bitte Hilfe bei Identifizierung von Grünem

Diskutiere bitte Hilfe bei Identifizierung von Grünem im Ernährung Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, ich habe mich durch die ganzen Bilder gewühlt, was eßbar ist und was nicht. Leider gehen nicht mehr alle Links oder ich sehe keine Bilder...

  1. #1 Mottine, 13.06.2013
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    Hallo,
    ich habe mich durch die ganzen Bilder gewühlt, was eßbar ist und was nicht.
    Leider gehen nicht mehr alle Links oder ich sehe keine Bilder mehr, nur kleine rote Kreuze.

    Hoffe also, frage nicht doppelt.
    Im Garten wächst dies hier wie "Unkraut", also massig:
    1.
    [​IMG]
    unbekannt
    2.
    [​IMG]
    Hirtentäschel?

    3.
    [​IMG]
    unbekannt
    4.
    dies hier sieht für mich wie Löwenzahn aus, gibt ja unterschiedliche Sorten, aber ohne Blüte weiß ich es echt nicht. Die Blattform schon so in etwa. Aber hinter dem Blatt am "dicken Strang" kleine feste Haare, keine Stacheln.

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Löwenzahn sieht normal so für mich aus:
    [​IMG]

    5.
    mein Klee ist so reisig, trotzdem fütterbar? Er wird auch gut 50cm hoch!
    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 suntrek, 13.06.2013
    suntrek

    suntrek Guest

    1.kriechender Hanenfuß, wird nicht gefressen
    2.Hirtentäschelkraut,fressbar
    4.ich sage Löwenzahn, jednefals sieht der hier teilweise so aus
    5. Rotklee, der wird gerne so groß trotzdem fressbar.
     
  4. #3 Angelika, 13.06.2013
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.041
    Zustimmungen:
    2.901
    1.ist giftig (wie alle Hahnenfüße mehr oder weniger). Das es nicht gefressen wird, darauf würde ich nicht wetten.
    2. Hirtentäschel ist sehr beliebt,
    3. Kann ein Blatt vom Gundermann sein (mehr oder weniger giftig, würde ich nicht füttern), aber vielleicht hast du mal etwas mehr als so ein Blättchen?
    4. Das ist eine der über 70 Löwenzahnarten.
    5. Der Rotklee ist okay
     
  5. #4 Mottine, 13.06.2013
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    Wow, danke, voll lieb von Euch.

    Also lasse ich einfach immer erstmal alles was ich nicht kenne weg.
    Hirtentäschel, das erkenne ich dann immer gut an den kleinen etwas dreieckigen Blättern.

    Und das ist also auch Löwenzahn? Ich meine, sieht ja echt so aus, war mir total unsicher.

    Was ich erkenne und gebe ich also schonmal:
    alle Grassorten, und hier habe ich viele. Gut über 10 verschiedene Sorten.

    Schafgarbe, Spitzwegerich (an den Breitwegerich habe ich mich noch nicht dran getraut), Sauerampfer, Klee (aber wenn er blüht nur kleine Mengen), Löwenzahn.

    Mal blöde gefragt: hier wächst Schilf, noch ist es klein bis hüfthoch, wird aber im Sommer riesig. Auch fütterbar?
     
  6. #5 Angelika, 13.06.2013
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.041
    Zustimmungen:
    2.901
    Meine lieben Schilf! Ist sehr gut für den Zahnabrieb.
     
  7. Smoky

    Smoky Tierhomöopathin

    Dabei seit:
    23.08.2006
    Beiträge:
    2.320
    Zustimmungen:
    32
    ich habe auch schilf (oder ist das bambus? weiß ich nicht genau) hier, mögen sie gern, und da habe ich auch immer was frisches grünes im winter ;)

    löwenzahn gibt es viele verschiedene sorten, deshalb sieht der nicht immer gleich aus.

    nr.3 habe ich haufenweise im garten, wird aber beim rasenmähen gar nicht gefressen.

    nachdem meine schön brav alles liegenlassen, was giftig ist, schau ich immer nach einer weile rein und sammle alles raus, was sie nicht mögen.
     
  8. #7 Mottine, 13.06.2013
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    Ok, denn das noch (für mich) junge Schilf hat so schöne feste grüne Blätter. Auch so große. Also mal ab ins Schwein.

    Nr. 3 wuchert total. Wenn ich so ein Büschel greife und rausziehe, erkennt man, das es ganz dünne lange Stiele hat, an denen nix wächst.

    Ich weiß nicht, ob das meine auch machen würden. Als ich mal erfuhr, das 3 Meeries vom Oleander gefressen und keines überlebt hatte, vertraue ich nicht auf sowas.

    Hier gibt es eine irre schöne Wiese voller Butterblumen. Aber las hier schon, das die nicht gut sind. Also lupfe ich sogar mal eine Butterblume aus meinem Gepflückten, nur das sie s nicht kriegen.
     
  9. #8 Eliza, 13.06.2013
    Zuletzt bearbeitet: 13.06.2013
    Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629
  10. #9 Angelika, 13.06.2013
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.041
    Zustimmungen:
    2.901
    Ziemlich sicher Gundermann/Gundelrebe. Schau doch mal bei google nach Vergleichsfotos
     
  11. #10 Mottine, 14.06.2013
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    Bin ich froh, Euch zu haben. Muß mal feste loben!
    Ich habe gesucht, gegoogelt, aber googelt mal "Bidler von Grünem", wenn Ihr gar nichts wisst. Sieht alles gleich aus oder fand gar nix.

    Also habe ich hier im Garten auch giftiges. Zum Glück habe ich es nicht gegeben.

    Zum Klee: habe sie langsam dran gewöhnt. Jeder etwas. WIe war das nochmal mit der Blüte? Wenn der blüht, den Klee meiden, weniger geben oder die Blüten weglassen?
     
  12. #11 Angelika, 14.06.2013
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.041
    Zustimmungen:
    2.901
    Ob der Klee blüht oder nicht, ist den Tieren egal. Oder auch nicht - in den Blüten ist ja Nektar drin. Unsere Kindheitsschweine lebten frei im Garten und wenn ich so dran denke, haben sie die Blüten besonders gerne gefressen.
    Barfuß gehende Menschen allerdings sollten Weißklee meiden, wenn er blüht (oder sehr gut aufpassen). Dann sitzen nämich häufig Bienen drin :D, die man in den niedrigen Pflanzen leicht übersieht.
     
  13. #12 Helena71, 14.06.2013
    Helena71

    Helena71 Swiss made :-)

    Dabei seit:
    25.09.2012
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    44
    Schilf und Bambus sind botanisch auch Gräser! Darum: ab ins Schwein ;)

    Hahnenfuss sortiere ich immer aus. Kleeblüten lassen meine immer liegen, dabei duften die oft so stark nach Nektar, dass sogar ich mit meiner tauben Menschennase das rieche!

    Beim Löwenzahn: da müsste Milchsaft fliessen, wenn es Löwenzahn ist.
     
  14. #13 Trotzkopf, 15.06.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.06.2013
    Trotzkopf

    Trotzkopf Guest

    Bei uns wächst es im Garten auf jedem Zentimeter Grünfläche. Wenn ich es aussortieren würde, dann wären dort nur noch ein paar Grashälmchen und das sonstige Unkraut.
    Ich dürfte meine Schweine gar nicht mehr raussetzen eigentlich..
    Allerdings habe ich sie bei ihrem Fressverhalten im Gehege lange beobachtet und meine fressen deutlich drum herum und ich denke, wenn mal ein Blättchen mit in die Luke kommt, ist das auch nicht sooo schlimm. Was nicht heißen soll, dass sie es gefüttert werden soll oder es nicht giftig ist.
    Es scheint aber, als hätten die meisten Schweine noch einen Riecher dafür, dass das einfach nicht gut ist.

    Trotzdem habe ich nun Bedenken, sie das nächste mal rauszusetzen, auch wenn sie bisher immer drum herum gefressen haben :x
    Nochmal schweine an ner Vergiftung zu verlieren mag ich nicht haben...
     
  15. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.635
    Zustimmungen:
    369
    Schilf ist doch das mit dem "scharfen" Rand?
    Wenn ich da durch bin - habe ich lauter Streifen am Arm.

    Ist das das?
    Das fütter ich nicht.
     
  16. #15 Angelika, 15.06.2013
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.041
    Zustimmungen:
    2.901
    Schilf ist kein "Schneidgras" (so was hatten wir früher im Garten, das gab blutige Wunden, als ob man sich a einem Papier geschnitten hätte)
    Ich reiße es ja auch ab - allerdings am Stiel, und gehe durch, bei mir passiert nichts.
    Und ich füttere es seit Jahren im Sommer, trocknene es auch für den Winter. Es gibt (oder gab) vom NABU sogar extra Heu "mit hohem Schilfanteil für Kaninchen und große Meerschweinchen" Ich nehme nicht die riesigen alten ganzen Pflanzen, sondern den Teil, der sich oben heraus ziehen lässt - also ca. 40 - 60 cm, da noch nicht verholzt, oder die jungen Pflanzen.
    Das Einzige, wobei ich darauf achte ist, dass ich es an sauberen Wiesen und Gewässern pflücke, da Schilf eine Art "natürliche Kläranlage" ist, sammeln sich darin die Schadstoffe.
     
  17. #16 suntrek, 15.06.2013
    suntrek

    suntrek Guest

    Das mit den scharfen Rand ist auch fressbar komme gerade auf den Namen nicht das Ding haben wir im Garten.
     
  18. #17 Mottine, 15.06.2013
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    Auf dem Schneidgras kann man aber toll pfeifen:rofl:
     
  19. #18 *Viöli*, 16.06.2013
    *Viöli*

    *Viöli* *Quietsch*-Konditionierte

    Dabei seit:
    12.08.2011
    Beiträge:
    1.152
    Zustimmungen:
    10
    Nr. 3 sieht nicht aus wie typischer Gundermann. Da sind normal die Nerven deutlich netznerviger. Zudem wirkt das Blatt größer, aber das kann ja auf einem Foto täuschen.
    Und das hört sich so an, als stände immer ein Blatt einzeln, das ist bei Gundermann nicht der Fall.

    Riecht es angerissen etwas nach Knoblauch?
    Es könnten eher die Bodenblätter von Knoblauchsrauke sein, die ist nicht giftig, wird aber auch nicht gemocht. Schmeckt allerdings toll in einer Gemüsepfanne ;)

    Kannst du mal von der ganzen Pflanze ein Bild einstellen? Dann kann man es besser sehen.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Angelika, 16.06.2013
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.041
    Zustimmungen:
    2.901
    Sie schrieb, die Blätter sitzen an einer langen Ranke - das wäre schon Gundelrebe=Gundermann, wenn der wuchert, hast du schon mal einzelne Blätter. Knoblauchrauke ist jetzt schon ziemlich hinüber, und ein bodenständiges Blatt ist es der Beschreibung nach jedenfalls nicht. Alle übrigen Blätter bei der Rauke sind spitz.
     
  22. #20 Mottine, 16.06.2013
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    Bild 2:
    nachdem ich den Namen weiß, Bilder gegoogelt. Hirtentäschel kommt hin, gerade wegen dieser kleinen markanten Blättchen.

    Meint Ihr nun Bild 3?
    mal schnell was rausgezupft:
    [​IMG]

    [​IMG]

    Das ist dieser dünne Stiel den ich meinte. Ziehe ich an einem Blatt, sehe ich erst dann, wie lang der Rest ist. Und wächst immer bodennah, also nicht in die Höhe, rankt sich auch nirgends hoch.
     
Thema: bitte Hilfe bei Identifizierung von Grünem
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sieht aus wie löwenzahn ist aber keiner

    ,
  2. distelarten bestimmen

    ,
  3. sieht aus wie löwenzahnblätter ist aber keiner

    ,
  4. Löwenzahn dicke Blätter,
  5. wiesen löwenzahnblätter ohne Blüte,
  6. blätter haben stacheln
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden