Blasenentzündung bzw. Blut im Urin

Diskutiere Blasenentzündung bzw. Blut im Urin im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, Mein Gonzo hat ab und an immer mal wieder kleine Blasensteine (bisher sind sie immer von alleine abgegangen). Seit gestern hat es wieder...

  1. Lutzi

    Lutzi Guest

    Hallo,
    Mein Gonzo hat ab und an immer mal wieder kleine Blasensteine (bisher sind sie immer von alleine abgegangen).
    Seit gestern hat es wieder angefangen, der Teststreifen zeigt, dass Blut im Urin ist (die habe ich immer zuhause um den Zustand zu kontrollieren).
    Natürlich fahre ich später zur TA, denn er hat Schmerzen... das Problem ist, er wird wieder AB und Metacam bekommen, wie immer, dass hat dann zur Folge, dass er trotz Bene Bac in ein paar Wochen wieder Durchfall bekommt und so weiter....
    Er ist schon über sechs Jahre und mittlerweile nimmt er auch immer weiter ab (er hat jetzt noch etwas über 900g, hatte aber früher zu seinen guten Zeiten 1.200g, da er auch sehr groß ist).

    Natürlich bekommt er auch jetzt wieder viel Nieren- und Blasentee und da er seit gestern das Futter verweigert auch CC. Aufgegast ist er gottseidank nicht, Sab ist also aktuell nicht notwendig.

    Meine Frage nun, gibt es ein Mittel - am Besten homöopatisch oder so - das unterstützend bei Blasensteinen und Blut im Urin wirkt???

    Ich will ihm nicht dauernd wieder AB geben, dass schafft ihn in seinem Alter zu sehr. Und obwohl ich versuche Kalziumarm zu füttern, ihm extra viel Frischfutter, vorallem Gurke etc gebe wegen dem Flüssigkeitshaushalt, tritt es immer wieder auf.

    Hat jemand Erfahrung damit? Oder kann ich noch irgendetwas vorbeugend füttern?
    Liebe Grüße
    Johanna
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Berghutze, 18.12.2012
    Berghutze

    Berghutze Salat-Verteilerin

    Dabei seit:
    24.10.2007
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    48
    Also, wir haben auch ein Blasenschweinchen. Lilly hat allerdings keine Steine, nur Gries.

    Sie bekommt öfters RV 18 und Traumisal bzw. Cantharis (jeweils die Injektionslösungen, oral verabreicht). Das hilft bei ihr echt super, so dass wir meistens um ein AB herumkommen. Du könntest ja deinen TA mal darauf ansprechen.

    Gute Besserung für das Schweinchen!
     
  4. #3 Chrissi89, 18.12.2012
    Chrissi89

    Chrissi89 Guest

    Einer anderen Userin wurde Rodicare uro empfohlen.
    Allrodin soll auch gut sein

    Ansonsten gibt es bei Blasensteinen Lysium.

    Ich nehme Eurologist, da meine Teddy Blasenschlamm hat.

    Ich hoffe ihr bekommt das schnell in den Griff
     
  5. Lutzi

    Lutzi Guest

    Huhu,
    Also er bekommt jetzt erst mal wieder Baytril und Metacam gegen die Schmerzen und die Entzündung, der Urin ist allerdings bis auf das viele Blut und das Sediment voll ok...

    Die Ärztin hat nun leider auch eine Verhärtung festgestellt, was auf einen Tumor hindeuten könnte. Deshalb muss mein kleiner Mann in 10 Tagen (wenn das AB fertig genommen wurde) nochmal eine Urinprobe abgeben, die dann eingeschickt und untersucht wird.

    Sollte er allerdings einen Tumor haben, hat sie mir schon signalisiert, dass er im Moment nicht opeiert werden könnte, er müsste erst wieder fitter werden und Gewicht zu legen.

    Deshalb gibt es jetzt regelmäßig extra Rationen, ab und an etwas CC und leckere frische Erbsenflocken.
    Liebe Grüße
    Johanna
     
  6. #5 Angie-Tom, 20.12.2012
    Angie-Tom

    Angie-Tom Guest

    Laß mal die Blase röntgen (das geht ohne Narkose!!!) um zu schauen, ob ein Stein da ist.
     
  7. #6 Angie-Tom, 20.12.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.12.2012
    Angie-Tom

    Angie-Tom Guest

    Ansonsten Allrudin Uti Aid Kn und Lysium geben. Such mal danach, dann findest Du, wo man das bekommt.
    Ca-armes Trinjkwasser.
    Kein TroFu mehr, keine Luzerne,keine Ca-haltigen Gemüse (kein Fenchel), keine Trockenkräuter!!!
    Und Blasentee täglich zum Spülen einflössen - mehrmals täglich 3-5 ml Tee.

    Das ist Dauertherapie bei Blasensteinschweinen!

    Cranberrysaft (verdünnt 1:4 mit Tee) 2-mal täglich wirkt desinfizierend.

    Erbsenflocken haben viel Ca. Nein!

    Wassergurke, Paprika sind optimale Gemüse

    Die TÄ wird wohl einen Stein getastet haben - also röntgen bringt Aufklärung. Je nach Größe, Form und Dichte eines Steins muß bei einem Bock schnell operiert werden. Alles > 3 mm ist schon kritisch.
     
  8. #7 Manu911, 20.12.2012
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.456
    Zustimmungen:
    702
    Yup das habe ich von Frau Schweigart mitbekommen zusätzlich zum Antibiotika. Für den Akutzustand ist das so wohl ganz gut.

    Vorbeugend würde ich auch immer wieder harntreibenden Tee und Cranberrysaft geben. Es gibt von Hitchcock auch einen Cranberrysaft mit Himbeere und nur wenig Zucker, der wurde mir auch schon abgesegnet und den lieeeeben die Schweine ohne Ende wenn ich ihnen den verdünnt in die Tränke gebe. Gibts aber auch nur alle paar Wochen mal 1 Flasche auf 10 Schweine.
     
  9. #8 Katie, 21.12.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.12.2012
    Katie

    Katie Guest

    Hallo,

    also mit dem Ansäuern des Harns durch Cranberry Saft oder Allrodin wäre ich vorsichtig, solange du die Zusammensetzung des Gries/Sediments bzw. der sich immer wiederholenden Steine nicht kennst. Bei manchen (wenigen) Steinarten ist nämlich das ansonsten sehr hilfreiche Ansäuern kontraproduktiv, da diese sich gerade in einem sauren Harnmilieu entwickeln. Notfalls kannst du das ja zur Sicherheit selbst mit einem Harnteststreifen auch überprüfen, wo der ph-Wert liegt.

    In der Homöopathie wird bei Neigung zur Steinbildung übrigens gerne Sabal Serrulatum empfohlen, da es auch den Namen "der homöopathische Katheder" trägt und zu vermehrter Urinausscheidung führt. Aber das mit der Homöopathie ist auch so eine Sache, wenn man das Leitbild nicht genau kennt...

    Röntgen/Ultraschall erscheint mir hier ehrlich gesagt auch sehr sinnvoll, so wie es schon empfohlen wurde. Wenn es nämlich wirklich ein Tumor sein sollte, wie befürchtet, dann müsste man ganz woanders ansetzen.

    Alles Gute!
     
  10. #9 Gänseblümchen, 21.12.2012
    Gänseblümchen

    Gänseblümchen Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    22.02.2010
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    3
    Hallo

    Wende dich am besten an eine THP oder Tierhomöopathin. Nach Erstellung einer detaillierten Anamnese wird dann eine Konstitutionstherapie durchgeführt.

    Gerade im Fall von sich immer wiederholenden Beschwerden, sollte man nicht selber herumexperimentieren, auch nicht mit Homöopathika, der Schuss kann schwer nach hinten losgehen. Weiter mit AB abdecken würde ich den Süssen allerdings auf gar keinen Fall, da dreht ihr euch immer weiter im Kreis.

    Kann dir gerne weiterhelfen, wenn du magst ;)

    Liebe Grüsse

    Blümi
     
  11. Sophie

    Sophie Guest

    Meine 4-jährige Dame hat gerade eine schwere Blasenentzündung überstanden.

    Sie wurde mit Baytril (tägl. oral) und Cantharis (alle 3 Tage sub.) behandelt.
    Als sie richtig schlecht dran war (komplette Futterverweigerung) hat sie Metacam als Schmerzmittel oral bekommen.
    Sie musste zwangsernährt werden. Dazu habe ich RodicareInstand angerührt und mit geriebenem Apfel vermischt.
    Aktuell nimmt sie wieder zu. Bekommt aber noch 2 x wöchentlich Cantharis und auch die nächsten 3 Tage noch täglich das Antibiotikum.

    Ich habe ihr immer die Möglichkeit gegeben, sich unter die Rotlichtlampe zu legen. Das hat sie gern angenommen (die anderen übrigens hier und da auch) :-)
     
  12. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Lutzi

    Lutzi Guest

    Hallo ihr Lieben,
    Ich wollte mal ein Update geben, da die letzte Zeit sehr turbulent war.
    Gonzos Zustand wurde immer schlimmer, die Infusionen hatten nicht angeschlagen und am 24.12. bekam er noch massive Aufgasungen.
    Ich fuhr dann an Heiligabend bzw am 1. Weihnachtsfeiertag nachts um vier mit ihm n die Tierklinik, da ich dachte er muss jetzt eingeschläfert werden.
    Wir haben es aber mit hängen und würgen nochmal geschafft, da es jedoch keinerlei Besserung gab, wurde er am 27.12. operiert.

    Die OP hat er gut überstanden, der Leistenbruch wurde korrigiert und die Blase ausgespült (es war wohl nur sehr viel Grieß drin).

    Leider wurde es danach schlimmer, denn an Silvester übergab sich Gonzo.
    Ich weiß, die einhellige Meinung ist, dass Meerschweinchen sich nicht übergeben können, aber es ist möglich. Auch meine Tierärztin bzw. dann alle 4 in der Klinik staunten nicht schlecht, aber er übergab sich wirklich.

    Nun musste der Verdacht auf Salmonellen ausgeräumt werden, Gonzo bekam noch mehr Medikamente und es war sehr anstrengend. In der Zwischenzeit hatte sich an der OP Stelle eine Beule gebildet. Diese stellte sich mittlerweile als riesiger Abszess raus, der nun offen ist und dreimal täglich behandelt wird.

    Leider hat Gonzo nun auch noch einen kleinen Ballentumor an der Pfote, den wir aber vorerst unbehandelt lassen, da er nur noch 650g wiegt und mit dem Abszess genug zu tun hat (zumal ihm die Pfote wohl nicht weh tut).

    Ich hoffe einfach, dass es jetzt mal gut ist. Nicht nur die Kosten, von mittlerweile über 700 € sind langsam enorm, sondern auch die Belastung für mich und Gonzo.

    Aber wir sind guter Dinge und solange er noch Appetit hat darf er auf jeden Fall weiterleben.

    Liebe Grüße
    Johanna
     
  14. #12 Chrissi89, 08.01.2013
    Chrissi89

    Chrissi89 Guest

    Oha, da musste Gonzo ja einiges mitmachen..

    Ihr hoffw ihr habt das so einigermaßen im Griff.

    Da er Schmerzmittel bekommt, wird ihm der Ballenabzess nicht so doll weh tun und wenn er Ab bekommt, dann hilft das gleich mit.
    Gut wäre ein Fußbad, wenn es klappt mit einem kleinen Schnapsglas.
    Rivanollösung ist gut bzw Tabletten. Da muss man aufpassen, da die färben und die Klamotten hin sind.

    Wenn das nicht geht, kannst du ihm erstmal einen Verband machen mit Rivanolsalbe. die hilft ganz gut und zieht das alles raus.
    Ein Ballenabzess ist auch eine langwirige Sache.

    Ich drücke fest die Daumen, dass Gonzo es schafft
     
Thema:

Blasenentzündung bzw. Blut im Urin

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden