Das Testament

Diskutiere Das Testament im Regenbogenwiese (Archiv) Forum im Bereich Archiv; immer wieder lese ich hier von euch und bin dann immer selber ganz traurig. meine kaiser ist jetzt 5 und ich hab immer wieder angst wenn sie still...

  1. manu

    manu Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2006
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    0
    immer wieder lese ich hier von euch und bin dann immer selber ganz traurig. meine kaiser ist jetzt 5 und ich hab immer wieder angst wenn sie still im käfig sitzt.
    ich hab da mal ein gedicht gelesen. es ist zwar auf katzen geschrieben aber ich finde es auch für meerschweinchen ganz passend. vielleicht hilft es dein ein oder anderen.

    Das Testament einer Katze

    Wenn Menschen sterben, machen sie ein Testament,
    um ihr Heim und alles, was sie haben,
    denen zu hinterlassen, die sie lieben.
    Ich würde auch solch´ ein Testament machen,
    wenn ich schreiben könnte.
    Einem armen, sehnsuchtsvollen, einsamen Streuner
    würde ich mein glückliches Zuhause hinterlassen,
    meinen Napf, mein kuscheliges Bett,
    mein weiches Kissen, mein Spielzeug
    und den so geliebten Schoß,
    die sanft streichelnde Hand,
    die liebevolle Stimme,
    den Platz, den ich in jemandes Herzen hatte,
    die Liebe, die mir zu guter Letzt
    zu einem friedlichen und schmerzfreien Ende helfen wird,
    gehalten im liebendem Arm.

    Wenn ich einmal sterbe, dann sag' bitte nicht:
    "Nie wieder werde ich ein Tier haben,
    der Verlust tut viel zu weh!"
    Such Dir eine einsame, ungeliebte Katze aus
    Und gib' ihr meinen Platz.
    Das ist mein Erbe.
    Die Liebe, die ich zurück lasse, ist alles,
    was ich geben kann.

    (Margaret Trowton)
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 smartie, 24.08.2006
    smartie

    smartie Guest

    :top:

    ~hab das auch schon seit monaten auf dem pc gespeichert, ist wirklich traurig und ermutigend zugleich :-)
     
  4. #3 spiegelfee, 24.08.2006
    spiegelfee

    spiegelfee Guest

    Das ist ein tolles Gedicht.

    Als ich meinen allerersten Hund einschläfern lassen mußte, sagte ich mir "Nie wieder"....... heute haben wir zwei Hunde.

    Als unser 3er Böckchen-Rudel im März auf 2 und im August auf 1 Meerie runterdezimiert wurde sagte ich "Nie wieder, wenn der letzte auch stirbt........ heute haben wir 6 Meeries.

    Noch Fragen????? :love:
     
  5. manu

    manu Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2006
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    0
    ach was hatten wir schon alles an tieren daheim. als ich kind war, hatten wir immer welche. zuerst katzen. später dann mal zwerghasen. ich bekam dann irgendwann mal einen wellensittich. jedesmal sagte ich ich mag kein tier mehr haben. aber dann kommt die zeit wenn der schmerz vorbei ist wo man sich wieder nach einem sehnt.
    als mein letztes tier starb war ich grad schwanger. unser hase-einfach so. ich vermisse ihn nach 4 jahren noch immer. damals sagte ich auch-nie wieder. seitdem lebte unser meerschwein allein. leider. wir haben 2 mal versucht zu vergesellschaften. gestern hab ich den letzten versuch gestartet und es klappte. ich bin froh. nen hasen wollte ich nicht mehr und IHR seit schuld daran :top:
    ich denke wenn man tiere mag dann braucht man erst ne zeit um das zu verarbeiten und dann kann man sich einem neuen tier widmen wenn man wieder dazu bereit ist.
     
  6. Emi

    Emi Guest

    Als im Sommer 1994 meine Cora (Hündin) eingeschläfert wurde habe ich gesagt NIE MEHR EINEN HUND, es schmerzt so sehr sie irgendwann gehen zu lassen.
    Nach Cora kam Jule dann kam Ronja und ZU Ronja haben wir vor 2 jahren FRESA geholt.

    Ich sage heute OFT das ich nach Ronja NIE mehr einen 2ten Hund haben will, weiß aber heute genau wenn die *dicke* mal geht wird wieder ein 2t Hund hier ein neues Heim finden weil ich genau aus diesen Grund, wie er im Testament steht, einem Tier ein schönes Zuhause schenken möchte.

    Das einzige was nicht mehr *aufgefüllt* wird, werden meine Kater sein, sie werden immer zu zweit bleiben (jetzt momentan 3)

    LG Gabi mit den Haufen Schweinchen
     
  7. Kerry

    Kerry vermisse Edgar & Bruno

    Dabei seit:
    28.07.2006
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    604
    Ich hab's sofort meiner Mutter weitergeleitet, die erzählt nämlich jetzt schon, daß se nie wieder eine Katze haben will, des Kummers wegen, dabei ist ihr Tibor gerade mal 6. Und in der Nachbarschaft gibt es einen kleinen Kater, Gorbi, der scheinbar kein Zuhause hat, aber von einer lieben Nachbarin durchgefüttert wird...
     
  8. Elli

    Elli Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.04.2005
    Beiträge:
    4.147
    Zustimmungen:
    161
    Meine Eltern sagen auch immer, wenn unsere Hündin nicht mehr ist, kommt kein Hund mehr ins Haus. Leider wird das auch so sein. Mein Vater lebt alleine, will bloß kein Tier mehr und meine Mutter hat keinen Draht zu Tieren.

    Ich für mich weiß, dass ich weiterhin Tiere halte. Der Verlust schmerzt sehr, das ist leider so. Und einen Ersatz für das verlorene geliebte Tier wird es keinesfalls geben. Aber das Tier hätte sicher nicht gewollt, dass ich wegen ihm die Haltung aufgebe und kein neues Tier dazuhole.
     
  9. #8 schwarze Witwe, 25.08.2006
    schwarze Witwe

    schwarze Witwe Guest

    ein sehr schönes gedicht! ich bin sprachlos!
     
  10. #9 carmen3195, 25.08.2006
    carmen3195

    carmen3195 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    30.01.2006
    Beiträge:
    7.002
    Zustimmungen:
    889
    das ist ein schönes gedicht.
     
  11. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Natascha, 25.08.2006
    Natascha

    Natascha Guest

    Einfach schön.
     
  13. nina82

    nina82 Guest

    Ich finde, das Gedicht sehr schön und es entspricht der Realität.

    Wer kennt es nicht das die Vorsätze die man sich schafft, doch gebrochen werden???
     
Thema:

Das Testament

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden