Bockgruppen - Erfahrungen, Fragen & Antworten

Diskutiere Bockgruppen - Erfahrungen, Fragen & Antworten im Bockgruppen-Haltung Forum im Bereich Haltung/Verhalten/Pflege; Kastration warten???? Hallo Ihr, ich benötige mal euren Rat. Vor 2 Wochen habe ich ja 2 unkastrierte Böckchen bekommen, der eine ist dünner...

  1. Volcana

    Volcana Guest

    Kastration warten????

    Hallo Ihr, ich benötige mal euren Rat.

    Vor 2 Wochen habe ich ja 2 unkastrierte Böckchen bekommen, der eine ist dünner als der andere, liegt wohl daran, das er von dem anderen untergebuttert wird.
    Lt. TA sind beide absolut gesund.
    Eigentlich wollte ich die 2 diese Woche kastrieren, damit es viell. besser zwischen den beiden funkt.
    Nun hole ich gleich aber 2 weitere unkastrierte Böckchen ab, mit einem 1,20 m Käfig. In den nächsten Tagen kommt dann mein bestellter Doppeldeckerkäfig in 1 m größe die ich beide zusammenlegen wollte.
    Meine Überlegung ist nun: Wenn ich die 4 Böckchen nun erst mal versuche zu vergesellschaften und sie in einem 1,20 und einem Doppelstockkäfig 1 m zusammen laufen lasse (beide Käfige miteinander verbunden), das sie sich viell. besser aus dem Weg gehen können und die Kastration evtl. gar nicht von nöten ist.
    Was meint Ihr dazu?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sawyer

    Sawyer Gurkenschnipplerin

    Dabei seit:
    28.11.2006
    Beiträge:
    1.817
    Zustimmungen:
    0
    Huhu,

    ich bin auch bei Bockgruppen in jedem Fall (bzw., sofern medizinisch nichts dagegen spricht) für eine Kastration.

    Es gibt zwar keine Garantie, aber immerhin eine Chance für bessere Verträglichkeit. Und falls die Sache eben doch in die Hose geht, ein Kerl gar nicht in die Bockgruppe passt, bei einer Zweiergruppe irgendwann mal ein älterer Bock alleine zurückbleibt, ist man mit fertigen Kastraten einfach flexibler, kann im Fall der Fälle auch gleich mit Weibchen vergesellschaften, ohne dass ein Schwein ewig erst noch alleine sitzen muss.


    1-Meter-Doppelstock meint einen Käfig mit den Maßen ca. 1 x 0,5 Meter? Zusammengestellt mit einem Käfig mit den Maßen ca. 1,2 x 0,6 Meter, habe ich das richtig verstanden?
    Das finde ich ungeeignet für 4 (!) Böcke, kastriert oder nicht. Das ist eine Grundfläche von höchstens 1,22 m² und damit schon für 2 Böcke nur bedingt geeignet. Die zweite 0,5m²-Etage vom Doppelstockkäfig kannst du zur Grundfläche nicht dazuzählen, das ist bestenfalls ein nettes Extra, kann in dem Fall aber auch schnell zu einer Streitquelle für die Jungs werden. Stell dir mal vor, da sitzen alle 4 Böcke oben, plus Einrichtung - und die einzige Ausweichmöglichkeit ist der winzige Abgang über eine steile Rampe - da kriegen sich u. U. auch die nettesten Böcke in die Haare.

    Generell sind Gehegetiefen von 50/60 Zentimeter für Böcke schon nicht ganz optimal, da wird es, da ja ggf. noch Platz für Einrichtung abgeht, auch schnell mal eng, wenn zwei Tiere aneinander vorbei wollen.

    Mein Tipp wäre: Schick den Doppelstockkäfig gleich wieder zurück, der ist generell für die Meerschweinchenhaltung nicht geeignet. Für Meerschweinchen und besonders für Bockgruppen, zählt die Grundfläche, bzw. es muss eine gewisse Etagengröße gegeben sein. In der Regel geht man von Minimum 0,5m² pro Schwein in Haremsgruppen aus, bei Bockgruppen rechnet man eher mit 1 m² pro Bock. D.h., du solltest auf eine Grundfläche von wenigstens 2 m² (wirklich besser mehr!) für 4 Jungs kommen - z.B. einfach mit einem Klappgehege (http://klappgehege.blogspot.com/), oder ein bisschen aufwändiger mit einem Eigenbau (Inspiration z.B. unter http://www.tierische-eigenheime.de.tl).
     
  4. labraye

    labraye Guest

    Hallo zusammen

    Am 19.08.2009 habe ich gefragt ob ich zwei Weibchen zu meinen vier kastrierten Jungs setzen könnte. Die Antwort war eindeutig, das wird mit Sicherheit schiefgehen, oder das klappt nie!!!!

    Ausnahmen bestätigen die Regel: vor zwei Wochen habe ich es doch gewagt, im Aussengehege habe ich einen kleinen Abschnitt mit Kaninchengitter eingezäunt und die Weibchen und ein unterschlupf hineingesetzt. Es brauchte eine Weile bis die Jungs überhaupt reagierten, es wurde geschnuppert und gebrumselt. Nach ca.10 Minuten habe ich das Gitter entfernt und es brauchte wieder eine ganze Weile bis beide Parteien es bemerkten. Jetzt ging es los, es wurde gejagt, vertrieben, gegurrt, gebrumselt, bestiegen und wieder in aller Ruhe gefressen. Am abend im Stall wurde wieder gejagt und bestiegen. Einer wird zwar immer noch ab und zu vertrieben aber sonst ist es einfach herrlich!!!!! Sie fressen und schlafen
    nebeneinander.
    Zum glück habe ich es versucht, wir sind alle HAPPY.

    Mit lieben Grüssen Iris und die Rasselbande :engel:
     
  5. Sawyer

    Sawyer Gurkenschnipplerin

    Dabei seit:
    28.11.2006
    Beiträge:
    1.817
    Zustimmungen:
    0
    Huhu,
    eben, Ausnahmen bestätigen die Regel. ;)

    So wie ich das verstanden hab (grad noch mal nachgelesen) hast du ja auch schön viel Platz mit außen und innen 12 m², richtig?
    Ich würde - was du ja wahrscheinlich sowieso schon tust - die Gewichte aller Tiere sehr gut beobachten, Gewichtsabnahme kann ein guter Indikator für Stress sein.

    Ich drücke dir die Daumen, dass die Konstellation auf Dauer klappt - ich würde nur sagen, dass auch nach 2 Wochen immer noch mal was sein kann, was das Gruppengleichgewicht stört...
     
  6. Perry

    Perry Guest

    Das denk ich auch, dass das Chaos noch kommt.Wenns >1 Jahr klappt,dann meld dich nochmal :fg:

    Die armen weibchen, mit sovielen kerlen :nut:
     
  7. #866 Fränzi, 20.06.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.06.2010
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Da schliesse ich mich an.

    Man kann eine neue Gruppen-Konstellation nicht nach 2 Wochen bereits beurteilen und glauben, jetzt sei alles Friede, Freude, Eierkuchen. Nur ein paar wenige Tage in dieser neuen Konstellation beweisen gar nichts! Der grosse Positivpunkt dabei ist natürlich das grosszügige Platzangebot :top:, was bestimmt vieles relativiert.

    Ich will Dir deshalb nicht die Freude nehmen über diesen "Erfolg", sondern nur verhindern, dass jetzt fröhlich x-beliebige Gruppen in irgendwelchen abenteuerlichen Konstellationen zusammen gesetzt werden von Neu-Einsteigern, wenn sie das hier lesen oder sogar nur flüchtig überfliegen.

    Ich kenne selber solch einen Fall bei meinen Nachbarn mit 2 Kastraten und einem Mädel, Mutter, Vater und Sohn. Das klappte offenbar gut, weil es eine natürlich gewachsene Familiengruppe war, der Sohn frühkastriert, der jedoch irgendwann mal (während seiner Rappelphase vermutlich, Details kennt niemand, da es Notschweinchen waren) die Führung übernahm und den Vater ganz klar in die zweite Reihe zurückwies, was dieser auch klaglos akzeptierte.
    Diese Gruppe lebte beinahe 5 Jahre lang so, bis vor kurzem die Mutter an Krebs gestorben ist. Vater und Sohn leben jetzt als Kastraten-Gruppe weiter und das offenbar problemlos.

    Aber bei 4 Kastraten ist das Konflikt-Potential viel höher als bei nur zweien, wo eine klare Rangordnung möglich ist. Bei 4 Kastraten im Streit um 2 Mädels gibt es viele möglichen Rangordnungs-Kämpfe, weil vermutlich 3 Kastraten versuchen werden, dem Chef-Kastraten den Rang abzulaufen.

    Das Sozialleben von Meerschweinchen ist sehr komplex und wird häufig unterschätzt.
    Erstens tun mir hier die beiden Mädels leid und zweitens wird es in den kommenden Wochen und Monaten noch viele Vorfälle geben, Krankheiten, Rang-Verschiebungen, Todesfälle, Rappelphasen, in denen diese "Harmonie" massiv gestört wird.

    Ich kann Dir nur raten, diese Gruppe sehr sorgfältig zu beobachten und alle regelmässig zu wiegen, damit Du frühzeitig merkst, wenn eines unter Stress leidet oder sich eine Krankheit abzeichnet.
    Und wie Perry schon sagte, melde Dich bitte in einem Jahr wieder, wenn die Gruppe noch unverändert und gesund so besteht, denn das interessiert bestimmt alle, ob so etwas auch langfristig funktioniert oder nicht.
     
  8. labraye

    labraye Guest

    Hallo zusammen.

    So arm sind die Mädels gar nicht, die wissen sich schon zu wehren. Die jungs sind zwischen zwei und drei Jahren und die Mädels werden fünf. Ich beobachte sie gut beim füttern und jeder von Ihnen holt sich einen Leckerbissen aus der Hand. Den Rest wird verteilt, so dass sich jedes Schweinchen sein Futterplatz aussuchen kann. Ich habe auch schon beobachtet dass sich alle sechs um den gleichen Haufen versammelt haben und nebeneinander gefressen haben. Natürlich ist nicht immer Frieden, aber Platz zum verschwinden gibs ja genug.
    Noch etwas nebenbei. Im Winter ist ja unser Aussengehege geschlossen und als wir es anfang Sommer wieder geöffnet haben wollten die Jungs einfach nicht rauss, da haben wir sie raussgesetzt und die Türe geschlossen. Schnell habe ich bemerkt wiso si nicht rauss wolten: nämlich wenn die Mädels innen gepfiffen haben sind die Jung im eiltempo alle vor dem Eingang gestanden. Seit dem alle zusammen sind gehen auch alle nach draussen und wieder hinein nach Lust, Laune und Wetter.

    Ich werde auf der Hut bleiben aber bin immer noch guter Hoffnung

    Mit lieben Grüssen Iris und die Rasselbande :engel:
     
  9. Perry

    Perry Guest

    Ich drück dir die Daumen :einv:
     
  10. #869 Pink Velvet, 27.06.2010
    Pink Velvet

    Pink Velvet Guest

    Hallo,

    Ich habe zwei kastrierte Böckchen und würde gerne noch ein Schweinchen dazusetzen.
    Am liebsten wäre mir ja ein Weibchen, aber euren ganzen Antworten entnehme ich, dass das vielleicht keine so gute Idee ist?
     
  11. #870 peppysamy, 27.06.2010
    peppysamy

    peppysamy Guest

    Nee, das habe ich mittlerweile auch mitbekommen das ein Böckchen mindestens 2 Weiber bekommen sollte, besser 3 Mädels und ein Kastrat.
     
  12. Fränzi

    Fränzi Guest

    Nein, das ist eine äusserst schlechte Idee!

    Zu zwei Kastraten könntest Du noch zwei Frühkastraten hinzusetzen, vorausgesetzt Du hast genügend viel Platz, ca. 2m2 für 4 Kastraten.

    Ich selber habe das auch gemacht, zu 4 Kastraten noch 2 Frühkastraten hinzugesetzt, das klappte problemlos. Aber die Fläche war damals 5.4m2 für 6 Kastraten.
    Unterdessen sind zwei davon gestorben (1 Kiefertumor, 1 akute Lungenentzündung), jetzt sind es noch 4 Kastraten auf "nur" noch 4.5 m2.

    Falls Du aber nur Käfighaltung hast, müsstest Du diese Idee mit Vergrösserung der Gruppe vergessen.
     
  13. Sparky

    Sparky Guest

    2 boeckchen zusammen halten?

    Ich lese hier immer wieder, das man boeckchen kastrieren muss.

    ist das echt noetig? warum?

    ich habe keine weibchen im haus oder gar in der naehe und bis jetzt sieht es so aus, als wenn sich die beiden gut verstehen ( ca. 2 monate alt ).

    was ist der vorteil einer kastration?

    lg Andrea
     
  14. Fränzi

    Fränzi Guest

    Hallo Andrea

    und herzlich willkommen im Forum!
    Super, dass Du Dich hier informieren willst über Meerschweinchen-Haltung!:top:

    Mit 2 Monaten verstehen sie sich natürlich noch, das ist kein Problem.
    Ich befürchte, Du hast zwei gleichaltrige, unkastrierte Brüder, oder?

    Die beiden kommen somit zur gleichen Zeit in die Pubertät mit ca. 5 Monaten, worauf dann Rangkämpfe beginnen. Jeder will der Chef sein, im schlimmsten Fall will keiner nachgeben, bis Blut fliesst.
    Im besten Fall ist einer schwächer, unterwirft sich seinem Kumpel und akzeptiert die Rangfolge.
    Dann hast Du Glück gehabt und hast Ruhe für ein paar Monate.
    Mit 1 Jahr ungefähr will es aber der Unterlegen nochmals wissen, nochmals Kämpfe, nochmals Blutvergiessen.
    Im besten Fall geht auch hier einer als Sieger hervor.
    Der Unterlegene ist massiv gestresst, weil er dauernd ausweichen muss. Er bekommt vor lauter Stress Milben oder Pilz und Abszesse.

    Evtl. geht es aber auch jetzt noch weiterhin gut, die beiden bleiben unkastriert zusammen, bis einer zum TA muss wegen Zahnproblemen. Er wird behandelt, riecht anders, die Kämpfe gehen von neuem los... und so weiter, ich wiederhole mich nicht nochmals.

    Wenn Du schon wieder Glück hast, beruhigen sie sich wieder, bis dann einer stirbt, vielleicht mit 3 Jahren bereits, vielleicht erst mit 5 Jahren.
    Es bleibt ein alter, unkastrierter 5-jähriger Bock zurück, der nicht richtig sozialisiert ist, weil er nie ein Rudel kennengelernt hat, sondern immer nur mit seinem Kumpel/Bruder zusammenlebte.

    Falls Du aufhören möchtest mit der Meerschwein-Haltung, schreibst Du ihn aus... aber zu Deinem Erstaunen will niemand einen alten, unkastrierten Bock.
    Du versuchst ihn nochmals zu vergesellschaften mit einem jüngeren Bock oder Kastraten... kann klappen, kann aber auch nicht klappen.

    Das ist so ungefähr die Kurzfassung einer "Bock-Karriere." Willst Du das wirklich?

    Es ist leider eine (hinterhältige) Unsitte von Züchtern und Zoohandlungen, den unerfahrenen Neulingen 2 unkastrierte, gleichaltrige Böcke aufzuschwatzen, nur damit sie ihre Böcke loswerden.
    Das dies dann früher oder später zu massiven Problemen führt, kannst Du hier im Bereich Bockhaltung nachlesen.
    Selbst wenn 2 Böcke jahrelang friedlich zusammen leben auf genügend grossem Platz gibt es beim ersten Todesfall einen Notfall, weil ein alter, unkastrierter Bock die schlechtesten Chancen hat für einen neuen Platz oder nochmals eine Vergesellschaftung.
    Ich rate daher immer prinzipiell zu Kastraten-Haltung, nicht Bockhaltung und natürlich nie 2 gleichaltrige Bengel zusammen, sondern ein älterer und ein jüngerer, bzw. lieber gleich ein Kleinrudel, damit die Kleinen von einem erfahrenen Kastraten erzogen werden.

    Wenn Du die beiden kastrieren lässt (noch hast Du Zeit, es zu tun, bevor die Kämpfe beginnen!!), ist erstens das Aggressions-Potential kleiner und zweitens kannst Du den übrig gebliebenen, nachdem einer gestorben ist (früher oder später stirbt der erste, das musst Du Dir klarmachen), als Kastraten vermitteln, falls Du aufhören willst oder ihm 1 - 2 Mädels dazuholen und mit einer Haremsgruppe weitermachen.
    Auch wenn Du einen übrig gebliebenen Kastraten ausschreibst, findest Du wohl eher einen Platz für ihn als für einen alten, unkastrierten Bock.

    Wieviel Platz hast Du für die beiden?
    Für 2 Böcke/Kastraten musst Du mind. 2m2 einberechnen, damit sie genügend viel Platz haben, um sich zu jagen und sich auszuweichen.
    Auf weniger Platz werden die Kämpfe dermassen heftig, dass Du sie sehr schnell trennen musst.

    2 Meerschweinchen kann man nicht in einem handelsüblichen Käfig halten, da musst Du anbauen oder einen Dauerauslauf an den Käfig anbauen.

    Ideen, Vorschläge und Bilder gibt es aber hier mehr als genug.
     
  15. Sparky

    Sparky Guest

    Hallo Franzi

    danke erstmal fuer die aufklaerung.
    wauw, so was habe ich schon nicht erwartet.

    unter diesen umstaenden werde ich mich wohl auf die suche machen nach einen ta der die beiden kleinen kerle kastrieren kann. wird wohl etwas schwierig werden, da hier in Thailand die ta nicht so viel erfahrung haben mit meerschweinchen.

    drueck mir mal die daumen.

    lg Andrea
     
  16. Fränzi

    Fränzi Guest

    Ui, Du lebst in Thailand?

    Dann drücke ich Dir die Daumen, dass Du einen guten Tierarzt findest, denn auch später musst Du ja wissen, zu wem Du gehen kannst, falls einer krank wird.

    Viel Glück!
     
  17. Sparky

    Sparky Guest

    wird schon schief gehen, mit krankheiten kennen die ta sich hier schon aus, nur was die kastration angeht bin ich mir nocht so sicher.

    aber danke fuers daumen druecken.

    lg Andrea
     
  18. labraye

    labraye Guest

    Grosses dickes Entschuldingung an alle

    Hallo zusammen.

    Als erstes möchte ich mich bei allen entschuldigen für mein rechthaberisches getuhe. ENTSCHULDIGUNG, ENTSCHULDIGUNG!!!!!!
    :sorry:

    Das zusammen führen mit den zwei älteren Weibchen hat, wie Ihr es geschrieben habt nicht funktioniert. Habe sie kurz danach wierder getrennt, die Weibchen ins Obergeschoss und mit Ihnen der unterdrückte Weissnase :wusel:.
    Damit die drei anderen Jungs nicht so alleine wahren, kauften wir uns vier junge Weibchen für sie. Kurze Zeit schpäter begann ein Drama: Ein junges bekahm verdaungsprobleme und starb kurze Zeit später. Damit war aber noch nicht das Drama beendet, weil auch ein zweites Junges erkrankte. Tierarzt, Medis, Stubenarrest, Wärmeflasche ect.ect. Zum Schluss verbrachte das arme Tierchen
    zwei Tage in der Tierpraxis bevor sie es einschläffern mussten.
    Da wir keine neuen jungen Weibchen gefunden haben warten wir auf den nächsten Frühling.

    Ca. vor einer Woche bemerkte ich an unserem Streithahn ein Auge das mir nicht gefiehl. Laut Tierärztin ein Tubor im Kopf, Chancenlos :mist:.

    Mit lieben Grüssen Iris und die Rasselbande
     
  19. Fränzi

    Fränzi Guest

    Dann hast Du aber nichts aus dem Vorherigen gelernt!:ohnmacht:

    Bitte informiere Dich zuerst gründlich oder frag hier nach, bevor Du solche Experimente wagst, die zum Scheitern verurteilt sind.
    Bei solch einer unsinnigen Konstellation 3,4 ist es klar, dass es Konflikte gibt und das Immunsystem angegriffen wird. Dann sind Krankheiten vorprogrammiert.

    Meerschweinchen sind nun mal hochsoziale Sippentiere, bei denen man sich sehr gut überlegen muss, wen man mit wem zusammensetzen will.
    Die kann man nicht einfach so nach Lust und Laune zusammen mixen. Ich dachte, Du hättest das jetzt begriffen.:gruebel:

    Weshalb hast Du die drei Jungs nicht einfach so gelassen, wenn sie sich momentan vertragen?
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. labraye

    labraye Guest

    Danke für den ZS.

    Ich habe mich von meinem Schweinchen-Züchter beraten lassen, habe mich auf sein langjähriges Wissen verlassen.
    Wenn ich zu irgend einem, der die Tiere nur zum Geld machen vermehren lässt, meine Jungen hohlen wäre, wäre dein Vorwurf gerechtvertigt.

    Ich liebe meine Tiere und ich sehe auch was funktioniert und was nicht, sonst hätte ich schon lange das Nachbarskanienchen in den Stell gesetzt, damit es seinen Lebensabend nicht alleine verbringen muss!!
    Der Augentumor ist sicher nicht darauf zurück zu führen, dass ich die Mädels dazukaufte.
     
  22. #880 meeriharem1234, 27.04.2011
    meeriharem1234

    meeriharem1234 Guest

    Hier ist ja schon Staub drauf!! Hust! Hihi..Interessante Berichte!!:einv:

    Wir berichten mal auch von unseren Irrungen mit den Böckchen. Trotz dessen das wir Erfahrung mit Degumännleins hatten- die prinzipiell sehr streitlustige Gesellen & bei der Vergesellschaftung sehr heikel sind, haben wir den Fehler Zoohandlung & Gleichaltrige gemacht. Hüstel…:ungl: naja ich hab mich da in ein Böckchen so unsterblich verliebt das er mit musste. So ein richtig wilder Racker.mein Struppel…:heart: Als Als Ausgleich hab ich einen was ruhigeren dazu genommen- gute idee! Besser nicht nachmachen… ;)

    Naja es ging knappe 6 Monate gut, dann mussten wir trennen. Silver wurde nur noch gejagt, kam gar nicht zur Ruhe. Grösseres Gehege, ein älterer Kastrat (ca ¾ Jahr älter als die Beiden Racker)- keine Chance. Willi liess sich von Struppel zwar nicht ärgern, der hat generell die Ruhe weg aber Silver wurde von Struppel noch gnadenloser als zuvor gescheut. Nichtmal im Freilauf auf 12qm Flur gings. Willi & Silver dagegen ein herz & eine Seele. Haben dann Struppel kastrieren lassen & in den alten Käfig neben Willi & Silver gestellt, das er erstmal weiter Kontakt hat. Dazu durfte er immer jeden Tag 3 Stunden mit Willi im Freilauf flitzen- das ging auch. Wir haben dann nach 2,4 und 6 Wochen nochmal Vergesellschaftung mit Silver probiert aber keine Aussicht auf Erfolg. :verlegen:

    So zogen Ida & Nanish ein. Und Struppel war glücklich. Nanish war von der Züchterin schwanger an uns gegeben worden- Ultraschall zeigte ein Baby, das war ok. Sie war halt ein echtes Traumschwein…

    Damit war unsere Familienplanung eigentlich abgeschlossen. 6 Meeris waren nie geplant. Aber was nen Namen hat das bleibt halt. :yeah:Nachwuchs kam dann auch- Zucker!! Schmelz… Leider ein Bub. Nun war die Frage zu Willi & Silver oder bei Struppel & den Mädels lassen? Haben uns dann für die Kastration & erstmal bei der Familie lassen entschieden. Kastration ist mit 4 Wochen erfolgt- nur war der Gute Najo anscheinend sehr frühreif… Laut Geburtstermin muss er es mit 3,5 Wochen getan haben… :schreien:

    Also hatten wir plötzlich nochmal 3 junge Böckchen… mein Schatz sein Glück als Heimwerker war perfekt, hihi. Vermitllungsversuche sollten in kinderzimmern enden, also bekamen sie mit 3 Wochen Namen (& mussten dementsprechend bleiben:juhu:) & es wurde ein grosses Gehege gebaut & die Kleinen mit knapp 4 Wochen zu Willi & Silver & unseren Degus gesetzt. Knapp 5qm plus extra Rückzugsräume von rund 1,5qm für die Degus (nur über Äste erreichbar)- die fühlten sich alle wie im siebten Himmel.

    Pepito, Chicco & Romeo sind auch heute mit fast 2 Jahren noch eine super Truppe- klar es wird gebrommselt, man jagt sich mal was aber es gibt Rückzugsräume en masse in dem Traumschiff, das sie inzwischen mit den Degus allein bewohnen. Als sie ca. 1 jahr waren fing Silver an die beiden grösseren zu mobben, was sich auch nicht beruhigte. So sind er und Willi wieder ausgezogen & wohnen nun glücklich wieder gemeinsam im eigenen Reich.

    Najo & Struppel gab nie Probleme, teilen sich die Mädels friedlich. Also ich glaub Böckchentechnisch haben wir alles durch- aber toll sind sie doch!! Man muss halt flexibel sein.:engelteufel:
     
Thema:

Bockgruppen - Erfahrungen, Fragen & Antworten

Die Seite wird geladen...

Bockgruppen - Erfahrungen, Fragen & Antworten - Ähnliche Themen

  1. Eierstockzysten! Bitte um Tipps und Erfahrungen

    Eierstockzysten! Bitte um Tipps und Erfahrungen: Hallo liebe Mitglieder, ich bin frisch angemeldet und melde mich gleich mit einem Problem: Bei meinem 3-jaehrigen Meerschweinchen (Weibchen)...
  2. Eigenbau fragen

    Eigenbau fragen: Hi. Ich bin neu hier und auch in der Welt der Meerschweinchen schon lange nicht mehr gewesen. Wir wollten uns Mitte des Monats 2-3 Meeris holen...
  3. Einige Fragen zur Umgestaltung des Geheges

    Einige Fragen zur Umgestaltung des Geheges: Hallo alle zusammen :winke: ich hatte vor ein paar Wochen schon mal in einem Beitrag geschrieben, dass ich auf Fleecehaltung umgestiegen bin....
  4. Eure Erfahrungen mit Kokoseinstreu...

    Eure Erfahrungen mit Kokoseinstreu...: Hallo ihr lieben Schweine-Verrückten :fg:, wir haben eine reine Fleecehaltung. Bei uns leben derzeit (nur noch) 10 Schweine auf einer Grundfläche...
  5. Frage zu Stall/Gehege

    Frage zu Stall/Gehege: Liebe Community! Wir möchten uns gerne Meerschweinchen anschaffen. Ich habe mich bereits etwas eingelesen was Haltung, Pflege etc. betrifft und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden