Blut aus der Gebärmutter

Diskutiere Blut aus der Gebärmutter im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Nachdem mir auf meinen letzten Thread (http://www.meerschweinforum.de/showthread.php?t=283309) leider niemand geantwortet hat, hoffe ich, dass ihr...

  1. LisaL

    LisaL Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    27.07.2011
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    14
    Nachdem mir auf meinen letzten Thread (http://www.meerschweinforum.de/showthread.php?t=283309) leider niemand geantwortet hat, hoffe ich, dass ihr jetzt ein paar Ratschläge für mich habt. Bin mittlerweile echt am Verzweifeln :mist:

    Wie in dem anderen Thread zu lesen ist, bekam mein Schweinchen am Donnerstag beim Nottierarzt Mabocyl (gegen eine evtl. Entzündung) und Hömologoplex (gegen die Blutung?!) gespritzt.
    Gestern war ich bei meinem Stammtierarzt.. die hat auf Baytril umgestellt. Das bekam mein Schweinchen gestern gespritzt, außerdem auch wieder was blutungsstillendes. Ab heute bekommt sie von mir mindestens 10 Tage Baytril oral verabreicht. Dosis darf ich hier ja glaube ich nicht nennen?! Zusätzlich gibt es die nächsten drei Tage Sangostyptal gegen die Blutungen. Außerdem natürlich Bene Bac und bei Bedarf Dimeticon.

    Noch ist sie absolut munter und ich habe heute zum Glück auch kein frisches Blut entdeckt. Toi toi toi.. allerdings meinte die Tierärztin, dass es auch sein kann, dass die Blutungen nicht aufhören?! Einzige Lösung wäre dann wohl Kastration.
    Zur OP Vorbereitung haben wir gestern ein Röntgenbild gemacht.. darauf war die Gebärmutter nicht zu erkennen.. die Tierärztin meinte aber, das wär ein gutes Zeichen?! Wäre die Gebärmutter mit weiterem Blut gefüllt, müsste man sie auf dem Bild wohl "streifenartig" erkennen?
    Allerdings war die Lunge ziemlich verschattet :mist: Nächste Woche wird nochmal ein Kontrollröntgenbild gemacht, sollte sich die Annahme Lungenkrebs aber bestätigen, würde eine Kastration wohl auch keinen Sinn mehr machen, oder?!
    Bisher atmet sie nicht schwer und hat auch keine Flankenatmung. Ohne das RöBi hätte ich also nichts davon geahnt..

    Sollte sich das nächste Woche in dem Kontrollröntgenbild bestätigen und eine Kastration somit ausgeschlossen sein. Wie gehe ich dann weiter vor, wenn sie immer noch Blut verliert? Lasse ich sie sofort erlösen? Oder erst, wenn ich merke, dass es ihr schlechter geht?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 mariajonas, 09.06.2012
    mariajonas

    mariajonas Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.04.2009
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    715
    ...ich kann Dir leider nicht helfen...
    Ich weiß nur, dass dann häufig kastriert wird- aber wie schlimm jetzt die Lunge betroffen ist, kann man ja jetzt leider nich nicht sagen..
    Ich fürchte, ihr werdet das Ergebnis abwarten müssen und dann eine Entscheidung treffen müssen. Ich drück euch alle Daumen..
     
  4. #3 Christina, 09.06.2012
    Christina

    Christina Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.08.2001
    Beiträge:
    1.503
    Zustimmungen:
    32
    Sprich deine TÄ mal auf "Alizin" an. Das hat hier schon mehrere meiner Schweinedamen erfolgreich bei einer Gebärmutterentzündung vor einer Kastration bewahrt. Alizin wird dreimal im Abstand von mehreren Tagen gespritzt und wurde von allen Tieren gut vertragen. Ich habe schon mehrfach hier von dem Medikament berichtet. Nutz doch mal die Suchfunktion zum Begriff "Alizin", da kannst du einiges nachlesen.
     
  5. LisaL

    LisaL Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    27.07.2011
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    14
    Ja.. das RöBi von gestern sah leider nicht sehr gut aus, was die Lunge angeht. Allerdings muss das RöBi wohl mal wieder gereinigt werden, weswegen mir die Aufnahem gestern nicht berechnet wurde und ich nächste Woche (wenn das Gerät sauber ist) nochmal für ein Kontrollbild reinkommen soll.. aber wie gesagt, die Hoffnung, dass die Lunge dann besser aussieht, ist sehr gering :mist:
     
  6. LisaL

    LisaL Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    27.07.2011
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    14
    Hallo Christina!
    Die Sache ist die, dass nicht ganz klar ist, ob die Blutung von einer Entzündung, durch hormonelle Störungen oder gar durch einen Tumor kommt. Auf dem RöBi war diesbezüglich nichts zu erkennen. Oder könnte man das eh nur per Ultraschall erkennen?
    Das Blut stinkt auch nicht und ich habe auch keine Eiterbeimischungen entdecken können. Müsste das bei einer Entzündung nicht der Fall sein?
    Diese Alizin wäre doch nur bei einer Entzündung hilfreich, oder habe ich das jetzt falsch verstanden?
     
  7. #6 monsterbacke, 09.06.2012
    monsterbacke

    monsterbacke Katastrophenmagnet

    Dabei seit:
    07.07.2008
    Beiträge:
    4.992
    Zustimmungen:
    0
    Ultraschall wäre in dem Fall die bessere Wahl.
    Dort sieht ein erfahrener TA sofort, ob und was in der Gebärmutter los ist.

    Alizin/Metrovetsan sollte nur nach genauer Ursachenabklärung eingesetzt werden, weil dieses Mittel zu einer Abstossung der Gebärmutterschleimhaut (wehenartige Schmerzen)führt.

    Ist es sicher, das das Tumore sind auf der Lunge?
    Könnte es nicht auch eine Lungenentzündung sein? Die erkennt man auch durch Verschattungen auf der Lunge.

    Ich würde jetzt das AB erstmal zu Ende geben und dann Kontroll-Röbi machen.
    Und gleichzeitig einen US der Gebärmutter.

    Und je nachdem, was dabei rauskommt, kann man dann immer noch entscheiden, welche weitere Behandlung Sinn macht.
     
  8. #7 hovie84, 09.06.2012
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    Hallo,

    ja lass mal einen Ultraschall machen.

    Meine Leonie verlor vor kurzem auch viel Blut aus der Gebärmutter.
    Es wurden 3 Ultraschalls gemacht. Die ersten beiden TÄ hatten ein normales Gerät auf dem man so gut wie nichts erkannte. Der 3. TA hatte ein sehr gutes Gerät mit dem man wirklich alles erkennen konnte. Es ist also gegebenfalls wichtig einen TA mit einem guten US-Gerät auszuwählen. Die Qualität der Geräte ist sehr unterschiedlich.

    Für ein Meerschweinchen sind geringe Blutverluste schon sehr belastend.

    lG Julia
     
  9. #8 LisaL, 09.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 09.06.2012
    LisaL

    LisaL Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    27.07.2011
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    14
    Müsste sie bei einer Lungenentzündung nicht röcheln/rasseln oder sonst irgendwelche Symptome zeigen? Das ist nämlich alles nicht der Fall. Ich fände es natürlich "schön" wenn es wirklich "nur" eine Lungenentzüdnung ist, aber ich befürchte es sind wirklich Tumore.
    Das Kontroll-RöBi mache ich auf jeden Fall, wenn das AB zuende gegeben wurde.
    Ein US der Gebärmutter macht ja nur Sinn, wenn die Lunge auf dem nächsten RöBi unauffällig ist.. denn nur dann könnte sie ja auch operiert werden.
    Heute kam übrigens kein frisches Blut!!! :-)
     
  10. LisaL

    LisaL Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    27.07.2011
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    14
    Danke für den Tipp. Aber beim besten Willen kann ich momentan nicht drei US (oder mehr, bis mal einer gut ist) bezahlen, schon gar nicht wenn dann noch eine Kastra + Nachsorge auf mich zukommt :hmm: Gibt es denn dir Möglichkeit vorher zu sehen, welches Gerät gut/schlecht ist? Gibt es da zum Beispiel bestimmte Marken von Geräten, die besser sind?
    Oder kennt jemand einen TA in Essen, Bochum, Dortmund (+ Umgebung?, der ein wirklich gutes US Gerät hat?
     
  11. #10 hovie84, 10.06.2012
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    Ja 3 US würden natürlich keinen Sinn machen, zumal einer schon um die 70€ kostet. Hatte mich auch sehr darüber geärgert, da diese ja sinnlos waren.
    Also die 2 ersten TÄ haben mir schon vor dem US gesagt, dass man wahrscheinlich beim Meerschwein nicht viel erkennen würde. Der 3. TA meinte von Anfang an, dass die Praxis ein sehr gutes Gerät mit sehr hoher Auflösung hat und man genau sehen würde, wenn was an der Gebärmutter wäre. Frag einfach nach.
    Viel Erfolg!
    Aber wenn bei deinem Schweinchen offensichtlich Blut aus der Gebärmutter kommt, dann stimmt da auf jeden Fall etwas nicht.
    Bei Leonie war anfangs nicht ganz klar gewesen, ob das Blut aus der Gebärmutter oder aus dem Darm kommt.

    lG Julia
     
  12. nati

    nati Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    02.12.2008
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    47
    Moin!

    Zu der Gebärmuttersache kann ich mangels Erfahrung (zum Glück) nichts sagen.

    Aber zu dem Röntgenbild und der Lunge: Ich würde mich

    a) jetzt erst mal auf das wichtigste konzentrieren - nämlich auf die Blutungen
    b) meiner Meinung nach sind die Röntgenbilder der Lunge eines Meerschweinchens nicht sehr aussagekräftig. Das Organ ist ziemlich klein, natürlich primär belüftet und von daher qualitativ schwierig darzustellen (mit entsprechenden Belichtungsparametern...)
    Dazu kommt, dass man ja keinen Atemstopp machen kann, so dass im Prinzip fast nie eine völlig ausgedehnte Lunge auf einem Röntgenbild (Meerschwein) zu sehen sein wird. D.h. das Parenchym stellt sich anders da, als es vielleicht ist, das Zwerchfell reicht sehr weit in die Lunge rein undundund... deshalb ist es wichtig
    c) zu beurteilen, ob das Schweinchen überhaupt eine entsprechende Klinik hat. Wäre die Lunge, so wie du es beschreibst, sehr verschattet, _müsste_ sie doch Atemnot haben, röcheln, brodeln oder ähnliches?

    Deshalb würde ich wirklich erstmal nur versuchen, die Blutung in den Griff zu bekommen!

    Deinem Schweinchen alles Gute!

    Liebe Grüße, nati
     
  13. #12 monsterbacke, 10.06.2012
    monsterbacke

    monsterbacke Katastrophenmagnet

    Dabei seit:
    07.07.2008
    Beiträge:
    4.992
    Zustimmungen:
    0
    Der Ultraschall macht trotz allem Sinn, da du ja dann weist, um was es sich handelt und wie man es behandeln kann ( evtl. Optionen zur Kastration)
    Sollte es sich tatsächlich um Lungentumore handeln, dann macht eine Kastration natürlich keinen Sinn.
    Aber man sollte ihr dann doch eine Behandlung wegen der Gebärmutter zugute kommen lassen.

    Ein US kostet hier bei uns um die 20 euro, ist also noch im Rahmen.

    Wichtig ist, das sie erstmal mindestens eine Woche AB bekommt und zumindest die ersten Tage ein Schmerzmittel.
    Zusätzlich was für die Darmflora und Sab simplex.
    Ausserdem wichtig, das sie nichts blähendes frisst.
    Und Wärme würde ihr in dem Fall sicherlich gut tun.
     
  14. Muggel

    Muggel Chef der Muggelbande

    Dabei seit:
    11.04.2005
    Beiträge:
    6.480
    Zustimmungen:
    1.665
    Waaas??? Ein US beim Meerschweinchen kostet normalerweise zwischen 12 und 15 Euro. Für eine Katze ist der Normalpreis zwischen 25 und 30 Euro. Hat der TA ein Gerät aus Gold ?? Das ist ja Wucher :eek:

    Ich würde auch mal ein US machen lassen, da sieht man meistens mehr als auf einem RöBi und es ist nicht so belastend für das Schweinchen.

    Bei einer Lungenentzündung muß nicht zwangsläufig Symptome da sein. Meine Dina hatte eine schwere Lungenentzündung die niemand bemerkt hat. Und als sie Symptome zeigte (schwere Atmung) war es schon zu spät.

    Wenn es eine Lungenentzündung ist, müßte aber durch das Baytril eine Besserung eintreten und das RöBi sollte dann besser aussehen.
     
  15. #14 hovie84, 10.06.2012
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    Was?? Also wie gesagt, ich hab bei 3 verschiedenen TÄ einen US machen lassen und habe allen Ernstes jedes mal um die 70€ gezahlt!!! Für die Kastration dann noch mal ca. 200€!
    Ich wundere mich immer wie ihr alle diese TÄ aufbringen könnt. Aber ist ja kein Wunder, wenn unsere TÄ hier total abzocken, dass ich immer Schulden habe!
     
  16. LisaL

    LisaL Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    27.07.2011
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    14
    Wow, vielen Dank für eure Antworten. Das beruhigt mich jetzt doch schon mal ein bisschen. Vor allem auch Nati's Punkte zum Röntgenbild der Lunge.

    Wenn ich das Kontrollröntgenbild machen lasse, werde ich es mir auf jeden Fall mitgeben lassen. War hier nicht auch irgendwann schon mal von einer sehr Meerschwein erfahrenen TÄ (ich meine aus Berlin?!) die Rede, an die man so ein Bild mal schicken könnte, um eine zweite Meinung zu hören?

    Ich werde dann beim nächsten mal auch einen US verlangen, voraussgesetzt mein TA hat ein gutes Gerät. Jetzt weiß ich ja auch in etwa, was es kostet..

    Frisches Blut habe ich übrigens vorgestern das letzte mal entdeckt, darüber bin ich schon mal ganz froh!!! :-)

    Das Baytril bekommt sie mindestens für 10 Tage, Bene Bac auch und für den Fall der Fälle hab ich auch Dimeticon hier. Bisher verträgt sie das AB noch gut.
    Schmerzmittel habe ich ihr allerdings nicht gegeben. Sie verhält sich absolut normal. Sie frisst normal, läuft rum, steht immer als erstes bettelnd an der Scheibe und macht Männchen, ist aufmerksam und wenn sie ein Nickerchen macht, dann ganz entspannt langgestreckt und nicht aufgeplustert in der Ecke. Ich weiß, dass die Schweinchen das u.U. erst spät zeigen, wenn sie Schmerzen haben.. aber vor kurzem hatte sie erst eine Zahn-OP, da konnte man erkennen, dass sie Schmerzen hat. Ich denke also ich kann das bei meinem Schweinchen ganz gut einschätzen. Sollte sich ihr Verhalten ins Negative verändern, wird sie natürlich Schmerzmittel bekommen!
     
  17. LisaL

    LisaL Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    27.07.2011
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    14

    Ich habe auch immer total Angst "abgezockt" zu werden.. wie viel der Ultraschall bei meinem TA kostet, weiß ich ja noch nicht. RöBi kostet abre um die 40 Euro.. ist das normal?
     
  18. #17 monsterbacke, 10.06.2012
    monsterbacke

    monsterbacke Katastrophenmagnet

    Dabei seit:
    07.07.2008
    Beiträge:
    4.992
    Zustimmungen:
    0
    Röbi kostet bei uns auch knapp 20 euro.
     
  19. #18 hovie84, 10.06.2012
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    Für ein RöBi zahle ich so um die 35€.

    Ich hatte letztes Jahr ein Schweinchen in Chemnitz operieren lassen. Da war ich völlig baff über den geringen Preis! Bei uns hätte ich das doppelte hingelegt.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 monsterbacke, 10.06.2012
    monsterbacke

    monsterbacke Katastrophenmagnet

    Dabei seit:
    07.07.2008
    Beiträge:
    4.992
    Zustimmungen:
    0
    Hier kostet auch die weibliche Kastration "nur" 95 Euro.
     
  22. Muggel

    Muggel Chef der Muggelbande

    Dabei seit:
    11.04.2005
    Beiträge:
    6.480
    Zustimmungen:
    1.665
    Ich zahle für ein RöBi um die 15 Euro.

    Ich habe im Mai meinen Barney in zwei Ebenen röntgen lassen (also 2 Bilder) und habe mit Untersuchung und Medikamente 27 Euro bezahlt. Also rechnet meine TÄ da wohl auch noch anders ab.

    Ich muß aber dazu sagen, das meine TÄ echt sehr humane Preise hat und dazu noch sehr gut ist :) Da hab ich echt einen Glücksgriff gemacht und sie ist nur 2 Minuten von mir entfernt.
     
Thema: Blut aus der Gebärmutter
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gebärmutter blutung meerschweinchen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden