brauche dringend Hilfe: Meeri würgt, spuckt

Diskutiere brauche dringend Hilfe: Meeri würgt, spuckt im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, heute morgen hat Rike kaum gefressen, speichelte, würgte und übergab sich mehrmals. Sind direkt zum Tierarzt gefahren, dort bekam sie MCP,...

  1. Annika

    Annika Allons-y Alonso!

    Dabei seit:
    15.11.2001
    Beiträge:
    3.888
    Zustimmungen:
    104
    Hallo,

    heute morgen hat Rike kaum gefressen, speichelte, würgte und übergab sich mehrmals. Sind direkt zum Tierarzt gefahren, dort bekam sie MCP, etwas für den Kreislauf und AB gespritzt. TA vermutet Verstopfung im Magenbereich, Bauch ist weich.

    Rike sollte zunächst nichts fressen, erst gegen Mittag vorsichtig mit päppeln anfangen, wenn das Übergeben aufgehört hat. Habe ich so dann auch gemacht und Rike bekam alle 1 1/2 Stunden etwa 0,5-1 ml dünnflüssigen Päppelbrei, seither auch 2x Rodicare akut und ein wenig Sab.

    Nun übergibt Rike sich seit einer Stunde wieder (scheint aktuell nachzulassen), ich bin ziemlich verzweifelt und weiß nicht, wie man ihr noch helfen könnte. Sie kann nichts bei sich behalten und spukt mittlerweile nur noch Flüssigkeit, eigentlich müsste im Magen gar nichts mehr drin sein. Hab ich ihr zu viel gegeben?

    Mit einer Sonde in den Magen zu gehen, macht laut Tierärztin keinen Sinn.

    Hat irgendjemand einen hilfreichen Tipp? Oder ist es quasi aussichtslos Sie liegt jetzt völlig fertig auf meinem Schoß, döst dabei immer wieder ein, ist dazu wackelig und das Herz scheint schneller zu schlagen.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 gummibärchen, 15.12.2011
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Wie oft hast du ihr den Brei denn gegeben?

    Ich würde sie dringend röntgen lassen, nicht das ein Tumor am Magen oder Darm verhindert, dass der Futterbrei weiter transportiert wird. Dann würden alle versuche nichts bringen.

    Wurde der Hals mal genauer untersucht? Ist er gerötet? Kann man einen Hustenreiz auslösen?

    Wie ist ihre Temperatur?
     
  4. #3 Annika, 15.12.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.12.2011
    Annika

    Annika Allons-y Alonso!

    Dabei seit:
    15.11.2001
    Beiträge:
    3.888
    Zustimmungen:
    104
    Ich habe ihr 4x von dem Brei gegeben (insgesamt etwa 4 ml, plus *** ml Sab und *** Tropfen Rodicare), zuletzt um 16 Uhr rum, seither würgt sie wieder. Nein geröngt wurde nicht, jedoch hat unsere Tierärztin den Magen abgetastet und dabei würgte sie erneut, jedoch soll sich der Magen nicht prall angefühlt haben. Der Hals sieht normal aus, hat sie reingeschaut.

    Ich kann leider ihre Temperatur nicht messen, wir haben kein Thermometer, klingt grad irgendwie doof. Sie fühlt sich aber kühler als normal an, kann allerdings täuschen.

    Edit grad mit Freund telefoniert der mit Ta telefoniert hat, laut ihr macht röntgen keinen Sinn, da man vermutlich eh nichts auf dem Röbild erkennen täte, sie meinte, falls Tumor vorhanden ist, hätte man das schon durch das abtasten merken müssen. Im Prinzip können wir nur noch mal das gleiche wie heute morgen spritzen lassen. Werden gleich hinfahren.
     
  5. #4 monsterbacke, 15.12.2011
    monsterbacke

    monsterbacke Katastrophenmagnet

    Dabei seit:
    07.07.2008
    Beiträge:
    4.992
    Zustimmungen:
    0
    Ganz dringend zu einem anderen TA fahren.

    Zähne und Rachentraum gucken lassen.
    UNd Röntgenbild machen.
    Magenüberladung sieht man auf dem Röntgenbild.

    Ich hatte das einmal bei einem Mehrschweinchen, war Multiorganversagen infolge Staphylokokkeninfektion.
     
  6. Annika

    Annika Allons-y Alonso!

    Dabei seit:
    15.11.2001
    Beiträge:
    3.888
    Zustimmungen:
    104
    Alles klar, mein Freund holt uns gleich ab, werde auf Röntgen bestehen, drückt uns die Daumen, das Rike noch eine Chance hat, sei sie auch noch so klein.
     
  7. #6 monsterbacke, 15.12.2011
    monsterbacke

    monsterbacke Katastrophenmagnet

    Dabei seit:
    07.07.2008
    Beiträge:
    4.992
    Zustimmungen:
    0
    Wir drücken alles was geht.,
     
  8. #7 Kyrill_und_Lina, 15.12.2011
    Kyrill_und_Lina

    Kyrill_und_Lina Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    09.09.2010
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    53
    Hier sind auch alle Pfötchen gedrückt !!!
     
  9. #8 gummibärchen, 15.12.2011
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Drücke euch ganz feste die Daumen, geröntgt werden sollte unbedingt, Tumore können durch abtasten nicht immer ausgeschlossen werden.

    Ggf. würde ich auch schallen lassen, wenn man sonst nichts findet.

    Bitte lass auch nochmal die Temperatur messen, sabbern/spucken kann auch oft mit Untertemperatur in Zusammenhand stehen.
     
  10. Annika

    Annika Allons-y Alonso!

    Dabei seit:
    15.11.2001
    Beiträge:
    3.888
    Zustimmungen:
    104
    Hallo,

    wir haben Rike gehen lassen, auf dem Röbild war zu erkennen, dass sich ihr Magen gedreht hat.

    Danke schön für die rasche Hilfe und das Daumendrücken.
     
  11. #10 monsterbacke, 15.12.2011
    monsterbacke

    monsterbacke Katastrophenmagnet

    Dabei seit:
    07.07.2008
    Beiträge:
    4.992
    Zustimmungen:
    0
    OH, das tut mir leid.

    OP war wohl nicht mehr möglich?
     
  12. Annika

    Annika Allons-y Alonso!

    Dabei seit:
    15.11.2001
    Beiträge:
    3.888
    Zustimmungen:
    104
    Nein, hätten wir aber auch nicht gewollt. Rike war insgesamt schon zu schwach, sie zitterte auch mit dem Kopf und nahm ihre Umgebung nicht mehr wirklich wahr, konnte sich kaum auf ihren Beinen halten und war auch schon 6 Jahre alt (nicht das ich jetzt das Alter vorschieben will, aber sie war insgesamt von der Konstitution her einfach zu schlecht gestellt), zudem war das Risiko zu hoch, dass es erneut zu einer Drehung kommt, was ja auch bei Hunden wohl häufiger vorkommt.
     
  13. #12 monsterbacke, 15.12.2011
    monsterbacke

    monsterbacke Katastrophenmagnet

    Dabei seit:
    07.07.2008
    Beiträge:
    4.992
    Zustimmungen:
    0
    Nee, in dem Zustand hätte das auch nichts mehr gebracht, das versteh ich.
    Wenn dann muss man das gleich ganz akut operieren.
    Den Magen kann man ja fixieren, so das er sich nicht mehr drehen kann.
    Aber dazu muß das Schweinchen eben noch halbenwegs fit sein.
     
  14. k.lane

    k.lane Guest

    ohje, das tut mir leid :troest: die arme maus, manchmal kann es so schnell gehen...

    aber was bedeutet es denn eigentlich, dass sich der magen dreht? :ungl: hab ich noch nie gehört...
     
  15. #14 monsterbacke, 15.12.2011
    monsterbacke

    monsterbacke Katastrophenmagnet

    Dabei seit:
    07.07.2008
    Beiträge:
    4.992
    Zustimmungen:
    0
    Na einmal um die eigene Achse, sprich oben und unten ist zu.

    Alles was oben reinkommt, kommt wieder, das was im Magen ist, kommt nicht raus und gast auf und der Darm funktioniert nicht mehr, weil nix nachkommt.
     
  16. k.lane

    k.lane Guest

    ach du schande :ungl:
    und wie kommt sowas? hör das wirklich grade zum ersten mal... wusste gar nich, dass es sowas bei schweinis gibt.
     
  17. #16 monsterbacke, 15.12.2011
    monsterbacke

    monsterbacke Katastrophenmagnet

    Dabei seit:
    07.07.2008
    Beiträge:
    4.992
    Zustimmungen:
    0
    Ist extrem selten, hat man eigentlich eher bei Hunden, vorallem bei größeren Rassen.
     
  18. Annika

    Annika Allons-y Alonso!

    Dabei seit:
    15.11.2001
    Beiträge:
    3.888
    Zustimmungen:
    104
    Es tut mir leid, aber ich kann die Erklärung der Tierärztin nicht wiedergeben, nach der Diagnose und der Prognose, dass die Chancen mehr als schlecht stehen und man sie erlösen sollte, ist irgendwie alles so an mir/uns vorbeigerauscht. Wir haben auch nicht gewusst, dass sowas passieren kann, wenn man aber ein wenig im Internet herumsucht, stößt man doch auf den einen oder anderen Fall. Ich kannte es bisher auch nur von Hunden.
     
  19. k.lane

    k.lane Guest

    das klingt echt übel :mist: wie gesagt, tut mir total leid für deine rike...
    wenn es so schlimm war und man nichts mehr tun konnte, hast du das einzig richtige getan.

    :troest:
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 monsterbacke, 15.12.2011
    monsterbacke

    monsterbacke Katastrophenmagnet

    Dabei seit:
    07.07.2008
    Beiträge:
    4.992
    Zustimmungen:
    0
    Mach dir keine Vorwürfe.
    Das konnte keiner ahnen.
    Einzigste Chance wäre gewesen, die erste TÄ hätte ein Röbi gemacht.
    Aber man verlässt sich ja irgendwie auf die TA`s

    In dem jetztigen Zustand konntest du nichts besseres tun, als sie gehen zu lassen.
     
  22. #20 sternenflyer, 15.12.2011
    sternenflyer

    sternenflyer Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    20.02.2006
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    11
    oooohjeee... das tut mir leid!

    Aber ich hoffe sehr, das die TÄ draus gelernt hat und nicht mehr paucshal sagt, dass ein Röbild nix bringt.
     
Thema: brauche dringend Hilfe: Meeri würgt, spuckt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. meerschweinchen übergibt sich

    ,
  2. meerschweinchen spuckt

    ,
  3. meerschweinchen bricht und zittert

    ,
  4. meerschweinchen bricht Blut ,
  5. meerschweinchen spucken,
  6. meerschweinchen würgt
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden