Cavia Korn und die Luzerne

Diskutiere Cavia Korn und die Luzerne im Ernährung Forum im Bereich Meerschweinchen; Hi, brauche mal Eure Gedanken/Erfahrungen zur Luzernefrage. Luzerne ist ja recht günstig und somit in fast allen Futterarten enthalten,...

  1. #1 Mottine, 20.01.2016
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    Hi, brauche mal Eure Gedanken/Erfahrungen zur Luzernefrage.

    Luzerne ist ja recht günstig und somit in fast allen Futterarten enthalten, Pellets, Heu, getrocknetes etc.

    Nun hatte ich einige Blasenschweinchen, also sollte ich so gut wie immer auf Luzerne verzichten. Also wenn es dann Pellets gab, waren das z.B. Heu-, Dill-, Wiesengraspellets. Nur um Beispiele zu nennen.

    Auf diebrain steht auch, das man Luzerne im getrockneten Zustand nur sehr selten geben sollte.

    Nun ist aber der Grundinhaltsstoff von Caviacorn die Luzerne. Auf einer Ausstellung waren von Union Berater anwesend, die mir aber sagten, die Luzerne sei ok, denn der Calciumgehalt (Beispiel war hier Union Cavia Show Energy) läge hier bei nur 0,5%.

    Wenn ich mal Pellets von Cavia Korn bekomme, essen meine die besonders gerne und sofort fast alles auf, während die anderen Pellets über Tage im Napf bleiben und nur mal genascht wird.
    Was ich besser finde, da ich einfach füllen und Tage warten kann, während CK abgewogen gegeben werden müßte.....und ich trotzdem nicht kontrollieren kann, wieviel jedes Tier nun genau gefuttert hat.......

    Viele Züchter geben ja auch das Müsli, wo doch die "bösen" Getreidekörner auch mit enthalten sind.
    Aber hier sagten mir andere Meeriehalter: die meisten Züchter geben ihre Tiere mit ca. 2 Jahren als Liebhabertiere ab und erfahren oft so ja gar nichts über eine evt. falsche Ernährung, ist ja auch eine Preisfrage.

    Meine Frage nun:
    ist Luzerne wirklich so "böse"?
    muß man nur den CA Gehalt bedenken oder mit allen anderen Inhalten?
    wer Trofu gibt, was bevorzugt Ihr?
    Danke!
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 StellinaLS, 21.01.2016
    StellinaLS

    StellinaLS Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    02.03.2015
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    37
    AW: Cavia Korn und die Luzerne

    Hallo Mottine :-)

    ich bekenne mich jetzt mal zu den Trockenfutter-Gebern. Ich füttere Cavia Korn seit langer Zeit und hatte deshalb noch nie gesundheitliche Probleme.
    Sie bekommen jeden Tag davon was (sofern Napf leer, sonst nicht), keinen ganzen Napf voll natürlich. Ich habe die Pellets noch mit Erbsenflocken und getrockneten Kräutern gemischt.
    Anfangs haben sie das sofort weggefressen, aber als sie gemerkt haben, es gibt nicht sofort was neues, gehen sie immer mal wieder ran und teilen es sich ein.

    Ehrlich gesagt mache ich mir um die darin enthaltene Luzerne keinen großen Kopf, ebenso wenig um den Calciumgehalt in getrockneten Kräutern.:verlegen:
    Es ist ja nicht Hauptnahrungsmittel, sondern Ergänzung / Extra und ich gebe soviel Frischfutter, dass die Blase immer gut gespült wird.
    Blasenprobleme hatte noch keines meiner Tiere - kann aber nachvollziehen, dass, wenn man damit schon Erfahrungen gemacht hat, anders an Dinge rangeht.

    Hast du schonmal deinen Tierarzt gefragt, was der dazu sagt? :-)

    Liebe Grüße!
     
  4. Uddi

    Uddi Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    02.08.2014
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    435
    AW: Cavia Korn und die Luzerne

    Das kommt ein wenig drauf an welcher Teil der Luzerne verarbeitet ist, manchmal wird Luzerne speziell entblättert, weil die Blätter am meisten Calcium enthalten, die Stängel dagegen garnicht mal so sehr. Das ist in den Pellets natürlich nicht nachvollziehbar.

    Einzelne Inhaltsstoffe zu betrachten macht sowieso keinen Sinn, wenn musst du auf den Gesamt-Calcium-Gehalt der Pellets schauen, denn Luzerne ist ja nur ein Teil. Entscheidend ist auch gar nicht so sehr der absolute Calciumgehalt, als vielmehr z.B. das Verhältnis aus Calcium und Phosphor und das ist bei solchen Pellets meist relativ stimmig.

    Im Übrigens sind Kräuterpellets auch Konzentrate an Calcium. Pellets aus 100% Dill sind sogesehen noch viel schlimmer.
    Effektiv ist es ja sowieso nur Nahrungsergänzung.

    Reine Heupellets machen meiner Einsicht nach überhaupt keinen Sinn, denn Heu kriegen sie ja ohnehin.

    Ich persönlich würde Cavia Corn selbst nie füttern und das nicht mal wegen der Luzerne, sondern weil ich auch die restlichen Inhaltstoffe nicht so toll finde... klingt alles sehr nach gepresstem Abfall...
     
    Enkidu, hoppla und sabrina gefällt das.
  5. #4 Mottine, 21.01.2016
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    AW: Cavia Korn und die Luzerne

    Danke Euch!

    Ja, Heupellets liegen im Napf, eher wegen meinem "Kopf". Hast recht.

    Meine TÄ´tin sagte bei den ehemaligen Blasengrießschweinen: alles mit Luzerne meiden.
    Aber hier muß ich sagen: ich kaufte noch nie Cavia Korn selber, bekam nur immer mal kleine Mengen zum neuen Babyschwein mit......trotzdem gab es Grieß oder Schlamm.
    Da jetzt alles ok ist, ja, will ich vorbeugen.

    Mir ist wichtig, wenn ein Meerie mal abnimmt oder ich was zum Päppeln brauche, das ich Pellets da habe. Und ganz ohne Pellets nahmen alle auch etwas ab, was ich nicht möchte. Obwohl ich täglich 2-3x wirklich abwechslungsreich und viel Gemüse gebe.

    Wenn Pellets, was wäre "besser". Getreide (in den Pellets oder als Körner) gebe ich nicht.

    Mal grob aufgezählt, was ich in welcher Menger mische:
    2,5kg
    Lieschgraspellets/ Timothyheupellets
    Wiesengraspellets
    Maiscobs
    Grünhaferpellets

    500g
    Brennnesselpellets
    Mariendistelkrautpellets
    Pfefferminzpellets

    250g
    Echinaceapellets
    Kräuter-Heu-Pellets
    Löwenzahnkrautpellets

    Nun würde ich dazugeben können:
    AG Kräuterlinge 1 kg
    HF Cavi Gold 2.5 kg
    AG Sensitive 1 kg

    Um die "dazu geben können" Sorten handelt es sich eher........diese Menge reicht über 6-7 Monate, trotz Verlust, weil ich die Näpfe immer ausschütte, auch wenn noch was drinne ist, liegt eh Späne mit drinne.

    Frage ja auch so, da höre ich immer Cavia Korn wegen dem günstigen Preis. Meine fressen es ja auch gerne, aber meine "Luzerne" Angst.

    Danke an Euch!
     
  6. #5 gummibärchen, 21.01.2016
    Zuletzt bearbeitet: 21.01.2016
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    AW: Cavia Korn und die Luzerne

    Diese Mischung finde ich eindeutig zu kräuterlastig, wenn du Angst vor Blasengrieß und Blasensteinen hast, würde ich so nicht mischen/füttern, denn dann kommt es auch ohne Luzerne zu eben diesen Problemen...
     
  7. #6 Mottine, 21.01.2016
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    AW: Cavia Korn und die Luzerne

    Danke! Wie würdest Du sie abändern? Danke, bin für jeden Tip dankbar, denn lieber stelle ich dann meine Fütterung um.

    Ich dachte, wenn ich in 7,5kg Hauptfutter 1,5kg und 750g "Kräuter" zugeben, geht das im Mischverhältnis unter.
     
  8. #7 sabrina, 21.01.2016
    sabrina

    sabrina Gelöscht

    Dabei seit:
    01.10.2014
    Beiträge:
    819
    Zustimmungen:
    1.071
    AW: Cavia Korn und die Luzerne

    Mit Hauptfutter meinst du Frischfutter?

    Meines Erachtens ist die Grundlage viel Frischfutter, mindestens 2x täglich.

    Ich gebe dann zusätzlich höchstens einen Napf am Tag Kräuter.

    Je mehr Kräuter desto mehr Frischfutter mit hohem Wassergehalt.

    Wenn ich Trockenfutter füttere und das eher als Leckerli (oder Außenhaltung) dann Cavia Complete.
     
  9. #8 gummibärchen, 21.01.2016
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    AW: Cavia Korn und die Luzerne

    Ich kann das Einpellet getreidefrei von Hansemanns Team empfehlen, ebenso das Cavia Complete, was Sabrina schon nannte.

    Du kannst gelegentlich einige Erbsenflocken untermischen, oder auch mal Grünhaferpellets. Alle Kräuterpellets gibt es hier höchstens mal als Leckerchen, denn sie haben einen hohen Calciumgehalt und können in dieser Mischung zum Problem werden.

    Zudem natürlich viel wasserreiches Frischfutter, wie Salat, Gurke, etc. damit die Blase und die Harnwege gut durchgespült werden.
     
  10. #9 Uddi, 21.01.2016
    Zuletzt bearbeitet: 21.01.2016
    Uddi

    Uddi Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    02.08.2014
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    435
    AW: Cavia Korn und die Luzerne

    Begründet sich die Luzerne-Angst ausschließlich auf das Calcium? Luzerne ist überdies auch sehr proteinreich und ein hoher Proteingehalt in der Ernährung fördert einerseits die Exkretion von Calcium.

    Wie gesagt, dem Calcium-Gehalt von Luzerne stehen aber reine Kräuterpellets absolut in nichts nach, sind demnach keine wirklich geeignete Alternative.
    Ich denke getrocknete Luzerne ist ähnlich einzuordnen wie alle anderen getrockneten Kräuter auch.

    Grünhaferpellets mögen meine auch sehr gern :top:

    Unter dem Gesichtspunkt, das Pellets sowieso nur Nahrungsergänzung sein sollten, denke ich kannst du das Cavia Korn oder andere Luzernehaltige Pellets getrost gelegentlich oder im Gemisch mit anderem TroFu anbieten. Wie gesagt Luzerne ist nur EIN Inhaltsstoff und letztlich zählt der Gehalt des gesamten Pellets.

    Es macht keinen Sinn Futtermittel mit hohem Calciumgehalt völlig auszuschließen. Stattdessen sollte man lieber clever kombinieren z.B. mit eben jenen Futtermittel die viel Wasser und nur wenig Calcium enthalten wie z.B. Gurke und Salat.

    Wenn die Ernährung ausgewogen ist, muss man denke ich auch vor Luzerne keine Angst haben.

    Wie ich schon woanders schrieb, ist es normal, dass Meeris unlöslische Calciumverbindungen ausscheiden, da ihr Urin aufgrund der pflanzlichen Kosten basisch ist. Das ist vollkommen unproblematisch solange der Urin durch genügend Flüssigkeit verdünnt wird. Kann mich Sabrina daher nur anschließend, je calciumhaltiger die Ernährung, desto mehr Frischfutter bzw. wenn viel Frischfutter gefüttert wird, sind auch calciumreiche Futtermittel kein Problem.
     
  11. #10 Mottine, 21.01.2016
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    AW: Cavia Korn und die Luzerne

    Sorry, blöde Wortwahl.
    Hauptfutter ist hier Heu und immer Frisches.

    Mit Hauptfutter bei den Pellets meinte ich: das ist der höhere Bestandteil.

    Bei der Luzerne, da dachte ich an den Artikel:
    Luzerne Info

    Klar müßte ich keine Pellets geben, sehe ich ja auch, das die Näpfe lange voll bleiben, aber ich bin beruhigter, wenn ich mal länger weg muß.....also meine Kopfsache.

    Eben geschaut: Einpellet getreidefrei von Hansemanns Team. Aber auch hier Luzerne als Hauptbestandteil.
    Wirr machte mich nun noch: kaltgepreßte sind besser, die erkennt man an der rauen Oberfläche, wären die ja dann nicht, weil glatt.

    Meine Wutzen sind alle jung, Chusi mit 2 die Älteste.......und, ich weiß nicht warum, mache ich mir gerade den Kopf......keine Ahnung warum.
    Denke zuviel nach.....muß bald bestellen und evt. Fehler "ausmerzen".

    Also wären dann 1,5kg Kräuterpellets in 7,5kg "nicht Kräuterpellets" geworfen schon zuviel des eigenen Mixes? Dann nicht mischen und eine "Prise" in den Napf streuen?

    Grünhafer hatte ich noch keine gekauft, nur immer gesagt bekommen, die wären lecker. Mal probieren, denn meine essen z.B. keine Erbsen-, Ackerbohnen- und Haferflocken. Mal eine Haferflocke, dann gehen sie.
     
  12. #11 Uddi, 21.01.2016
    Zuletzt bearbeitet: 21.01.2016
    Uddi

    Uddi Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    02.08.2014
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    435
    AW: Cavia Korn und die Luzerne

    Ja, ich denke auch, dass du einfach zuviel nachdenkst und dich damit selbst total wuschig machst.
    Mach nicht so eine Wissenschaft draus ;)

    Ich denke nicht, dass 1,5kg Kräuterpellets auf 7,5kg "Nicht-Kräuter-Pellets" zu viel sind. Wie gesagt Pellets sollten ja ansich schon nur einen geringen Anteil in der Ernährung ausmachen und daher relativiert sich das schon.

    Das Hansemanns Cavia Gold wäre z.B. auf Basis von Weizenkleie.

    Grünhaferpellets kann ich nur die vom Scheunenlaedchen.com empfehlen, da sind meine wie irre drauf. Die von Hansemanns sind irgendwie anders, die mögen sie nicht.

    Ich kann sonst nichts weiter schreiben, ohne mich zu wiederholen: wie gesagt, ich finde Luzerne in einer ansonsten ausgewogenen Ernährung nicht schlimm.
    Der verlinkte Artikel schließt Luzerne ja auch nicht gänzlich aus, sondern sagt nur aus, dass "Produkte auf der Basis von Luzerne, Luzernemehl oder Alfalfa bei der Ernährung von Meerschweinchen nur in geringen Mengen Verwendung finden" sollten und "höchstens als Leckerei Einsatz finden und ganz sicher nicht als Alleinfuttermittel". Das versteht sich für mich bei Pellets oder TroFu allgemein von selbst.
     
  13. #12 gummibärchen, 22.01.2016
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    AW: Cavia Korn und die Luzerne

    Wie gesagt, es kommt hier darauf an, wie oft ein Trockenfutter gegeben wird und wieviel Flüssigkeit das Meerschweinchen über das tägliche Frischfutter aufnimmt.

    Bei uns wurde das Einpellet getreidefrei zeitweise auch mit dem Cavi Gold gemischt. Trockenfutter gab es aber höchstens 2-3 Mal die Woche in kleiner Menge und somit gab es auch nie ein Problem.

    Unsere Schweinchen in Außenhaltung bekommen bei kälteren Temperaturen aktuell das Cavia Complete. -Ein Futter von dem ich wirklich seit jahren sehr begeistert bin und was die Tiere auch gern annehmen.
     
  14. #13 Mottine, 22.01.2016
    Zuletzt bearbeitet: 22.01.2016
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    AW: Cavia Korn und die Luzerne

    Ihr habt ja recht.......zuviele Gedanken, sich dann noch dusselig, statt schlau googlen, bringt ja auch nichts.

    Gebe mal den Link schauen. Stimmt, es gibt Unterschiede.......Wiesengras von da lecker, von dort: nö.
    Hatte halt nun oft Motten im Futter. Kam an, in den dichten Behälter getan und 2 Tage später war innen schon alles verwebt, Maden und es flatterte mir entgegen. Und wenn sich alle Stadien im Futter befinden, mag ich den Satz des Verkäufers sehr: das ist bei mir passiert.

    PS: war eben bei Scheunenlaedchen.com, muß mich noch durchlesen....schade finde ich die Beschreibungen: 12 Kräuter Pellets und dann nichts, um was es sich handelt.

    Und die Grünhaferpellets. Im Lädchen sind es die glatten, die ziehen meine auch vor, bei Hansemann´s die rauen, die lt. diebrain "besser" sein sollen.
    Und, da ist es wieder: das Kopfgerenne.......danke immer für Eure Geduld mit mir! Lob an Euch!
     
  15. #14 gummibärchen, 23.01.2016
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    AW: Cavia Korn und die Luzerne

    Kaltgepresstes Futter ist immer besser, keine Frage- aber es ist auch kein Weltuntergang, wenn du jetzt einmal welches fütterst, was nicht kaltgepresst ist. ;)
     
  16. #15 Mottine, 19.06.2016
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    AW: Cavia Korn und die Luzerne

    Nur mal hier als kleine Info:
    wegen der Kräuter brauchte ich mir keine Gedanken machen: ließen sie alle liegen, bekamen die Hunde.
    Gefressen wurden nur:
    Lieschgraspellets/Timothyheupellets, Wiesengraspellets, Maiscobs, Grünhaferpellets und Cavia Gold.

    Und die Kräuter rochen doch so gut, wenn ich die Dose öffnete.......naja, die Meeries müssen es ja mögen, kam ja nichts um.
     
  17. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Muggel

    Muggel Chef der Muggelbande

    Dabei seit:
    11.04.2005
    Beiträge:
    6.475
    Zustimmungen:
    1.663
    AW: Cavia Korn und die Luzerne

    Ich fütter auch Cavia Korn gemischt mit verschiedenen Blütenblättern und etwas Kräutermix und Grünen Hafer.

    Hin und wieder gibt es auch mal die Deuka Fit Pellets, allerdings werden die nicht sooo gerne gefuttert.

    Vom Cavia Korn hab ich schon verschiedene Pellets probiert (Stärkereduziert usw.)

    Ich finde die Zusammensetzung schon recht ausgeglichen. Ich füttere zweimal am Tag eine große Schüssel Frischfutter und die Schweine trinken auch zwischendurch.


    Blasenschlamm und Blasensteine sind ja leider auch oft eine Veranlagung.

    Du machst Dir da einen viel zu großen Kopf drum und lässt Dich vom TA auch verunsichern.
     
  19. #17 Mottine, 19.06.2016
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    AW: Cavia Korn und die Luzerne

    Danke Dir, nein, TA sieht es so wie Du, ich denke zu sehr "ums Eck".

    Und da gebe ich Dir auch noch recht: Veranlagung.....nun sind meine "Blasenschweine" alle gegangen und bisher nur mal etwas Schlamm auf den Decken gefunden, kaum erkennbar.
     
Thema: Cavia Korn und die Luzerne
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. cavia Korn Pellets erfahrung

    ,
  2. cavia corn

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden