chronisches Blasenschwein- guter TA in Köln gesucht!

Diskutiere chronisches Blasenschwein- guter TA in Köln gesucht! im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo zusammen, seit einer gefühlten Ewigkeit kämpfen wir um unser Schwein Baby. Sie hatte einen Blasenstein, dieser konnte aber rausgespült...

  1. bianka

    bianka Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    18.08.2004
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    20
    Hallo zusammen,

    seit einer gefühlten Ewigkeit kämpfen wir um unser Schwein Baby. Sie hatte einen Blasenstein, dieser konnte aber rausgespült werden. Nun kämpfen wir seit Monaten mit immer wiederkehrenden Blasenschwamm, Blasengrieß, Blasenentzündung. Mal geht es für ein paar Wochen gut (und sie nimmt dann auch wieder zu und schafft die 800 gramm endlich wieder), dann jedoch kommt der Rückfall (ohne, dass wir was an der Fütterung usw. was geändert hätten) Unser jetziger TA gibt uns für diese Zeiten AB und Metacam mit. Nun kann das ja keine Dauerlösung sein, dass wir alle 3 Wochen AB in das Schwein stopfen müssen.

    Eurologist und Lysium sind bereits bestellt (wurde wohl heute versandt). Des Weiteren wollten wir gerne einmal eine zweite TA-Meinung einholen.

    Kennt jemand einen gute TA in Köln, der sich mit Meerschweinen und deren Blase auskennt? Über jeden anderen Tipp bin ich sehr dankbar.

    Gruß
    Bianka
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 freche-quieker, 03.12.2013
    freche-quieker

    freche-quieker Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    13.04.2006
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Schick mir deine Mail-Adresse, dann lasse ich die unsere TA-Liste zukommen ;)
     
  4. bianka

    bianka Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    18.08.2004
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    20
    Hast PN! Danke schön!
     
  5. #4 Teppichratte, 05.12.2013
    Teppichratte

    Teppichratte Guest

    Hi,
    meine Soraya auch chronischen Blasengries. Wir haben es mit Cantaris und einer Umstellung im Futter im Griff.
     
  6. bianka

    bianka Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    18.08.2004
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    20
    Futterumstellung haben wir schon seit Ewigkeiten. Daran kanns also nicht liegen.

    Hab gerade mal gegoogelt: dieses Cantaris ist aber nur gegen die Entzündung aber nicht gegen den Grieß und Stein oder?

    Hoffe meine Eurologist- und Syriumnestellung kommt heute an *hoff*

    Gruß
    Bianka Wendt
     
  7. bianka

    bianka Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    18.08.2004
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    20
    Kann denn wirklich keiner einen TA in Köln empfehlen? Die Liste von freche-quieker hat mich leider bis jetzt noch nicht erreicht....
     
  8. #7 Pelikan, 09.12.2013
    Pelikan

    Pelikan Guest

    Gegen Grieß im allgemeinen kann man gar nicht so viel machen, der ist nämlich ganz normal. Aber Du kannst Dein Schwein immer ordentlich durchspülen. Wenn es selbst nicht viel trinkt, täglich ne Injektion Kochsalzlösung ( zb Ringer ) unter die Haut sprotzen. Ging bei meinem Herkules über Jahre gut ( letztendlich hat er dann zwar wieder einen Stein bekommen, aber sicherlich deutlich später als ohne Spülungen )
     
  9. Chilly

    Chilly Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    16.09.2013
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    8
    Hast PN ;)
     
  10. bianka

    bianka Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    18.08.2004
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    20
    Danke für deine PN Chilly! Sobald wir wieder den TA benötigen, wäre das wohl sicher eine Alternative.

    Sooo, wir geben seit einigen Tagen Lysium und Eurologist und ich muss sagen, wir sehen schon erste Erfolge. Ich habe den Urin von Baby schon lange nicht mehr so klar gesehen. Auch "stinkt" der Urin nicht mehr so schlimm (kaum noch wahrnehmbar). Auch scheint sie mit viel mehr Appetit zu fressen und auch sonst ist sie viel munterer. Zugenommen in der kurzen Zeit hat sie auch schon ordentlich. :dance:
    Wir sind gespannt, ob es weiter bergauf geht und auch dauerhaft bleibt. Bin ja immer sehr skeptisch was sowas betrifft.

    LG Bianka
     
  11. bianka

    bianka Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    18.08.2004
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    20
    Leider war unsere Vorfreude doch zu früh....seit Montag bekommt Baby wieder Schmerzmittel und Antibiotika...leider ohne Erfolg :-( Es scheint ihr eher immer schlechter zu gehen als besser. Jammert, krümmt sich beim Pipi und Köttel machen....heut Abend gehts ab zum Tierarzt. Ich hoffe dann wird ihr geholfen.
    Bitte Daumen Drücken!
     
  12. bianka

    bianka Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    18.08.2004
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    20
    Leider war der Tierarztbesuch nicht so toll. Baby hat einen Stein in der Harnröhre :-( Sie wird nun unter Narkose gelegt und der Stein wird rausmassiert...Leider kann es sein, dass sie nicht mehr aufwacht: Sie ist ja nicht mehr die jüngste mit ihren 6 Jahren (obwohl sie topfit ist, wenn sie gesund ist) und hat natürlich jetzt viel Gewicht verloren....
    Falls hier noch einer mitliest: Bitte ganz feste Daumen drücken, dass ich sie heute wach und ohne Stein begrüßen kann....
     
  13. Chilly

    Chilly Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    16.09.2013
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    8
    Oh je, das klingt ja nicht so gut. Daumen sind gedrückt, dass die Maus es schafft ;)
    Ward ihr jetzt in Frechen oder habt ihr doch noch jemanden in Köln aufgetan?
     
  14. bianka

    bianka Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    18.08.2004
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    20
    Danke fürs Drücken!

    Wir waren nun erstmal aufgrund des Zeitmangels weil es ihr so schnell immer schlechter ging noch bei unserem alten TA. Er hat ja im Grunde nix falsch gemacht, wollten allgemein halt eine zweite Meinung und eigentlich morgen (Samstag) in die Tierklinik nach Leverkusen fahren (habe damals als ich noch in Lev. gewohnt gute Erfahrungen mit denen gehabt). Nun ging aber alles so schnell... Wenn sie wieder fit ist werden wir das aber in Angriff nehmen....
     
  15. bianka

    bianka Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    18.08.2004
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    20
    Sooo, Anruf von der TAin bekommen: Schweini hat die Narkose überstanden :juhu: Leider blieb es nicht beim Ausmassieren des Steins in der Harnröhre: sie haben noch einen in der Blase gefunden und mein Baby musste dann doch "aufgemacht" werden :-( Laut TAin sieht aber alles ganz gut aus. Sie wird wohl langsam wach. Wir können sie gegen 18:00 Uhr abholen und bleibt solange noch unter Beobachtung. Morgen früh muss sie nochmal hin für eine Infusion....
    Ich hoffe die Wundheilung verläuft gut und sie übersteht das auch noch! Ich wusste, dass sie eine kleine Kämpferin ist...auch mit wenig Gewicht (von 1.000 gr. auf 700 gr.) und hohem Alter :-) Aber übern Berg ist sie noch lange nicht...also bitte fleißig weiter Daumen Drücken!
     
  16. Katie

    Katie Guest

    Deswegen würde ich persönlich Eurologist/Lysium auch nicht mehr verwenden. Das gleiche Ergebnis hatte ich nach der Gabe dieser Mittel auch. Ein Stein steckte dann in der Harnröhre, eine NotOP war erforderlich, die leider nicht gut ausgegangen ist. Ich weiß aber natürlich auch, dass sehr viele gute Erfahrungen mit dem Mittel gemacht haben.

    Hier sind auf alle Fälle alle Daumen fest für Baby gedrückt!!!!
     
  17. bianka

    bianka Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    18.08.2004
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    20
    Danke fürs Daumen drücken! Sie ist nun zu Hause...zwar noch wackelig auf den Beinen aber sie frisst schon Hoffe sie übersteht die Nacht gut! Morgen früh gehts wieder zum TA zur Infusion...

    In der Harnröhre steckte wohl ein Stück des wirklich großen Steines aus Blase (wir haben den Stein mitgenommen...unglaublich wie groß dieser ist). Ich schätze mal das Lysium hat den schon vorhandenen Stein ein wenig zerstört wodurch ein Stück in die Harnröhre gelangte...wir werden das Lysium weiter versuchen, da nun alles "sauber" ist zur Vorbeugung. So dürfte sich kein neuer bilden...
     
  18. bianka

    bianka Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    18.08.2004
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    20
    So...nun ist es gut eine Woche her, dass Baby operiert wurde. Ihr geht es soweit auch ganz gut. Sie frisst ordentlich und die OP-Wunde sieht auch okay aus (obwohl mir eine kleine Stelle ein bisl Sorgen macht).
    Nur jammert sie immer noch beim Pipi machen. Ist das eine Woche nach der OP noch normal? Sie bekommt Schmerzmittel und ich weiß auch, dass so eine gereizte Blase und Harnröhre dauert um abzuheilen...aber gar keine Besserung beim Jammern?
    Hat da jemand Erfahrung mit, wie lange so etwas dauert bis das Schweinerl schmerzfrei ist?
     
  19. Chilly

    Chilly Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    16.09.2013
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    8
    Hat sich die Wutz mittlerweile gut erholt?
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Monkey

    Monkey Guest

    Interessant... dann sind wir schon zu dritt: Bei Penny war´s genauso, das Eurologist hat auch bei ihr einen Blasenstein in die Harnröhre getrieben. War echt schimm, es kam zu Harnstau bis in die Nieren und die Chancen standen wirklich schlecht. Aber sie hat´s überstanden. Penny ist erst gut zwei Jahre alt und hat seit ca. 6 Monaten immer wieder Blasenprobleme; auch bei ihr geht es manchmal wochenlang gut, dann kommt wieder eine Entzündung. Und was noch schlimmer ist: Sie pinkelt hin und wieder nadelige, scharfkantige Kristalle. Ich versuche es derzeit mit Solidago. Cantaris hat sie nicht gut vertragen.

    LG
    Angela
     
  22. bianka

    bianka Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    18.08.2004
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    20
    Baby hat lange gekämpft und war sehr tapfer...es gab hochs aber auch tiefs...Nach der Balsen-OP schien es ihr besser zu gehen...doch die Schmerzen blieben :-( Ein kleines bißchen hat sie auch zugenommen...aber es gab auch schlechte Tage. Mit der neuen Tierärztin wollten wir gestern Nachmittag neue Untersuchuen angehen, doch gestern hat ihr kleiner Körper aufgegeben...
    Sie wird mir fehlen...mein Party-Schrei-Schwein...ich kanns noch gar nicht fassen :-(
     
Thema:

chronisches Blasenschwein- guter TA in Köln gesucht!

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden