Blasenstein - Urologist/Eurologist, Lysium????

Diskutiere Blasenstein - Urologist/Eurologist, Lysium???? im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Moin, ich bin's mal wieder - alle Jubeljahre verschlägt es mich hierher :winke: Wir haben mal wieder ein kleines Problem: Eumel hat eine...

  1. KaGu

    KaGu Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2014
    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    835
    Moin, ich bin's mal wieder - alle Jubeljahre verschlägt es mich hierher :winke:

    Wir haben mal wieder ein kleines Problem: Eumel hat eine Blasen-/Harnstein! In Narkose wurden am Wochenende Kristalle/Gries rausmassiert/-gespült, nur dieses eine Teil hat es sich gemütlich gemacht. Mein TA und ich haben uns gegen eine OP entschieden, was zur Zeit auch definitiv vertretbar ist. Eumel geht es gut, er futtert wie ein Blöder Salat, Gurke und...und...und....nimmt seine Schmerzmedis...neuerdings fährt er auf meinen Basen-Aktiv-Tee ab - warum auch immer.

    Meine Frage wäre nun: Ich würde ihn gerne zusätzlich mit weiteren naturheilkundlichen Sachen unterstützen. Gelesen habe ich von Lysium und Eurologist (chinesische Kräutertabletten) . Dann gibt es auch noch Urologist, wobei ich mir nicht sicher bin, ob das nicht fast das Gleiche wie Eurologist ist.

    Hat jemand von euch damit Erfahrungen gemacht? Helfen diese Tabletten? Ich weiss, bei Naturheilkunde scheiden sich die Geister, aber es soll schon Wunder gegeben haben :D

    PS: Übrigens wohnt seit knapp 3 Wochen ein weiterer kleiner Fellpopo bei uns - Lümmel. Es ist ein Traum mit den Dreien, sie verstehen sich wirklich prima.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 carmen3195, 07.12.2017
    carmen3195

    carmen3195 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    30.01.2006
    Beiträge:
    6.500
    Zustimmungen:
    504
    also zu den genannten medikamenten kann ich nun nichts sagen
    ich hatte auch mal ein blasensteinschweinchen die ersten steine wurden auch
    ausgedrückt.
    einer hat sich dann nochmal gebildet, wurde beim röntgen gesehen
    und ich hab dann folgendes mittel gegeben

    https://www.fuetternundfit.de/Heimtiere/Nager/Harnapparat/allrodin-UTI-Kn.html

    beim erneuten untersuchen nach 2 wochen war der stein weg.
     
  4. KaGu

    KaGu Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2014
    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    835
    Vielen lieben Dank Carmen. Ist ja eigentlich für Kaninchen, wie hast du dosiert?
     
  5. KaGu

    KaGu Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2014
    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    835
    Sind die Tabletten einigermaßen schmackhaft? Könnte ha vielleicht als Leckerli durchgehen...
     
  6. #5 Esmeralda, 07.12.2017
    Esmeralda

    Esmeralda Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    27.09.2010
    Beiträge:
    1.088
    Zustimmungen:
    765
    Ja, sind sie :-) Meint Latika-kleinschwein :-)
     
  7. Mira

    Mira Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    2.353
    Zustimmungen:
    1.202
    Eurologist und Lysium kenne ich nur vom Hörensagen, das UTI habe ich auch schon verabreicht. Es ist übrigens für Kaninchen und Meerschweinchen gedacht, die Dosierung steht auf der Verpackung.

    Und ja, ich kann bestätigen, was Esmeralda schrieb: Die Tabletten werden (in der Regel) gerne genommen.
     
  8. KaGu

    KaGu Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2014
    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    835
    Dann werde ich das mal bestellen - drückt bitte die Daumen, dass es wirkt bzw. das Eumel das auch als Leckerchen ansieht.
     
  9. jackie

    jackie Jedem Meeri mind. 1qm!

    Dabei seit:
    14.04.2008
    Beiträge:
    1.545
    Zustimmungen:
    1.323
    Hallo,

    ich möchte - quasi als Gegengewicht zu den vielen Eurologist und Co.-Fans - einfach mal die grundsätzliche Warnung loswerden, dass mit Blasensteinen gerade bei Männchen nicht zu spassen ist. Die im Vergleich zu weiblichen Tieren engere, längere Harnröhre macht den Abgang von Steinen aus der Blase schwieriger und es besteht immer die Gefahr, dass abgehende Steine in der Harnröhre stecken bleiben, dort grässliche Schmerzen verursachen und das Absetzen von Urin verunmöglichen. Das sind dann absolute Notfallpatienten, die nur zu oft bloss noch eingeschläfert werden können - das Forum ist leider voll von solchen Geschichten.

    Ich sehe es deshalb immer etwas kritisch, wenn sich jemand gänzlich auf Eurologist und Co. verlassen will und sich davon Wunder erhofft. Es GIBT kein Zaubermittel, das Steine auflöst!!

    Eurologist zum Beispiel hat die folgende Zusammensetzung:
    "Chinesische Kräuterformel (Angaben in Pinyin/ Deutsch): SHAN YAO/ Yamswurzelknollen, ROU GUI/ Cassia-Zimtrinde, ZHI ZI/ Gardenienfrüchte, BAI MAO GEN/ Alang-Alang Graswurzelstock, YI MU CAO/ Chin. Mutterkraut, XIN YI/ Magnolienblüten, WU MEI/ Japanaprikosenfrüchte, OU JIE/ Lotoswurzelstock, CAO BAI SHAO/ Weiße Pfingstrosenwurzel, QIAN HU/ Haarstrangwurzel, HUANG JING/ Weißwurz Wurzelstock und WANG BU LIU XING/ Vaccaria-Samen".

    Und Allrodin UTI kn besteht aus diesen Ingredienzien:
    "Grünmehl, Birkenblätter 25%, Weizendunst, Weich- und Krebstiere (Glukosamine) 5%, Goldrutenkraut 5%".

    Wie sollen solche Kräuter, Weizenmehle (!) und Krebstiere (!) denn einen bestehenden, massiven Blasenstein auflösen? Wie soll man sich das (rein chemisch) vorstellen? Das kann doch einfach nicht funktionieren! Ich kann nicht beurteilen, ob das Zeug vielleicht seine Berechtigung hat zur Vorbeugung resp. zur Behandlung eines Schweinchens mit einer Neigung zu Blasengriess, aber ist ein Stein einmal da, verschwindet er doch nicht einfach so wieder!?

    Man verschenkt mit diesen hoffnungsvollen, aber nutzlosen Versuchen allzu oft wertvolle Zeit, in der eine OP (die, ganz klar, auch immer ihre Risiken hat) noch möglich wäre, weil der Stein an einer operablen Stelle sitzt und der Allgemeinzustand des Tieres noch nicht katastrophal ist.
    Später geht's dann oft ganz rasch: der Stein rutscht in die Harnröhre, es wird ein Notfall draus, das Tier leidet elendigste Schmerzen und geht entweder einfach so ein oder übersteht die Not-OP nicht. In vielen Fällen ist dieser Ausgang einfach sowas von unnötig und hätte sich durch einen beherzten Entscheid für eine frühzeitige OP vermeiden lassen.

    Bei schon vorhandenen Steinen einer gewissen Grösse gehört das Gewurstel mit Eurologist und Co. eigentlich schlicht verboten, weil es nicht funktionieren KANN (was einem der gesunde Menschenverstand grundsätzlich ja auch sagen würde).


    Ich weiss nicht, wie gross der Stein ist, der in Eumels Blase sitzt, aber ich würde mir nochmals ganz genau überlegen, ob UTI-Tabletten wohl der Weisheit letzter Schluss sind.

    Alles Gute für das Kerlchen!
     
    Krümelchen, Helga und Nanouk gefällt das.
  10. #9 Igelball, 07.12.2017
    Igelball

    Igelball Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    08.07.2015
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    385
    Der Stein wird sich mit dem Zusatzfutter nicht auflösen. Das Zusatzfutter soll unterstützend wirken damit keine neuen Steine entstehen.

    Hier hatte mein Weibchen dennoch weiter Gries- und Blasensteine, ich habe keinen Unterschied mit oder ohne gemerkt.
     
  11. Helga

    Helga Meerschweinchensüchtig

    Dabei seit:
    01.03.2017
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    298
    Mein Lenchen, verstorben im August, war ein akutes Blasenschwein. Sie hat von mir 2,5 Jahre, seit ich sie aus dem Tierschutz übernahm, bis zu ihrem Tod, u.a. täglich Allrodin UTI bekommen. Verhindert hat das Allrodin UTI weder den dauernden Blasengries noch dass sich zum Schluss trotz allem ein 7 mm großer Blasenstein gebildet hat, der herausoperiert wurde.

    Einen Tier einen Blasenstein zu lassen und den mit Naturheilmitteln auslösen zu wollen ist - glaube ich - unmöglich. Ich habe den Stein hier: hart wie Stahl, was soll deeeen auflösen?
     
    Nanouk gefällt das.
  12. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Mel

    Mel Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    26.10.2003
    Beiträge:
    1.609
    Zustimmungen:
    55
    Hallo,

    ich hatte ein Mädel mit Blasenstein. Dieser wurde entfernt. Nach wenigen Wochen bildete sich ein kleiner neuer Stein. Daraufhin habe ich Eurologist gegeben. Bei einer Röntgenkontrolle nach ein paar Wochen konnte kein Stein mehr gefunden werden. Bei ihr hat das Eurologist sehr gut geholfen.

    Ein anderes Mädel hatte Probleme mit Harngrieß. Auch hier konnten wir erfolgreich mit Eurologist behandeln.

    Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass man zunächst konventionelle Therapien (OP o.ä.) nutzen sollte, insbesondere wenn es akut ist! Hier mit Tablettchen und Mittelchen zu experimentieren wäre gefährlich. Bei einem selbst möchte man schließlich auch schnell Linderung haben und nicht ewig auf Erleichterung hoffen.

    Bei den Naturmitteln kommt es zudem auf die Zusammensetzung des Steins an, ob sie helfen.
    Wenn ich mich recht entsinne, hatten wir es mit Struviten zu tun.

    Ich wünsche euch alles Gute!

    LG Mel

    Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk
     
    Helga gefällt das.
  14. #12 Elvira B., 10.12.2017
    Elvira B.

    Elvira B. Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    7.278
    Zustimmungen:
    2.679
    ...wieso für Kaninchen?, steht da das es für Kaninchen und meerschweinchen ist und die Dosierung steht auf der Dose;)

    Pepper hatte jetzt auch Harngries, ich hab ihr diesmal RodiCare Uro gegeben, das hab ich gleich beim TA bekommen und mußte nich erst bestellen, das hat sehr gut geholfen.
     
Thema:

Blasenstein - Urologist/Eurologist, Lysium????

Die Seite wird geladen...

Blasenstein - Urologist/Eurologist, Lysium???? - Ähnliche Themen

  1. Brauche Daumendrücker für Blasenstein OP morgen

    Brauche Daumendrücker für Blasenstein OP morgen: Meine Omi Lenchen, 7 Jahre alt ist ein Blasenschweinchen. Sie bekommt in den 3 Jahren, die ich sie pflege (aus der Tiernothilfe aufgenommen),...
  2. Nieren- und Blasensteine

    Nieren- und Blasensteine: Hallo, als uns aufgefallen ist, das unser Meerschwein-Mann nicht mehr richtig frisst und sich absondert von den anderen und beim wöchentlichen...
  3. Blasenstein abwarten oder OP

    Blasenstein abwarten oder OP: wer hat Erfahrung? Mein Mädel hat einen Blasnestein und Schmerzen. Bekommt was gegen Schmerzen und zum vermehrten Pipi machen und das seit 4...
  4. Eurologist-Tabletten -Blasenschwein

    Eurologist-Tabletten -Blasenschwein: Hallo, nachdem wir aus der Meerschwein--Haltung ausgestiegen sind, haben wir noch Eurologist-Tabletten übrig. Es sind noch kmapp 100 Stück,...