Bitte dringend um Hilfe- Robin geht es wieder schlechter

Diskutiere Bitte dringend um Hilfe- Robin geht es wieder schlechter im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo! Ich schreibe für meine Freundin, die sich momentan wieder totale Sorgen um eines ihrer Schweinchen macht. Es geht um Robin (Kastrat, 6,5...

  1. #1 Paulina, 01.09.2012
    Zuletzt bearbeitet: 01.09.2012
    Paulina

    Paulina Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    12.09.2009
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    1
    Hallo!

    Ich schreibe für meine Freundin, die sich momentan wieder totale Sorgen um eines ihrer Schweinchen macht. Es geht um Robin (Kastrat, 6,5 Jahre).
    Hier seine Krankengeschichte, die sich mittlerweile über etwa 6 Wochen hinzieht:

    Begonnen hat alles mit einer Art Schwächeanfall. Er war von einem Tag auf den anderen total apathisch und schwach, hat aber immer noch gut gefressen. Die Diagnose des TA war Herzattacke/Herzschwäche. Er hat beim TA damals eine Infusion bekommen, und außerdem bekommt er seither 3x täglich Crataegutt-Tropfen.
    Ein paar Tage später nach dem ersten TA-Besuch ging es Robin wieder schlechter. Sein Kot wurde breiig (kein richtiger Durchfall), und er konnte oft die Böhnchen nicht richtig absetzen (sie sind immer wieder im Popo "stecken geblieben"). Außerdem war er vom Popo bis zum Kopf nass, wahrscheinlich Urin. Außerdem haben seine Augen ziemlich getränt. Diagnose: Infektion (Harnwegs-Infekt?). Robin wurde 6 Tage lang ein Antibiotikum gespritzt und er bekommt seither 3x täglich RodiCare akut-Tropfen für die Verdauung. Die letzte Woche ging es Robin besser- er hat etwas zugenommen (von etwa 750 Gramm auf etwa 780 Gramm), war wieder aufmerksamer und lebendiger, hat wieder mehr am Gruppenleben teilgenommen. Gefressen hat er immer brav.

    So, und seit heute scheint es wieder von vorne loszugehen. Der Kot ist wieder breiiger, er hat wieder Probleme beim Kot absetzen und ist wieder nass am Bauch (Urin?). Ansonsten frisst er gut und macht einen recht guten Eindruck. Meine Freundin ist natürlich verzweifelt, am Montag wird sie wieder zum TA fahren.

    Sie wäre aber auch für Erfahrungswerte, Tipps, Ratschläge etc. dankbar, besonders zu folgenden Punkten:
    Wie weit macht es Sinn nocheinmal mit Therapie zu beginnen, Robin ist ja schon 6,5 Jahre alt? Wann ist der Punkt gekommen, an dem es mehr Qual als Hilfe für das Tier ist, wenn man ihn weiter therapiert?
    Was sollte man jetzt am besten füttern? Er bekommt momentan viel Salat, immer wieder mal Apfel und Melone. Karotten, Tomaten und seit neuestem auch Gurken rührt er nicht an. Außerdem bekommt er natürlich viel Heu und, in der Hoffnung dass er zunimmt, Trofu und Erbsenflocken.
    Warum nimmt er, obwohl er nie mit fressen aufgehört hat, nicht mehr zu? Er ist mittlerweile bei 750 Gramm... Was könnte ihm beim Zunehmen helfen?
    Wenn man weiter therapiert, was könnte man noch checken und untersuchen?
    Warum hat das Antibiotikum offensichtlich nicht richtig angeschlagen?

    Fragen über Fragen... Wir wären wirklich dankbar über ein paar Antworten!
    Vielen Dank schonmal!

    Paulina
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 hovie84, 02.09.2012
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    Hallo,
    da kommt ja ziemlich viel zusammen bei euch.

    Welches AB bekommt er denn?

    Hab ihr den Kot mal auf Parasiten untersuchen lassen?

    Auf jeden Fall sollte er ein Probiotikum zur Stabilisierung der Darmflora bekommen. Also Bene Bac oder ProPre Bac zum Beispiel. Lactogel Pet oder Apfelpektin wären auch möglich, sind sehr günstig.

    Die starke Gewichtsabnahme und Verdauungsprobleme können viele Gründe haben. Abzuklären wäre hier sicher noch:
    - Infektion durch Bakterien (nicht immer hilft jedes AB) oder Endoparasiten
    - Schilddrüse und andere Organerkrankungen (am besten großes Blutbild machen lassen + T4-Wert für Schilddrüse)
    - Zahnprobleme

    lG Julia
     
  4. Muggel

    Muggel Chef der Muggelbande

    Dabei seit:
    11.04.2005
    Beiträge:
    6.559
    Zustimmungen:
    1.714
    Da stimme ich Julia zu und zusätzlich würde ich mal die Blase untersuchen lassen. Da sollte mal Ultraschall oder ein Röntgenbild gemacht werden, außerdem mal den Urin untersuchen um festzustellen ob Blut im Urin ist (sieht man nicht immer mit bloßem Auge). Der nasse Bauch spricht schon sehr für eine Blasenentzündung/Blasenstein.

    Wenn er so breiigen Kot würde ich das Frischfutter mal umstellen. Salat, Tomate und Melone ist sehr Wasserhaltig und können auch für den Durchfall bzw. matschige Köttel verantwortlich sein.

    Vielleicht sollte auch mal ein Päppelbrei gegeben werden. Damit er wieder etwas zunimmt.

    Was mir dann noch auffällt - er bekommt Rodicare- und Crataegutt-Tropfen. In beiden ist Alkohol und ist auf Dauer nicht gut für die Leber. Wenn die Leber geschädigt ist, kann es auch zu matschige Köttel und Durchfall kommen.

    Deshalb auf jeden Fall auch ein Blutbild machen, wie Julia schon gesagt hat und die Leberwerte mal prüfen.
     
  5. #4 Angelika, 02.09.2012
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.227
    Zustimmungen:
    3.026
    Viel Salat, Apfel und Melone - da würde ich auch erst mal Melone und Apfel verdächtigen, beides führt ab.
    Auf der Liste möglicher Ursachen fehlt auch noch eine Störung im Bereich der Verdauungs-Enzyme (Leber, Bauchspeicheldrüse) ggf. ein tumoröses Geschehen. Ein bildgebendes Verfahren könnte hier Klarheit bringen (hier war Ursache in einem Fall ein Lebertumor).
     
  6. #5 Paulina, 02.09.2012
    Paulina

    Paulina Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    12.09.2009
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    1
    Vielen Dank euch Dreien für eure Anregungen- ich werde alles an meine Freundin weiterleiten! :blumen:
    Heute geht es Robin wieder etwas besser, nachdem sie gestern Abend den Salat weggelassen hat.
    Womit könnte sie denn päppeln, damit er wieder etwas zunimmt? Das Problem ist, dass sie nur morgens und abends päppeln könnte, weil sie und ihr Freund tagsüber arbeiten. :aehm:

    Liebe Grüße

    Paulina
     
  7. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Nicole1974, 02.09.2012
    Nicole1974

    Nicole1974 Guest

    Kann die Abnahme nicht auch schlicht und ergreifend am Alter liegen!? Ich musste hier immer feststellen dass die Seniorschweinchen mit zunehmendem alter immer knochiger wurden.... trotz dem sie alle gesund waren.

    Dann kommt hinzu, dass Herzschwäche und die dazugehörigen Symptome auf sltersschwäche hinweisen, dadurch bedingt ist nun natürlich auch das Immunsystem nicht mehr das beste....

    Münzt es doch einfach mal auf den Menschen um. Mit zunehmenden Alter kann man auch hier nichts mehr "Therapieren" sondern nur noch Symptome lindern....
     
  9. #7 Tiefseetaucher, 02.09.2012
    Tiefseetaucher

    Tiefseetaucher Guest

    Ich vermisse eine Frage, die üblicherweise auch immer kommt: wie gut kennt sich der TA denn überhaupt mit Meerschweinen aus??
     
Thema:

Bitte dringend um Hilfe- Robin geht es wieder schlechter

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden