Buntlack wird einfach nicht glatt - Was mache ich falsch :(

Diskutiere Buntlack wird einfach nicht glatt - Was mache ich falsch :( im Eigencreationen Forum im Bereich Meerschweinchen; Ich bin jetzt schon die ganze Woche am spachteln und streichen meines EBs, damit meine Süßen endlich raus können aus dem Minigehege. Und nun sah...

  1. #1 jaydenrose, 19.10.2009
    jaydenrose

    jaydenrose Guest

    Ich bin jetzt schon die ganze Woche am spachteln und streichen meines EBs, damit meine Süßen endlich raus können aus dem Minigehege. Und nun sah ich mich fast fertig, hatte eine mit Wasser verdünnte und eine richtige Schicht Lack gestrichen und dachte ich müsste "nur noch" schleifen und zwei weitere Schichten auftragen, aber nein, nichts will so wie ich will :mist:

    Seit dem Schleifen (Schleifmaschiene mit 180er Körnung) ist die Oberfläche immer noch ziemlich rau, dafür aber an vielen Stellen kein lack mehr.

    Ich hab dann ein Teststück nochmal gestrichen, der Lack (weiß) deckt immer noch nicht und ist nach dem Auftragen auch total streifig, man sieht eben jedes Pinselhaar :schreien: Kann ich da etwas anders machen? Ich bekomme hier langsam Anfälle :schimpf:
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hannelore, 19.10.2009
    Hannelore

    Hannelore Guest

    also wenn ich das Holz schleife ist es danach schön glatt - auch irgendwie der Sinn vom Schleifen, weiß ja nicht, welches Holz du verwendet hast.

    Danach eine Schicht Lack mit einem qualitativ hochwertigerem Lack und einem guten Pinsel, welcher keine Haare verliert. Trocken, zweites Mal drüber - fertig.

    Ich verdünne übrigens nie!!!
     
  4. #3 Schweinchen's Omi, 19.10.2009
    Schweinchen's Omi

    Schweinchen's Omi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.11.2008
    Beiträge:
    2.015
    Zustimmungen:
    1.599
    Lack möchte dünn aufgetragen werden, durchtrocknen, neue Schicht, schön trocknen. Eine zu dicke Schicht trocknet nur an der Oberfläche und innen drin bleibt es klebrig. Beim Schleifen kommt man ins Klebrige....
    Und wie dick zu dick ist, ist Erfahrungssache. Leider.
     
  5. #4 wutzenwunder, 19.10.2009
    wutzenwunder

    wutzenwunder Guest

    lack sprüht man ja auch ..... und lackiert nicht mit dem pinsel... dann wird er richtig schön glatt...

    zuerst grundiert man - dann schleifen - und dann noch mal drüber lackieren....

    pinsel tragen die farbe zu dick auf, und verursachen auch gern bläschen.

    da mein mann tischler ist, hab ich ihm schon oft über die schulter geschaut.

    lg wutz
     
  6. #5 jaydenrose, 20.10.2009
    jaydenrose

    jaydenrose Guest

    Bääh, ich hab aber nichts zum Sprühen :mist:

    Magst du deinen Mann mal für mich fragen, ob es auch noch andere Möglichkeiten gibt (spezieller Pinsel, Rolle, was weiß ich) oder ihn mir kurz für 2-3 Tage leihen :fg:
     
  7. Muggel

    Muggel Chef der Muggelbande

    Dabei seit:
    11.04.2005
    Beiträge:
    6.378
    Zustimmungen:
    1.623
    Es gibt spezielle Lackrollen z.b Heizkörperrollen. Damit müßte das eigentlich gut gehen.

    Lack sollte niemals mit einem Pinsel aufgetragen werden.
     
  8. #7 Hannelore, 20.10.2009
    Hannelore

    Hannelore Guest

    es geht auch mit einem Pinsel ganz gut, nur muss man das Können... viele tragen den dann nämlich wirklich zu dick auf und es muss ein guter Pinsel sein.
     
  9. #8 jaydenrose, 21.10.2009
    jaydenrose

    jaydenrose Guest

    Also, ich war gestern im Holzfachhandel (ist zwar etwas teuer, aber viel näher als der nächste Baumarkt, mit Benzin + Wertverlust tut sich dann wieder nichts mehr :fg: ): Die meinten auch, dass ich das mit dem Pinsel den ich habe machen soll und, dass mein Problem beim Abschleifen liegt, es müsse "glasglatt" sein (war es noch nicht). Dachte ich mir "klasse - Problem gelöst!", schön wärs gewesen, ich bekomms einfach nicht glatt. Habt ihr Tips für mich?

    Ich schleife größtenteils mit einer einfachen Maschiene, vl "handhabe" ich die ja falsch, auf jeden Fall bekomme ich an meiner Testseite (sinnigerweise hab ich natürlich die einzige ausgewählt, die ich später sehe :rolleyes: ) nicht glatt, es sind immer noch kleine Kratzer (das was vorher die Pinselrillen waren) da, zusätzlich größere Kratzer vom groben Schleifpapier (hab dann direkt gegen feineres gewechselt). Am liebsten würde ich die ganze Lackschicht 100%ig entfernen, aber es wird und wird einfach nicht weniger :mist:
     
  10. #9 jaydenrose, 22.10.2009
    jaydenrose

    jaydenrose Guest

    *Kries bekomm*

    Ich hab es gestern doch noch geschafft eine Seite einigermaßen glatt zu bekommen und bin heute noch mal zum Baumarkt (vorallem wegen neuer Farbe, hab ja eine halbe Dose weggeschliffen :rolleyes: ) und habe mir doch eine Rolle verkaufen lassen. - Habs gerade getestet und juhu, keine Streifen mehr, dafür hat ein EB jetzt "Orangenhaut" :schreien:

    Nehme ich jetzt zu viel Farbe? Oder zu wenig? Oder sonst was falsch?
     
  11. #10 Schweinchen's Omi, 22.10.2009
    Schweinchen's Omi

    Schweinchen's Omi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.11.2008
    Beiträge:
    2.015
    Zustimmungen:
    1.599
    Auch Orangenhaut kommt immer noch von zu dick auftragen. Ich stamme aus einem Malerhaushalt und habe viele Lehrlinge erlebt. Nicht umsonst waren Schleiflack-Möbel so wertvoll - weil das eben eine solche Arbeit ist.

    Also: wenig Farbe auf den Pinsel, weit ausstreichen bis er fast trocken ist, dann die frisch gestrichene Farbe nochmals quer verschlichten und dann wieder in die ursprüngliche Richtung ausstreichen. Nach dem nächsten gestrichenen Bereich beide verschlichten, damit keine Kanten entstehen.

    Je weniger Farbe, desto öfter mit dem Pinsel arbeiten.

    Wenn der Untergrund nicht total plan ist, bleiben dabei leicht mal unberührte Stellen. Darum wird für den ersten Anstrich die Farbe gern etwas verdünnt. Heute geht das ja mit Wasser. Farblich deckt der erste Anstrich dann noch nicht. Zudem richtet der erste Anstrich gern mal Holzfasern auf, sodass nach dem Trocknen die Oberfläche etwas prickelig ist. Das schleift man ab (aber von Hand und ganz zärtlich).
     
  12. #11 jaydenrose, 22.10.2009
    jaydenrose

    jaydenrose Guest

    Ok, danke, dann versuch ichs nochmal mit noch weniger Farbe ;)

    Ich brauche jetzt eh etwas Ablenkung...
     
  13. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Lea

    Lea Böckchenfan

    Dabei seit:
    02.04.2005
    Beiträge:
    1.411
    Zustimmungen:
    0
    Es wäre gut, wenn du dir eine Lackrolle holst (ganz Glatt sind die - also ohne Muster).
    Dann lackiert man einmal ganz dünn und "tüddelig".
    Das muss durch trocknen!

    Danach würde ich noch 2 x nachlackieren - vorsicht mit der Menge des Lack. Es wäre gut, wenn du so eine Farbwanne hast, in der man gleichzeitig zuviel Farbe abrollen kann.

    Was schleifst du da eigentlich die ganze Zeit herum??

    Ich kann mich auch da auch nur an Schweinchens Omi hängen: wenn ich was schleife, weil nicht so 100% - mache ich das vorsichtig und per Hand. Maschinen nehmen da viel zu viel weg.
     
  15. #13 jaydenrose, 23.10.2009
    jaydenrose

    jaydenrose Guest

    Hi,

    ich hab eine spezielle Lackrolle (die wurde mir so im Baumarkt empfolen) und auch eine Farbwanne und jetzt klappt es ganz gut, ein ganz bisschen Textur hab ich auf meiner Testseite noch, aber nichts schlimmes mehr ;)

    Wegen dem Schleifen: Ich versuche die "schelchten" Schichten glatt zu bekommen (also die alten mit Pinsel und zu viel Farbe), wenn ich auf eine unebene Fläche streiche kann es ja nur schwer glatt werden ;)

    @Schweinchens Omi: Danke für die schnelle Antwort gestern, das mit der gaaanz wenig Farbe hat wirklich geholfen, hat zwar 0 gedeckt, aber dann muss ich eben ein zwei Schichten mehr machen, hauptsache es läuft :yeah:
     
Thema: Buntlack wird einfach nicht glatt - Was mache ich falsch :(
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. welche rolle für buntlack

    ,
  2. lack glatt bekommen

    ,
  3. holz lackieren glatt

    ,
  4. erzgebirge glatt lackieren,
  5. holz nach lackieren rau,
  6. holz lack deckt nicht,
  7. buntlack orangenhaut,
  8. holz rollen glatte oberfläche,
  9. lackierung glatt schleifen,
  10. warum. keine glatte Oberfläche nach lackieren,
  11. wieso deckt buntlack nicht auf holz,
  12. buntlack ohne orangenhaut,
  13. holz lackieren Oberfläche wird nicht glatt,
  14. sprühlack glatt,
  15. lack glatt auftragen,
  16. Möbeloberfläche glatt,
  17. orangenhaut beim lackieren mit rolle,
  18. Holz lack Schicht glatt schleifen,
  19. holz lack glatt schleifen,
  20. glatt lackieren,
  21. lack schön glatt auftragen,
  22. lackieren von holz glatt,
  23. ganz glatt lackieren,
  24. lack zu dick gestrichen,
  25. farbe wird beim lackieren nicht glatt
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden