Biogemüse für eure Schweine?

Diskutiere Biogemüse für eure Schweine? im Ernährung (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Immer wieder stoße ich auf Beiträge, in denen es darum geht, dass nur Biogemüse verfüttert wird. Ich kaufe für meine Familie Obst generell nur...

  1. Cleo

    Cleo Guest

    Immer wieder stoße ich auf Beiträge, in denen es darum geht, dass nur Biogemüse verfüttert wird.

    Ich kaufe für meine Familie Obst generell nur in Bioqualität, Gemüse je nach Sorte auch, aber nicht alles zu jeder Jahreszeit.

    Unsere Schweine bekommen auch mal ihre Bioäpfel oder Möhren von uns, aber vorwiegend konventionelles Gemüse. Allerdings kauf ich so gut wie nie Produkte aus Spanien, schon gar nicht Paprika.
    Ich versuche, auf deutsche Produkte zurückzugreifen und mit den Jahreszeiten zu gehen.

    NUR Bio finde ich übertrieben und viel zu teuer. Schon gar nicht, wenn ich das noch nichtmal für uns durchweg kaufe.

    Mich würde mal interessieren, wie ihr das handhabt.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Im Sommerhalbjahr gibts hier nur Grünzeug von draußen - das wird einigermaßen "bio" sein. ;)
    Im Winterhalbjahr gibt es nur konventionelles Supermarktgemüse, allerdings verfüttere ich generell gerne Wurzelgemüse - da ist ja dann in der Regel deutsches Saisongemüse.
    Da ich aber nicht wirklich daran glaube, dass Spanien soviel schlechter als andere Länder ist, gibt es auch die "böse" spanische Paprika. Für Mensch und Tier.
    Letztendlich ist es eben auch eine Frage des Preises...
     
  4. Geisha

    Geisha Guest

    Bei mir ist das genauso. Meistens kaufe ich für uns und unseren Sohn Bio Gemüse und Obst, aber nicht immer. Und die Schweine bekommen halt je nach dem was wir haben auch Bio oder eben nicht Bio. Wenn ich nur für unsere Schweinchen das Gemüse kaufe dan nehmen ich meistens keine Biowahre weil die einfach zu teuer ist:rolleyes:
     
  5. Cleo

    Cleo Guest

    @Hoppla
    Ich hab da mal einen "tollen" Bericht über den Paprikaanbau in Spanien gesehen...seitdem gabs das, zumindest wissentlich, für uns hier nicht wieder.
     
  6. Milchi

    Milchi Guest

    Fast ausschließlich Bio. Karotten auch mal normal, gern wenn's aus der Region kommt.
    Furchtbar teuer und kann's mir eigentlich gar nicht leisten, aber ich fühl mich wohler dabei. Dazu ist zu bemerken, dass gerade Paprika im Alnatura um einiges billiger ist als die Biopaprika in normalen Supermärkten. Vergleichen lohnt sich.

    Im Sommer gibt's dann fast nur Grünes von der Wiese, dann kann ich wieder auf den Winter sparen.:hand:
     
  7. .Rosa.

    .Rosa. Guest

    Für die Tiere und mich ausschließlich Bio (Demeter und Bioland). In Notfall Supermarkt-Bio, allerdings NIEMALS Produkte aus Spanien. Dort dürfen "Bio"-Bauern noch Zusätze, Pestizide und Fungizide anwenden, die hier selbst konventionellen Erzeugern verboten sind.


    LG astrid
     
  8. Kerry

    Kerry vermisse Edgar & Bruno

    Dabei seit:
    28.07.2006
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    604
    Hallo Cleo,

    bei mir ist es so:
    Es gibt z.B. normalerweise konventionelle Gurken, aber ehe ich eine aus Spanien kaufe oder die Schweinis ganz verzichten muß, ist es dann eben doch die Bio-Gurke.
    Bei Möhren mußte ich auch feststellen, daß sie die konventionellen nur essen, wenn der Hunger sie echt reintreibt... Bio-Möhren gehen besser.
     
  9. #8 badcandy, 27.01.2011
    badcandy

    badcandy Guest

    Für unsere Schweine gibt's nur Bio!
    Während wir 2Beiner das normale Obst und Gemüse essen...
     
  10. Rosaly

    Rosaly Muigermama

    Dabei seit:
    04.08.2010
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    72
    Bei uns gibt es nur konventionelles Gemüse, für die Menschen genauso wie für die Schweine.
     
  11. #10 Mira, 27.01.2011
    Zuletzt bearbeitet: 27.01.2011
    Mira

    Mira Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    3.013
    Zustimmungen:
    2.035
    Kommt auf die Gemüsesorte, den Zustand und die Herkunft an.

    Bei Bio-Zucchini oder -Gurken z.B. aus Nordafrika habe ich halt schon meine Zweifel, ob sie die hiesigen Bio-Kritierien erfüllen. (Wer kontrolliert das vor Ort?) Das Problem mit den Paprika aus Spanien ist ja auch nicht neu.

    Wenn der Bio-Brokkoli aus Italien gut ausschaut, nehme ich ihn, trotz des höheren Kaufpreises. Sieht er aus, als würde er schon ewig rumliegen, ist er gelblich oder gar schimmlig, kaufe ich ihn natürlich nicht und nehme stattdessen den konventionellen.

    Ich versuche auch, möglichst saisongerecht einzukaufen, im Winter z.B. Chinakohl, Möhren, Pastinaken, Endivien, Chicorée - Produkte halt, die nicht gerade vom andern Ende der Welt stammen. Da kann man auch bei konventionell angebautem Gemüse/Salat damit rechnen, dass sie nicht übermässig mit Schadstoffen belastet sind.
     
  12. #11 Daisy-Hu, 27.01.2011
    Daisy-Hu

    Daisy-Hu Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    8.411
    Zustimmungen:
    2.923
    Je,nach dem was gerade da ist. Mal Bio mal ganz normal.Bei uns beim Netto ist
    da nicht immer die grosse auswahl.
     
  13. #12 Meerianne, 27.01.2011
    Meerianne

    Meerianne guinea-pig catering

    Dabei seit:
    02.08.2005
    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    414
    Hier gibts für Mensch und Tier überwiegend Biogrünzeug.

    Warum sollten die Süßen auch was anderes futtern als wir? Wir teilen gern unser O/G mit ihnen.
     
  14. Jack

    Jack Guest

    Bei uns gibt's Bio für alle
     
  15. LeeZa

    LeeZa Guest

    Bei mir auch :)
     
  16. #15 birgit schneider, 27.01.2011
    birgit schneider

    birgit schneider Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.11.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    778
    Huhu,

    ist bei uns unterschiedlich ...und kommt auch irgendwie darauf an, wieviel Monat am Ende vom Geld noch da ist..... meistens versuche ich aber alles Bio zu kaufen.- Für Mensch & Tiere.
     
  17. Muggel

    Muggel Chef der Muggelbande

    Dabei seit:
    11.04.2005
    Beiträge:
    6.435
    Zustimmungen:
    1.647
    Ihr müßt ja echt Geld haben ;)

    Hier gibts für Mensch und Tier das konventionelle Gemüse. Hin und wieder mal Bio, wobei die Schweine die Bio-Möhren meistens liegen lassen.

    Wenn ich mir so überlege das die Bio Felder oft an Autobahnen liegen oder ein normales Feld in der Nachbarschaft, bin ich von der Bio-Qualität nicht wirklich überzeugt. Und wenn Bio aus dem Ausland kommt auch nicht, denn dort sind die Richtlinien ganz anders und es wird nicht so kontrolliert wie in Deutschland.

    Und auch bei Bio-Gemüse darf ein gewisser Prozentsatz an Dünger und Pestiziden benutzt werden.
     
  18. Bounty

    Bounty Gemüseschnitzler

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    21
    Hey,

    also hier gibts auch meisten konventionelles Grünzeug, ab und an, wenn ich bei meinen Eltern war, gibts auch Bio, weil meine Mutter da umsonst drankommt. Ich selber kaufe ansonsten nur Bio wenn der preisliche Unterschied nicht so groß ist oder es einfach besser aussieht!
     
  19. Yuliah

    Yuliah Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    26.05.2009
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    59
    Seit einem Jahr oder so gelten die Pestizidverordnungen europaweit und auch die Bio-verordnung (mit europäischem Bio-Siegel) muss in allen europäischen Ländern nach den gleichen Regeln erfolgen. Das heißt egal ob Bio oder konventionell sowohl in Spanien und in Deutschland sind genau dieselben Pestizide und Höchstwerte zugelassen. Das die spanische Paprika also schädlich sein soll, kann ich mir nicht vorstellen, da wie gesagt mittlerweile die Gesetze für jedes Land gleich sind.


    Kann natürlich sein, dass irgendein deutscher Bauer trotzdem weniger Pestizide verwendet als er dürfte, aber wieso sollte er und selbst wenn, wer weiß das schon, wenn die Paprika im Handel da liegt, ob nun die linke oder die rechte insgesamt mehr abbekommen hat.

    Tatsache ist, dass die Richtlinien angepasst wurden und somit mehr Sicherheit besteht. Wenn europaweit die Richtlinien angepasst wurden, wird schon darauf geachtet worden sein, dass es nicht gesundheitsschädigend ist.


    LG Julia
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 trauermantelsalmler, 27.01.2011
    trauermantelsalmler

    trauermantelsalmler Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    941
    Zustimmungen:
    404
    Bei uns gibts konventionell für Mensch und Tier, und ich achte ehrlich gesagt auch selten auf das Herkunftsland. Nur auf den Zustand der Ware und den Preis.
     
  22. #20 butterfly, 27.01.2011
    butterfly

    butterfly Guest

    ich füttere rein konventionelles gemüse.
    paprika aus spanien gibt's hier aber nicht mehr :uhh:
     
Thema:

Biogemüse für eure Schweine?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden