Darmpobleme

Diskutiere Darmpobleme im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Ich habe seit Sonntag wieder Kot gesammelt, wollte über 6 Tage sammeln, weil ich den nochmal untersuchen lassen will. Im Sommer war er immer...

  1. #1 RookyLuna, 09.10.2013
    RookyLuna

    RookyLuna Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2012
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    25
    Ich habe seit Sonntag wieder Kot gesammelt, wollte über 6 Tage sammeln, weil ich den nochmal untersuchen lassen will.

    Im Sommer war er immer auffällig weich, über mehrere Tage, da hab ich schon mal gesammelt, und er wurde in der Ordination direkt untersucht, nicht eingeschickt.
    Es waren zu viele Einzeller vorhanden.
    Bene Bac Kur, vermehrt Heu füttern, stärkehaltiges Futter reduzieren, und 3 Wochen später nochmals untersuchen lassen.
    Hab wieder eine Probe hingebracht, diesmal waren es schon weniger Einzeller, immer noch zu viele, aber dafür auch schon tote.

    Jetzt war wieder ca. 1 Monat Pause, war auch alles wieder ok, vor ein paar Tagen waren wieder weiche, aneinanderklebende Haufen im Gehege, hätte es sowieso noch einmal kontrollieren lassen sollen.
    Hab gleich wieder angefangen zu sammeln.

    Und vorhin hab ich gesehen, dass die Plastikdose, wo ein Deckel drauf ist, innen feucht angelaufen ist. Hab es aufgemacht, und seit gestern Nacht hat sich schön Schimmelpilz gebildet. Na sehr fein.

    Wie sammelt man das denn am besten?
    Bis jetzt hatte ich eigentlich auch immer Plastikbehälter, zb so Dosen wo Schüsslersalze drinnen waren, oder Allrodin Tabletten etc.
    Und immer mit Deckel luftdicht verschlossen.
    Bis jetzt ist nichts passiert.

    Hatte die Dose hier bei Zimmertemperatur stehen, ca. 20 Grad.

    War es ein Fehler dass ich sie sofort verschlossen hab, wo der Kot noch weich war? Oder erst antrocknen lassen und dann zu machen?
    Andererseits hab ich auch gehört, wenn man so über 6 Tage lang sammelt, dass man nach ein paar Tagen einen Tropfen Wasser dazugeben soll, damit es nicht austrocknet ??
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mira, 09.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 09.10.2013
    Mira

    Mira Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    3.007
    Zustimmungen:
    2.026
    Hm, ich habe kürzlich eine Kotprobe abgeliefert. Gesammelt habe ich über 3 Tage, sollte eigentlich reichen.

    Den Kot habe ich jeweils frisch in leere Filmdosen gesteckt, die Dosen in einen Plastiksack und das Ganze im Kühlschrank aufbewahrt. Falls du nicht gleich was Passendes zur Hand hast, kannst du bestimmt beim TA entsprechende Döschen/Röhrchen besorgen. Ich würde sie nicht mehr aufmachen, das überlasse ich dann den Leuten im Labor, die den Kot untersuchen.

    Was hatten/haben deine Schweinchen denn für Einzeller?

    Du schreibst von einer Kur mit Bene Bac, mehr Heu und weniger stärkehaltigem Futter, das tönt für mich eher nach der Bekämpfung von Hefepilzen. Ich glaube nicht, dass du fiese Einzeller bloss mit einer leicht veränderten Ernährung wegbringst.
     
  4. #3 Schweinchen4ever, 09.10.2013
    Schweinchen4ever

    Schweinchen4ever 1x Schwein, immer Schwein

    Dabei seit:
    30.12.2008
    Beiträge:
    1.099
    Zustimmungen:
    2.159
    Ich hab das erst einmal gemacht und in "meiner Not" einen Partytrinkbecher genommen (diese 1x Dinger aus Plastik)...
    War aber nur von einem Tag, weil spontan gefordert.

    Gab keinen Kommentar beim TA, von wegen nicht verschlossen oder so...
    Über mehrere Tage klingt Filmdose aber praktisch :einv:

    Oder von den Ü-Eiern diese gelben Plastikdosen?
     
  5. Mitzi

    Mitzi Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    04.06.2008
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Mein ta hat spezielle kleine Kotproben-Sammelbehaelter. Die bekomme ich dort kostenfrei. Kannst ja mal nachfragen. LG Mitzi
     
  6. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Meine TÄ hat so nette kleine Plastikhütchen/Röhrchen, wo Medis drinnen sind.
    Sind sie leer, werden sie aufgehoben - kann man prima Kot transportieren.
    Ansonsten tuts auch ein Briefumschlag oder ne leere Taschentuchplastikverpackung. ;)
    Die kostet nix und da wird das doofe Plastikzeugs auch nochmal wieder benutzt.
     
  7. #6 RookyLuna, 09.10.2013
    RookyLuna

    RookyLuna Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2012
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    25
    Welche Einzeller es sind, weiß ich leider nicht.
    Sie hat zwar einen Begriff gesagt, aber ich hab's mir nicht gemerkt.
    Nur dass die Dinger bei der 1. Untersuchung unterm Mikroskop noch bewegt haben, und es zu viele waren, und ein paar Wochen später bei der 2. Untersuchung waren es weniger, und sie haben sich nicht mehr bewegt (oder nicht mehr alle, das weiß ich nicht mehr).
    Es war die Rede von Metronidazol, AB.
    Aber da es ihm gut geht, und das arme Schwein im letzten Jahr monatelang verschiedene AB's bekommen hat, wollten wir es ihm nicht geben.
    Und bei der 2. Untersuchung erst recht nicht, weil es ja besser ausgeschaut hat.
    Jetzt wär dann die 3. Untersuchung fällig.

    Aber Hefen waren es nicht, da hab ich gezielt noch nachgefragt.
    Sie hat mir erklärt, das kann auch eine Ursache von Stress sein, dass die Dinger entstehen.
    Weil an ca. 5 Tagen bevor mir das mit dem Kot aufgefallen ist, hab ich beide 2x täglich raus geholt, und sie haben Nasentropfen (Membrana Nasalis) bekommen, wegen diesen nasalen Grunz/Röchelgeräuschen, von denen ich schon mal erzählt hab.

    Jetzt hatten sie keinen Stress - ich hab nur angefangen, Apfel zu füttern, hab's nach einem Jahr mal wieder probiert, etwa an 3 Tagen hintereinander ein kleines Stück für jeden.

    3 Tage reichen aus?
    Ich wollte gleich nochmals schauen lassen, wegen Bakterien, Würmern, (Wurm)eiern, Hefen, Kokzidien und co. Einfach nochmals einen Check von beiden Schweinchen.

    Wenn der Behälter nicht unbedingt luftdicht verschlossen sein muss, ist es ja egal welchen Behälter ich verwende.
     
  8. heidi

    heidi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    1.906
    Zustimmungen:
    1.081
    In der Apo bekommst Du auch so kleine verschließbare Behältnisse.

    Ich habe mir ein paar Gläschen von den Frühkarotten (sind ja klein) aufgehoben. Kot rein, Deckel drauf und ab in den Kühlschrank.

    Gute Besserung fürs Schweinchen.
     
  9. #8 monsterbacke, 10.10.2013
    monsterbacke

    monsterbacke Katastrophenmagnet

    Dabei seit:
    07.07.2008
    Beiträge:
    4.992
    Zustimmungen:
    0
    Sehr empfehlenswert, diese kleinen Eisdöschen ( gibts bei Aldi, Netto, Edeka)


    [​IMG]

    Lassen sich dicht verschliessen, gehen auch super zum einfrieren (braucht man zwar in dem Fall nicht,aber egal)
    Ich sammel die immer, lassen sich echt vielseitig verwenden.
     
  10. #9 RookyLuna, 10.10.2013
    RookyLuna

    RookyLuna Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2012
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    25
    Danke für den Tipp, die werd ich mir mal besorgen monsterbacke!

    Ich hab jetzt so eine Glasdose verwendet, die will ich dann halt wieder haben und koch sie aus, das passt auch.

    Ich verteh nur echt nicht, warum das so extrem geschimmelt hat, nach 3 Tagen :hmm:

    Hab gestern wieder angefangen zu sammeln.
     
  11. #10 hovie84, 10.10.2013
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    In der Apotheke bekommst du Kotröhrchen. Bei uns kostet so ein Teil nur 30Cent. Darin schimmelt auch nichts nach 3 Tagen.
     
  12. #11 monsterbacke, 10.10.2013
    monsterbacke

    monsterbacke Katastrophenmagnet

    Dabei seit:
    07.07.2008
    Beiträge:
    4.992
    Zustimmungen:
    0
    Das schimmelt, wenn du die Probe erstens nicht im Kühlschrank aufbewahrst und 2. wenn die Schweinchen Schimmelpilzsporen im Darm haben.
    Kommt leider viel zu häufig vor.
     
  13. #12 hovie84, 10.10.2013
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    Bei meinen schimmelts immer nur, wenn ich den Kot in Plastetüten sammel. In den Kotröhrchen passiert das nicht. Die Schimmelpilze, die Schweine im Darm haben können sind andere als die die auf dem Kot an der Luft wachsen.
     
  14. #13 RookyLuna, 10.10.2013
    RookyLuna

    RookyLuna Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2012
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    25
    Ich hab heute nochmals nachgefragt beim Tierarzt.
    In den Kühlschrank soll man es nicht stellen, aber es soll verschlossen sein, und eben bei Zimmertemperatur. :gruebel:
    Und sie meinten, es reicht 3-4 Tage um alles mögliche untersuchen zu können.

    Was ist eure Meinung dazu?
    Wie lange sollte man sammeln, um wirklich ALLES ausschließen zu können?
     
  15. #14 monsterbacke, 11.10.2013
    monsterbacke

    monsterbacke Katastrophenmagnet

    Dabei seit:
    07.07.2008
    Beiträge:
    4.992
    Zustimmungen:
    0
    3 Tage soll man sammeln.
    Ich mache es immer so, das ich in den 3 Tagen jeweils früh und abends eine Probe nehme, so hat man ein noch größeres Spektrum.

    Und mein TA sagt immer in Kühlschrank stellen.
     
  16. Mira

    Mira Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    3.007
    Zustimmungen:
    2.026

    Habe ich oben schon geschrieben:

    Dass man Kotproben bei Zimmertemperatur lagern soll, habe ich noch nie gehört.
     
  17. #16 RookyLuna, 11.10.2013
    RookyLuna

    RookyLuna Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2012
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    25
    Dann ärgert es mich dass meine Tierärzte sagen, nicht in den Kühlschrank :mist:

    Können sich Einzeller welcher Art auch immer denn bilden, wenn man den Kot nicht in den Kühlschrank stellt?
    Ich hab nämlich im Hochsommer gesammelt, eben über 6 Tage, und es hier bei ... naja ca. 30 Grad stehen gehabt.


    Wegen der Sammeldauer hab ich nochmals nachgelesen, wenn man auf Kokzidien auch untersuchen lassen will, sollte man tatsächlich über 6 Tage lang sammeln.
     
  18. #17 RookyLuna, 15.10.2013
    RookyLuna

    RookyLuna Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2012
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    25
    Ich habe heute eine Sammelkotprobe bei einem anderen TA abgegeben.
    Ich hab gestern und heute von beiden Schweinen frischen Kot abgefangen, also ist definitiv von beiden was dabei. Und noch heute, gestern Abend (und gestern auch schon harte/trockene, die waren dann bestimmt von vorgestern) gesammelt.
    Hab mir vorher ein Kotröhrchen beim TA besorgt.
    Also ist das jetzt eine Sammelkotprobe von auf jeden Fall 2 1/2 - 3 Tagen.

    Wir waren uns nicht ganz sicher, auf was wir alles testen lassen sollen.
    Angekreuzt wurde jetzt:

    - Bakteriologie, darmpathogene Keime, incl. Mykologie (semiquantitativ) (Salmonellen, Campylobacter, Yersinien, E. coli und tierspezifisch weitere pathogene Keime)

    -Endoparasiten


    Ist das eurer Meinung nach ausreichend?

    Mir war halt wichtig dass auf Hefen, Pilze, Bakterien, Parasiten, Kokzidien, Würmer, Wurmeier usw. alles abgedeckt ist.
    Die Frage ist halt nur, ob die 2-3 Tage wirklich ausreichen, grad in Bezug auf Kokzidien, weil da hab ich wirklich schon mehrere Meinungen gehört.

    Einzeller zählen ja zu Parasiten oder?
    Das wäre dann hoffentlich mit dem Punkt "Endoparasiten abgedeckt".
     
  19. Mira

    Mira Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    3.007
    Zustimmungen:
    2.026
    Kokzidien sind Einzeller und zählen zu den Damparasiten, Würmer sind ebenfalls Darmparasiten (aber natürlich keine Einzeller).
    "Endoparasiten" bedeutet, dass diese Viecher im Innern ihres Wirts leben, im Gegensatz dazu besiedeln die "Ektoparasiten" das Äussere.

    Wenn der Kot über drei Tage hinweg jeweils frisch gesammelt und im Kühlschrank aufbewahrt wurde, sollte es für den Nachweis von Kokzidien reichen, ja. Wie aussagekräftig schon getrocknete Köttel sind, die du offenbar auch gesammel hast, kann ich nicht beurteilen, ich würde den Kot, wie schon mehrfach erwähnt, frisch sammeln und dann gekühlt aufbewahren.

    Aber nun wart mal ab, was die Kotprobe ergibt.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 monsterbacke, 16.10.2013
    monsterbacke

    monsterbacke Katastrophenmagnet

    Dabei seit:
    07.07.2008
    Beiträge:
    4.992
    Zustimmungen:
    0
    Trockene Köttel machen nicht, das ganze wird in einer Lösung angesetzt, dadurch weicht das eh wieder auf.
     
  22. #20 RookyLuna, 16.10.2013
    RookyLuna

    RookyLuna Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2012
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    25
    Achja zum Thema Kühlschrank:
    Ich hab jetzt 2 verschiedene TÄ gefragt, verschiedene Ordinationen: NICHT in den Kühlschrank "das darf man gar nicht, damit tötet man dann ja alle Bakterien ab, die man finden möchte".

    Versteh ich echt nicht :heul:

    Ist aber das gleiche wie mit Kokzidien, die einen sagen eben 3 Tage sammeln, die anderen 6 Tage.

    Naja mal abwarten, wenn jetzt nix rauskommt, ist's dann ja eh gut.
    Wenn schon, sammle ich nochmals drei Tage, und stell's in den Kühlschrank.

    Ich hatte nämlich schon mal 5 Tage gesammelt, das war im Kühlschrank, es waren so "1-2 abgestorbene (Einzeller?)" drinnen, aber das macht nix.
    Könnte aber sein, "dass das abgetötet worden ist, weil es im Kühlschrank war".

    Leider muss ich auch dazu sagen (ok, ist ja was Gutes :p) dass der jetzt gesammelte Kot nicht schlecht ausgeschaut hat, war ganz normal.
    Die Tage davor war es immer weich. Also RICHTIG. nicht flüssig, aber, zwar eine halbwegs Köttelform, aber wenn ich die anfassen wollte, war es sofort nur noch eine schmierige Masse.

    Wenn ich nochmals so was schmieriges find, werd ich einfach das einsammeln und sofort untersuchen lassen, ohne Sammelprobe.
     
Thema:

Darmpobleme

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden