Brauchen rasch Tips/Arzt sagt,Tiere müssen weg

Diskutiere Brauchen rasch Tips/Arzt sagt,Tiere müssen weg im Haltung/Verhalten/Pflege Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo Eine Frage nicht in eigener Sache,aber sehr wichtig. Die Kinder meiner Tochter sind ständig erkältet,ein Schnupfen löst den vorherigen...

  1. #1 theresia, 05.02.2013
    theresia

    theresia Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    28.02.2007
    Beiträge:
    1.879
    Zustimmungen:
    65
    Hallo
    Eine Frage nicht in eigener Sache,aber sehr wichtig.
    Die Kinder meiner Tochter sind ständig erkältet,ein Schnupfen löst den vorherigen ab,Husten und Bronchitis kehren immer wieder.
    Gestern war der Arzt bei ihnen,weil es beiden(und auch ihr) wieder so miserabel geht.
    Der Arzt sah den Meerschweinchenkäfig und sagte "da braucht ihr euch nicht wundern,daß ihr ständig krank seid.die Tiere gehören nicht in den Wohnraum,schon gar nicht, wenn kleine ,eh schon sensible Kinder da leben".

    Nun ist meine Tochter verzweifelt.Sie hat einfach in der Wohnung keinen Raum,den die Kinder nicht frequentieren,im Keller ist es dunkel,kalt,eher feucht und vollgestopft mit Dingen, die man halt nicht wegwerfen will.
    Ach ja es sind 2 Kastraten mit 6 1/2 Jahren.

    Ich selber habe 2 Mädels und für eine weitere Gruppe keinen Platz.
    Wie kann man dieses Problem lösen(die Kinder lieben die Tiere sehr).

    Aber jeder wird auch verstehen,daß sie momentan mehr an ihre Kinder denkt.Alle Versuche,die Tiere im Bekanntenkreis unterzubringen,sind bislang gescheitert.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Katharina, 05.02.2013
    Katharina

    Katharina Guest

    Ich denk, ein Allergietest macht vielleicht Sinn?

    Ansonsten glaube ich nicht, dass die Meerschweinchen dran Schuld sind, wenn die Kinder ständig krank sind. Wie alt sind die Kinder? Wenn es Kindergarten- oder Schulanfänger sind, bekommen sie im ersten Jahr erstmal alles so mit, was man an Infekten kriegen kann.
     
  4. #3 Ca-rina, 05.02.2013
    Ca-rina

    Ca-rina Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    10
    Hi

    Ich würde so schnell wie möglich einen Allergietest machen lassen, eben Meerschweinchen, Heu also die ganzen Gräser, usw.

    Das wäre der einzige Grund dafür das die Tiere für den ständigen Husten, Schnupfen etc. verwantwortlich sind.

    Ansonsten könnte auch Schimmel die ganze Familie ständig krank machen, gibt einige Firmen die anbieten kostenlos die Wohnung/Haus auf Schimmel zu untersuchen, man zahlt erst was wenn man diesen dann beseitigen lässt.

    Die Familie komplett durchchecken lassen, inklusive Lungenröntgen, bei hartnäckigen Sachen kann man auch nach einem Rachenabstrich bei den Kindern fragen.

    Ansonsten erkundigt euch mal ob nicht jemand die Tiere auf Pflege nehmen kann.
    Quasie ne Urlaubsbetreuung.

    Einfach so zu sagen das die Tiere die Kinder krank machen halte ich für Blödsinn, aber einige Ärzte der alten Schule halten Haustiere allgemein für die Wurzel allen Übels.


    Gute Besserung!
     
  5. #4 eladriel, 05.02.2013
    eladriel

    eladriel Guest

    Ich würde erst mal testen lassen, ob das Kind auf die Meerschweinchen allergisch reagiert. Bei einer Allergie kann es natürlich das beste sein die Tiere weg zu geben.

    Die Aussage, dass die häufigen Krankheiten von den Tieren kommen würde ich erst noch mal hinterfragen. Gerade bei dem Wetter springen Viren ja munter umher und da würde ich den Grund nicht bei den Tieren suchen. Vieleicht doch noch mal einen anderen Arzt fragen?
     
  6. #5 Manu911, 05.02.2013
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.247
    Zustimmungen:
    562
    Wenn alle ein Problem haben gehe ich eher nicht davon aus, dass es die Tiere sind. Klar, wie die Anderen schon schrieben - Allergietest bevor man die Pferde scheu macht.

    Schimmel halte ich für eine gute Möglichkeit oder eben ein anderes Wohngift was in der Wohnung ist.

    Geht es ihnen nur schlecht wenn sie in der Wohnung sind oder auch wenn sie bei dir sind (auch Schweinchen) oder auch draußen, das wäre auch noch das Nächste was ich schauen würde.

    Ärzte sind da generell gerne sehr schnell. Oh da sind Tiere - na dann haben wir doch eine Lösung des Problems - Tiere weg. Ob die dann dran schuld sind oder nicht ist wurscht, Hauptsache die sind dann schonmal weg - wenn sie es nicht waren "hoppla, sie hätten es aber sein können".
     
  7. #6 theresia, 05.02.2013
    theresia

    theresia Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    28.02.2007
    Beiträge:
    1.879
    Zustimmungen:
    65
    Die Kinder sind 3 1/2 und 1 Jahr, der Größere geht seit August in den KG.Ja er hat anfangs eine Menge vom KG "heimgebracht".
    Aber an Allergie gegen die Schweinchen glaube ich eher nicht.Denn wenn er die Nase in ihr Fell steckt und in guten Zeiten überhaupt keine Reaktion zeigt....
    Aber wer kann es sicher sagen????????????
     
  8. #7 Manu911, 05.02.2013
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.247
    Zustimmungen:
    562
    Wie gesagt, sicher sagen kann es ein Arzt. Sie soll einen Termin beim Allergologen machen, dort wird dann ein Allergietest durchgeführt und dann wisst ihr ziemlich schnell was Sache ist :daumen:
     
  9. #8 Katharina, 05.02.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.02.2013
    Katharina

    Katharina Guest

    Es hört sich für mich ganz danach an, dass das ältere Kind vom Kiga ständig eine Rotznase mit heimbringt und Eltern und Geschwisterchen damit ansteckt. ;)

    Trotzdem würde ich auf Allergien testen lassen - und was zur Stärkung der Abwehrkräfte und zur "Abhärtung" unternehmen. Viel rausgehen, bei jedem Wetter, beispielsweise.

    Ich würde vielleicht auch mal zu einem anderen Arzt gehen und alle vielleicht auch mal auf Pfeiffersches Drüsenfieber untersuchen lassen - nur sicherheitshalber. Da kann's einem wirklich schlecht gehen und das kommt immer wieder.
     
  10. #9 Süße_Schnuten, 05.02.2013
    Süße_Schnuten

    Süße_Schnuten Outdoorhalter

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    6.375
    Zustimmungen:
    105
    Die ersten Kindergartenmonate hat meine Tochter damals (sie kam 2010 in den KiGa) auch ständig die Nase laufen gehabt, hier gehustet, da ein Fieber... Nach dem ersten Winter, als es dann dauerhaft warm wurde, wurde es super wieder.
    Mein Sohn geht seit letztem Jahr August in den KiGa und natürlich nimmt auch er einiges mit (einiges auch nicht, Hannah hat die Keime schließlich vorher schon mitgebracht, einiges ist damit durch).

    Jede Mama wird dir bestätigen, dass die ersten 6 - 8 Monate KiTa-Zeit krankheitstechnisch "extrem" ausfallen oft. Es ist Usselwetter - überall hat irgendein Kind einen Schnupfen, einen Husten usw. und die Kids nehmens gegenseitig mit.

    Ich denke nicht, dass es irgendetwas mit den Tieren zu tun hat (ein Allergietest schadet dennoch nicht ;)), sondern mit dem seltsamen Wechselwinter (das geht gut auf Immu son Wetter Auf & AB) und dem KiGa-Start.

    Schön auskurrieren, wenn was ist und nicht mit Restkrankheit wieder ab in KiGa & ggf. zur Arbeit usw.., sondern wirklich mal auskurrieren.
    Immu stärken - gesund essen usw..

    Und dann auf den Frühling warten und dann wirds sicherlich wieder viel besser ;)

    (-> Hatte der Größere denn zuvor - also vor diesem Doofwinter) jemals solche Krankheitsphasen ?)
     
  11. Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629
    Typisch, wenn man den Grund für wiederkehrende Erkältungen nicht findet schiebt man es auf die Tierhaltung.

    Da machen es sich viele Ärzte einfach zu leicht, sind meisten Menschen die mit Tieren selbst nichts am Hut haben! :pc:

    Was glaubst du wie oft ich als unsere Jungs noch klein waren, von Ärzten gesagt bekommen habe ihre Tiere müssen weg sonst bessert sich die Nerodermitis niemals!

    Allergietests waren negativ, ich hab dann auf eigene Faust versucht einen Weg zu finden, Waschmittel geändert auf Textilien geachtet die meine Kinder nicht gejuckt haben usw.

    Meist ist bei wiederkehrenden Erkältungen ein geschwächtest Immunsystem verantwortlich, viel an die frische Luft bei jedem Wetter, auf passende Kleidung achten und etwas Immunsystem förderndes geben, wie z.B. Echinacea Saft von ratiopharm ohne Alkohol und Zucker o. Vita Sprint ectr.pp

    Wichtig ist auch das sich in der Wohnung kein Schimmel befindet, das ist der Krankmacher Nr. 1

    Das Heu sowie das Einstreu mit EMa besprühen, das bindet die Allergiestoffe und hemmt Schimmelbildung.

    Regelmäßig misten bei geöffnetem Fenster.

    Ich würde mich nicht so leicht ins Bockshorn jagen lassen!

    Wenn ich bedenke das ich im Kuhstall und Ziegenstall meines Opas gespielt hab, im dicksten Dreck bei jedem Wind und Wetter draußen gespielt habe, mit Hund, Katze, Pferd, Vogel, Hamster, Rennmaus und Co großgeworden bin, da dürfte ich in meinem Leben keinen Tag gesund gewesen sein. :nut:



    LG Claudia
     
  12. #11 Holli von Sachsen, 05.02.2013
    Holli von Sachsen

    Holli von Sachsen Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    20.08.2012
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    93
    Ich kann mich meinen Vorschreibern nur anschliessen.
    Allergietest!!!
    Das wöllte ich erst schwarz auf weiss sehen das die Wutzis daranschuld sind
     
  13. #12 HikoKuraiko, 05.02.2013
    HikoKuraiko

    HikoKuraiko Schweine-Bändiger

    Dabei seit:
    09.04.2011
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    103
    Ich würde auch erstmal nen Allergietest machen lassen. Es können ja nicht immer die Tiere dran Schuld sein (auch wenn Ärzte das gerne so hinstellen :uhh:).

    Wenn der Allergietest negertiv ausfällt würd ich auch mal die Wohnung auf Schimmel untersuchen lassen. Oder die Kinder reagieren auf irgendwelche Lebensmittel allergisch die sie öfters essen.
     
  14. Pauli

    Pauli Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    31.01.2012
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    203
    Claudia, gerade der "dickste Dreck" ist es, der Kinder immun gegen Allergien macht!
    Wir leben heute viel zu reinlich, deshalb die vielen Allergien und Autoimmunerkrankungen...
     
  15. Abby

    Abby Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    29.01.2007
    Beiträge:
    2.733
    Zustimmungen:
    15
    Ich glaube auch nicht dass es die Schweinchen sind.

    Ich weiss von einer Familie wo der Sohn auch sehr krank war (ich weiss leider nicht was der genau hatte aber es war wohl was schlimmeres). Jedenfalls sagten den Leuten ALLE Ärzte dass die Tiere weg müssen. Die Familie hing aber sehr an den Schweinchen und sie behielten sie (glaube aber in einem seperatem Raum). Nach etlichen Monaten und Arztbesuchen wurde das Kind wieder gesund - trotz Schweinchen im Haus.

    Es gibt viele Ärzte die leider immer erst sagen "Tiere weg".
    Genau so wie "Sie bewegen sich zu wenig... machen Sie Sport..." :eek3:

    Meine Tochter leidet an Neurodermitis, hatte mit einem Jahr mehrere Monate lang ganz schlimmen juckenden Ausschlag, sehr trockene Haut usw.

    Im Moment haben wir es dank vielen Cremes gut im Griff.
    Zum Glück sagte uns damals kein Arzt dass die Tiere weg müssen (wir haben einen Hund und eine Gruppe Schweinen im Wohnraum).
    Allergietest ergab nicht viel, da in dem Alter (da war sie 1 und halb Jahre alt) die Tests wohl noch nicht so aussagekräftig sind.

    Außerdem sind die Tiere ja immer da und oft ist die Haut besser, dann wieder schlechter usw. Ich denke wenn es die Tiere wären dann wär es immer gleich schlimm.

    theresia, du bist doch die, die dann irgendwann, wenn nur noch ein Kastrat übrig ist, den zweiten zu ihren Mädels holt oder? :-)
     
  16. Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629

    Sehe ich auch so, ;)

    Meine Jungs hab ich auch im dicksten Dreck spielen lassen, Matschhose an und raus gings bei Wind und Wetter :-)

    Beide waren in der Waldkindergartengruppe und sind auch mit Hund, Katze, Meerschwein und Pferd aufgewachsen, beide sind selten krank, mal ne Erkältung wenn sie umgeht, genau wie Magen Darm.


    LG Claudia
     
  17. #16 *Krümel*, 05.02.2013
    *Krümel*

    *Krümel* Böckchenmama

    Dabei seit:
    18.10.2005
    Beiträge:
    805
    Zustimmungen:
    45
    Da schließe ich mich an, ich hab das Drüsenfieber gerade durch und es klopft ein Infekt nach dem anderen an die Tür. Da ich in der Schule arbeite, sitze ich auch an der Quelle, aber zum Glück konnte ich, bis auf eine Bronchitis direkt nach dem Drüsenfieber bzw. eher parallel dazu, alles ganz gut abwehren, das Immunsystem arbeitet sich langsam wieder hoch.

    Ansonsten, diese Sprüche wie "Tiere gehören nicht ins Haus" oder gerne auch "und schon gar nicht ins Bett" habe ich alle schon x-fach gehört. Und halte sie nach wie vor für Blödsinn. Meine Meerschweinchen leben zwar im Gartenhaus, aber nicht, weil sie hier drinnen nicht erwünscht wären, sondern weil sie draußen mehr Platz und Ruhe haben können. Meine Katze hat bei mir im Bett geschlafen. (Ich hätte auch mal versuchen sollen, ihr etwas anderes weis zu machen - da hätte wohl bald ICH woanders schlafen können! :D).

    Nach einer Allergie hört sich das aber auch nicht wirklich an, finde ich. Einen Test kann man ja trotzdem machen. Aber vielleicht bei einem kompetenteren Arzt!

    Ich würde sagen, nicht verrückt machen lassen und sinnvolle (!) Ursachenforschung betreiben!
     
  18. muegge

    muegge Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    1.170
    Zustimmungen:
    133
    also wenn es eine Allergie sein sollte:

    Geht eine Außenhaltung vielleicht? Hat Deine Tochter einen Balkon, der im Sommer vor zu starker Hitze geschützt ist? Wie alt sind Deine Mädels? Sind die in ähnlichem Alter? Wenn ja, kannst Du dann nicht wenigstens einen Kastraten von den beiden nehmen und ein gutes Plätzchen für den anderen suchen?

    Ich denke in dem Fall wenn es Allergie sein sollte, würde Dir bestimmt auch eine Notstation bei der Vermittlung helfen, da es ja keine Böcke sondern Kastrate sind.

    Natürlich denke ich auch zuerst sollte eine Allergietest her.....

    Ich wünsche Euch jedenfalls viel Glück und eine bessere Gesundheit für die Familie Deiner Tochter.

    LG Sabine
     
  19. #18 theresia, 05.02.2013
    theresia

    theresia Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    28.02.2007
    Beiträge:
    1.879
    Zustimmungen:
    65
    Ja bin ich-nur kann ich eben nicht beide nehmen
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 theresia, 05.02.2013
    theresia

    theresia Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    28.02.2007
    Beiträge:
    1.879
    Zustimmungen:
    65
    Ich danke euch allen
    Nun wird wohl als nächstes ein Allergietest, oder zumindest ein klärendes Gespräch mit der KÄ anstehen.
    Nein Balkon ist keiner vorhanden.
    Meine Mädels sind ca 2 und 1 1/2 Jahre alt.
    Ob auch durch die Vermittlung ein 6 1/2 jähriger Kastrat noch ein Plätzchen findet????????????
    Und diese beiden trennen-die sind so verbunden-ist dann wirklich der allerletzte Ausweg.
     
  22. Abby

    Abby Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    29.01.2007
    Beiträge:
    2.733
    Zustimmungen:
    15
    FALLS die Tiere bei deiner Tochter wirklich nicht bleiben können, kannst du doch versuchen die zwei Buben zu deinen zwei Mädels zu setzen!
    Habe das auch schon gemacht und wenn das Kastraten-Duo vorher harmonisch war dann bleibt es normalerweise auch so.
    In dem Alter sind die Tiere ja sowieso nicht mehr so aktiv, also ich seh da kein Problem drin.
     
Thema:

Brauchen rasch Tips/Arzt sagt,Tiere müssen weg

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden