Cuys oder völlig verfettet?

Diskutiere Cuys oder völlig verfettet? im Gästeforum Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, ich habe seit gestern 2 Böcke(2 Jahre) von privat aus einer Haltung bekommen, in der das Kind allein zuständig sein sollte und natürlich...

  1. #1 Schweinebande, 04.07.2011
    Schweinebande

    Schweinebande Guest

    Hallo, ich habe seit gestern 2 Böcke(2 Jahre) von privat aus einer Haltung bekommen, in der das Kind allein zuständig sein sollte und natürlich überfordert war und jetzt mussten die beiden weg.Sie lebten in einem Stall 1m an 30cm und ab und an in einem Auslauf von 40cm Durchmesser.

    Nun sind die beiden hier im Gehege und sitzen nur in den Häuschen und knabbern diese von innen wie verrückt an.Auch ihr bisheriges Heim ist völlig zerbissen (meineanderen Schweine haben Obstbaumäste zum nagen undviel Fläche und knabbern garnichts an) Ich nehme an, die haben eine Verhaltensstörung von ihrer Haltung. :(

    Nun zur Hauptfrage. Die beiden sind vom Kopf her so groß wie die anderen, aber wiegen beide 3 kg!!!!! Als häten sie 2 Tennisbälle im Bauch. und leicht gerötete, geschwollene Fußsohlen.
    Ich nehme an, die beiden wurden in ihrem Ministall "gemästet", aber da es doch ein so enormes Gewicht ist, wollte ich mal fragen, ob es evtl. Cuymischlinge sein könnten und wie man das erkennen würde. sie bekommen hier nur Heu, Gemüse und Obst(weniger) und leben mit 4 Kaninchen und 3 weiteren Schweinis auf 10qm. Reicht das, um abzunehmen? Soll ich Trockenfutter beifüttern, damit sie langsam "entwöhnt" werden oder kann ich direkt auf meine normale Fütterung umsteigen(Gras, Heu, Gemüse kannten sie auch vorher schon......

    Wäre für Tipps dankbar. Gesund sind die Schweincen soweit und der TA meinte, wir sollen sie auf weichem Grund halten und sie abspecken lassen, dann werden die Füße auch wieder gut. Wie genau etc. konnte er wohl nicht sagen:(, deshalb frag ich mal hier.



    LG
    Sabine
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ele

    Ele Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    22.10.2003
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Cuy oder fett?

    Hallo,

    toll, dass Du Dich um die beiden kümmerst. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass man ein "normales" Meerschweinchen nur mit zu wenig Auslauf und zu viel Körnerfutter auf 3,-- Kg kriegt.

    Da man inzwischen ja alles mögliche in Anzeigen und Zooläden zu kaufen kriegt, kann das durchaus sein, dass Du da Cuy-Mischlinge sitzen hast.

    Kannst Du mal Fotos reinstellen? Haben sie Fettansammlungen unter dem Kopf, an den Vorderbeinen?

    Ich würde das gewohnte Futter langsam aussschleichen lassen und viel Heu geben. Die geröteten Fußsohlen werden dann bestimmt auch besser - ein bisschen Heilcreme kann da auch unterstützen.

    Gibt es sonst noch irgendwelche Anzeichen, dass es ein Cuy ist? Kantiger Schädel, vielleicht 4 Zehen hinten oder so? Hat die FAmilie gesagt, wie sie an die Tiere gekommen ist?

    Das Knabbern ist bestimmt eine Zwangshandlung - ich will hier raus - arme Tiere -
    Alles Gute - LG - Ele
     
  4. misfit

    misfit in jeder Hinsicht ein

    Dabei seit:
    21.08.2009
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    0
    Ein Bild wäre hilfreich.
     
  5. #4 Fragaria, 05.07.2011
    Fragaria

    Fragaria Guest

    Moin,

    zu den Füßen kann ich nicht viel sagen, da habe ich keine Erfahrung mit. Ich denke allerdings, dass die besondere Pflege brauchen und nicht "einfach so" heilen, sondern sich schnell zu einem Bumble-Food o.ä. entwickeln können. Bei dem Gewicht ist sowas vorprogrammiert. Wenn es Cuy-Hybriden wären, dann müssten sie eigentlich auch von der Körperlänge, dem Kopf usw. größer als normale Meeris sein, die Proportionen müssten passen (wenn man sich mal den extremen Umfang etwas reduziert vorstellt). Sind sie das? Wenn nicht würde ich raten, einen wirklich meerschweinerfahrenen TA zu suchen (wenn du uns deine PLZ verräts kannst du evtl. hier einen Tipp bekommen). Es kann durchaus sein, dass irgendwelche Krankheiten vorliegen, die die Tiere so aufblähen und sie nicht einfach nur dick sind. Einfach nur unproportioniert dermaßen dick ist jedenfalls nicht normal, anscheinend sind sie ja auch halbwegs richtig gefüttert worden. Abrupt das gewohnte Futter weglassen würde ich nicht machen, aber nur noch in Leckerlie-Dosierung geben und dann alles Kraftfutter ausschleichen lassen. Sie werden vermutlich einige Zeit brauchen, bis sie sich an ein normales Leben gewöhnt haben. Häuschen-rupfen ist zwar ärgerlich, aber was solls.... wenns genügend anderes Knabbermaterial gibt kommen sie schon drauf, dass das viel besser schmeckt ;o)

    *wink*
    Gabi
     
  6. #5 Wallaby, 05.07.2011
    Wallaby

    Wallaby nicht mehr die Jüngste

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    4.129
    Zustimmungen:
    21
    Hallo,

    ohje die Armen.

    Ob das Cuys sind kann ich nicht sagen, aber so wie Du beschreibst sind sie schon fett.

    Wenn die Schweinchen extrem fett sind, bitte nicht sofort mit dem Körnerfutter (böses Trofu) aufhören!!!! Zu schnelles Abnehmen geht auf die Leber und kann Leberversagen hervorrufen. Bitte erst mal weiter das gewöhnte Futter weiter füttern, dafür mehr Auslauf bieten. Erst wenn sie ganz langsam abgenommen haben und normalgewichtig sind das Trofu ausschleichen lassen. Sollten die Vorbesitzer Brot gefüttert haben, kannst Du das natürlich streichen.

    Viele Grüße
    Tina
     
  7. #6 Schweinebande, 05.07.2011
    Schweinebande

    Schweinebande Guest

    Danke für die Antworten, ich werde nachher mal Bilder machen und einstellen. Ich muss dann wohl haferflocken und Vitakraft weiterfüttern:(.Oder darf ich die Haferflocken weglassen? Die beiden haben den ganzen Hals mit Fettrollen besetzt irgendwie......aber ich mach mal Fotos.
     
  8. #7 Schweinebande, 05.07.2011
    Schweinebande

    Schweinebande Guest

    Ich versuch es mal mit den Bildern, wobei ich finde, man sieht nicht so wirklich die Ausmaße.Das 3 farbige Kurzhaarschwein daneben wiegt 1200g und ist mein "Altes", so zum Vergleich.
    Das etwas "sheltieartige" ist der Sohn von dem Dicken und wiegt "nur " 2800g"(alle 5 nacheinander mit derselben Waage gewogen, also es liegt auch nicht an falscher Einstellung der Waage)
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
     
  9. #8 Wallaby, 05.07.2011
    Wallaby

    Wallaby nicht mehr die Jüngste

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    4.129
    Zustimmungen:
    21
    Ich würde noch beides weiter füttern und dann eher das Vitakraftzeug (kommt drauf an was es ist) weglassen. Aber bis Du etwas weglassen kannst dauert es noch, sie müssen durch Bewegung abnehmen und weniger durch Kraftfutterentzug.

    Kommen die Tiere noch zum Popo um den Blinddarmkot aufzunehmen?
    Die Blinddarmkotaufnahme sieht aus als würden sie sich am Popo putzen
     
  10. #9 Elfriede, 05.07.2011
    Elfriede

    Elfriede Angoraknuddler

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Hallo,

    wenns geht, mach bitte Fotos mit einem ausgewachsenen Normalschwein als Größenvergleich. Ein Foto von oben, eines von der Seite und eines von den Füßen wäre gut.

    Hier siehst Du Cuys und Normalschweinchen auf einem Bild:

    [​IMG]

    Die Cuys haben allerdings 20 qm zum Rennen und sind entsprechend schlank.

    Gib ihnen nur Frifu und Heu und das mehrmals am Tag in kleinen Mengen. Keine Haferflocken und kein Trofu. Vorallem aber sorge dafür, dass sie sich bewegen. Schaff ihnen Platz und verstreue das Futter überall im Stall, damit sie laufen müssen. Außerdem solltest Du für absolute Sauberkeit sorgen, damit es gar nicht erst zum Bumblefoot kommt.

    VG Elfriede
     
  11. #10 Schweinebande, 05.07.2011
    Schweinebande

    Schweinebande Guest

    Mhh, ich hatte eigentlich 4 Bilder angehängt:( Glaub, ich hab was falsch gemacht.....muss nochmal schauen.
     
  12. #11 Schweinebande, 05.07.2011
    Schweinebande

    Schweinebande Guest

    Nächster Versuch:

    [​IMG][/url][/IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Das Glatthaar ist das "Vergleichstier".
     
  13. #12 Schweinebande, 05.07.2011
    Schweinebande

    Schweinebande Guest

    Hallo,
    das bekommen sie ja normalerweise bei mir -ich hatte nur wegen der Umstellung vom Trofu gefragt.Platz haben sie reichlich, aber sie sitzen ausschließlich auf einem Fleck in einem Unterschlupf und knabbern an dem Heu (und an den Häuschenwänden) , für Möhren etc. sind sie nicht rausgegangen. Eigentlich sitzen sie immer nur da, wo man sie hinsetzt. Ich denke, das wird noch.....
    LG
    Sabine
     
  14. #13 Wallaby, 05.07.2011
    Wallaby

    Wallaby nicht mehr die Jüngste

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    4.129
    Zustimmungen:
    21
    Warum?

    Ich halte eine radikale Futterumstellung für absolut lebensgefährlich. Leberschäden sind vorprogrammiert.
     
  15. #14 Schweinebande, 05.07.2011
    Schweinebande

    Schweinebande Guest

    Ich geb ihnen weniger (sie hatte vorher täglich ständig volle Näpfe) Kraftfutter und lass es die nächsten 2-3 Wochen ausschleichen, denke ich.^Mit ständig heu und Frifu müssten sie klarkommen, denke ich.

    Nein, sie kommen nicht an ihr Hinterteil(nur der Himi nicht, da bin ich sicher,weil der liegt auch nur und ist sehr ungelenk.)

    Aber seit heute abend nutzen sie die Fläche ein wenig und trauen sich zu laufen,freu.

    LG
    Sabine
     
  16. #15 Schneiderlein, 06.07.2011
    Schneiderlein

    Schneiderlein Guest

    Im Vergleich zu dem Kurzhaar sieht er gar nicht so dick aus, eher kräftig. Beides Böcke, oder?
    Mein Fips, ein Sheltie ,würde neben meinem Max, ein Kurzhaar(verstorben), auch so ausgesehen haben. Max hatte in guten Zeiten 1,2 kg. Fips ist gut 1,3/1,4kg.
    Aber 2,8 kg ist schon gewaltig, kann mir nicht vorstellen, das dass mit einer Kreuzung zu tun hat, es sei denn es handelt sich um ein Riesenmeeri (gibt es). 5 bis 6 Kg 30 cm lang, glaub ich ,und ich spreche nicht von Wasserschweinen. Aber dazu gehört der Kerl doch nicht.
    Schön langsam das Futter umstellen. Das Fertigfutter langsam weniger geben. Sein Darm ist das gewöhnt. Seine Bewegungen sind wahrscheinlich ebenso gewisse Einschränkungen gewöhnt. Geh alles langsam aber konsequent an.
    Fips saß 10 Monate in der Zoohandlung. Er brauchte ungefähr ein Jahr, um sich an meine Ernährung zu gewöhnen. Kannte Frischfutter gar nicht. Petersilie hat am längsten gedauert.
     
  17. #16 Perlmuttschweinchen, 06.07.2011
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.799
    Zustimmungen:
    1.426
    Diese Futterumstellungen sind ein häufiger Grund dafür warum soviele Notschweinchen versterben grad dann wo sie es doch endlich gut haben. Diese prompte Umstellung kann schnell mal zuviel sein.
     
  18. #17 nena2206, 06.07.2011
    nena2206

    nena2206 Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    27.11.2008
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    46
    wir bekommen so gut wie täglich neue Schweinchen, deren Ernährung von der einen Stunde auf die andere radikal geändert wird und wir hatten noch keine Leberschäden ;)

    Neues muss man immer langsam anfüttern, das ist klar. Aber bei mir bekommt kein Tier irgendwas, wo Getreide drin ist, weder Haferflocken noch Trofu, noch sonstwas. Meisstens haben sie sowas aber vorher bekommen ;)

    Mein Cuy bekommt übrigens auch kein Getreide, sie ist jetzt fast 3 und wird wohl früher oder später an Vervettung sterben. Cuys sind einfach drauf gezüchtet schnell groß zu werden damit sie geschlachtet werden können, schlachtet man sie nicht, werden sie halt immer fetter.

    Ist das gleiche wie mit Masttieren bei uns, werden die nciht geschlachtet, sterben sie irgendwann an überfettung.
     
  19. #18 Wallaby, 06.07.2011
    Wallaby

    Wallaby nicht mehr die Jüngste

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    4.129
    Zustimmungen:
    21
    macht doch was ihr wollt, ich bleibe bei meiner Einstellung erst mal Getreide weiter zu füttern und dann langsam ausschleichen zu lassen.


    @Nena
    Woher weißt Du daß Ihr noch keine Leberschäden hattet? Laßt ihr die Tiere obduzieren?
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 nena2206, 06.07.2011
    nena2206

    nena2206 Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    27.11.2008
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    46
    nein aber ich kenne mich mit leberschäden aus ;)

    und die schweinchen leben nicht weniger lang, als andere auch ;)
     
  22. #20 nena2206, 06.07.2011
    nena2206

    nena2206 Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    27.11.2008
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    46
    ach ja, ich mache mit meiner TÄ so gut wie alle Schweinchen auf, die ohne ersichtlichen grund sterben, damit wir beide was davon lernen können ;)
     
Thema:

Cuys oder völlig verfettet?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden