Brief an ein unbekanntes Meerschweinchen...

Diskutiere Brief an ein unbekanntes Meerschweinchen... im Regenbogenwiese (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Liebes unbekannte Meerschweinchen, vor einiger Zeit habe ich das erste Mal von Dir gehört. Du "gehörtest" einem 12 Jahre alten Mädchen und...

  1. Lucie

    Lucie Guest

    Liebes unbekannte Meerschweinchen,

    vor einiger Zeit habe ich das erste Mal von Dir gehört.

    Du "gehörtest" einem 12 Jahre alten Mädchen und wohntest bei ihr. Zuerst durftest Du in ihrem Zimmer leben und wurdest noch ganz gut gepflegt.

    Dann bekam das Mädchen ein neues Zimmer und ihre Eltern fanden, Du würdest zuviel Schmutz machen.
    Daher kamst Du mit Deinem kleinen Käfig, in dem auch ein Zwergkaninchen wohnte, in den Keller; in einen Abstellraum.

    Zu Fressen bekamst Du eine große Schüssel harter Körner. Ab und zu etwas Heu. Manchmal, an besonderen Tagen, wenn die Familie Obst und Gemüse aß, bekamst Du Apfelgriepsche und Salatreste.

    Dein "Freund" war ein Zwergkaninchen. Deine Schreie, wenn es Dich aus Liebe putzte oder auf Dir herumhoppelte, gellten durchs ganze Haus. Deine Menschen fanden das putzig...

    Ich hörte von Dir zu der Zeit, als ich für meine Schweinchenbande zwei Gehege mit Ebenen, Rampen, Hängematten, Raufen, Kuschelröhren ausstattete.
    Denn Du gehörtest der Freundin meiner Tochter.

    Diese Freundin staunte, als sie uns besuchte:
    Was unsere Schweinchen alles bekamen!

    Und ich war voller Entsetzen, als ich hörte, wie Du leben mußtest!

    Wir überredeten Dein Frauchen, uns ihren Käfig zu bringen und bauten darein eine kleine zweite Ebene ein.
    Der Käfig hatte die Maße : 100 x ?
    und war viel zu klein für ein Meerschweinchen und noch ein Kaninchen.
    Das Haus darin war voller Kot...

    Auf die Ebene gab ich viel Streu und darauf eine dicke Schicht Heu. Im Zoohandel hatte ich ein kleines Holzhaus gekauft, wo nur Du hineinkonntest und das Kaninchen nicht hineinpasste.
    So konntest Du Dich wenigstens einmal zurückziehen...

    Dein Frauchen berichtete, das Du diese Ebene und das kleine Schutzhäuschen dankbar angenommen hast.

    Die Eltern des Mädchens fanden diese Idee aber nicht gut, weil das Kaninchen Dich dann nicht mehr putzen konnte. Daher nahmen sie das Haus wieder fort. Und das Heu auf der Ebene fanden sie auch nicht gut: Es war Verschwendung, hieß es...

    Liebes kleines Meerschweinchen.

    Ich sitze jetzt hier und weine.

    Heute ließ ich meine Tochter ihre Freundin anrufen, damit sie Dich mitbrächte, in einem Körbchen, das ich besorgt hatte.

    Ich wollte Dir heute Deine Krallen schneiden, damit Du wieder laufen kannst. Meine Tochter sagte, Du hättest bestimmt Schmerzen beim Laufen, denn Deine kleinen Krallen bogen sich schon nach innen.

    Liebes kleines Meerschweinchen.

    Nun kann ich nichts mehr für Dich tun.

    Denn gestern bist Du gestorben.

    Ich streichle in Gedanken Dein wuschliges Fellchen und geb Dir ein dickes Küßchen.

    Schlaf schön, kleiner Schatz.

    Nun hast Du den Weg zur Regenbogenbrücke vermutlich schon geschafft.

    Dort hast Du jetzt alles, was Dein kleines Herz so schmerzlich vermißt hat und wonach Du Dich so sehr gesehnt hast:

    Weiches, grünes Gras, Sonne und Wind, Heu im Überfluß und sieh nur:

    So viele kleine Meerschweinchen sind gekommen, um Dich zu begrüßen und mit Dir zu spielen.

    Nun bist Du nie mehr allein...

    [​IMG]




     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nadia

    Nadia Guest

    Das ist so traurig! Mir fehlen einfach die Worte...
     
  4. #3 Katrina, 29.03.2003
    Katrina

    Katrina Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    24.08.2002
    Beiträge:
    5.666
    Zustimmungen:
    2.178
    Mir fehlen sie auch, aber ich finde es großartig, wie du dich um das kleine Meerschwein gekümmert hast.
     
  5. #4 sandaara, 29.03.2003
    sandaara

    sandaara Guest

    Hallo,

    das ist ja furchtbar traurig :runzl: ....jetzt hat es ganz viele Freunde und viel grünes Gras.....

    Traurige Grüße
    sanne
     
  6. #5 moonlight*shadow, 29.03.2003
    moonlight*shadow

    moonlight*shadow Guest

    hallo lucie,

    ich bin auch sehr geschockt, ich weiß gar nicht was ich sagen soll :runzl:
    das kleine meerschweinchen tut mir einfach nur unendlich leid. das schlimme ist, das es leider nicht das einzigste ist, das so leben muss. es ist wirklich traurig...
    aber es hat gespürt, dass du bei ihm warst und es lieb hattest. jetzt kann es ohne sorgen auf der regenbogenwiese herumtoben und einfach nur glückich sein.
     
  7. Randy

    Randy Guest

    Brief

    Hallo,

    es tut mir unheimlich weh und leid, als ich diesen Brief las. Ich möchte alle buchschreiber unter Euch bitten, wenn es machbar ist, diesen Brief mit in das Buch aufzunehmen. Vielleicht gelingt es so, die Herzen der Menschen zu erreichen, und solche Schicksale zu vermeiden.

    Randy
     
  8. susu

    susu Guest

    *Gänsehaut und Tränen in Augen hat*

    *tief getroffene Grüße Sanne zwo
     
  9. Ramona

    Ramona Guest

    Solche Sachen machen mich wirklich traurig und auch wütend.
     
  10. Sendy

    Sendy Guest

    *ganzvieleträneninaugenschieß*

    wir können uns alle denken, woran und warum diese kleine schweinchen starb, es war vielleicht besser so....

    Wenn kinder es nicht besser wissen, gut, woher auch, aber erwachsene menschen... es ist so traurig und erschütternd!
     
  11. Jana

    Jana Guest

    mein herz hat sich gerade zusammen gezogen...und tränen hab ich in den augen..das ist eine unheimlich traurige geschichte und du hast sie sehr schön geschrieben...
    liebe grüße jana
     
  12. Bambi

    Bambi Guest

    :runzl:

    Ich bin unendlich traurig und ich hoffe das diese Leute sich kein neues Meeri holen nur weil sie es so wahnsinnig lustig finden.
    Ich weiß nicht was ich dazu sagen soll.
    Ich bin wütend und traurig.
    Das arme Kaninchen welches jetzt noch überig ist.
    Solche Leute sollte man bestrafen. :mad:
    Bambi
     
  13. guinea

    guinea Guest

    Das ist eine sehr traurige Geschichte und ich bin echt wütend auf die Eltern diese Mädchens,aber das Meerschweinchen hat es jetzt sicher sehr gut!
    Ich denke jetzt auch an das Zwergkaninchen,das jetzt ganz allein ist.Es hat die Putzereien ja nicht böse gemeint,sondern sich auch nach Gesellschaft gesehnt...vielleicht wäre es möglich,wenn du,Lucie,es aufnimmst und dann weitervermittlest,oder zu einer Vermittlungsstation bringst?!
    Ich wünsche ihm alles Gute und dem Schweinchen auf der Regenbogenwiese ebenso!
     
  14. Lucie

    Lucie Guest

    Hallo Linda,

    ich habe wirklich alles versucht, glaube mir :runzl:

    Ich wollte schon das Meerschweinchen aufnehmen und dann an einen schönen Platz vermitteln.
    Aber die Kinder wollen/ wollten beide nicht auf "ihr" Tier verzichten und es auch nicht abgeben.

    Nun ist das Kaninchen allein.
    Es ist jetzt etwa 4 Jahre alt.
    Und es wird den Rest seines Lebens allein bleiben MÜSSEN.
    Da kann ich leider gar nichts machen.
    Sie wollen es nicht abgeben.
    Und die Eltern erlauben kein zweites dazu.
    Es ist ein Weibchen.
    Ich hatte schon vorgeschlagen, nach einem passenden, kastrierten Böckchen zu suchen.

    Aber sie wollen es einfach nicht, egal was ich sage.

    Ich kann ja nicht hingehen und das Kaninchen "entwenden", auch wenn ich es gerne täte...

    Es hat jetzt wenigstens einen Freilauf bekommen.
    Und ich habe sie beschworen, die Ernährung umzustellen.
    Habe aus dem Buch von Ruth Morgenegg kopiert und geredet und geredet...

    Das Mädchen sieht ja auch, wie unsere Tiere leben und findet es auch schön so.
    Aber da es die Eltern nicht erlauben, darf sie kein zweites Kaninchen dazu kaufen.
    Und so einsichtig, dass Tier abzugeben, sind sie leider auch nicht.

    Ich kann das Thema halt nur immer wieder anschneiden und hoffen, das es sich mal ändert...
     
  15. Judith

    Judith Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.08.2001
    Beiträge:
    2.611
    Zustimmungen:
    11
    Das ist wirklich total traurig:runzl: :runzl: :runzl:
     
  16. Bobl

    Bobl Guest

    Hallo Lucie,

    ich hab auch echt Tränen in den Augen! Kannst Du nicht die Eltern mal zu Euch einladen, damit auch sie mal sehen, was artgerechte Haltung ist? Vielleicht würdest Du bei Ihnen mit dem positiven Beispiel vor Augen führen können, was sie falsch machen. Leider (andererseits Gottseidank)sind Kinder Kinder, und daher können sie nicht gegen ihr Herz (und ihre Eltern)entscheiden, obwohl sie wohl wissen, das es die Tiere bei Dir besser gehabt hätten. Wenn ich daran denke, von wievielen solchen Schicksalen wir vermutlich nie etwas erfahren.......:mad:
     
  17. #16 Mareike, 03.04.2003
    Mareike

    Mareike Guest

    Wir traurig.....habe richtig Tränen in den Augen.....

    LG Mareike
     
  18. Moony

    Moony Guest

    Ich weiss nicht, was ich sagen soll. Dieses arme Meerschweinchen tut mir sooooo leid. Auch das arme Kaninchen.

    Ich kümmere mich eigentlich immer gut um meine 4 kleinen Meerschweinchen. Ich putze den Käfig einmal die Woche, gebe dreimal am Tag ewas zu Essen und spiele sehr oft mit ihnen. Aber jetzt möchte ich mich noch besser um meine Kleinen kümmern, damit es ihnen nicht so ergeht wie diesem armen Meerschweinchen.

    Viel Glück kleines Meerschweinchen!
     
  19. Max1

    Max1 Guest

    Es ist einfach erschütternd, solche Berichte zu lesen. Auch wir haben zwei Meerschweinchen, die eigentlich meinem Sohn gehören, aber mit uns allen zusammenleben und geliebt werden.Unsere Schweinchen haben wirklich alles, was das Herz begehrt und werden immer gut versorgt. Als im Dezember eines unserer ersten Schweinchen im Alter von nur 6 Monaten starb, waren wir alle unendlich traurig. Daher ist es für mich unbegreiflich, dass Menschen mit Tieren dermaßen lieblos umgehen. Der arme Hase tut mir leid. Auch er kann sich nicht wehren und ist den Leuten einfach ausgeliefert. Ist es denn nicht möglich, irgendwie wenigstens diesem Tier zu helfen?

    Gaby

    " Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
    müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken."
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 little-peggy, 08.04.2003
    little-peggy

    little-peggy Guest

    Hallo

    Das ist ja grausam das es solche Menchen gibt
     
  22. #20 Christina, 08.04.2003
    Christina

    Christina Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.08.2001
    Beiträge:
    1.503
    Zustimmungen:
    32
    Hallo Lucie,

    beim Lesen bekommt man richtig eine Gänsehaut. Unvorstellbar wie manche Menschen mit Tierén umgehen.

    Am Sonntag habe ich etwas ähnlich Grausames erlebt, was mich sehr geschockt hat. Auf einem Flohmarkt zwischen altem Gerümpel verkauften Kinder ihr Meerschweinchen. Es saß in einem Käfig auf Zeitungspapier ohne Einstreu, Heu, Wasser und Häuschen.
    Dreimal dürft ihr raten, wo der kleine Mann jetzt ist:D

    Viele Grüße
    Christina
     
Thema:

Brief an ein unbekanntes Meerschweinchen...

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden