Böses Meerschweinchen

Diskutiere Böses Meerschweinchen im Gästeforum Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, ich hab ein großes Problem.. Hab Jungtiere zwei männchen. Eins davon ist ein böses Schwein.. es beisst das andere und fügt ihm wirklich...

  1. #1 Unregistriert, 31.10.2010
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Hallo,

    ich hab ein großes Problem.. Hab Jungtiere zwei männchen. Eins davon ist ein böses Schwein.. es beisst das andere und fügt ihm wirklich schlimme verletzungen zu ich dachte am Anfang das es nur wegen der Rangordnung ist. Dann hab ich das böse Schwein mal im Käfig isoliert vom anderen aber so das sie sich sehen können das brave Schwein wollte aber das böse immer befreien.. ich verstehs nicht mehr was soll ich machen das das aufhört mit dem bösen Schwein..??


    grüße Flo
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sonnenhuepferin, 31.10.2010
    Sonnenhuepferin

    Sonnenhuepferin Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    2.346
    Zustimmungen:
    26
    Welche Geschlechter haben denn deine zwei Schweinchen?

    Wenn Meerschweinchen sich beißen, kann das entweder mit Platzmangel zu tun haben (wie groß ist der Käfig?) oder mit einer ungünstigen Geschlechter bzw. Charakterzusammenstellung.
    Um Abhilfe zu schaffen, bräuchtest du also entweder ein größeres Gehege und / oder, wenn sie sich partout nicht vertragen, müsstest du eins der beiden Tiere in ein schönes zu Hause vermitteln (wo es sich mit dem dortigen Partnertier besser versteht) und für das übrig gebliebene dann nochmal ein anderes Meerschweinchen holen, mit dem es sich gut verträgt.

    Jeweils alleine bleiben können sie 2 jedenfalls auf Dauer nicht.

    Notstationen (=private Tierheime) können dich diesbezüglich gut beraten.
     
  4. #3 flitze2000, 31.10.2010
    flitze2000

    flitze2000 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    20.06.2009
    Beiträge:
    859
    Zustimmungen:
    5
    Wichtig wäre zu wissen, wie groß der Käfig/Eigenbau für Deine Schweinchen ist.
    Und: Wie alt sind die beiden?

    Gerade Böckchen benötigen viiiiel Platz. Ich glaube bei reiner Böckchenhaltung spricht man von 1 m² pro Schwein. Sicherlich melden sich aber hier noch mal Experten.

    Auch solltest Du für jedes Tier mind. einen eigenen Unterschlupf haben. Wenn Du Häuschen hast, sollten diese über zwei Ein-/Ausgänge verfügen, sonst sind Streitigkeiten vorprogrammiert, falls eines den Ein-/Ausgang versperrt.

    Die Tiere ständig zu trennen und auch noch so, dass sie sich sehen und riechen, ist sicherlich nicht fördernd, um Streitereinen zu schlichten. Das bewirkt eher das Gegenteil. Die Tiere stacheln sich durch die Gitter eher noch auf, als dass sie versuchen, sich zu vertragen.
     
  5. #4 Isabell und co., 31.10.2010
    Isabell und co.

    Isabell und co. Guest

    Hallo,
    zwei unkastrierte Männchen sollte man im Idealfall eigentlich nicht zusammen halten. Dann passiert nämlich meißt was du grad beschrieben hast: das dominate Tier beißt und stresst das andere zu Tode.
    Besser ist es du lässt beide kastrieren und suchst ein nettes Weibchen für jeden der beiden, oder du musst einen abgeben und dem anderen ein Weibchen kaufen- je nach Platz.
    Grundsätzlich ist es aber so, dass sich Meerschweinchen auch besser verstehen je mehr Platz sie haben. In deiner Situation würde ich die beiden aber nicht wieder zusammen setzen, denn da würde das dominante Tier das andere nur weiterstressen - der Zug der Vergeselschaftung ist meiner Meinung nach abgefahren.

    Liebe Grüße, Isabell

    PS: Es gibt keine bösen Schweinchen, nur falsche Partner :-)
     
  6. #5 Angelika, 31.10.2010
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.104
    Zustimmungen:
    2.945
    Zwei unkastrierte gleichaltrige Böckchen ist keine gute Konstellation. Wenn da nicht viel Platz und viele Verstecke da sind, kann es knallen, und dann ist nix mit Versöhnung.
    Jetzt wieder zusammensetzen, wird aller Voraussicht nach wieder in Beißereien enden.
    Am besten lässt du beide kastrieren und suchst dem einen dann ein schönes Zuhause und für das andere eine/n neue/n Partner/in.
    Wichtig wäre dann auch, ausreichend Platz zu haben - 1 m Käfig wäre zu wenig.
    Wenn du dich wieder für ein Männchen entscheidest, sollte es ebenfalls kastriert sein und einen deutlichen Altersunterschied geben, sonst ist die Chance auf neuen Krach groß. Aber auch nicht jedes Weibchen verträgt sich mit jedem Böckchen - es gibt Tiere, die einander einfach nicht mögen. Am besten holst du ein Tier von eine(m)/r erfahrenen Züchter/in oder aus einer Notstation, die Ihre Tiere charakterlich gut einschätzen können und ggf. auch beim Zusammenführen unterstützen.
     
  7. #6 Unregistriert, 31.10.2010
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    (immer diese sauschweren Rechenaufgaben)

    Hallo...Du hast weder ein böses Schweinchen noch eins, dass ein anderes befreien möchte und wenn Du sie trennst, dass sie sich aber sehen und riechen können, wird das nächste Aufeinandertreffen sogar noch heftiger.

    Ich würde die beiden mal ganz trennen für 1 Tag...auch räumlich..und sie dann nochmal vernünftig vergesellschaften auf mind. 2 m² mit vielen Verstecken und Heubergen.
     
  8. #7 pueppy05, 31.10.2010
    pueppy05

    pueppy05 Guest

    Das ist aber nicht immer so.ich habe zB 11 unkastrierte Böcke zusammen und das klappt.Und die kamen zusammen als die meisten davon schon erwachsen waren,auch hatte der eine oder andere schon mal Mädels gedeckt.Ich denke es kommt mehr auf den Charakter der Schweine und vor allem den Platz an.Das Gehege meiner Böcke ist 3x 6 Meter gross
     
  9. laana

    laana Guest

    ...

    Hi Floh,

    das wichtigste bei der Böckchenhaltung ist ausreichend Platz, damit sich die Jungs auch mal aus dem Weg gehen können, dazu brauchen sie mehrere Rückzugsmöglichkeite (z. B.Häuser, Unterstände, Weidenbrücken, Kuschelrollen) und jeweils mehrere Heurufen, Näpfe und Trinkflaschen), einfach um das Konkurrenzverhalten zu vermeiden.

    Wenn sie jetzt getrennt sind, sich aber wahrnehmen können, bauen sich vermutlich Aggressionen auf, also trenn sie am besten erstmal ganz.

    Dann musst du dir überlegen, was du tun willst, entweder nach ein paar Tagen beide neu miteinander vergesellschaften

    oder beide kastrieren lassen und nach der 6-Wochen-Wartefrist!! jeweils jedem ein eigenes Weibchen geben.

    Böckchenvergesellschaftung ist nicht immer ganz einfach, erst recht nicht, wenn sie sich schon verletzt haben, manche würden es spätestens ab diesem Zeitpunkt ganz lassen. Falls du also in diese Richtung denkst, besorg dir jemand Fachkundiges (z. B. von einer privaten Nagernotstation in deiner Nähe), der dir damit vor Ort behilflich ist und eher abschätzen kann, ob der Versuch noch einen Sinn macht bzw. ob und wann ein Einschreiten notwendig ist.


    LG
     
  10. #9 Martina A., 31.10.2010
    Martina A.

    Martina A. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    1
    Wichtig wären vorab ein paar Fragen zu klären:

    - Wie alt sind die beiden Böckchen?
    - Wie groß ist der Käfig?
    - Wie ist er eingerichtet?

    Zwei Böckchen kann man eigentlich gut zusammen halten. Das sie sich gegenseitig besteigen, ist völlig normal und hat etwas mit der Rangordnung zu tun.

    Falsch ist es jedoch, die Tiere ständig zu trennen und wieder zusammen zu setzen. Dadurch können sie nie die Rangordnung klären und der Streit geht immer wieder von vorne los.

    Ich würde erst einmal beide Böckchen kastrieren lassen. Eine Kastration der Tiere kann etwas Ruhe einbringen, ist aber keine Garantie dafür, daß sich zwei Tiere, die sich vorher gebissen haben, auf einmal wieder vertragen. Sollte es trotzdem mit den beiden nicht klappen, müßtest du sie getrennt halten und jedem ein Weibchen dazu geben.

    Was absolut nicht geht, ist eine Einzelhaltung der beiden Jungs!!!! Das ist absolut nicht artgerecht, da Meerschweinchen Rudeltiere sind und Artgenossen brauchen.
     
  11. #10 Charlotte, 31.10.2010
    Charlotte

    Charlotte Guest


    :hand: Genau!

    Böckchenhaltung ist ein sehr schwieriges Thema. Es kann gut gehen, muß es aber nicht. Man sollte ein bißchen Ahnung dabei haben und vor allem immer einen "Plan B", falls es nicht klappt.

    Die Anderen hier haben ja schon alle Tips geschrieben, die mir jetzt auch so auf Anhieb einfallen.
     
  12. #11 Biensche37, 31.10.2010
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    Bitte helfe deinen Tieren bald

    Erst einmal: Es gibt kein "böses" Schwein und ein "liebes" Schwein.

    Es gibt 2 Rivalen, die ihr Territorium für sich streitig machen. Der eine ist dominanter und der andere setzt sich nicht ganz durch und muss einstecken.
    Das ist ein natürliches Verhalten von Meerschweinchen in einer unnatürlichen Umgebung.
    In der Natur würde der, der den kürzeren Zieht in die Weite laufen und sich sein eigenes Territorium mit Weibchen anschaffen.

    In deinem Zimmer haben sie nur einen Käfig und können sich nicht aus dem Weg gehen.

    1. Die Tiere getrennt lassen
    2. Beide Böcke kastrieren lassen. (einmal das Geld aufbringen, dafür aber den Tieren eine gute Zukunft sichern
    3. Eines der Böckchen nach der Kastration hier im Forum zum Verkauf anbieten
    4. Dem anderen kastrierten Böckchen ein Weibchen aus einer Notstation holen

    Dann handelst du verantwortungsvoll. Du hast dir die Tiere angeschafft. Jetzt läuft was schief. Sie beißen sich. Also musst du jetzt so handeln, das den Tieren geholfen wird.

    Der gebissene bekommt vielleicht eiternde Wunden. Bitte beobachte ihn auf Schwellungen usw. Evtl. braucht er einen Tierarzt. Bitte knausere jetzt nicht mit dem Geld. Das muss jetzt sein. Danach hast du ein Pärchen an dem du dich erfreust, dein kastriertes Böckchen kann in Frieden mit ihr leben und das andere Böckchen findet dann auch bald eine nette Partnerin, mit der er glücklich leben kann.


    LG
    bine
     
  13. #12 schweinchenrosa, 02.11.2010
    schweinchenrosa

    schweinchenrosa Guest

    :wusel:

    wir haben das selbe problem...
    zwei wochen lang haben sich unsre böckcken eddi und johnny verstanden und dann hat eddi johnny fertig gemacht, das ging sogar blutig aus, sein füsschen war halb zerfetzt etc.
    nachdem der kleinere johnny verarztet war und nach nem tag wieder in den käfig durfte, ging eddi sofort wieder auf ihn los, haben es mehrmals versucht ohne erfolg. mussten die zwei trennen, jeder hat nen eigenen käfig, nebeneinander. sogar mehrmalige versuche im auslauf beginnen sofort mit gejage, gebeisse etc.
    wollen in gar keinen fall einen von beiden abgeben und denken über eine kastration nach damit wir noch zwei weibchen dazu holen können, allerdings ist das ziemlich teuer bei unsrem ta und dauert ziemlich lange...
    habt ihr keine bessere lösung?

    :wusel:
     
  14. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    In der Hoffnung, dass es Ernst gemeint ist...:nuts:

    Ich weiß nicht, was du dir für eine bessere Lösung erhoffst.
    Die Tiere beißen sich und können sich nicht leiden, haben großen Stress miteinander und leiden jetzt in Einzelhaft...Was wäre denn in deinen Augen eine Lösung?
    Da gibts nur ein.
    Besser gestern als heute kastrieren lassen ( da muss man eben durch, Tierhaltung kostet nun mal Geld) und nach 6 Wochen mit Mädels vergesellschaften.

    Jeder Tag in Einzelhaft ist für ein Rudeltier ein verlorener Tag!
    Deshalb ist es sinnvoll die Jungs kastrieren zu lassen, bevor sie sich zerstreiten.
    Dann erspart man ihnen die wochenlange Einzelhaft....

    Vielleicht auch mal hier reinlesen:
    www.diebrain.de
     
  15. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.643
    Zustimmungen:
    370
    2 Böcke.

    Brauche bitte hier:

    Alter der Beiden?
    Größe vom Käfig?
    Inventar vom Käfig? (Häusleins, Unterstände, etc.)


    Dankeschön.
     
  16. #15 Biensche37, 03.11.2010
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    Die beste Lösung für die Tiere ist dann immer die Kastration.
    Ich würde einfach noch mal bei versch. Tierärzten anrufen. Auch bei denen, die weiter weg sind und mal fragen, ob sie 2 Böcke nach dem niedrigsten Satz der GOT kastrieren würden. Die GOT ist die Gebührenordnung für Tierärzte. Diese haben preislich also Spielraum nach oben aaaber auch nach unten. Wenn man mal ein bischen rumtelefoniert und nett nachfragt....dann klappt es vielleicht mal bei einem. Dann fährt man vielleicht ein weiteres Stückchen.....
    Wenn man keinen findet, lässt man die Böckchen eben im Abstand kastrieren. Erst den einen und dann den anderen. Besser noch, als wenn die Einzelhaltung zu jahrelangen Dauerlösung wird.

    bine
     
  17. #16 schweinchenrosa, 03.11.2010
    schweinchenrosa

    schweinchenrosa Guest

    die zwei sind jetzt ca. 2 bis 2 1/2 monate alt, haben jeweils nen käfig von 1,00 m auf 0,60 m, jeder hat ein häuschen wo sie auch drauf laufen können, jeder hat so ein holz-hängerohr wo sie immer abhängen, ne fresskugel und so kleinigkeiten wo sie mit spielen oder sich verstecken können. auch wenn ich sie aus dem käfig lasse und auf neutralem boden zusammen bringen will gehen sie sofort aufeinander los und beissen... sind sie getrennt dann hängen sie zwar ab und an am gitter, weil der eine zu dem andren will, aber unsrem kleinen johnny gehts seit dem auch viel besser weil er endlich in ruhe fressen kann und mal zugenommen hat. er ist auch viel zutraulicher geworden...

    :wusel:
     
  18. #17 Fränzi, 04.11.2010
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Was Du da tust, gilt in der Schweiz und in Oesterreich als Tierquälerei!
    In Deutschland wird das Gesetz hoffentlich auch bald angepasst.

    Bitte informiere Dich darüber, dass Meerschweinchen kein Spielzeug sind, das man einzeln in einem Käfig einsperrt!
    Hier findest Du jede Menge an Informationen.

    Hier ein paar dringendste Informationen:
    - zwei unkastrierte Böcke kann man nicht in einem winzigen Käfig halten. Zwei Böcke brauchen mindestens 2m2 Platz (= Bodengehege oder Eigenbau, alles auf einer Fläche), damit sie sich vertragen

    - Meerschweinchen sind soziale Rudeltiere, die viele Kumpels um sich herum brauchen. Einzelhaft ist Tierquälerei, siehe oben!

    - Du kannst hier nach Notstationen nachfragen in Deiner Nähe, wenn Du die beiden wieder abgeben willst, denn diese Haltung ist völlig unmöglich, was Du da tust

    - Da Du sie jetzt schon mehrmals zusammen gesetzt und wieder getrennt hast, wird eine Zusammenführung wohl nicht mehr funktionieren.

    Du könntest also beide kastrieren lassen (dann kann man sie besser vermitteln) und wenn du wirklich ernsthaft eine korrekte Meerschweinchen-Haltung betreiben möchtest, den einen behalten und ihm 1 - 2 Mädels holen. Dafür braucht es aber ein richtiges Gehege von ca. 1.5m2 Fläche.
    Du findest hier im Forum viele Anregungen, Ideen und Bilder dazu, wie Du das machen könntest oder in meinem Link, den ich dir angegeben habe, im Kapitel "Gehege."

    Wenn Du Deine Schweinchen wirklich ernsthaft gern hast, dann geh bitte sofort an die Umsetzung unserer Ratschläge!
     
  19. #18 Unregistriert, 05.11.2010
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Was für ein Unsinn! Auch 2 unkastrierte Männchen können in Harmonie zusammen gehalten werden. Habe selber seit Jahren 2 Bockgruppen. Davon ist keiner kastriert! Keine Bisswunden! Kein Mobben untereinander! Nix!



    Böse Meerschweinchen? Nein, die gibt es nicht! Aber es kann in der Tat passieren dass sich Meerschweinchen untereinander nicht mögen. Dann kann es auch in einer unkastrierten Bockgruppe heiße her gehen. Passiert aber eher selten, wenn die Tiere von klein auf an zusammen sind.

    Man kann versuchen die Böckchen eine Weile zu trennen und nach 2 Wochen noch mal neu auf neutralen Boden zu vergesellschaften. Erfolgsrate ist aber eher gering!
    Kannst versuchen sie zu kastrieren und dann noch mal neu zu vergesellschaften, aber da auch ist die Erfolgsrate sehr gering. Du kannst versuchen 2 jüngere Böckchen dazu zu setzen. Jedoch kann es auch da passieren dass es bei dem dominanten Bock wieder so ausartet. Es gibt halt sehr dominante Böckchen, die keine anderen Böckchen akzeptieren. In einem solchen Fall kann ich nur zur Kastration raten und ein Mädel dazu setzen. Dann werden die "bösen" Böckchen auf einmal sehr sehr "brav"! ;)
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Lillygypsy, 05.11.2010
    Lillygypsy

    Lillygypsy Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    18.11.2008
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    9
    Die Betonung liegt hierbei auf Können.
    Bockgruppen zu Halten ist nicht immer einfach. Dabei muss man ganz besonders auf den Charakter des Tieres achten und immer dazu bereit sein, die Böcke entweder (falls sie es noch nicht sind) kastrieren lassen und mit ein paar Mädels zu halten oder alle in solch eine Haltung abzugeben. Ich selber halte nicht viel von gleichgeschlechtlicher Haltung. Hatte am Anfang selber 2 Mädels alleine und letztes Jahr auch zwei Böckchen und kann daher aus Erfahrung sagen das die Tiere nur in Gruppen aus mindestens 1 Kastrat und 2 Weibchen richtig wie Meerschweinchen leben und sich verhalten, da dies die natürlichste Weise ist.
    Ich halte im Moment 2 Kastraten und 7 Mädels zusammen und zwischen den Jungs gab es nie Streit, weder bei den Mädels noch während den 7 Wochen vor & nach der Kastra des Kleinen.
    In der Zeit hat eins meiner Mädels die anderen die Ganze Zeit bebrommselt und bestiegen, eben weil kein Kastrat da war!

    Ich würde dazu raten beide kastrieren zu lassen und es danach nochmal versuchen sie zu vergesellschaften und ihnen einen großen! Stall anbieten, damit sie sich im Ernstfall aus dem Weg gehen können (min. 2m²).
    Ansonsten bleibt wohl nur die Möglichkeit ihnen nach der Kastrafrist jedem ein paar Mädels zu geben und 2 Gruppen zu halten.

    glg
     
  22. #20 Unregistriert, 05.11.2010
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Ein Käfig von 1m x 0,6m ist gerade mal die empfohlene Mindestgröße für 2 Mäuse.
    Das ist viel, viel zu wenig Platz.
     
Thema:

Böses Meerschweinchen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden