Brünstige Häsin

Diskutiere Brünstige Häsin im Andere Tiere (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo ihr Lieben, ich muss euch mal was fragen... Was machen eure Häsinnen, wenn sie brünstig sind? Meine Akira ist nach einiger Zeit mal...

  1. Elli

    Elli Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.04.2005
    Beiträge:
    4.147
    Zustimmungen:
    161
    Hallo ihr Lieben,

    ich muss euch mal was fragen... Was machen eure Häsinnen, wenn sie brünstig sind? Meine Akira ist nach einiger Zeit mal wieder brünstig und tickt voll ab :ohnmacht:

    Sie buddelt dann die gesamte Einstreu in eine Ecke, versucht aber in erster Linie, alles in ein Häuschen zu schaufeln. Dieses steht dann gar nicht mehr auf dem Boden, hängt auf einem riesen Streuhaufen. Und auch so ist das Gartenhaus nun mehr oder weniger der Mount Everest für die anderen Kaninchen :rolleyes: Schlimm aber, dass sie auch die Pipi-Ecke immer freischaufelt und alle dann aufs nackte PVC pieseln...

    Schieben wir alles wieder in die Ecken, dauert es keine 10 Minuten und sie hat alles wieder rückgängig gemacht. Inzwischen hoppst sie sogar aus dem Gartenhaus raus, rupft Gras und bringt auch dies ins Haus.

    Liegt das wirklich nur an der Brünstigkeit? Oder ist sie scheinschwanger oder sonst was? Sind eure Damen auch so verrückt?

    LG
    Helena
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Romina1984, 09.10.2006
    Romina1984

    Romina1984 Guest

    Hallo Elli !

    Ich kenn das alles, das habe meine früheren Kaninchendamen auch gemacht.

    Wie oft ist sie denn Scheinschwanger ? Hast du schomal mit deinem Tierarzt eine Kastration durchgesprochen ?

    LG
    Romina
     
  4. #3 Dennis2507, 09.10.2006
    Dennis2507

    Dennis2507 Guest

    Hat deine Häsin schon mal geworfen. Rupft sie sich auch Fell raus?
     
  5. Elli

    Elli Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.04.2005
    Beiträge:
    4.147
    Zustimmungen:
    161
    Das letzte mal war sie so, als sie noch im Käfig mit Kastrat Simba (+ 15.07.2005) lebte, also etwa im Juni / Juli 2005. Daher wundert es mich umso mehr, dass sie nach so langer Zeit wieder anfängt.

    Zugegeben hab ich immer gedacht, das wäre normal und sie ist nur brünstig. Daher hab ich den TA nie angesprochen und mangels Krankheiten musste sie auch bis auf impfen bisher so gut wie nie dahin.

    Mama wurde die Süße nie. Fell hat sie sich vorher auch immer rausgerupft, zur Zeit nicht.
     
  6. #5 Dennis2507, 09.10.2006
    Dennis2507

    Dennis2507 Guest

    Unsere Häsin rupft sich auch in unregelmäßigen Abständen mal das Fell aus und baut sich ein Nest. Sas legt sich aber immer mal wieder.
     
  7. Tani

    Tani Guest

    Hallo,

    solange sie sich nicht immer wieder das Fell rupft gehts ja, meine Kleine war mal scheinträchtig, war dann aggressiv, musste sie vom Kastraten trennen, rupfte Fell und war Tag und Nacht mit Nest bauen beschäftigt. Sowas bedeutet natürlich sehr viel Stress für die Ninchen, aber bei dir sieht das ja nicht nach dem ganzen Programm der Scheinträchtigkeit aus, sie baut ja nur ein bissl Nest. Zähl mal mit wie oft sie das im Monat oder Jahr macht.

    Gruß Tani
     
  8. #7 Amélie2005, 10.10.2006
    Amélie2005

    Amélie2005 Guest

    Huhu!
    Wenn sie nur so selten scheinschwanger ist, ist das sicher nicht problematisch.

    Amélie war ständig scheinschwanger, hat gebuddelt was das Zeug hielt, hat den armen Barney berammelt, unsere ganze Wohnung (inklusive Zweibeinern :rolleyes: )markiert. ...und das gründlich.

    Ich habe sie daher im März kastrieren lassen. Seitdem ist Ruhe :top:

    Das hohe Risiko, dass Häsinnen Gebärmutterveränderungen bekommen können (80 % habe ich gelesen) ist natürlich noch ein zusätzliches Kastra-Argument.

    Liebe Grüße, Gesine
     
  9. Elli

    Elli Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.04.2005
    Beiträge:
    4.147
    Zustimmungen:
    161
    Also für dieses Jahr lässt es sich noch leicht zählen, bisher einmal- dafür aber schon seit dem 02./03.10. :ohnmacht:
    Bis Juli 2005 hat sie das mind. alle zwei Monate gehabt, und dann auch Fell rausgerupft. Bin froh, dass sie ihre Genossen aber in Ruhe lässt.

    Heu geben ist nun gerade auch blöd. WEnn ich gerade wieder was gegeben habe, nimmt sie alles nach und nach und vergräbt das :ohnmacht:
     
  10. #9 Dennis2507, 10.10.2006
    Dennis2507

    Dennis2507 Guest

    Wie alt ist deine Häsin denn Elli?
     
  11. Elli

    Elli Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.04.2005
    Beiträge:
    4.147
    Zustimmungen:
    161
    Akira ist 3,5 Jahre alt.
     
  12. #11 Dennis2507, 10.10.2006
    Dennis2507

    Dennis2507 Guest

    Unsere Bonnie ist jetzt 5 znd bei ihr hat es im Alter nachgelassen Frag doch mal im Kaninchenforum nach die haben gute Tipps
     
  13. Elli

    Elli Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.04.2005
    Beiträge:
    4.147
    Zustimmungen:
    161
    Werde ich mal machen... Ihre beiden Kastrate finden's auf jeden Fall alles andere als gut, was sie da anstellt :rolleyes:
     
  14. #13 SabrinaS, 10.10.2006
    SabrinaS

    SabrinaS Guest

    Hallo Elli,

    baut sie denn auch ein Nest? Oder sind es ständige Buddelattacken.
    Also meine beiden Häsinen waren auch so...
    Eine Studie in Amerika zeigte das 80% aller Häsinen über 4 Jahre eine Gebärmutterveränderung aufweisen (was aber nicht gleich heißt das diese bösartig sind). Fakt ist auch das derzeit solch eine Studie in Deutschland gemacht wird. Auch bei meiner TÄ. Ich habe mich mit ihr unterhalten und auch dort zeigen sich derzeit solche Ergebnisse.
    Wenn die Häsinn oft, oder lange Scheinschwanger sind kann dies von einen Überschuß an Hormonen kommen ... muss aber nicht! Und diese können zu Gebärmutterveränderungen kommen. Nur zum nachdenken... immer beobachten. Aber einmal im Jahr ist nicht schlimm. Da musst du dir keinerlei Sorgen machen. Es kann auch ca. 2 Wochen andauern.
    Sollte es aber öfter vorkommen kannst du herausfinden ob es an den Hormonen liegt, indem du mit ihr zum TA gehst und ihr eine Hormonstpritze geben lässt. Wird sie danach ruhiger kommt ihr Verhalten von den Hormonen. Sie mit Hormonen zu behandelt ist keine Lösung, denn diese haben Nebenwirkungen und irgendwann wirken sie auch nicht mehr richtig.

    Gib ihr vielleicht mal frischen Salbe zum fressen. Das hatte meiner Jeany sehr geholfen. Täglich ein Blatt.
    Alles Gute deiner Süßen!

    LG Sabrina
     
  15. Elli

    Elli Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.04.2005
    Beiträge:
    4.147
    Zustimmungen:
    161
    Seit heute baut Akira ein Nest. Aber dafür buddelt sie nichts mehr ins Häuschen, weil da ja nun ihr Nest ist (ich frag mich echt, wie solch ein dickes Kaninchen durch diesen Mini-Eingang ins Haus passt! Davor ist nämlich viel Streu und das ist noch ein Haus mit kleinerem Eingang).

    Ich denke, es wird langsam wieder ruhiger.


    @ Sabrina:

    Meintest du Salbei? Woher bekommt man das denn?
     
  16. #15 SabrinaS, 13.10.2006
    SabrinaS

    SabrinaS Guest

    Oh... hab ich mich verschrieben :nuts:

    Ja, Salbei. Bekommst du in Töpfen, somit ist er immer schön frisch und wächst nach. Ich hatte meinen Salbei hier in einem Baumarkt die auch Pflanzen und eben auch Kräuter verkaufen. Also große Blumenmärkte dürften es auch haben. Jeany wollte es anfänglich nicht futtern, aber ich hatte es dann Jimmy hingehalten der es gefuttert hatte. Somit wurde es auch reizvoll für Jeany. Musst du ausprobieren.

    Beobachte wie lange sie ihr Nest baut. Und wenn sie nochmals Scheinschwanger ist in welchen Abstand.

    LG Sabrina
     
  17. Molchi

    Molchi Guest

    Der Tip mit dem Salbei ist ja schon gekommen, den wollte ich auch geben :-)

    Ich weiß nicht, ob vielleicht auch Pfefferminze hilft, beim abstillen wird ja auch Salbeitee und Pfefferminze empfohlen (beim Menschen jetzt ;) ).

    Meine Lili hat das auch ab und an, wenn ein Karnuckel sehr häufig scheinschwanger ist, wird zu Kastration geraten, aber in Deinem Fall wäre das mit Kanonen auf Spatzen schießen.

    Wenn Du einen Garten oder Balkon hast, kannst Du den Salbei auch dort hinpflanzen, ich habe ihn auch im Garten.
     
  18. Elli

    Elli Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.04.2005
    Beiträge:
    4.147
    Zustimmungen:
    161
    Dann werd ich mal zusehen, dass ich Salbei ins Haus bekomme. Akira meint nämlich nun auch wieder, zusätzlich die Einstreu ins Haus zu schaufeln. Man, da ist ein riesen Berg und die andere Fläche ist schon frei von Streu :hmm:

    Hoffe, dass das alles nicht zu oft vorkommt. Muss ja echt durch den Wind sein, die Dicke :ohnmacht: Also zwei Wochen sind in ca. 3-4 Tagen um. Dann sollte es sich wieder legen? Und wenn nicht?
     
  19. Judy

    Judy Guest

    Abwarten Elli....
    Du kriegst Deine Tage doch auch nicht nach der Stechuhr, oder? :p
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Elli

    Elli Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.04.2005
    Beiträge:
    4.147
    Zustimmungen:
    161
    Kein Kommentar :rofl: :rofl: :rofl:
     
  22. #20 Mareike1981, 13.10.2006
    Mareike1981

    Mareike1981 Guest

    Ich hab 2 von der Sorte hier sitzen....

    Die 2 (Jenny & Melody) sind Geschwister und waren bislang 2x brünstig und dass zum gleichen Zeitpunkt... dass ist die reinste Hölle....

    Mein Kastrat Hazel verzieht sich dann in ne Ecke und wartet ab, bis die 2 wieder runter von ihrem Trip sind. Kann ihn da nur zu gut verstehen.....
     
Thema: Brünstige Häsin
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie oft werden häsinin brünstig

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden