Bockgruppe erweitern?

Diskutiere Bockgruppe erweitern? im Bockgruppen-Haltung Forum im Bereich Haltung/Verhalten/Pflege; Hi, ich besitze 2 Böckchen die beide im September 2009 geboren sind. Sie leben von anfang an zusammen und es gab noch nie Stress zwischen ihnen....

  1. #1 Miri1997, 25.08.2013
    Miri1997

    Miri1997 Guest

    Hi,
    ich besitze 2 Böckchen die beide im September 2009 geboren sind. Sie leben von anfang an zusammen und es gab noch nie Stress zwischen ihnen. Jetzt wollte ich mal fragen ob ich diese Gruppe erweitern könnte oder eher nicht. Wenn nicht könnte ich ohne Probleme eine neue Gruppe mit eventuell Weibchen eine Etage über oder unter ihnen halten?
    Danke schonmals
    LG
    Miri
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Süße_Schnuten, 26.08.2013
    Süße_Schnuten

    Süße_Schnuten Outdoorhalter

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    6.375
    Zustimmungen:
    105
    Hallo Miri,

    die Meinungen dazu werden auseinandergehen.

    die einen sagen: Ein eingespieltes Team nie ändern - die anderen (ich gehöre dazu ;)) sagen - passen die Voraussetzungen und es gibt einen Plan B (beispielsweise eben Trennung und in 2 Gruppen halten) - durchaus.

    Sind es Vollböcke oder Kastraten ?
    Wieviel Platz gibt es ?
    Wie ist das Gehege eingerichtet ?

    Wie sind die beiden charakterlich ?

    Wenn ich ein Duo erweitern würde bei den Jungs, würde ich grundsätzlich zu einem Duo eher 2 Kleine setzen (so muss man sich nicht um den Klenen streiten). Ich würde Frühkastraten bzw. sehr junge Kastraten mit sehr guter Sozi wählen (wer bereits mehrere andere Kastraten kennt oder in einer Jungsgruppe gut erzogen wird/wurde - passt sich besser an).

    Nur nichts überstürzen - erstmal alles gut durchdenken und dann mal schauen ...

    P.S.: Auf meiner HP gibt es eine Info-Ecke - auch zu Jungs/Kastratengruppen - geh gerne auch da mal ein bisschen stöbern :winke:
     
  4. #3 Miri1997, 26.08.2013
    Miri1997

    Miri1997 Guest

    Es sind zwei Vollböcke.

    Ich baue ein neues Gehege das 2m lang ist und mindestens 60cm breit, aber da werde ich noch was passendes suchen mit 70 oder 80cm breite.

    Das Gehege wird mehrere Häusschen oder Unterstände haben, mehrere Trinkflaschen und Futternäpfe. Ich kann das aber erst richtig sagen, wenn ich das Gehege gebaut habe.

    Mein einer Bock ist eher schüchterner und zurückhaltender und mein anderer Bock hat schon mehr durchsetzungsvermögen, ist aber nicht dominant.
     
  5. #4 Meerimiez, 26.08.2013
    Meerimiez

    Meerimiez Guest

    Du schreibst das neue gehege 2 mx 60 oder eventuell 70/80 cm breit. das reicht gerade mal für zwei tiere.

    Ich vertrete bei jungs die meinung "never change a winning team" einfahc wiel ichs chon oft gesehen habe wir tolle bockgruppen dadurch zerstört wurden.
     
  6. #5 Süße_Schnuten, 26.08.2013
    Süße_Schnuten

    Süße_Schnuten Outdoorhalter

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    6.375
    Zustimmungen:
    105
    Hallo Miri,

    zu zwei Vollböcken würde ich bei der Gehegegröße eher auch keinen weiteren zusetzen. Solltest du eine zweite Etage mit gleichen Maßen bauen, könnte es passen und im Zweifel könnte man trennen. Ansonsten bestünde - du hast irgendwo auch danach gefragt, oder ?) die Möglichkeit gertennt von deinem Duo eine zweite Gruppe zu halten (Kleinstharem mit 1 Kastrat + 2 Mädels oder auch ein Kastratenduo ...) - die Gehegegröße müsste aber eben selbige sein. Im gleichen Raum ist das normal kein Problem...
     
  7. #6 Piggeldi, 26.08.2013
    Zuletzt bearbeitet: 26.08.2013
    Piggeldi

    Piggeldi Meerschweinchen-Wesen

    Dabei seit:
    26.05.2013
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    2
    Hi,
    also ich hatte 3 2er Bockgruppen (Vollböcke) und hab alles auf eine Karte gesetzt. (Alle zusammengepackt um zu gucken wer mit wem und ob eine 6er-Gruppe geht) Mit dem Ergebnis, daß 2 Gruppen wie vorher 2 sind, nur ein Paar wurde letztendlich wegen Differenzen getrennt und auf die beiden anderen 'aufgeteilt'. Bei einer Gruppe klappts's - bei der anderen gab's Beissreien nach paar Wochen. Mag sein, daß die Gehege ein paar Zentimeter größer sein dürften, aber wenn sie sich wirklich mögen würden, würde es auch auf dem Terrain gehen. So hab ich nun eben eine 3er (die zuerst ne Vierergruppe war, der eine hat sich aber immer wieder wie 'ne Kackbratze aufgeführt weil ihn die Hormone plagen), eine 2er, die darunter wohnt, und den nun einzelnen lass ich morgen kastrieren und dann mal gucken. Weibchen her oder so ;) Ob das dann bei den anderen Stress gibt, muss ich riskieren, alleine bleiben ist keine Option, Kastrat hergeben - schwierig. Die guten Halter ham ja immer schon einen oder mehr ;) , und meine Tiere kommen alle mehr oder weniger aus Kinderzimmerkatastrophen oder wurden sogar ausgesetzt - daher - Bedarf und Vermittlungsbedingungen gehen ja leider oft auseinander, und das Tierchen soll ja schließlich nicht vom Regen in die Traufe...
    Gehegegröße habe ich natürlich vergrößert seit dem ersten Schweineduo, sitzt also keiner mehr im 1,40x0,70- Knast wie vorher (der Großteil der Schweins kamen aus 1,20m-Knästen aus ihren Kinderzimmern).
    Und ich hätt auch nix gegen ne weibliche Verstärkung, bzw hab ich ja noch nen Einzelkastrat hier sitzen, wo ich überlege ob ich den sogar mit dem anderen Kastraten auch erstmal versuche zu vgen, wenn die Hormone bissel runtergefahren sind, dann erübrigt sich die Mädelsfrage und wir bleiben weiterhin ein 'Männerhaushalt' ;) Mal schauen, aber du siehst, daß es so unterschiedlich sein kann, das kommt echt auf die Charaktere der Tiere an. Wir würden ja auch nicht mit Hinz und Kunz zusammenwohnen wollen...
    aber schön zu hören daß es auch Leute gibt die schreiben daß Vollbock-und Weibchenhaltung im selben Raum (getrennt voneinander) offensichtlich geht! Da hört man ja auch oft Gruselstories daß die Böcke von dem Weibchengeruch kirre werden....hatte selber auch noch nie so viele Schweinchen, daher wird das auch ne neue Erfahrung wenn doch noch ein oder 2 Mädels einziehen....:D

    Also, wie hier viele schon meinten - ein Plan B ist Voraussetzung wenn man so Experimente wagt, - kann aber auch überraschend positiv ausgehen, sodaß sich am Ende alle liebhaben. :D
     
  8. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.643
    Zustimmungen:
    370
    Du hast halt eine 50/50 Chance u. brauchst Plan B, wenn es verrutscht.
    Das sie beide nicht kastriert sind, ist Plan B mit Verzögerung von 6 Wochen nur durchführbar.

    200*60 ist wirklich knapp, um auf 4 zu gehen.
    Zu 3er Konstellationen fragst hier im Forum >> Angelika <<
    Sie ist da fit drin.
     
  10. #8 Miri1997, 26.08.2013
    Miri1997

    Miri1997 Guest

    Dann denke ich um sicher zu gehen, dass ich 2 Etagen bauen werde und zwei Gruppen haben werde, da ich nicht möchte das es Probleme geben wird. Die Breite muss ich schauen was sich findet, natürlich am liebsten so groß wie es geht.
     
Thema:

Bockgruppe erweitern?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden