Canidryl 100mg

Diskutiere Canidryl 100mg im Andere Tiere (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hi, ich wollte fragen, ob jemand von euch dieses Schmerzmittel kennt? Ich habe es heute für meinen Hund bekommen. Wo genau ist der Unterschied zu...

  1. Kimmi

    Kimmi Guest

    Hi,
    ich wollte fragen, ob jemand von euch dieses Schmerzmittel kennt? Ich habe es heute für meinen Hund bekommen. Wo genau ist der Unterschied zu Rimadyl (die TÄ meinte nur, dass Canydril günstiger sind). Wie teuer sind 40 Tabletten so ca? Ich habe sie heute zwar gekauft, aber inkl Behandlungen bezahlt.
    Vielleicht kann mir jemand von euch Erfahrungsberichte liefern!?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kimmi

    Kimmi Guest

    mmh, vielleicht stell ich die Frage noch was allgemeiner. Hat denn jemand von euch schon Erfahrungen mit Schmerzmitteln bei Hunden gemacht? Also ich meine dauerhaft? Ich habe einfach Angst, dass es zu sehr auf den Magen schlagen wird und weiß irgendwie nicht so genau welches das schonenste Schmerzmittel ist!
     
  4. Kimmi

    Kimmi Guest

    Ich muss jetzt nochmal nachfragen.

    Mein Hund hat sehr starke HD, vor ziemlich genau einem Jahr haben wir ihn goldakupunktieren lassen. Leider werden die Schmerzen jetzt immer größer. Mein nomaler TA (der nicht überzeugt von der Akupunktur ist) sagte, wir sollen entweder die Nerven durchtrennen lassen oder das besagte Schmerzmittel geben (wobei sich da nach einiger Zeit die Magenschleimhäute auflösen würden).
    Der Tierarzt, bei dem wir die Akupunktur haben machen lassen schrieb mir jetzt eine Email, dass wir auf keinen Fall dieses Schmerzmittel geben sollen (Begründung: Rimadyl und Canidryl wirken wohl erst nach 4 Wochen konstequenter Eingabe), sondern wenn überhaupt, dann für 14 Tage Metacam.
    Mich macht das wirklich wahnsinnig und ich weiß einfach nicht was ich machen soll.
    Hat den schonmal jemand seinen Hund mit Metacam behandelt? Warum soll ich denn jetzt dieses Mittel geben und dann auch nur über 2 Wochen?
     
  5. #4 Küsschen, 12.06.2007
    Küsschen

    Küsschen Schweini-Süchtig

    Dabei seit:
    22.12.2004
    Beiträge:
    1.568
    Zustimmungen:
    1.441
    also ich kann dir da leider nicht wirklich weiterhelfen.

    ich weiß nur, dass Metacam ein gut verträgliches, teures und starkes schmerzmittel ist. unsere hunde haben es immer nach einer operation bekommen.
     
  6. Lotti

    Lotti Peruaner/Alpakaverrückte

    Dabei seit:
    22.10.2006
    Beiträge:
    850
    Zustimmungen:
    61
    Also, Rimadyl ind Canidryl sind das gleiche, der Wirkstoff ist identisch. Aber das Canidryl ist wesentlich billiger. Aus meinem Praxisalltag kann ich nur sagen, Rimadyl/Canidryl wirkt schon nach wenigen Tagen, bei vielen Tieren bereits am 2 Tag. Von ner 14tägigen Gabe vor Behandlungserfolg habe ich noch nie was gehört.
    Metacam kannst du auch geben, ist auch sehr gut und wirksam. Aber die Frage ist ja, was ist nach 14 Tagen Schmerztherapie? Dann kommen die Scherzen doch wieder.
    Beide Mittel wirken gegen Schmerzen und Endzündungen, d. h. die Entzündung, die sicher da ist, kriegst du mit beiden in den Griff, aber wenn du absetzt, wird durch den mechanischen Reiz ganz schnell die nächste Entzündung da sein, Schmerzen wird der Hund dauerhaft haben. Also, ich bin nur Helferin, kein Arzt, aber ich denke du wirst um ne Dauertherapie nicht rumkommen, warum du Canidryl auf keinen Fall geben sollt, wäre interessant.
    Wie alt ist denn der Hund?
     
  7. Kimmi

    Kimmi Guest

    Vielen Dank für die Antwort.
    Ich gebe meinem Hund jetzt seit gestern Canidryl und ich bin mir sicher, es wirkt. Bereits jetzt steht er viel schneller auf und bewegt sich ganz anders. Ich kann also auch nicht glauben, dass die Wirkung erst nach 2 -4 Wochen eintritt. Aus diesem Grund werde ich wohl auch bei diesem Schmerzmittel bleiben. Meine TA hat mich nur schon drauf vorbereitet, dass bei dauerhafter Medikation schnell Probleme mit dem Magen auftreten, so dass man dann dort auch wieder schauen muss, welche Medikamente da helfen können. Es ist also ein Teufelskreis.
    Momentan ist mir alles ein bissel viel, muss das erstmal sacken lassen. Bin einfach froh, dass es Alfi heute schon besser geht und es den Anschein macht, dass er keine Schmerzen hat.
    andererseits sagte mir eine Freundin, dass sie nichts von der Schmertherapie hält, da der Hund sich dann nicht von alleine schont (da er ja nichts merkt). Aber was soll das denn bringen? Auch wenn er sich schont wird es doch schlimmer!!
    Mein Hund ist mittlerweile 10 Jahre alt und ein Schäferhund-Mix. Er hat die stärkste Art der HD.
    Momentan überlege ich noch, ob wir nicht doch die Nerven durchtrennen lassen und ihm dadurch die Schmerzmittel ersparen??
    Ach, ich bin so verwirrt. Werde ihm die nächsten Wochen erstmal Canidryl geben und abwarten, so hat er zumindest erstmal keine Schmerzen!!
     
  8. #7 kneifzange, 12.06.2007
    kneifzange

    kneifzange Guest

    Frag mal Emi. Sie kennt sich mit der Problematik aus.
     
  9. Lotti

    Lotti Peruaner/Alpakaverrückte

    Dabei seit:
    22.10.2006
    Beiträge:
    850
    Zustimmungen:
    61
    Also, dieses keine Schmerzmittel, damit sich der Hund schont, ist bedingt richtig. Man sagt das z. B. bei Verletzungen der Bänder oder Sehnen. Aber hier geht es um die Heilung. Die HD kannst du nicht heilen, nur lindern, also ist der Tip falsch.

    Magenprobleme treten zwar auch mal auf, aber diese Präperate werden sehr oft als Dauermedikation eingesetzt, von riesigen Prblemen hab ich noch nicht oft gehört. Dein Hund ist nicht mehr jung, bei einem 6-jährigen würde ich mir darüber mehr Gedanken machen. Das wichtigste ist, das er keine Schmerzen hat, bei schwerer HD bei nem älteren Hund bleibt dir gar nix anderes übrig.

    Mit dem Nerven durchtrennen habe ich keine persönlichen Erfahrungen, sorry.

    Ich drück die Daumen für Alfi, lass mal wieder hören, wie es ihm geht :rolleyes:
     
  10. Emi

    Emi Guest

    Da bin ich schon :hand:
    Ich habe eine Hündin bei der im September 2006 an beiden Hüften HD festgestellt wurde, an den Vorderläufen ein "Überlauf" sprich sie tritt nicht nur mit dem Ballen auf sondern knickt soweit vorne ein das sie auch teilweise mit dem Fell den Boden berührt, weiß nicht wie ich das sonst erklären soll :nuts: Außerdem wurde starke Athrose in allen läufen festgestellt.

    Es stellte sich für mich die Frage den Hund einschläfern zu lassen, sie ist fast 11 Jahre alt gewesen zu diesem Zeitpunkt und ist ein 35kg Hund allso recht Groß oder sie Medikamentös behandeln zu lassen, aber sie vertrug die medies nicht, hatte am 6ten Tag starke Durchfälle oder eben OP, Kostenpunkt alleine für beide Hüften ca 4500€. Dadurch wäre der Übertritt und die Arthrose aber nicht weg gewesen.

    Mein TA riet mir dann zu einem Futter was zu diesem Meitpunkt gerade mal ca 6 Monate auf dem Markt war j/d von Hills ich habe es ausprobiert und bin TOTAL :hüpf:
    Meine Hündin läuft seit Oktober OHNE Schmerzmittel, die verformungen an den Beinen können wir nicht mehr ändern aber das sie ganz ohne Schmerzmittel läuft hätte ich mir im September 06 NIE erträumt, hatte eigentlich schon Abschied von ihr genommen.

    Das Futter kostet 70€ 14 KG, ich weiß es hört sich teuer an aber es rechnet sich.
    Ich bin Froh das ich es damals ausprobiert habe, sie wird es den rest ihres lebens nehmen müßen.

    Übrigens meine kleine Hündin leidet an einen Hüftschaden und darf das Futter jetzt auch bekommen :ohnmacht:
    Das ich aber auch immer ALLES im Doppelpack nehmen muß :eek2: :nuts:

    Alles Gute für Dein Hundchen
     
  11. Lotti

    Lotti Peruaner/Alpakaverrückte

    Dabei seit:
    22.10.2006
    Beiträge:
    850
    Zustimmungen:
    61
    *gegendieStirnditsch*
    Das Futter hab ich ja ganz vergessen, Danke Gabi.

    Das Futter ist sehr zu empfehlen, fast alle Rückmeldungen sind positiv bis begeistert. Also, ausprobieren. Ich glaub, die haben zur Zeit ne Aktion laufen, dass man anch 21 Tagne das Geld zurück bekommt, wenn keine Besserung eintritt... Musst mal deinen TA fragen :top:
     
  12. Kimmi

    Kimmi Guest

    Aber was bewirt dieses Futter denn? Tut mir Leid wegen der doofen Frage, aber so ganz verstehe ich das nicht! Momentan hat er halt HD und starke Arthrose in den Gelengen der Hinterbeine, durch die Schonhaltung. Er bekommt zur Zeit Canidryl, damit er zumindest jetzt keine Schmerzen hat. Würde es evtl auch mal mit dem Futter testen, denn die ganzen Schmerzmittel sind ja auch kein Schnäppchen!
    Danke für den Tipp! Man bekommt einfach so viele "Lösungen", die isch auch alle irgendwie widersprechen. Ich habe einfach noch nicht den Weg gefunden, mit dem ich mich arrangieren konnte und das Gefühl hab dass ich das richtige tue! Versteht ihr was ich meine? Es ist so schwer die richtige Entscheidung zu treffen, da ich bei Alfi einfach wahnsinnige PRobleme habe einzuschätzen wann er wirklich Schmerzen hat. Er lässt es sich nur ganz ganz selten anmerken!
     
  13. Lotti

    Lotti Peruaner/Alpakaverrückte

    Dabei seit:
    22.10.2006
    Beiträge:
    850
    Zustimmungen:
    61
    Also, ich krieg das jetzt nciht ganz zusammen, aber das j/d wirkt durch ----- (ich komm nicht drauf) gegen die Entzündungsprodukte in den Gelenken, das hemmt irgendeinen Stoff ----. Hat keinen Sinn, muss ich morgen in der Praxis mal nachschauen. Ich schreib dir morgen in der Mittagspause nochmal :hand:
     
  14. Kimmi

    Kimmi Guest

    Das wäre total nett von dir. Habe auch im I-Net mal geschaut und das gefunden:

    "Beschreibung Hill's* Prescription Diet* j/d* ist ein innovatives Futter, dass bei schmerzenden Gelenken hilft unddie Mobilität von Hunden in nur 21 Tagen verbessert. Seine einzigartige Zusammensetzung enthält vielEPA (Eicosapentaensäure), eine Omega-3 Fettsäure, die in hoher Konzentration in Fischöl enthalten ist. Untersuchungen zeigen, dass EPA hilft die Funktionsfähigkeit der Gelenke zu erhalten. Natürliches Glucosamin und Chondroitin liefern die Bausteine für eine gesunde Knorpelsubstanz und L-Carnitin hilft ein optimales Körpergewicht zu erhalten. Canine j/d verbessert die Lebensqualität, indem es Hunden hilft besser zu laufen, zu spielen und leichter auf die Beine zu kommen.

    - nicht geeignet für Katzen, Welpen, trächtige oder laktierende Hündinnen


    Anwendung / Zusammensetzung Zusammensetzung:
    Gemahlener Mais, gemahlener Reis, Leinsamen, Hühner- und Truthahnmehl, Sojabohnenschrot, Sojabohnenmehl, tierische Fette, Proteinhydrolysat, Fischöl, Volltrockenei, Kaliumchlorid, L-Carnitin, Salz, Calciumcarbonat, Taurin, Dicalciumphosphat, L-Tryptophan, L-Lysinhydrochlorid, Vitamine und Spurenelemente. Natürlich haltbargemacht mit gemischten Tocopherolen, Zitronensäure undRosmarinextrakt." (Quelle:http://www.tierarztshop.de/shop/artikel_detail.php?ArtNr=136429633&site=1)

    Ich denke ich werde mal einen 5kg Beutel bestellen. Aber ich gehe mal davon aus, dass ich von den Schmerzmitteln nicht wegkomme, denn die HD geht ja davon nicht weg. Aber es kann ja zumindest gegen die Arthrosen helfen?!
     
  15. Lotti

    Lotti Peruaner/Alpakaverrückte

    Dabei seit:
    22.10.2006
    Beiträge:
    850
    Zustimmungen:
    61
    Es hilft gegen die Schmerzen, die Arthrosen verursachen. Bei ner D hast du auch immer Arthrosen, auch in der Hüfte. Viele können das Schmerzittel stark reduzieren, manche wie gabi, auch ganz weglassen.
     
  16. Kimmi

    Kimmi Guest

    Wenn Hunde doch nur sprechen könnten und er einfach sagen würde "Heut tut's weh, ich brauch ne Tablette". Ich hab immer so schiss, dass er Schmerzen hat und ich es nicht merke! Deswegen bin ich momentan ganz froh, dass er die Tabletten bekommt, so kann ich mir recht sicher sein. Ich bin ja schon froh, wenn wir z.B. auf eine oder 1/2 Tablette täglich runterkommen oder sie nur Phasenweise geben müssten. Momentan bekommt er 1 1/2 Tabletten täglich. Ach je, der alte Opi! Wir bestellen mal so einen Sack und testen es! Danke für den Tipp!
    Zum Glück war Alfi's Knubbel unterm Bauch (haben wir auch untersuchen lassen) nur Fett (hat das Labor heute bestätigt). Jetzt muss er nur noch so ne Augensalbe bekommen, weil Follikel auf seinen Augen festegestellt wurden :ohnmacht: Wenn man einmal ins Alter kommt!
     
  17. Emi

    Emi Guest

    Denk bitte dran das es ca 3 Wochendauert bis man etwas "merkt" bei dem Futter.

    Meine Ronja hat damals erst Phen Pred bekommen, ein Schmerzmittel darf nur ca 10 Tage gegeben werden. Wie oben beschrieben kamen schon nach 6 Tagen die ersten starken Durchfälle, nach 8 tagen sofortiges absetzen des Medikamentes, habe dann Rimadyl bekommen, genau dasselbe Spiel wieder nach 6 tagen wieder starke Durchfälle und diesmal habe ich SOFORT abgesetzt, habe dann gleich angefangen das Futter zu Füttern, schon nach 1 ner Woche waren SICHTBARE veränderungen zu sehen bei meiner Ronja, sie lief besser, konnte ohne Schmerzen aufstehen, hatte keine steifen Vorderläufe beim aufstehen etc.

    Ich kann Dir das Futter wirklich empfehlen bitte VERSUCHE ES Deinem Hund zu liebe.
    Fange wenn möglich morgen damit an, mische es meinetwegen zuerst noch mit dem alten Futter.
    ich hatte einen Vorteil, meine Hunde bekommen NUR Trockenfutter, war einfacher sie an das neue Futter ran zu führen.
    Übrigens gibt es das Futter inzwischen auch als Diätfutter und in Dosen als Nassfutter.
    LG Gabi
     
  18. Kimmi

    Kimmi Guest

    Klar, das Futter wird morgen sofort bestellt!! Habe schon alles bereitliegen, holen aber erstmal einen 5kg Beutel, da man so nen 14kg Sack ja auch unterbringen muss!
    Mir ist völlig egal was die Behandlung kostet, hauptsache es hilft. Er hat ja schonmal über mehrere Monate Rimadyl bekommen und es eigentlich ganz gut vertragen.
    Ich gebe ihm trotzdem die nächsten Wochen noch Schmerzmittel (solange er es veträgt). So kann das Futter erstmal langsam wirken und nach 3 Wochen kann ich ja dann langsam probieren die Schmerzmittel zu reduzieren.

    Baut das Futter denn den die bestehenden Arthrosen ab, oder beugt es nur neuen vor? Gestern beim TA war Alfis Hüfte (bzw. die Hinterbeine) komplett steif, die TÄ konnte sie kaum nach hinten ziehen.
    Der arme Kerl tut mir echt leid, wobei er mir heute morgen schon freudig entgegenkam (nachdem er heute morgen die Schmerzmittel bekommen hat).

    Weißt du zufällig, ob das Futter auch bei Spondiliose (ich hab keine Ahnung wie man das schreibt) helfen kann? Ne Freundin vom Hundeplatz hat diese Diagnose gestern vom TA bekommen.

    edit: Ich werde direkt das Diätfutter bestellen (unser Hund ist zwar nicht zu dick, aber er verträgt einige Kilo eniger). Er bekommt zum Glück auch nur TroFu, denke da wird die Umstellung nicht so schwer
     
  19. Emi

    Emi Guest

    Das Problem bei diesen ganzen Schmerzmittelgaben ist das wohl das Übel, eben der Schmerz bekämpft wird, aber an anderer Stelle etwas zerstört wird und das ist bei Medis meist der Magendarmtrakt.

    Was ist Spondiliose oder wie das auch immer heißen mag?????
    Wenn es was mit Gelenk/Knochenerkrankungen zu tun hat dann JA
    Loooooottttiiiiiiiiiiiiiiiii hilf mal weiter :nuts:

    LG Gabi
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Kimmi

    Kimmi Guest

    Das ist wohl eine Verwachsun oder so der Wirbel... Ich glaube aber, dass das auch Arthrosen mit sich zieht, also könnte es ja helfen. Ich google gleich mal!
    Werde es auf jeden Fall testen. 3 Wochen bekommt er jetzt die Mittel, sofern er sie verträgt und dann werde ich ja sehen, wie das Futter wirkt!! Ohje, es ist immer so schwer solche Entscheidungenzu treffen. Und ich bin immer sooo traurig, wenn ich auf dem Hundeplatz bin und nichts machen kann :schreien: Naja, hauptsache ich kann Alfi irgendwie helfen!

    Hier, mal ein Link: http://de.wikipedia.org/wiki/Spondylose (ist zwar nciht die beste Seite, aber für Laien ganz gut)

    Die Seite ist wohl was besser: http://www.hundezeitung.de/medizin/spondylose.html
     
  22. Lotti

    Lotti Peruaner/Alpakaverrückte

    Dabei seit:
    22.10.2006
    Beiträge:
    850
    Zustimmungen:
    61
    Ja, bin ja schon da... :hand:

    So Spondylosen sind so genannte Spangenbildungen an der Wirbelkörpern der WS. Die lassen Wirbel verknöchern, also unbeweglich werden, oder sie verkanten sich, ebenfalls sehr schmerzhaft.

    So, hab grad mal bei der Firma mich fachlich beraten lassen... :nuts:
    Also, das Futter bewirkt durch sein einzigartiges Verhältniss von Omega3 und Omega 6 eine vermehrte Produktion der schmerzlindernden Substanzen, die der Körper produzieren kann. Außerdem wirkt es durch verschiedene Bestandteile entzündungshemmend, aber es enthält keine Medikamente. Hat bei Spondylosen eine ebenso positive Wirkung.

    Und, du brauchst keine Angst vor der Entscheidung haben, denn die ist ganz einfach - das Beste für den Hund! Und das ist in seinem Fall schmerzfrei sein. Und wenn man ihm das mit nem guten Futter und vielleicht minimaler Gabe von Medis geben kann, was gibts da zu überlegen? :top:
     
Thema: Canidryl 100mg
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rimadyl 100 mg dosierung hund

    ,
  2. rimadyl und canidryl

    ,
  3. caridryl 20 mg Meerschweinchen

    ,
  4. phen-pred dauermedikation
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden