bitte nochmal Hilfe bei Trocknung von Grünem

Diskutiere bitte nochmal Hilfe bei Trocknung von Grünem im Ernährung Forum im Bereich Meerschweinchen; Habe hier auch schon gesucht, bißchen was gefunden, trotzdem noch Fragen offen: Brennessel: Ich habe die Möglichkeit wunderschöne Brennesseln...

  1. #1 Mottine, 02.07.2013
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    Habe hier auch schon gesucht, bißchen was gefunden, trotzdem noch Fragen offen:
    Brennessel:
    Ich habe die Möglichkeit wunderschöne Brennesseln von waden- bis schulterhoch zu ernten. Gut bewaffnet mit Kleidung und Handschuhen bin ich schon.

    Frisch gebe ich sie nicht, wegen der Nesseln. Habe mal ein Büschel "totgeschlagen", meine gehen trotzdem nicht ran. Also möchte ich gerne trocknen.

    Erfahren habe ich schon:
    in Bündeln kopfüber aufhängen. Aber wie lange? Bis sie trocken sind oder sagt man pauschal z.B. 3 Wochen?

    Wenn ich die Nesseln trockne, muß ich sie dann auch wo aufschlagen oder abstreifen, um die Nesseln zu zerstören oder ist das hier dann egal?

    Im Karton aufbewahren, weil sie krümeln, auch kapiert.

    Nur: wie lange kann man sie aufbewahren? Denn Fütterung wäre erst so im Herbst, wenn das richtige Grüne wieder weg ist.
    .................

    Nun habe ich auch Brombeeren hier. Kann ich deren Blätter trocknen und wie genau? Einfach auf Zeitung ausbreiten und der Dinge harren? Wie oft wenden? Wie dann aufbewahren?

    Nun fand ich noch Walderdbeeren. Gehen deren Blätter auch? Welche noch?

    Kann ich jetzt schon Baumblätter trocknen? Und ja, welche denn so in etwa?
    Bis auf Birken, Ahorn und Eichen sehen erstmal alle Bäume für mich gleich aus.

    Danke!
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Angelika, 02.07.2013
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.099
    Zustimmungen:
    2.940
    Ich persönlich gebe keine Brombeeren, außer den ganz jungen Blättern haben alle eine sehr stachelige Mittelrippe, das müssen meine nicht fressen, gibt genug anderes.
    Schon welke Brennesseln brennen nicht mehr, getrocknete erst recht nicht. Getrocknete halten bei trockener Aufbewahrung monatelang.
    Geeignete Bäume: Haselstrauch.
    Ich trockne Schilf.
     
  4. #3 Mottine, 02.07.2013
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    Danke!

    Ich habe nun zum 1. Mal mehrere Bündel Zitronenmelisse getrocknet. Ist schon ganz "knisterig". So als Versuch.

    Haselstrauch? Den erkenne ich nur, wenn er Früchte trägt. Fiel mir aber noch nie so in meinem Umfeld auf.........

    OK, Brombeeren lasse ich aus.
     
  5. #4 suntrek, 02.07.2013
    suntrek

    suntrek Guest

    Birken und Ahornblätter kannst du auch ruhig trocken.

    Von Walderdbeeren sind die blätter auch fressba rudn könnte getrocknet werden.

    Brombeerblätter trockne ich nicht gibt es nur im Winter mal bissl, weil die dann noch Grün draußen sind.
     
  6. #5 Ca-rina, 02.07.2013
    Ca-rina

    Ca-rina Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    10
    Hi

    Einfach trocknen bis es trocken ist ;)
    Vor allem die dickeren Stiele brauchen länger bis sie ganz trocken sind, dann brechen auch die ziemlich leicht und knistern.
    Solange du alles trocken lagerst kannst du es bis ins nächste Jahr problemlos verfüttern.

    Weide ist ziemlich leicht zu erkennen, vielleicht habt ihr wilde Obstbäume in der Umgebung, die kannst du mit den Früchten ganz leicht erkennen.

    LG Carina
     
  7. #6 Mottine, 02.07.2013
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    Hier gibt es zwar "wilde" Obstwiesen, aber ich weiß nicht, ob die evt. doch mal besprüht wurden.
    Birnen, Äpfel und Aprikosen. Da hebe ich auch mal Fallobst auf, da viele dieser Bäume nicht gerntet werden und man später vor Gärgestank da nicht mal mehr lang laufen kann.

    Durch Euch hier traue ich mich immer mehr. Was haben meine Vorgängerschweine alles nicht bekommen......war ich blöd.......aber da wohnte ich ja auch noch so städtisch, da wuchs ja auch nix und wenn, war alles verkotet...........
     
  8. #7 Ca-rina, 02.07.2013
    Ca-rina

    Ca-rina Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    10
    Hi

    Erkundige dich doch mal ob jemand in deiner Umgebung Kräuterwanderungen anbietet.
    Und dann einfach unverschämt drauflosfragen während der Wanderung. ;)
    Es gibt auch gute Bestimmungsbücher.
    Oder alles fotografieren und im Forum einstellen.

    LG Carina
     
  9. #8 Mottine, 03.07.2013
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    Da erkundige ich mich gleich morgen mal! Merci!
     
  10. #9 Mottine, 07.07.2013
    Zuletzt bearbeitet: 07.07.2013
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    Ne, so Wanderungen gibt es hier leider nicht.

    Aber ich muß mal stolz meine Brennesseln zeigen:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Und das riecht soooo gut!
    ..............

    So, ich habe mich nun wegen Haselnuß umgeschaut. Es gibt hier direkt im Übergang von Wald zu Wiese ganz viele Büsche! Habe extra einen Zweig an dem schon weiße Haselnüsse hängen, gepfückt und mit "noch ohne Frucht" verglichen.
    Ja, alles Haselnuß.

    So, aber wie trocknet Ihr die Blätter? Die kann ich ja nicht bündeln und aufhängen wie die Brennesseln.
    Wo legt Ihr die wie zum Trocknen hin? Auf Zeitung? Handtücher? Wie lange?

    Und auch die Äste? Mal oder mehr?

    Wieder ein herzliches Danke!
     
  11. #10 suntrek, 07.07.2013
    suntrek

    suntrek Guest

    Ich trockne keien Äste werden sowieso nicht gefressen.
    Ich habe mir einen alten Wäschestände rumgebaut also nur Bettbezug drauf dann kommt der bei guten Wetter ca.2 Tage raus bis es trocken ist danach in Kisten wo sie dann bis zum Winter drin verbringen danach werfe ich sie zum Fraß vor.
     
  12. #11 Mottine, 07.07.2013
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    Ne, beim Trocknen ging´s mir nur um die Blätter.
    Bei den Ästen: darf ich die geben und wie oft, also in frisch.

    Langen 2 Tage für die Blatttrocknung?
     
  13. #12 Ca-rina, 07.07.2013
    Ca-rina

    Ca-rina Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    10
    Hi

    Bei mir werden die jungen Äste samt Blättern auch getrocknet gefressen oder zumindest die Rinde abgenagt.
    Frisch sind die Äste natürlich beliebter, Haselnuss kann man soweit ich weiß großzügig geben, hat nicht übermäßig viel Gerbsäure oder sonstige Sachen, also ruhig täglich nen Ast anbieten.

    Blätter einzeln trocknen kannst du nur durch auflegen.
    Wäscheständer ist da ne gute Idee oder du trocknest kopfüber mit den Ästen, bei dem Wetter müssten die Blätter ja nach 2-3 Tagen trocken sein, das saftigste ist der Stengel wenn der trocken ist und bricht müsste auch das ganze Blatt trocken seinn.
    Dann von den Ästen abmachen in einem Karton lagern falls noch Restfeuchte drinnen ist und die Äste zum knabbern anbieten.

    LG Carina
     
  14. #13 Mottine, 07.07.2013
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    Danke!
    Hängend trocknen kann ich nix mehr, da hängt alles nun voller Brennesseln.

    Wäscheständer, den könnte ich für ein paar Tage "locker machen". Also einfach die Blätter drauflegen und abwarten bis sie "knistern".:hand:

    Legt Ihr noch ein Zewa oder so in den Karton oder einfach rein und fertig. Karton zu oder auf?
     
  15. #14 Ca-rina, 08.07.2013
    Ca-rina

    Ca-rina Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    10
    Also ich sehe da noch massig Platz ;) sieht übrigens toll aus.

    Wäscheständer bekommst du oft billig im Baumarkt um knapp 10 Euro, falls du Platz dafür hast.

    Bei mir trocknet momentan massig Karottenkraut, bekomm ständig Berge davon von meiner Tante die hat die Karotten zu dicht gesäht :D
    Soviel kann ich gar nicht verfüttern.

    Wenn es ein dichter Karton ist musst du gar nichts reintun, halt schauen das es ein sauberer Karton ist und ich würde ihn die erste Woche offen lassen und manchmal "umrühren" Dann locker mit Papier abdecken oder Deckel drauf damit die Kräuter nicht verstauben.

    LG Carina
     
  16. #15 Mottine, 08.07.2013
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    Danke! Ja, wenn die Nesseln trocknen, werden sie recht schmaler. Ich habe oben an Dach Seile gespannt. Dann bündel ich die Nesseln und hänge sie mit Wäscheklammern ans Seil. Erst locker, dann zusammengeeschoben.

    Und ja, es sieht nicht nur nett aus, es riecht super!

    Also noch einen schönen Karton besorgen. Wäscheständer habe ich ja, nur kann ich nur einen stellen. Aber z.Z. kann ich draußen auf dem Wäscheplatz meine Wäsche hängen.

    Zum Karottenkraut......das habe ich mal häufig gefüttert, also gut 3-4 Bündel von den Verkaufsmöhren im Laden in der Woche.
    Als dann Blasengrieß auftauchte, machte mich meine TÄ´tin darauf aufmerksam, das das vom vielen Möhrenkraut kommen kann. Seitdem gibt es das nur noch 1-3x im Monat.
     
  17. #16 Ca-rina, 08.07.2013
    Ca-rina

    Ca-rina Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    10
    Hi

    Ich weiß, darum trockne ich das meiste abgesehen vom kalzium müsste ich bei den Mengen nichts anderes mehr füttern.
    Ich hab auch schon probiert ob sie es trocken fressen und nachdem es begeistert verputzt wurde wird nun ein Wintervorrat angelegt.

    Ich hab momentan am Balkon im Schatten einen extra Ständer für das Karottengrün.
    :nuts:

    LG Carina
     
  18. #17 Mottine, 08.07.2013
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    So, auf dem Wäscheständer liegen ganz viele Haselnußblätter.

    Und ich mußte leider feststellen:
    ich scheine auf Brennesseln überempfindlich zu reagieren. Allergisch denke ich nicht, vertrage ja auch Nesseltee.

    Aber da, wo die Nesseln an meine Haut kamen:
    man sieht gar nichts, keine Pustel, keine Rötung, aber es tut tagelang weh!

    Wenn einem der Arm eingeschlafen ist, dann kribbelt und sticht das doch so, wenn´s Blut wieder fließt. So ist das nun bei mir. Nach 7 Std. ließ das ununterbrochene Stechen und Kribbeln dann nach.´
    Aber nun 2 Tage später: sticht es sofort, wenn ich die Stellen berühre, wo die Nesseln an meine Haut kamen. Blöde bei den Fingern, denn irgendwas greift man immer.

    Kennt Ihr das auch?
     
  19. #18 Ca-rina, 09.07.2013
    Ca-rina

    Ca-rina Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    10
    Hi

    Ich kenn das, Brennesseln setzen Histamin in der Haut frei, deshalb bekommt man quaddeln, es brennt.
    Sie haben in den Nesselhaaren Säure das kann auch ohne Ausschlag lange brennen, der Körper muss das erstmal abbauen.

    Aber 2 Tage später? hmm, ich würd beim nächsten mal auf jeden Fall lange Kleidung und Handschuhe tragen.
    Ist es eventuell entzunden? Vielleicht mal einen Arzt draufschauen lassen.

    Ich kauf meine Brennesseln mittlerweile, weil meine Sammelstelle verbaut wurde. Aber ich hatte früher immer ein dickes Shirt und lange feste Handschuhe an, lange Jeans ordentliche Schuhe weil ich extrem reagiere.
    Riesige Quaddeln, es brennt, fühlt sich taub an, mir ist auch schon der Arm ordentlich angeschwollen. Aber ich hab auch ne Histaminintoleranz und reagiere deshalb so heftig.

    Die getrockneten picksen auch manchmal beim verfüttern ich hab nen Handschuh beim Karton liegen.
    Aber da die Süßen es so gerne fressen... :engel:
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Mottine, 09.07.2013
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    Ich hatte Handschuhe etc. an. Leider waren die Gartenhandschuhe irgendwie zu dünn, plötzlich tat´s weh, wie ein Stich.
    Links gehalten, mit rechts geschnitten, da war ab udn an das Handgelenk frei.......

    Und beim Bündeln mußte ich es ohne machen, bekam sonst keinen Knoten hin.

    Heute erst kann ich sagen: zu 90% ok!
    Sehen tut man gar nichts! Nix rot oder pustelig. Ich spüre es nur.
     
  22. #20 Ca-rina, 10.07.2013
    Ca-rina

    Ca-rina Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    10
    hmm komisch, aber hauptsache es ist wieder gut.

    Ich hab immer lange Schnüre abgeschnitten eine Schlaufe gelegt die beiden Schnurenden durch die Schlaufe und in den entstehenden Ring die Brennesseln hinein, dann zuziehen und einen Knopf draufmachen.
    Diese Ringe hab ich immer vorberetet dann musste ich nur noch die Brennesseln rein zuziehen und Knopf drauf.

    Das klappte auch mit dicken Handschuhen gut.

    LG Carina
     
Thema:

bitte nochmal Hilfe bei Trocknung von Grünem

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden