Brauche dringen Tipps nach Augenentfernung

Diskutiere Brauche dringen Tipps nach Augenentfernung im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, habe mich zwar hier im Forum angemeldet, bin aber noch nicht freigeschaltet. Da ich gleich zur Arbeit muß, stelle ich die Frage hier....

  1. #1 Unregistriert, 04.05.2014
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Hallo, habe mich zwar hier im Forum angemeldet, bin aber noch nicht freigeschaltet.
    Da ich gleich zur Arbeit muß, stelle ich die Frage hier.
    Einer meiner Damen wurde Donnerstag vor einer Woche ein Auge entfernt, da sich dahinter ein Abszess befand.
    Die Wunde gefällt mir garnicht! Sie eitert und das Tier stinkt fürchterlich. Erwarte ich zu viel? Ist es normal? Wie lange dauert es, bis so ein Wunde im Normalfall heilt?
    Viele Fragen auf einmal, sorry...
    Sie bekommt Nystatin, Chloromycetin und Melosus. Die Wunde (die größtenteils verschlossen ist) reinige ich mit Octenisept. Sie frißt sehr gut.
    Ich bedanke mich für Eure Aufmerksamkeit.
    LG Sonja
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sogra

    sogra Guest

    Ich bin der Absender :sorry:
     
  4. #3 Angelika, 04.05.2014
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.100
    Zustimmungen:
    2.940
    Erfahrung mit Augenentfernung hat z. B. Manu911 hier im Forum, vielleicht magst du sie kontaktieren?
     
  5. Muggel

    Muggel Chef der Muggelbande

    Dabei seit:
    11.04.2005
    Beiträge:
    6.475
    Zustimmungen:
    1.663
    Warum bekommt das Tier denn Nystatin? Das ist z.b. gegen Hefepilze im Darm.

    Das es jetzt noch so sehr eitert ist nicht normal, finde ich. Da sollte auf jeden Fall noch mal ein Tierarzt drauf schauen. Oft wird auch das Nahtmaterial nicht vertragen und das entzündet sich dann zusätzlich noch.
     
  6. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    2.960
    Wenn ein Abszeß hinter dem Auge war, dann bekommt man die Wunde während der OP nicht sauber, also keimfrei. Deshalb darf die Wunde nicht verschlossen werden bzw. darf nicht zugehen!
    Wenn die Wunde jetzt weiterhin eitert und stinkt, dann ist ein (neuer) Abszeß in der Augenhöhle.
    Im Grunde darf die Wunde nicht zugehen, muß eine ausreichend große Öffnung haben, dass das Zeug abfließen kann und gespült werden kann. Ein kleines Löchlein genügt da nicht!

    Wenn es MEIN Tier wäre, würde ich auf erneutes Öffnen und Säubern der Wunde in Narkose dringen, Abstrich und Antibiogramm und danach das Antibiotikum auswählen.
    Die Wunde muß 1-2 mal täglich ausgiebeig gespült werden.

    Was sagt denn der Tierarzt zu der Wunde?


    Ich wünsche dem armen Schweinchen alles Gute! :bussi:
     
  7. #6 Manu911, 04.05.2014
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.460
    Zustimmungen:
    704
    Hi,

    ich hatte das mit meiner Jenny damals genau so, sie hat das Nahtmaterial nicht vertragen. Sie kam nochmals in Narkose, die Wunde wurde gesäubert, sämtliche "selbstauflösende" Fäden entfernt die sich nicht aufgelöst hatten und danach ging es bergauf.
     
  8. #7 sogra, 07.05.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.05.2014
    sogra

    sogra Guest

    Hallo Ihr,
    erstmal vielen Dank für Eure Meinungen!
    Konnte bis gestern leider garnicht auf den Post antworten.(angeblich keine Rechte) Aber jetzt gehts ja:danke:
    War mit Schweini jetzt bei einer anderen Tierärztin.
    Sie hat das "Loch" gründlich gereinigt und gespült.
    Wir haben jetzt Baytril, Bene-Bac und Inflacam bekommen.
    Morgen und Übermorgen sollen wir zum spülen kommen.
    Die Fädenreste wurden entfernt. Waren angeblich selbstauflösend. Hätte das nicht längst passieren müssen nach fast 2 Wochen??
    Habe ein besseres Gefühl bei dieser Ärztin, auch wenn sie mir nicht viel Hoffnung gemacht hat...
    Sollte alles gut verlaufen, möchte sie Ende nächster/Anfang übernächster Woche das "Loch" unter erneuter Vollnarkose schließen.
    Es ist wirklich seeehr groß und nicht schön anzusehen. Tut mir auch echt leid für die Maus, vielleicht hätte ich sie erlösen lassen sollen, aber sie ist erst 3 Jahre alt!
    Drückt mir die Daumen!!!:danke:
    Zu der vorherigen Behandlung fehlen mir die Worte. Das Nystatin hatte ich bereits weggelassen-google sei Dank!
    Liebe Grüße
    Sogra
     
  9. #8 Manu911, 07.05.2014
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.460
    Zustimmungen:
    704
    Nicht aufgeben, wir waren wochenlang alle 2-3 Tage beim Tierarzt, haben Jenny in Gasnarkose versetzen und die Wundhöhle spülen lassen bis es nach und nach zugeheilt ist. Es war ein langwieriger Prozess aber die Maus hat das in keinster Weise gestört auch nicht, dass wir bis zum Lebensende täglich mit einem Taschentuch die "Wunde" gesäubert haben da immer ein kleines Löchlein blieb in dem sich gelegentlich mal wieder Eiter gesammelt hat wenn man net gaaanz penibel aufgepasst hat.

    Ach was euch dann vielleicht noch helfen könnte wäre eine Creme. Ich weiß nimmer genau wie sie heißt aber sie ist quasi das Gegenstück zu Leukasekegeln, nur halt als Creme oder Gel. Das haben wir ihr später täglich aufgebracht und das war suuuuper! Vielleicht mal nachfragen, hieß auch irgendwas mit Leuk oder Leuc.
     
  10. #9 gummibärchen, 07.05.2014
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Meinem Earl Gray musste aus dem gleichen Grund zunächst ein Auge, später auch das andere entfernt werden.

    Beim ersten Mal hat die TÄ die Wunde komplett verschlossen, hatte auch erst Angst, dass es anfängt darunter zu eitern, o.ä. aber sie sagte, wenn man sauber arbeitet und auf einige Dinge achtet, ist das kein Problem.
    So war es auch, es heilte problemlos ab.

    Beim zweiten Auge war es genau so, nur dass wir da dann auch noch auf jeder Seite einen der oberen Backenzähne gezogen haben, der für den Abszess verantwortlich war. Das war ganz wichtig, wie die TÄ sagte, sonst wäre keine Ruhe rein gekommen.
     
  11. sogra

    sogra Guest

    So, waren heute erneut zum spülen. Die Ärztin meint, es sieht "gut" aus. Die Wunde ist tatsächlich von gestern bis heutes um einiges kleiner geworden.
    Sie meinte aber auch, dass der Knochen mit angegriffen ist und es evtl dann nicht von alleine heilt. Ausserdem ist die Wunde sehr nah am Gehirn, dass auch da noch was passieren könnte.
    Jetzt müssen wir erstmal den Eiter in schach halten.... Aber sie meint, wenn keine der eben genannten Komplikationen eintreffen, kriegen wir die Entzündung weg.
    Mir tut leid, dass sie jetzt schon seit 4 Wochen in Einzelhaft sitzt. Inzwischen ist ihr "Mann" sogar verstorben - Liebeskummer?? Ich hatte ihn zu den anderen Damen in den anderen Käfig gesetzt, damit er nicht alleine ist.
    Freue mich, dass ihr mir noch weitere Tipps neben der Behandlung gebt:top:
    Habt ihr noch eine Idee, was ich ihr zu futtern anbieten kann? Sie frisst zwar, ist aber sehr wählerisch geworden:wusel:
     
  12. #11 gummibärchen, 08.05.2014
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Bekommt sie antibiotische Salbe, oder Leukasekegel in die Wunde?

    Wenn du Schmerzmittel gibst, wovon ich bei einer solchen Sache mal ausgehe, kann sich das auch negativ auf den Appetit auswirken.

    Was mein Earl Grey immer gern gefressen hat nach seinen OPs, war Dill, frisches gras von draußen (wurde langsam angefüttert), Löwenzahn und solche Sachen, die man leicht fressen konnte, weil ihm ja auch jedes Mal ein Zahn gezogen wurde.
    Ich habe ihm während dieser Zeit auch Dickmacher, wie Haferflocken u.ä. zur freien Verfügung angeboten.
     
  13. sogra

    sogra Guest

    In die Wunde bekommt sie Betaisodona nach dem spülen. Antibiotikum und Schmerzmittel bekommt sie oral. Dill hatte ich gestern in der Hand und habs wieder weggelegt, weil ich mir nicht sicher war. Dann werde ich ihr das heute mal anbieten....
    Sie frisst ja nicht schlecht aber bei Gurke nimmt sie zum Beispiel nur noch das Innere und lässt den Rest liegen. Den kriegen dann die anderen:-)
    Ansonsten biete ich ihr das von Dir genannte auch alles an. Danke!!!
     
  14. #13 gummibärchen, 08.05.2014
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Das klingt schonmal gut.

    Dill ist appetitanregend, daher kann sich das positiv auswirken.

    Mit dem Inneren der Gurke musst du etwas aufpassen, die Kerne können manchmal blähen, gerade wenn du AB gibst. Wenn sie es bisher vertragen hat, ist es gut, nur sie sollte es eben nicht in Großen Mengen essen.
     
  15. sogra

    sogra Guest

    Aah, gut zu wissen. Hatte ihr tatsächlich viel davon gegeben, weil sie nicht so gut trinkt... Danke!!
     
  16. #15 Hermanns-Harem, 08.05.2014
    Hermanns-Harem

    Hermanns-Harem Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.01.2011
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    1.318
    Ganz wichtig sehe ich die Gabe von Schmerzmitteln. Gerade OPs am Kopf, Gesicht sind lange Zeit sehr schmerzhaft. Daneben fehlt dem Tier jetzt auch noch das dreidimensionale Sehen, was auch zu Missempfinden oder gar zu Übelkeit führen kann. Ich habe jetzt kein sehbehindertes Meeri, meinem Hund musste ein geplatztes Auge nach einem Tritt ins Gesicht entfernt werden. Und Knochenstückchen.

    Sie bekam die Augenhöhle auch vollständig zugenäht und es hat sich gsd die OP-Wunde nie infiziert.

    WIchtig ist, dass nicht so viele Gegenstände, wo sich das Schweinchen in der Anfangszeit dran stoßen könnte, im Auslauf herum stehen. Daneben würde ich mich immer ankündigen, wenn Du an den Auslauf trittst, wenn das Köpfen mit dem fehlenden Auge Dir zugedreht ist. In der Anfangszeit ist es bestimmt eine grosse Umstellung, bis Schweinchen wieder Sicherheit empfindet.

    Ist die Wunde richtig abgeheilt, würde ich der kleinen Gruppe einen neuen Mann gönnen.

    Alles Gute dem Sorgenschweinchen.
     
  17. #16 Manu911, 09.05.2014
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.460
    Zustimmungen:
    704
    Aus welchem Grund hast du sie alleine sitzen? Wenn es wegen der Angst ist, dass die Anderen rangehen und ggf. an der Wunde lecken. Die Angst hatte ich auch - im Endeffekt war es aber in der Zeit in der Jenny alleine saß sogar schlimmer als dann wenn sie bei Anderen saß. Im Mund heilt ja auch alles enorm schnell trotz der vielen Keime. Weiß nicht wie ich es sagen soll aber meiner Erfahrung nach besser zusammensetzen :)
     
  18. sogra

    sogra Guest

    Hallo Manu,
    sie sitzt alleine, weil der Kastrat schon vor der Op daran geleckt hat.
    Mittlerweile ist er leider verstorben. Hab sie vor ein paar Tagen zu den Damen gesetzt, aber auch eine davon war sehr interessiert...
    Heute sieht die Wunde auch schon wieder schlechter aus. Wollen wir das Beste hoffen...
    LG
    Sonja
     
  19. #18 Angelika, 09.05.2014
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.100
    Zustimmungen:
    2.940
    Kannst du sie so setzen, dass sie Sicht-, Geruch- und Körperkontakt hat, z. B. durch ein Gitter, mit dem du sie im Gehege abtrennst?
    Wäre besser, als sie völlig alleine zu lassen.
    Lecken ist übrigens nicht nur soziale Zuwendung, sondern auch Therapie. Speichel enthält Histatin - es tötet Keime und fördert die Wundheilung. Bei Nagetieren ist die Konzentration von Histatin 100.000mal höher als beim Menschen ...
    Trennen würde ich nur, wenn die Partnertiere Fäden ziehen
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Blue Eyes, 09.05.2014
    Blue Eyes

    Blue Eyes Schweinchen-Kenner
    Administrator

    Dabei seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    266
    Das mit dem Gitter halte ich dür die beste Lösung.
     
  22. #20 Hermanns-Harem, 09.05.2014
    Hermanns-Harem

    Hermanns-Harem Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.01.2011
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    1.318
    Ich würde nicht die Wunde ablecken lassen. Mein Wildkaninchen musste die Zähne gemacht bekommen und wurde dazu in Narkose gelegt. Damit die Bindehaut nicht austrocknet, bekam sie eine Creme in beide Augen. Lange Rede kurzer Sinn, der Partner leckte ihr anschließend laufend die Äuglein sauber. End vom Lied - Fette Bindehautentzündung beider Augen, die jetzt mit Salben behandelt werden müssen. Eigener Speichel mag Wunden schneller heilen lassen, aber Speichel eines anderen Tieres kann auch zu Problemen führen.
     
Thema: Brauche dringen Tipps nach Augenentfernung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hund gesichtsschwellung nach augenentfernung

    ,
  2. augenentfernung bei dem hund wunde geschwollen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden