmungen:
    1.401
    AW: Dauerhafte Gabe von Päppelfutter schädlich?

    Hui...

    Meine Schweinchen bekommen alle von meinen selbstgemachten Brei die Hälfte ab. Jeden Tag.
    Mein selbstgemachter Brei ist für mein Zahnkaninchen und besteht meist aus dem was die Tiere eh in normaler Form bekommen + Cuni Complete und Haferflocken.
    Solange die Ferkeltiere normal fressen, ist das Brei fressen meiner Meinung nach nicht schädlich.
    Zumindest fressen alle meine Tiere seit einem Jahr den Brei meines Kaninchens mit und stürzen sich dennoch wie die Berserker auf Heu und normales Frischfutter. Ist hier sogar Priorität 1, der Brei ist dann reines Genusschlecken und da in Außenhaltung jedes Gramm zählt finde ich das sogar gut. Letztendlich muss ich mir im Krankheitsfall zumindest keine Sorgen machen, dass sie den Brei verweigern. :) Alles gute dem Zahnferkel.
     
  9. jackie

    jackie Jedem Meeri mind. 1qm!

    Dabei seit:
    14.04.2008
    Beiträge:
    1.896
    Zustimmungen:
    1.828
    AW: Dauerhafte Gabe von Päppelfutter schädlich?

    Ein gesundes Meerschweinchen wird immer fressen, kauen, nagen wollen. Bloss weil es weiss, dass es auch noch Brei gibt, wird es damit nicht aufhören und quasi mit knurrendem Magen warten, bis Zweibein mit dem Pämpchen kommt.
     
    Amy Rose gefällt das.
  10. #9 benjina, 17.12.2015
    benjina

    benjina Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    09.11.2015
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    21
    AW: Dauerhafte Gabe von Päppelfutter schädlich?

    Hallo,

    Lotte hat ja schon den unteren Zahn gezogen bekommen. Jetzt hat sie Probleme mit dem Nachbarzahn.
    Aber Probleme kann man das jetzt im Moment auch nicht nennen da sie ohne Probleme frisst.
    Ich habe mir einen Lurch besorgt mit dem ich fast alles in Gemüsespaghetti verwandel. Klappt super.

    Ich mache mir grade nur Gedanken über Maja.
    Sie läuft normal durchs Gehege aber irgendwie passt mir da was nicht. Ist so ne Gefühlssache.
    Wenn ich ihr Verbände um die Pfoten machen dann bewegt sie sich garnicht mehr. Bleibt nur liegen und frisst auch nicht, deshalb hat sie auch keine Verbände. Ich frage mich nur warum sie die Abzesse hat. Ob ich irgendwas falsch mache.....

    Fressen tun übrigens beide trotz den Päppelns.
    Ich habe aber gestern und heute nix mehr an Brei gegeben.
    Verhalten sich ganz normal.
    Über ReConvales werde ich mich auch mal schlau machen. Danke dafür.
     
  11. #10 benjina, 17.12.2015
    benjina

    benjina Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    09.11.2015
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    21
    AW: Dauerhafte Gabe von Päppelfutter schädlich?

    Diesen Tipp hier werde ich heute mal ausprobieren:
    Bisher der erfolgreichste Behandlungsverlauf: einmal täglich ein ca. 15minütiges Fußbad in warmem schwarzen Tee. Anschließend bei offener Wunde etwas Octenisept aufsprühen und abtrocknen lassen oder etwas Heilsalbe (z.B. von Bepanthen) auftragen. Kein Verband, immer auf saubere, trockene Streu achten!
     
  12. #11 Traudl, 17.12.2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.12.2015
    Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.531
    Zustimmungen:
    1.239
    AW: Dauerhafte Gabe von Päppelfutter schädlich?

    bis jetzt hatte ich nur bei herzkranken Tieren Ballenabszesse, das passt die deinige gut hinein. Ich denke das die Füße schlechter durchblutet sind und deshalb die Heilung schwierig wird.
    Die besten Erfolge hatte ich mit folgendem:
    -ist die Wunde weich desinfizieren mit Betaisodona
    -ist die wunde spröde desinfizieren mit Octinisept
    bepanthensalbe
    wenn die Füße oft kalt sind etwas mit Baumwollstoff oder etwas ähnlichem locker umwickeln, so das des Gelenk noch bewegt werden kann, Befestigung mit Zitzenverband.
    Ich muss allerdings einräumen, das die wenigsten den Verband toleriert haben.


    noch eine Ergänzung, vielleicht lässt sich die Herzkrankheit etwas besser einstellen. Meine haben immer gut auf Crategutt in der Dosierung die I. Hamel in das Meerschweinchen als Patient rät, reagiert. Der Tipp stammt vom TA. Bei fortgeschrittener Herzschwäche hatten sie zudem die Kombination ACE Hemmer und Diuretikum. Wenn die Ohren und Füße häufiger kalt sind spricht das für eine schlechte Herzleistung. Dann kann der TA vielleicht noch die Medikation optimieren.
     
    benjina gefällt das.
  13. #12 benjina, 17.12.2015
    benjina

    benjina Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    09.11.2015
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    21
    AW: Dauerhafte Gabe von Päppelfutter schädlich?

    Super, dankeschön für deine Antwort.

    Das hilft mir wirklich sehr zu hören das ich es wahrscheinlich nicht schuld bin bzw. meine Haltung. Puhhh

    Kann ich das Crattegut einfach kaufen und dann so wie du geschrieben hast geben oder muss ich vorher zum Arzt?
    Sie ist immer sehr gestresst wenn sie außerhalb vom Gehege ist.
    Ich freu mich jetzt schon auf das Fußbad......

    An Herzmedikament bekommt sie zur Zeit Vasotop. Eine Tablette
     
  14. #13 B-Tina :-), 17.12.2015
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.480
    Zustimmungen:
    12.988
    AW: Dauerhafte Gabe von Päppelfutter schädlich?

    Zitzenverband kann ich auch sehr empfehlen.
    Wie Traudl schon schrieb, nur aufpassen, dass die Gelenke nicht ruhiggestellt werden, die versteifen ganz schnell.
     
  15. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.531
    Zustimmungen:
    1.239
    AW: Dauerhafte Gabe von Päppelfutter schädlich?

    Crategutt ist frei in der Apotheke erhältlich. Die Dosis ist die, die Ilse Hamel in das Meerschweinchen als Patient rät. Ich wurde mir halt das telephonische ok vom Haustierarzt holen, aber ich kann mir nicht vorstellen, das er was dagegen hat. Die Apotheken müssen die tropfen meist bestellen. da in der Humanmedizin die Tabletten verbreiteter sind.
     
  16. #15 benjina, 17.12.2015
    Zuletzt bearbeitet: 17.12.2015
    benjina

    benjina Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    09.11.2015
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    21
    AW: Dauerhafte Gabe von Päppelfutter schädlich?

    Hier mal zwei Fotos. Links ist du dunkle Pfote, die schlimmere
     

    Anhänge:

  17. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.531
    Zustimmungen:
    1.239
    AW: Dauerhafte Gabe von Päppelfutter schädlich?

    Da würde ich unbedingt ein Schmerzmittel dazugeben. Bitte auf keinen Fall Novalgin, da das als Nebenwirkung den Blutdruck senken kann und dann wurden die Füße noch schlechter durchblutet. Mein mittel der Wahl wäre Metacam.
     
  18. #17 benjina, 18.12.2015
    benjina

    benjina Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    09.11.2015
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    21
    AW: Dauerhafte Gabe von Päppelfutter schädlich?

    Ok, morgen bin ich eh beim Arzt wegen Lottes Zähnchen.

    Habe ja gestern das erste mal mit ihr im Tee gebadet, also ihr Füße....
    Diese Nacht war sie spitz wie Nachbars lumpi und hat die ganze zeit die anderen gejagt. Das erste mal seit langem. Vergisst sie bei sowas ihre schmerzenden Füße?
    War wirklich überrascht wie die Maus gerannt ist.....
     
  19. #18 Traudl, 18.12.2015
    Zuletzt bearbeitet: 18.12.2015
    Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.531
    Zustimmungen:
    1.239
    AW: Dauerhafte Gabe von Päppelfutter schädlich?

    das freut mich sehr. ja, bei so was können Schmerzen mal vergessen werden.
    vasotop ist übrigens ein ACE Hemmer.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 benjina, 18.12.2015
    benjina

    benjina Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    09.11.2015
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    21
    AW: Dauerhafte Gabe von Päppelfutter schädlich?

    Was ist den ein ACE Hemmer ??
    Sorry für die blöde Frage.
     
  22. #20 Traudl, 18.12.2015
    Zuletzt bearbeitet: 18.12.2015
    Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.531
    Zustimmungen:
    1.239
    AW: Dauerhafte Gabe von Päppelfutter schädlich?

    Die Niere kann über ein etwas umständliches System den Blutdruck steigern indem sie die Blutgefäße verengt. An einer Schlüsselposition ist das Angiotensin converting Enzym (ACE). Wenn das weniger arbeitet, bleiben die Blutgefäße weit und das Herz muss weniger arbeiten um das Blut durch den Körper zu pumpen. Ein ACE Hemmer sorgt dafür, das das Enzym weniger arbeitet.
    Alternativ kann man die Blutmenge verringern, indem man den Körper dazu bringt mehr Wasser auszuscheiden. das machen die Diuretika.
    Man kann auch beides zusammen geben.

    p.s. es gibt keine blöden Fragen, sondern nur dumme Leute die nicht fragen.
     
    B-Tina :-) gefällt das.
Thema:

Dauerhafte Gabe von Päppelfutter schädlich?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden