Blähungen - wie kann man sie vermeiden?

Diskutiere Blähungen - wie kann man sie vermeiden? im Gästeforum Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo zusammen, im April ist meine Schweinedame an einer Magentympanie gestorben. Seitdem bin ich bei meinen anderen beiden immer sehr...

  1. #1 Puschel, 30.06.2018
    Puschel

    Puschel Guest

    Hallo zusammen,

    im April ist meine Schweinedame an einer Magentympanie gestorben. Seitdem bin ich bei meinen anderen beiden immer sehr hellhörig, wenn sie sich irgendwie anders verhalten als sonst. Heute war ich mit beiden beim Tierarzt, weil der eine seit gestern Abend einen dicker wirkenden Bauch hatte als sonst und beide sich immer wieder außerhalb der Häuschen seitlich hingelegt haben, was sie sonst nie machen (habe beide erst vor kurzem adoptiert und sie sind noch recht scheu). Die Diagnose beim einen Schwein war dann ein aufgeblähter Blinddarm, Behandlung mit Dimeticon und Novalgin. Das andere scheint mit dem Hinlegen mal wieder sein Verhalten nachzumachen, sie ist jünger als er und hat sich von ihm direkt das Männchen machen, laut quietschen wenn ich das Zimmer betrete und das Wühlen im Heu mit dem gesamten Kopf abgeschaut :lach:.
    Seit meiner Kindheit habe ich Meerschweinchen, die anfangs aufgrund fehlendem Wissens Trockenfutter und Heu bekommen haben und täglich ein bisschen Frischfutter. Die wurden alle steinalt und hatten nie was. Jetzt achte ich immer sehr genau darauf, dass das Frischfutter nicht direkt aus dem Kühlschrank kommt, nach dem Abwaschen gut abgetrocknet wird und es über den Tag verteilt immer etwa die gleiche Menge ist, welche sich aus verschiedenen Gemüsesorten zusammensetzt. Obst gibt es manchmal. Und jetzt hatte ich in so kurzer Zeit direkt zwei Tiere mit aufgeblähtem Bauch... Welche Ursachen gilt es zu vermeiden, außer blähende Lebensmittel nicht zu verfüttern?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Quano

    Quano Meersäulioldie

    Dabei seit:
    11.10.2015
    Beiträge:
    3.081
    Zustimmungen:
    2.966
    Hallo,
    ich denke, dass die einen mehr dazu neigen, andere weniger.

    Grundsätzlich gilt: Alles Futter immer langsam anfüttern, bis die :wusel: es gewohnt sind. Das dauert ca. 2-3 Wochen. (ständig die Menge wenig erhöhen)

    Alles Gute deinem Schweinchen ;)
     
    Traudl und TuckTuck gefällt das.
  4. #3 TuckTuck, 30.06.2018
    TuckTuck

    TuckTuck Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    20.08.2017
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    46
    Hatte das Problem mit dem Aufgasen vor kurzem auch bei nem starken Wetterumschwung. Die Empfehlung meiner Tierärztin war bei so extremen Umschwüngen ein bisserl BenceBac Pulver mit aufs Frischfutter. Seitdem ist hier Ruhe, trat aber auch nur bei 2 Schweinchen auf, denke mal manche sind wetterfühliger als andere, genau wie bei uns auch.
     
  5. #4 Ahrifuchs, 01.07.2018
    Zuletzt bearbeitet: 01.07.2018
    Ahrifuchs

    Ahrifuchs Pinguinschweinliebhaberin

    Dabei seit:
    27.01.2018
    Beiträge:
    1.518
    Zustimmungen:
    2.003
    Ich halte es so, dass meine an 3-4 Tagen in der Woche etwas Fenchel bekommen. Blähungen hatte hier bisher noch niemand und ich hoffe einfach, dass dies einen positiven Effekt auf die Verdauung hat.

    Kurze Frage zum bene-Bac Pulver: Kann man das vorbeugend anwenden, z.B. 1x/Woche übers Frischfutter geben?
     
  6. Quano

    Quano Meersäulioldie

    Dabei seit:
    11.10.2015
    Beiträge:
    3.081
    Zustimmungen:
    2.966
    Ich gebe fast das ganze Jahr hindurch Fenchel. Aber wenn es so heiss ist, wie momentan, wollen sie den nicht. :D
     
Thema:

Blähungen - wie kann man sie vermeiden?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden