Bockgruppen vergesellschaften, höre gerne Tips

Diskutiere Bockgruppen vergesellschaften, höre gerne Tips im Bockgruppen-Haltung Forum im Bereich Haltung/Verhalten/Pflege; Hallo! Im Moment leide ich an Böckchengrüppchen, d.h. ich habe viele Bockduos, alles Pärchen, meist ein etwas älterer mit einem Jungspund,...

  1. #1 Coronette, 09.11.2012
    Coronette

    Coronette Mär(schwein)chenpalast

    Dabei seit:
    20.05.2010
    Beiträge:
    855
    Zustimmungen:
    3
    Hallo!

    Im Moment leide ich an Böckchengrüppchen, d.h. ich habe viele Bockduos, alles Pärchen, meist ein etwas älterer mit einem Jungspund, einer ist 2 Jahre alt, alles andere ist um ein Jahr oder jünger.

    Nun habe ich einen Raum neu dazubekommen und heute mal ein schönes Bodengehege dort reinimprovisiert. Der Raum ist 8qm groß. Ich würde gern so viele Duos wie möglich dort vergesellschaften, daß sie entdlich mal richtig toben können, ist nur die Frage, wie ich das geschickt anstelle. Also viele Häuschen, Heuberge, blaect. , das weiß ich alles, aber setz ich alle auf einmal rein und hoffe auf einen Verblüffungseffekt? Oder setz ich erst die älteren rein und dann nach und nach (Stunden, Tage??) die kleineren? Oder setz ich erst die Kleineren und dann nach und nach die älteren?

    Bisher leben alle Böckchen mit mindestens einem oder mehreren Partnern, alle, die im Kastrationsfähigen Alter sind, sind kastriert, Eier haben nur die Babys noch und einen Zuchtbock hab ich, den ich als so lieb einstufe, daß er da auch reinpasst. ....vielleicht auch zwei. Und einen heranwachsenden Zuchtbock habe ich noch, das noch so lütt ist, daß er wahrscheinlich auch erstmal nur mitläuft.....



    Also, wie gehe ich vor?

    glg!
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 HikoKuraiko, 09.11.2012
    HikoKuraiko

    HikoKuraiko Schweine-Bändiger

    Dabei seit:
    09.04.2011
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    103
    Ich hab das bei meinen 2 Kastratenpaaren so gemacht das ich das neue Bodengehege komplett fertig gemacht habe und dann einfach alle rein gesetzt habe. Die ersten 15 minuten haben die garnicht geschnallt das da noch mehr Schweine sind und auch als sie das bemerkt haben lief alles ganz ruhig ab (es wurde sich zwar gejagt aber das wars auch schon). Es kommt halt auf den Charakter deiner Jungs an ob es klappt oder nicht. Aber mehr wie 6 Schweine würd ich da warscheinlich nicht reinsetzten (meine sind zu viert und haben knapp 6m² für sich allein)
     
  4. #3 Süße_Schnuten, 09.11.2012
    Süße_Schnuten

    Süße_Schnuten Outdoorhalter

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    6.375
    Zustimmungen:
    105
    Hey,

    wen möchtest du denn letztendlich alles in dieser Gruppe laufen haben ?
    Wie sitzen diese Kandidaten derzeit in Kombi ?

    Ich würde bei 8m² bis max. 12 Jungs setzen wollen. Und man muss wirklich gucken, wen man mit wem kombinieren kann. "einfach" 12 Jungs rein und gucken wird wahrscheinlich arg großes Chaos und ggf. auch Zank geben, einfach da dann so viele neue da si8nd mit denen man schauen muss, wo man sich einordnet. Ist nochmal was anderes, wenn zu zum Beispiel 8 bestehenden Jungs noch einer zukommt, ich beobachte bei meiner Jungsgruppe in dem Fall meist, dass "abgeschätzt wird" wo der neue in etwa hingehören könnte und dann kommt eben genau der Kandidat zum Vorschein, brommselt rum, vielleicht mal 2 Runden drehen und je nachdem, wie der "Neuling" dann auftritt wars das schon oder geht mit dem ächsten weiter - manchmal rennen auch alle einmal durcheinander - hier mal Brommsel, da mal ... wenn der Neue sich eingeordnet hat, ist alles "beim Alten". Wenn jetzt natürlich mehrere reinkommen und die Altersstufen auch gemischt sind, ist natürlich die Sache, dass die sich eben alle untereinander einigen müssen. Ich glaube ich würde das nach und nach machen und immer gut schauen, wie es läuft.
    Beispielsweise wenn du ne 4er Truppe hättest, dazu erstmal ein bestehendes liebes Duo o.ä.
     
  5. #4 Coronette, 09.11.2012
    Zuletzt bearbeitet: 09.11.2012
    Coronette

    Coronette Mär(schwein)chenpalast

    Dabei seit:
    20.05.2010
    Beiträge:
    855
    Zustimmungen:
    3
    Also, fangen wir mal mit den Wunschträumen an: Ich würde gern eine Gruppe haben, in der 2-3 Kastraten laufen, die noch nicht vermittelt sind, vielleicht ein Altbock, der, der eben so lieb ist, und dann ca. 5 Babyböcke, die abgesetzt werden und dann ggf. kastriert. Wer kastriert wird, kommt in die Vermittlung, d.h. es würden dann auch wieder Böckchen aus der Gruppe genommen werden, jedoch wenn neue dazukommen, dann nur wieder neue Babys.
    Das wäre mein idealer Plan.

    Ob sich das so umsetzen lässt, ist eben die zweite Frage, ich kann auch noch nicht sagen, ob sich meine Gruppen vertragen.
    Derzeit habe ich zwei Zweiergruppen mit Kastraten, die Zweiergruppen vertragen sich und sie sitzen auch nebeneinander, also haben sich zumindest schon mal "beschnuppert". Und demnächst 4 Babys, die abgesetzt werden, außerdem besagten Kuschelbock und einen heranwachsenden zukünftigen Zuchtbock mit jetzt ca. 4 Monaten, der im Moment bei einem Zuchtbock sitzt. Der könnte aber auch theoretisch da sitzen bleiben....

    Notfalls könnte ich den 2x4m Raum natürlich auch mit Trenngitter in Abteile trennen, aber Großgrupen sind schon schöner, so sie denn funktionieren.
    Einen EB von 1,60 x 70 kann ich da auch noch einrichten, ich könnte auch noch eine Etage einbauen, dann hätte sie noch 1-2qm mehr.

    Ich tendiere im Moment dazu, die 4 fertigen Kastraten da mal reinzusetzen, damit sie sich kennenlernen, dann seh ich schon, ob das mit denen klappt, das sind so die ehesten, wo es ggf. ungemütlich werden kann, da einige davon erst mit 6 Monaten oder älter kastriert wurden. Und je nachdem, wer davon bockgruppentauglich ist, der bleibt, und dann kämen in ein paar Tagen die 4 Babys dazu, alle auf einmal. Und dann wieder gucken. Die Babys müssten sich gut einfügen, die sind in der großen Mädchengruppe mit Kastrat großgeworden, da mach ich mir gar keine Sorgen. Wann ich meinen Altbock dann da reinsetze, k.A., darum hör ich mir hier ja Vergesellschaftungstips an, denn mehr als drei Böcke (ein alter mit zwei Babys oder so) hatte ich bisher noch nicht in einer Gruppe.


    glg!
     
  6. #5 Süße_Schnuten, 10.11.2012
    Süße_Schnuten

    Süße_Schnuten Outdoorhalter

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    6.375
    Zustimmungen:
    105
    Jungtiere kriegst du im Normalfall immer unproblematisch dazu - klar, jeder rennt mal nach, aber das ist innerhalb von Stunden durch, die sind ja erstmal unten.

    Gleichaltrige kann natürlich rappeln und eben je nach Charakter. Ich mach es es meist nach Gefühl (manchmal sag ich aus Spaß (aber irgendwie ist bissle Ernst dabei) ich sehs den Jungs immer an der Nase an - de Rosetterriche sind die zickigsten hier ;) Grad die Spitznäsigeren :nut: :fg: Aber hier sind alle recht brav.

    Austesten - sie haben ja Platz ums gut zu verlaufen :bussi:

    Ich drücke dir die Daumen, Gruppe ist schon super...
     
  7. Fuji04

    Fuji04 Mamaschwein

    Dabei seit:
    19.04.2004
    Beiträge:
    1.215
    Zustimmungen:
    5
    Hi,
    ich habe ja meine Zuchtböcke sowie Abgabejungs allen Alters auch zusammen sitzen mit Gehege usw. insg.18 Stk. auf mehr als 90 qm was sogar zuviel Platz ist sie nutzen ihn nicht komplett.

    Ich würde dir raten dich gut vorbereiten und dir Zeit zu nehmen und sie dann alle die du ausgewählt hast auf einmal zusammen zu setzen und beobachten welche Kandidaten sich gut miteinander einigen und welche nicht. Oft sieht man schnell wer sich mit wenigen verträgt und wer da ungänglicher ist. Immer wieder einen nachsetzen wird auf Dauer zu lange und zu oft Unruhe stiften. Die ganze Sache geht dann ja immer von vorne los und die Karten werden jedes Mal neu gemischt, weil durch ein neuea Mitglied auch viele auf die Idee kommen den aktuellen Rangobersten mal anzufechten...
    Manchmal wird aus einem lieben Kerl plötzlich ein Stinker oder aus einem schüchternen ein Draufgänger, die größeren Gruppen zeigen das oft sehr schön, weil sich die Tiere ja nicht nur mit einem, zwei Partnern auseinander setzen müssen. Wichtig bleiben in jedem Fall gute Möglichkeiten sich aus dem Weg zu gehen;)
     
  8. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. muegge

    muegge Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    1.170
    Zustimmungen:
    133
    also ich würde auch alle die infrage kommen auf einen Ritt zusammen da rein setzen. Natürlich solltest Du dann erst mal keine Verpflichgungen und Termine haben, um lange genug dabei zu bleiben.

    Was sich garnicht verträgt, kriegst Du wahrscheinlich sehr bald mit, die würde ich dann zurück setzen, in die übliche Konstellation.

    Immer wieder von vorne anfangen, würde ich auch nicht....das gibt ja schon genug Stimmung, wenn immer wieder kleine Joungsters dazu kommen.

    Ich würde mir im Voraus weniger Gedanken machen, einfach rein und gut, wenn es nicht funktioniert, dann würde ich halt gucken, ob ich abtrenne, zwei Gruppen daraus machen, oder doch einige in die alte Konstellation zurück.

    LG Sabine
     
  10. #8 Coronette, 14.11.2012
    Coronette

    Coronette Mär(schwein)chenpalast

    Dabei seit:
    20.05.2010
    Beiträge:
    855
    Zustimmungen:
    3
    Danke für die vielen Tips!

    Also ich habe jetzt am WE alle etwaigen Beteiligten da reingeworfen, das waren erstmal 5, davon zwei unkastrierte. Die Eierlosen haben sich sofort geduckt, während die Herren (die seit einem halben Jahr nebeneinander saßen:gruebel:) sich zunächst angestänkert und einmal auch gekabbelt haben, da bin ich allerdings gleich dazwischen, sie müssen sich ja nicht wehtun......
    Inzwischen wahren sie zwar Abstand zueinander, aber Giftereien gibt es keine größeren weiter (also soweit ich beobachten konnte). Ich denke, es war sogar gut, daß mehr junge Kastraten da waren als Böcke, so hat sich jeder seinen "wie sag ich das jetzt* Toyboy? gesucht und Platz haben sie ja auch.
    Nächste Woche kommen dann die 4 Babys rein, dann gibts noch mal Gewusel, aber ich hoffe, daß wenn ich so viele Babys auf einmal reinwerfe, daß sich dann auch wieder jeder seins sucht.

    Also, auch wenn im Nachhinein, die "Alle auf einmal" Taktik scheint wirklich aufzugehen. Damit hätte ich jetzt nur noch drei Bockpaare (aktive Zuchtböcke jeweils mit Partner, die ich da nicht drin sehe) und diese große Gruppe, das wäre toll. Evtl. werden die beiden Böcke in der Gruppe auch noch kasrtiert, dann würde es sicher auf lange Sicht noch entspannter.


    Danke!
     
Thema:

Bockgruppen vergesellschaften, höre gerne Tips

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden