Blasenstein aus Harnröhre operieren?

Diskutiere Blasenstein aus Harnröhre operieren? im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, ich bin total verzweifelt. Unser kleiner Tossi (noch nicht mal 2 Jahre alt) hat einen Blasenstein, der in die Harnröhre gerutscht ist. Er...

  1. lausi

    lausi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    2.488
    Zustimmungen:
    59
    Hallo, ich bin total verzweifelt. Unser kleiner Tossi (noch nicht mal 2 Jahre alt) hat einen Blasenstein, der in die Harnröhre gerutscht ist. Er ist an einer so blöden Stelle, dass er nicht in die Blase zurückmassiert werden kann. Jetzt wollen sie ihn versuchen, direkt aus der Harnröhre rauszuoperieren. Hat das denn überhaupt eine Chance?
    Er hatte vor 6 Wochen Baseengries diagnostiziert bekommen und seit da Allrodin Uti Kn - heute abend wäre der Kontrolltermin beim TA fälllig gewesen. Wieso hat das Zeug nichts genützt? Er bekam außerdem noch massig Gurke.
    Ich mag ihn nicht verlieren, er versteht sich doch so prima mit seinem Partner, der soll doch nicht schon wieder alleine sein! Tossi ist doch erst 1 Jahr bei uns....
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. lausi

    lausi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    2.488
    Zustimmungen:
    59
    also ich könnte das nicht, selbst Hand anlegen... Ich habe ihn vorhin nach Obertshausen gebracht, in die Klinik, die Du uns damals empfohlen hast. Ich hab keine Ahnung ob er eine reelle Chance hat. Wenn der Stein sich nicht zurück in die Blase massieren lässt weil er festsitzt wird die andere Richtung wohl noch weniger gehen - ich hab's auf dem RöBi gesehen - das wäre noch ein weiter Weg dahin.
    Jetzt sitz ich bei der Arbeit, hab eigentlich mords Stress und kann mich null konzentrieren.
     
  4. Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629
    Meine TÄ hat mit einer Knopfsonde vorsichtig in die Harnröhre von 2 meiner Schweinleins ein VET Gleitgel einmassiert, man braucht viel Geduld und Gefühl ein Steinchen rauszumassieren, ich würde mich nach einem Meerschweinchenerfahrenen TA hier im Forum erkundigen und eine 2. Meinung einholen.

    Mit OP´s dieser Art habe ich keine Erfahrung, eine OP sollte aber immer der allerletzte Weg sein den man gehen sollte.

    Statt Allrodin bei Blasensteinchen/Blasenschlamm hilft nach meiner Erfahrung das Lysium/Euroglist besser.

    Das ist der Anbieter mit jede Menge Super Info auf seiner Site => http://www.naturheilkunde-bei-tiere.de/

    Alles gute deinem Schweinlein!


    LG Claudia
     
  5. #4 Queen-Nobbi, 04.02.2013
    Queen-Nobbi

    Queen-Nobbi Problemschwein-Besitzer

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    0
    Im Zweifel, wenn Frau Pies oder Frau Döricht es nicht machen wollen, können wir uns in der Klinik treffen (dann schau ich mir das RöBi an) und fahren dann zu mir und probieren es. Ich hab von meinem Kastraten noch alles da.

    Geht aber nur, wenn der Stein nicht zu groß ist und nicht zu kantig.

    Dein Schweinchen ist da aber in den allerbesten Händen!! Wenn es einer hinbekommt, dann die Ladies dort!
     
  6. lausi

    lausi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    2.488
    Zustimmungen:
    59
    vielen Dank für das Angebot. Ich habe mittlerweile Neuigkeiten. Mein Mann hatte mit ihnen telefoniert, als ich noch im Auto auf der Rückfahrt war, und bereits das Signal zur OP gegeben. Ich habe vorhin dort nochmal angerufen, weil ich keine Ruhe hatte. Sie waren gerade mit der OP fertig.
    Die einzig gute Nachricht ist, der Stein ist draußen. Dafür gibt es aber auch schlechte: die OP war sehr schwer, der Stein war absolut scharfkantig, so das er bereits die Harnröhre verletzt hat. Außerdem hat er einen Bluterguss in der Blase (oder Blasenmuskulatur, hab ich nicht so genau mitbekommen), der Urin hat sich in die Niere gestaut und diese in Mitleidenschaft gezogen. Dass das so schnell geht, gestern abend war er noch normal und hat auch Urin abgesetzt. Weil dieser nach wie vor dunkel war,wollten wir heute abend eh zum TA. Er hat jetzt einen Katheder in der Harnröhre damit das Zeug abfließen kann. Ob er den Eingriff letztendlich überlebt steht noch in den Sternen.... Den Stein analysieren lassen wollen sie noch nicht, weil sein Leben noch absolut auf der Kippe steht. Es klang für mich unter 50%. Trotzdem bleibt jetzt nur die Hoffnung...
     
  7. lausi

    lausi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    2.488
    Zustimmungen:
    59
    ach ja apropos Ladies - der Chef hat operiert.
     
  8. #7 Queen-Nobbi, 04.02.2013
    Queen-Nobbi

    Queen-Nobbi Problemschwein-Besitzer

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    0
    Oh, echt? Naja.. ich bestehe immer auf Döricht oder Pies bei meinen.

    Alles Gute! Drücke die Daumen!
     
  9. lausi

    lausi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    2.488
    Zustimmungen:
    59
    ich würde unter normalen Umständen auch auf Frau Pies bestehen, die andere Ärztin kenn ich (noch) nicht. Allerdings hatte ich dafür weder Zeit noch Gelegenheit. Eigentlich wollte der TA, der Notdienst machte (ich war natürlich morgen früh gleich vor 8 dort, die Notdienstgebühr ist mir wurscht) ihn erst morgen operieren lassen - da dachte man noch der Stein würde sich verschieben lassen. Aber dann wurde er als dringender Notfall eingestuft, und hätte diesen Zustand wohl auch nicht mehr lange überlebt, er konnte ja die ganze Nacht wohl schon kein Pipi mehr. Jedenfalls wären seine Chancen mit jeder Stunde / Minute massiv gesunken. Er hat gestern abend - wie jeden Abend - noch ein großes Stück Gurke bekommen, da schien ja auch alles noch ok. Die viele Flüssigkeit, die er ja zu sich nehmen soll, war in dem Fall wohl eher kontraproduktiv... Jetzt denke ich ganz fest an ihn, dass er es schafft, und dass kein Anruf von der Klinik kommt. Sein Kumpel wartet doch zuhause auf ihn.
     
  10. #9 SabrinaMZ, 04.02.2013
    SabrinaMZ

    SabrinaMZ Guest

    ich denke ganz doll an Euch und drücke Tossi alle verfügbaren Daumen!! *quetsch*
    :daumen::daumen::daumen::daumen::daumen:
     
  11. #10 gummibärchen, 04.02.2013
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.597
    Zustimmungen:
    3.769
    Ja, man kann solche Harnröhrensteine bei Männchen heraus operieren. Die Erfolgsaussichten sind aber sehr unterschiedlich. Ich kenne Schweinchen, bei denen das gut geklappt hat, aber leider auch welche, die danach gestorben sind. Bei Lazzyy hier aus dem Forum war das leider so.

    Wichtig ist in jedem Fall auch eine Ernährungsumstellung, also kein Calciumhaltigen Futtermittel und Gemüsesorten mehr.

    @ Eliza,
    waren das in deinem Fall Weibchen oder Böckchen?

    @ Queen-Nobby
    Wie groß war der Stein bei deinem Kastraten?

    Finde das sehr interessant, dass er, wenn er klein genug ist auch bei Böckchen ausmassiert werden kann, alle TÄ, denen ich bisher begegnet bin, waren nämlich der Meinung, dass man das bei Böcken unter keinen Umständen könnte...
     
  12. Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629
    Waren 2 Mädels!

    Frifu Umstellung ist Superwichtig, ich geb dazu noch Lysium und Euroglist, bis jetzt ist alles ruhig, auch keinen Blasenschlammrand mehr um die Pipibüx! :-)


    LG Claudia
     
  13. #12 gummibärchen, 04.02.2013
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.597
    Zustimmungen:
    3.769
    Ah okay, bei einem Weibchen habe ich das auch schonmal machen lassen, nur bei Böckchen haben sich bisher immer alle geweigert.
     
  14. #13 Daisy-Hu, 04.02.2013
    Daisy-Hu

    Daisy-Hu Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    8.706
    Zustimmungen:
    3.180
    Ich habe das ebenhier bei der Überschrift gelesen und musste da sofort an meine
    Leonie Denken,wo der Stein auch alleine raus kam.
    Aber bei einem Böckchen hört sich das doch Komplizierter an.
    Ich fühle mit dir,und drücke dir ganz fest die Daumen,das er es schaft.
     
  15. #14 gummibärchen, 04.02.2013
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.597
    Zustimmungen:
    3.769
    Ja, bei Böckchen geht das wegen der längeren und dünneren Harnröhre leider nicht so einfach.
     
  16. lausi

    lausi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    2.488
    Zustimmungen:
    59
    ja, es wäre nicht gegangen. Da war noch ein weiter Weg. Der Stein steckte in der Beckengegend fest, nicht verschiebbar und so dass man weder von oben noch von unten beikam. Lt. TA gibt es wohl keine ungünstigere Stelle. Also die größtmögliche OP die man sich bei sowas vorstellen kann. Mir ist mittlerweile auch bewusst geworden, dass die Prognose je nach Lage des Steins sehr unterschiedlich ist, bei Tossi leider sehr ungünstig...
    Wir haben grad nochmal angerufen, kurz vor Feierabend der normalen Sprechstunde, er ist leider immer noch sehr kritisch und es ist unklar ob er's packt. Jetzt heißt es bis morgen weiterzittern.
     
  17. lausi

    lausi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    2.488
    Zustimmungen:
    59
    danke! Das spürt Tossi sicher. Wir sind ja auch dauernd bei ihm. Er muss es einfach packen....
     
  18. #17 gummibärchen, 04.02.2013
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.597
    Zustimmungen:
    3.769
    Ach man, das klingt ja nicht gut.

    -Aber wir drücken euch auch ganz ganz feste die Daumen!:daumen:
     
  19. #18 SabrinaMZ, 05.02.2013
    SabrinaMZ

    SabrinaMZ Guest

    schon was Neues gehört? *hoffe-was-gutes*
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 gummibärchen, 05.02.2013
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.597
    Zustimmungen:
    3.769
    Hoffe auch auf gute Neuigkeiten...:daumen:
     
  22. lausi

    lausi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    2.488
    Zustimmungen:
    59
    die Nacht hat er gut überstanden, besser als erwartet. Er frisst zwar noch nicht, lässt sich aber päppeln und köttelt. D.h. die OP selbst hat er erst mal geschafft. Jetzt kommt aber der nächste kritische Punkt: morgen vormittag wird der Katheder aus der Harnröhre gezogen. Und dann gilt es bibbern, dass die Naht nicht vernarbt oder aufgeht, eine Harnröhre beim Meeri zu nähen ist halt recht kritisch. Ist die Naht zu dick, geht kein Pipi durch. Dann gibt es keine Lösung mehr. Ebenso, wenn sie aufgeht oder porös ist. Das kann noch die nächsten 3 Wochen passieren, so lange müssen wir auf jeden Fall noch zittern (in der Hoffnung, dass er die nächsten nochmals sehr kritischen Tage schafft). Und vermutlich täglich nach Obertshausen fahren. Aber das ist das kleinste Problem.
     
Thema:

Blasenstein aus Harnröhre operieren?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden