Bitte helft uns, wir haben nur noch einen Tag Zeit!

Diskutiere Bitte helft uns, wir haben nur noch einen Tag Zeit! im Krankheit (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo Ihr Lieben! Ich bin so fertig mit den Nerven, ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll! Mein Julchen ist jetzt 7,5 Jahre alt aber...

  1. #1 Katharina712, 08.04.2006
    Katharina712

    Katharina712 Guest

    Hallo Ihr Lieben!

    Ich bin so fertig mit den Nerven, ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll!
    Mein Julchen ist jetzt 7,5 Jahre alt aber war immer noch super fit und hat ihr Leben sehr genossen.
    Vor ca 4 Wochen hat sie einen Pilz an beiden Hinterpfoten bekommen, der auch erfolgreich behandelt werden konnte. Dann habe ich sie eines morgens hochgehoben und sie fühlte sich ganz teigig und schlaff an, hatte also gar keine Spannung mehr im Bauch, was bei Meeris ja meist ein echtes Alarmzeichen ist.
    Ich bin dann sofort zu meiner TA (die sich sehr gut mit Meerschweinchen auskennt) und die hat auch sofort Blut abgenommen und untersucht. Es konnte aber nichts gravierendes festgestellt werden. Sie hat Julchen dann Baytril gespritzt und am nächsten Tag ging es ihr auch schon wieder sehr gut.
    Ich habe ihr das Baytril (natürlich zusammen mit BBB) dann ca. eine Woche gegeben, bis sie auf einmal einen sehr wässrigen Durchfall bekommen hat. Da ich schon mal fast bein Schweinchen durch AB verloren habe, hab ich das Baytril dann nach Rücksprache mit der TA abgesetzt.
    Der Durchfall hörte aber nicht auf und trotz sämtlicher Medikamente (Buscopan, Stullmisan, BBB, Fremdköttelfütterung etc.) wird es nicht besser. Für zwei Tage hatte Julchen mal halbwegs normale Köttel, aber am nächsten Tag war es wieder nur noch Flüssiger Brei.
    Sie wiegt inzwischen nur noch 560gr statt 950gr und baut immer mehr ab.

    Ich bin so verzweifelt, weil sie so einen starken Lebenswillen hat und ich nicht weiß, was ich noch tun kann.
    Die TA hat mir für das Wochenende Buscopan-Spritzen und noch mal ein anderes pflanzliches Mittel zusätzlich mitgegeben und wir haben besprochen, dass ich sie Sonntag privat anrufe. Wenn es bis dahin nicht besser ist, wollen wir sie dann einschläfern.
    Aber ich habe so Angst, dass es falsch ist! Julchen rennt immer noch neugierig mit den anderen im Auslauf herum und schnuppert an allem. Aber man sieht auch immer wieder, dass sie sitzen bleibt, die Augen zukneift und anscheinend wirklich Bauchschmerzen hat.
    Außerdem frisst sie jetzt immer weniger und aus ihrem Auge kommt immer öfter so eine weiße Flüssigkeit.
    Ich tue wirklich alles für meine (insgesamt 6) Schweinchen, aber die TA meinte, manchmal regeneriert sich die Darmflora einfach nicht mehr bei so alten Tieren und dann muss man ihr einen langen Leidensweg ersparen.
    Ich weiß einfach nicht was ich machen soll!!!???
    Dazu kommt auch noch, dass wir ab Mo für 5 Tage in den Urlaub fahren. Ich würde es so gerne absagen, aber da macht mein Mann wohl nicht mit. Meine Mutter kümmert sich immer sehr liebevoll um meine Schweinchen, aber ich möchte ihr nicht eine so schlimme Entscheidung wie das Einschläfern zumuten.
    Natürlich ist das kein Grund, es Sonntag zu tun, aber ich kann mich auf meine TA wirkluch verlassen und sie meinte gestern es sieht sehr sehr schlecht aus. Sie hat gestern im Bauch auch einen harten Knubbel gefühlt und meinte es könnte natürlich auch eine Darmverklebung sein, da Julchen schon lange Eierstockzysteb hat.
    Aber Julchen hat sich noch nicht aufgegeben, das spüre ich.
    Wie kann ich sie dann aufgeben???
    Oder ist das falsch verstandene Liebe?
    Bitte helft mir doch, ich drehe hier echt durch!

    Danke fürs Lesen

    Eure traurige Katharina mit Julchen, Mäxchen, Heidi, Klärchen, Susi und Strolch
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bambi, 08.04.2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.04.2006
    Bambi

    Bambi Guest

    Hallo Katharina

    Das ist wirklich eine sehr schwere Situation.

    Wurde denn der Kot/Brei mal untersucht?
    Ich mein, man kann dem Meeri ja nicht alles mögliche spritzen ohne überhaupt zu wissen ob im Kot vielleicht irgendwelche Hefepilze oder anderes ist.
    Vielleicht hat sie auch Kokzidien.

    Der Durchfall kann auch trotz BBB vom Baytril kommen und da kann man ja nicht so schnell erwarten das die Darmflora sich so schnell erholt.
    Ich persönlich bin übrigens ein Gegner von Baytril und lass statt dessen lieber Marbocyl spritzen weil dieses AB keinen Durchfall verursacht.

    Aber ok, jetzt hat sie Baytril bekommen und nu würde ich sagen muß man etwas abwarten.
    Das andere gegen den Durchfall scheint ja auch nicht anzuschlagen weil die Darmflora total im Eimer ist.

    Versuch mal HN 25, die Heilnahrung von Milupa.
    Dieser Brei ist zB. gegen Durchfall.
    Auch sollte Critical Care angeboten werden und das Frischfutter erstmal komplett runter geschraubt werden.
    Also nur Heu, CC und eventuell den Heilnahrungsbrei von Humana.
    Als Flüssigkeit gibtst du, neben dem Wasser, etwas Fencheltee.
    Das sind ganz klar sätze die mir sagen das hier noch kein Einschläfern sein muß.

    Das sie zwischendurch still sitzen bleibt und die Augen zukneift iss ja klar, das würdest du, wenn dein Darm so durcheinander wäre, ja auch tun. ;)

    Nochmal:
    Ich persönlich würde jetzt alles an Medikamente weg lassen und das ausprobieren was ich oben beschrieben habe.
    Auch das Frischfutter und Trockenfutter komplett weg lassen.
    So schwer wie es auch fällt.
    Dafür: CC, Heilnahrungsbrei, viel Heu und Fencheltee gegen Blähungen.

    Das Einschläfern kommt erst wenn das Julchen aufgegeben hat, und bis jetzt hat sie das ja noch nicht.

    Aber das mußt du ganz alleine wissen, nur ich würde nicht aufgeben.
    Noch nicht.

    Alles Gute bei deiner Entscheidung, und berichte bitte weiter wie du dich entschieden hast.
     
  4. #3 Alter Michi, 08.04.2006
    Alter Michi

    Alter Michi Guest

    Hallo Katharina,

    die Tipps von bambi sind sehr gut :top:

    Dass Julchen stellenweise noch so aktiv ist, spricht eigentlich auch für ein Durchhalten. Auf der anderen Seite scheint sie deiner Meinung nach aber auch Schmerzen zu haben. Du kennst dein Schweinchen ja am besten.

    Das wird eine ganz schwierige Entscheidung - ich würde dazu tendieren, ihr Schmerzen zu ersparen.

    mfg
    Michi
     
  5. Isaro

    Isaro Guest

    Hallo Katharina,
    das ist wirklich eine sehr schwere Situation. Was Du noch gegen den Durchfall machen kannst, hat ja schon Bambi geschrieben.

    Doch zum Einschläfern:
    Es ist sicher nicht leicht, diese Entscheidung zu treffen. Doch überstürzen solltest Du diese auch nicht. Der Urlaub ist zwar etwas schlecht gelegen, doch ich persönlich würde lieber meiner Mutter vertrauen als einen Tag zu früh diese Entscheidung zu treffen.
    Natürlich dürfen die Schmerzen nicht zu stark werden. Doch wie auch schon oben geschrieben, dass sie frißt ist ein gutes Zeichen.

    Mein TA hat in diesem Punkt eine gute Ansicht:
    Solange sie von alleine (!) Fressen hält er Abstand vom Einschläfern.
    Doch sobald sie "Zwangernährt" werden müssen, ist es Zeit Abschied zu nehmen. Auch wenn es noch so sehr schmerzt...

    Ich wünsche Dir ganz viel Kraft in dieser Zeit und Deiner kleinen Julchen alles Gute.
     
  6. AndiHH

    AndiHH Guest

    gegen den Durchfall könnt man es ggf. noch mit Kohletabletten versuchen oder vielleicht sogar mit Lopedium um erstmal den Wasser und Elektrolytverlust einzugrenzen. Das würd ich mit dem TA nochmal absprechen. solang sie noch am leben Teilnimmt würd ich auch noch nicht gleich einschläfern lassen und halt erstmal versuchen was oben schon alles geschrieben wurde.
     
  7. #6 Schaefchen, 08.04.2006
    Schaefchen

    Schaefchen Guest

    Hallo Katharina,

    ich schließe mich auch den Tips von Bambi an.

    Mein Schweinchen ist 6,5 Jahre und hat leider auch schon seit Monaten Probleme mit der Verdauung, anfangs verbunden mit erheblichen Gewichtsverlust wegen Durchfall. Auch ihre Augen hatten teilweise den weißlichen Ausfluß. Was bei ihr am besten geholfen hat, war das Dazupäppeln mit Critical Care, gemischt mit Stullmisan und etwas BB. Es war eine langwierige Aktion, die sich aber gelohnt hat. Mittlerweile wiegt sie wieder 1kg, hat relativ normale Verdauung und ist munter.

    Vielleicht hilft es ja auch Deinem Julchen wieder zuzunehmen und gesund zu werden. Ich würde nicht so schnell aufgeben. Besonders wenn sie noch den Willen hat, selbst frißt und Du nicht den Eindruck hast, daß sie Schmerzen hat.

    Liebe Grüße und ganz viel gute Besserung für's Julchen!!!
    Bettina
     
  8. Pooh

    Pooh Guest

    Hallo!
    Ich gebe den anderen auch recht. Ist zwar etwas anders aber mein Kaninchen Knuddel hatte auch ne schwer zu heilende Krankheit. Die TÄ hatte auch nicht viel Hoffnung (war ne Krankheit wo der nicht mehr laufen konnte und dem schwindelig war) aber ich hatte das Gefühl das er noch weiterleben wollte und wollte alles versuchen. Manchmal ging es ihm wirklich schlecht aber dann wurde es besser, und ich finde man sollte ein Tier nicht einschläfern lassen, wenn man das Gefühl hat das das Tier noch leben will. Gerade vor zwei Wochen hat Knuddel auch Durchfall gehabt weil der Darm nicht mehr richtig gearbeitet hat und wir mussten mit CC und BB zwangsernähren. Manchmal sah es auch so aus als ob er Bauchschmerzen hatte und er hat über 500g abgenommen, aber jez hüpft er wieder fröhlich rum. Ich weiß es ist etwas anders als bei deinem Julchen aber ich finde da gibt es Gleichheiten. Ich würde erst nochmal abwarten und das machen was Bambi oben schon beschrieben hat.
    Viel Glück
    Pooh
     
  9. #8 fellkugelmama, 08.04.2006
    fellkugelmama

    fellkugelmama Guest

    Hey,

    ich schließe mich meinen Vorrednern an. Mein Puschel hatte nach einer Tumor-OP im letzten Sommer diverse Krankheiten, und es war ein langer Prozess, bis er wieder gesund wurde. Die TÄ riet mir auch zum Einschläfern. Aber ich sah, dass Puschelchen leben wollte. Er tat alles, was er konnte. Versuchte zu laufen, obwohl es ihm so schwer fiel usw. Ich habe dann die TÄ gewechselt, und inzwischen ist er wieder ein munteres, im Großen und Ganzen gesundes über 6jähriges Meerschweinchen.

    Die Hoffnung stirbt zuletzt!
    Ich drück dir und deinem Schweinchen die Daumen!
     
  10. #9 SirTatze, 08.04.2006
    SirTatze

    SirTatze Guest

    ich wünsche dir auch alles gut und hoffe dass deine julchen wieder gesund wird. Lass sie leben so lange wie sie noch alles alleine machen kann und helf ihr mit deiner zuneigung damit sie nicht den mut verliert. Kämpfe so lange wie es geht. Man gibt gute freunde schließlich nicht einfach auf. Viel Glück

    SirTatze und ihre Bande (Toshiya, Shinya und Chucky)
     
  11. lausi

    lausi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    2.488
    Zustimmungen:
    59
    wenn ich mich in Deine Lage versetze und überlege was ich machen würde (gut, für unsere Schweinis wir haben ja auch nur 2 würd ich fast alles tun) - ich würde sie zusammen mit einem/r Partner/in in eine nahegelegene Tierklinik geben und dort während des Urlaubs betreuen lassen. Das ist zwar ziemlich teuer, aber Du weißt dass sie optimal versorgt ist und kannst Deinen Urlaub genießen. Bei uns kostete 1 Tag (mit päppeln) 18 Euro für 1 Tier, vllt. gibts auch bessere / günstigere Varianten.
     
  12. #11 Pimboli, 09.04.2006
    Pimboli

    Pimboli Guest

    Hallo, Katharina!

    Bei manchen Meeris ist Baytril wirklich ätzend. Meine Tropy wurde z.B. Ende Dezember operiert und bekam Baytril und sie hat heute immer noch mit weichem Stuhlgang zu kämpfen. Manchmal ist es etwas besser, aber immer noch nicht gut. Ich habe inzwischen zig Sachen ausprobiert, aber nichts hilft wirklich auf Dauer.

    Deswegen würde ich an deiner Stelle auch noch nicht aufgeben. Solange dein Meeri sich nicht aufgibt...

    Im übrigen würde ich mit Bambi anschließen und erst mal den Kot untersuchen lassen. Manchmal bilden sich Hefen nach Baytril.

    Wenn da nichts drin sein sollte, dann kannst du vielleicht noch ausprobieren (natürlich nacheinander ;):
    Omniflora N
    Symbio Pet
    Petvital N700
     
  13. Bambi

    Bambi Guest

    Hallo Katharina

    Hast du dich entschieden?
    Schreib doch mal.
     
  14. katrin

    katrin Guest

    Hatte ehrlich gesagt das Gefühl, das eure Antworten nicht unbedingt die waren die sie hören wollte, rechne deshalb nicht mit einer weiteren Reaktion von ihr!

    @Katharina: falls ich mich irren sollte:sorry!
     
  15. lausi

    lausi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    2.488
    Zustimmungen:
    59
    ach nee??? Was denn dann? wir sind hier alle Meeriliebhaber, die versuchen anderen zu helfen oder selber Hilfe zu bekommen. Was denn bitte schön wollte sie Deiner Meinung nach hören? Klar kann sie nicht mehr reagieren wenn sie morgen schon in Urlaub fährt! Und wenn ich vor dem Problem stünde, wäre meine volle Zeit mit Urlaubsvorbereitung und Meeri-in-Pflege-bringen auch völlig zu, da könnte ich auch nicht mehr antworten! Ich erwarte auch keine Antwort, drück ihr nur die Daumen dass sie eine gute Lösung gefunden hat und ihren wohlverdienten Urlaub auch wirklich geniessen kann!
     
  16. Bambi

    Bambi Guest

    @lausi

    Warum so aggressiv?

    Wenn jemand hier sein Problem schildert und jede Menge Leute Antworten dann können wir, auch wenn der andere User den Kopf voll mit Urlaub hat, erwarten das derjenige mal ein paar Minuten Zeit hat seine Entscheidung hier zu schildern.
    Wo ist das Problem?
     
  17. lausi

    lausi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    2.488
    Zustimmungen:
    59
    mein Gott ich hab jetzt wirklich erst mal lange gebraucht zu begreifen dass Du nicht Katrin bist, der ich ja gequotet habe. Dachte ich wär im falschen Film (vielleicht bin ich das ja auch). Ich war nicht aggresiv. Ich habe nur Katrin gefragt warum sie denkt dass unsere Beiträge am Thema vorbei gehen. Aber da warte ich ja noch auf ne Antwort. Was Dich anbelangt: mir sind meine Meeris und wenn ich z.B. zum TA muss auch wichtiger als irgendwelchen usern hier ne Antwort zu schreiben. Ich habe also vollstes Verständnis wenn da im Moment noch nix kommt. Wär allerdings schon froh hinterher zu hören ob sie ihren Urlaub wirklich geniessen konnte.
     
  18. katrin

    katrin Guest

    @lausi:
    Ich habe nicht gemeint das eure Beiträge am Thema vorbei gehen, im Gegenteil, ich fand die Tips absolut klasse!
    Ich hab eher das Gefühl (kann sein das ich auch langsam geschädigt bin, keine Ahnung) das K. eher hören wollte das ihr euer Schweinchen in dem Fall auch erlösen würdet, da es einfacher wäre. Möchte auch nicht mehr dazu schreiben, da ich mich 1. auch irren kann und das vielleicht selbst in den falschen Hals bekommen hab und 2. da Katharina jetzt und die nächsten Tage nicht da ist und eh nichts berichten bzw. klar stellen kann.
     
  19. lausi

    lausi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    2.488
    Zustimmungen:
    59
    @katrin ok, das hab ich jetzt verstanden. Leider hast Du das nicht gleich gesagt, ich war verwirrt. Ich hätte halt nix anderes hören wollen als die Beiträge die kamen, sondern wie Du vielleicht an meinem Beitrag gesehen hast die Tiere einfach in eine Klinik getan und denen die Entscheidung überlassen. Aber das hängt ja auch von der Situation ab. Da ich z.B. nur alle 2 Jahre mal ein paar Tage wegfahre, würde ich das eben so machen, würde ich jedes Jahr 1-2 Wochen Urlaub machen können, würd ich ihn vielleicht canceln. Das ist jedem seine private Entscheidung.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. katrin

    katrin Guest

    Hatte mich da wohl wieder falsch ausgedrückt, sorry.
    Ich wäre übrigens auch eine der wenigen Verrückten die den Urlaub gestrichen hätte, trotz hoher Stornobedingungen etc.
     
  22. scilla

    scilla Guest

    Hallo Waldi, hast Du schon mal kolloidales Silber probiert? Ich habe ein Schweinchen, das jahrelang unter Durchfall litt, habe auch alles probiert, Omniflora etc. Aber erst das kolloidale Silber (ein natürliches Antibiotikum, altes Hausmittel, wird gerade wieder neu entdeckt) hat aus Durchfall Köddel gemacht :top: . Ich habe es ihr 3 Wochen gegeben, dann war es gut.

    LG Scilla
     
Thema:

Bitte helft uns, wir haben nur noch einen Tag Zeit!

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden