Chlamydien

Diskutiere Chlamydien im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, durch einen Neuzugang bei uns im Stall (5 Schweine, davon eines das neue) haben wir uns Chlamydien eingeschleppt, dies wurde schon...

Schlagworte:
  1. #1 Meeri-Nina, 25.03.2013
    Meeri-Nina

    Meeri-Nina Guest

    Hallo,

    durch einen Neuzugang bei uns im Stall (5 Schweine, davon eines das neue) haben wir uns Chlamydien eingeschleppt, dies wurde schon durch ein Labor festgestellt.

    Erst war nur ein Schwein mit beiden Augen betroffen und wir haben mit antibiotischer Salbe, verschrieben durch den Tierarzt, behandelt. Das machen wir schon seit ca. 3 - 4 Wochen und bei ihm ist mittlerweile an den Augen nichts mehr sichtbar.

    Während der Behandlung nach ca. 1 1/2 Wochen hatte sich ein anderes Schwein angesteckt, da war nur das linke Auge betroffen und wird momentan auch mit der selben Salbe behandelt. Es wurde nach gewisser Zeit besser, dann wieder schlechter, nun ist es wieder besser, aber noch schleimig.

    In der Zwischenzeit war immer mal vermehrt Niesen bei den anderen Schweinen zu hören.

    Heute dann die Ernüchterung, dass die 2 noch nicht befallenen Schweine, außer der Neuzugang, der ist symptomlos, nun auch am linken Auge die Symptome haben.

    Hat jemand schon Erfahrungen mit Chlamydien gemacht, ob eine reine Salbenbehandlung (Salbe extra dafür vom Tierarzt verschrieben, es besteht wohl auch keine Resistenz laut Laborbericht) ausreicht oder muss immer mit Antibiotikum oral behandelt werden?
    Wie wir jetzt leider sehen, muss ja anscheinend die gesamte Gruppe behandelt werden.

    Ich hatte auch in anderen Foren gelesen, dass innere Organe befallen sein können, ohne dass die Tiere äußerlich Symptome zeigen. Das macht uns natürlich Gedanken, wenn die Tierärztin meint, dass wir lediglich die Salbe an den Augen anwenden sollen, da ich mir nicht vorstellen kann, dass dann der Erreger im Körper abstirbt.

    Ich bin mir auch unsicher, ob wir bei dem ersten Schweinchen, dass keine Symptome mehr hat und seit ca. 3 - 4 Wochen jetzt behandelt wurde, wir die Salbe wirklich absetzen können.

    Wir sprechen heute noch einmal mit der Tierärztin, aber ich erhoffe mir ein paar andere Meinungen bzw. Erfahrungswerte bzw. würde ich mich gerne vergewissern, dass wir durch das reine Salbenverabreichen nichts falsch machen.

    Leider haben wir schon schlechte Erfahrungen mit der Antibiotika-Verabreichung-oral gehabt und mir wäre die Salbengabe ins Auge lieber, aber nutzt ja nichts, wenn das Meeri innen drin kaputt geht, während wir nur das Auge behandeln.

    Vielen Dank schon mal für Antworten.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Annika, 25.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 25.03.2013
    Annika

    Annika Allons-y Alonso!

    Dabei seit:
    15.11.2001
    Beiträge:
    3.888
    Zustimmungen:
    104
    Hallo,

    bei Chlamydien muss zwingend auch ein AB gegeben werden, nur Augensalbe nützt nichts, damit bekommt ihr sie nicht weg. Meine Tierärztin hat damals gesagt, es muss über alle Wege behandelt werden. Selbst die Tiere, die keine Symptome zeigen, können Chlamydienträger sein.

    Hier ist mein Thema zu Chlamydien, ich habe sie mit Doxycyclin oral in den Griff bekommen,bei mir ist kein Tier verstorben durch die orale Gabe http://www.meerschweinforum.de/showthread.php?t=201454

    Manche meinen allerdings, dass es besser gespritzt werden sollte.

    Hier noch das Chlamydienthema von Eliza http://www.meerschweinforum.de/showthread.php?t=260518 das ist aktueller als mein Thema, sie hat das AB über mehrere Wochen gespritzt. Am besten liest du dich da mal ein.

    Chlamydien sind echt fies und schwer in den Griff zu bekommen, aber es ist nicht unmöglich.

    Hat das Labor direkt ein Antibiogramm erstellt? Und was für eine Augensalbe hast du? Beim Umgang mit den Tieren solltest du sehr auf Hygiene achten, Chlamydien sind u.a. über den Luftweg übertragbar und ich hatte mich damals auch bei den Tieren angesteckt.
     
  4. #3 Meeri-Nina, 25.03.2013
    Meeri-Nina

    Meeri-Nina Guest

    Danke für die Links werde mich da noch durchlesen.

    Den Namen der Salbe kann ich dir gerade auf Anhieb nicht sagen, liegt zuhause, werde heute Abend nachsehen und schreiben.

    Ich bin mir nicht ganz sicher, was du mit Antibiogramm meinst, der Laborbericht besagt das:

    Es wurde eine Molekularbiologische Untersuchung auf Chlamydien (PCR) gemacht sowie eine Bakteriologische Untersuchung sowie Resistenztest

    Lt. Untersucungsbericht ERgebnis: Kulturell bakteriolosch Keinmgehalt : a-häm Streptokokken + , Acinetobacter sp +, aerobe Bazillen. Durch PCR wurden Chlamydia nachgewiesen

    und eine Resistenz besteht wohl nicht gegen das Präparat was wir benutzen, hatte die Tierärztin gesagt.

    Das ist echt übel, dass man den Tierärzten da vertraut und 3 - 4 Wochen Salbe schmiert und das im Endeffekt außer Symptom Milderung nichts bringt :schimpf:
     
  5. Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629
    Wie Annika schon schreibt, Augensalbe alleine bringt nichts, so drehst du dich im Kreis.

    Alle SChweinchen müssen mit AB behandelt werden, auch und insbesondere das latente Trägertier.

    Mich würde interessieren wo du dieses Schweinlein her hast, bitte per PN.

    Hier sollte eine Qxytetracyclin Augensalbe gegeben werden.

    Es muß ein Tetracyclin, Oxytetracyclin oder ein Doxycyclin gespritzt werden!
    Auf Doxycyclin hatte mein Stamm Resistenzen, obwohl im Antibiogramm genannt!
    Letzendlich half ein Oxytetracyclin, ich hatte hier "OXIPRA"

    Niemals AB oral in dieser hohen Dosis eingeben, nach 5 Tagen sind mir hier die ersten Schweinchen umgekippt, mit Spritzen halten die Schweinchen besser durch, da schonender.

    Auch die Begleitenden Maßnahmen sind sehr wichtig, damit die Erkrankung schnell zurückgeht und die Schweinchen die Therapie durchhalten.

    Leberentgiftung z.B. mit Silymarin CT Kapseln, begleitende und nachfolgende Darmpflege mit Apfelpektin 2x täglich, BBB Pulver 1x täglich.

    Auch die Ernährung sollte während und nach der AB Zeit eher spatanisch bzw. magenschonend sein, Wurzelgemüse wie Fenchel wurde hier immer vertragen, Möhre ist hier nicht allen Schweinchen bekommen.

    Kein Frifu die Blähen können wie, Gurke, Salat, Gras, Staudensellerie und Paprika.

    Alle 5 Tage muß gemistet werden, dazu müssen die Tiere raus aus dem Raum, Mundschutz Einweghandschuhe und Mistkleidung nach jedem Misten wegwerfen bzw. auf 60° besser 90° waschen.

    Anschließend den Raum mit Desinfektionsmittel auswischen, die Uni Giessen hat mich hierfür auf die DVG Liste verwiesen, da handelsübliche Desinfektionsmittel nicht ausreichen. (Aldehydhaltig muß das Desinfektionsmittel sein)

    Auf Anfrage sende ich dir per PN die Gabe des AB und die Dosierung der Probiotika.

    Sowie die Bücher wo deine TÄ die Dosierung und die Behandlung nachlesen kann, plus meine Ergänzung.

    Fr. Dr. Jutta Hein, Uni Augsburg hat mich damals u.a. beraten.

    Fr.Dr.Seitz Rüsselsheim hat meine Schweinchen damals behandeln und mich beraten.

    Das wären noch mal fachliche Anlaufstellen für deine TÄ.



    LG Claudia
     
  6. #5 Meeri-Nina, 25.03.2013
    Meeri-Nina

    Meeri-Nina Guest

    Ist das Spritzen von dem Antibiotikum von einem selber möglich oder muss man dazu immer zum Tierarzt?
     
  7. #6 Wallaby, 25.03.2013
    Wallaby

    Wallaby nicht mehr die Jüngste

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    4.129
    Zustimmungen:
    21
    Wenn einem der TA zeigt wie es geht und er Dir genügend AB mitgibt - klar, warum nicht. Machen aber längst nicht alle TÄ.
     
  8. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Chlamydien

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden