Bino trinkt zu wenig!

Diskutiere Bino trinkt zu wenig! im Ernährung (Archiv) Forum im Bereich Archiv; hallo leute! ich habe mich grad hier angemeldet, weil ich hoffte, dass ihr mir helfen könnt. ich habe einen 2 jahre alten bock (bino) und...

  1. Sche

    Sche Guest

    hallo leute!

    ich habe mich grad hier angemeldet, weil ich hoffte, dass ihr mir helfen könnt.

    ich habe einen 2 jahre alten bock (bino) und muss leider gestehen, dass es mir aus einigen gründen nicht möglich war, in der zeit ein zweites schweinchen zu halten.

    vor 3 tagen habe ich mir ein 6 wochen altes weibchen (paula) geholt und die beiden langsam aber sicher aneinander gewöhnt.

    sie verstehen sich, nach anfänglichen problemen, echt gut und bino kümmert sich auch sehr liebevoll um sie.

    jetzt war paula aber auch an binos wasserflasche und seitdem trinkt er nicht mehr daraus. mit dem fressnapf ist es genauso( aber hier frisst er wenigstens noch heu und frischfutter).

    ich habe schon alles probiert.

    hab die wasserflasche völlig ausgewaschen und das röhrchen so geschruppt, dass ihr geruch eigentlich nicht mehr dran sein kann.

    doch genutzt hat es nichts.

    dann habe ich bino einen wassernapf reingestellt, doch das hat auch nichts gebracht.

    nun frag ich euch:

    reicht ein stück gurke und frisches gras ihm neuerding aus?
    (er hat ja früher auch mehr getrunken)

    hatte bis vor 2 tagen auch noch einen salzleckstein drinne, der ist aber kaputt gebrochen und nun muss ich erst einen neuen besorgen.
    kann es sein, dass er nur wegen dem salzleckstein mehr getrunken hat?

    oder liegt es doch in irgendeiner weise an paula? (die beiden haben aber auch zusammen an einem stück gurke genabbert)

    bitte helft mir!

    ich mache mir echt sorgen um meinen süßen :runzl:
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Anima8

    Anima8 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    27.02.2004
    Beiträge:
    3.262
    Zustimmungen:
    210
    Die Salzlecksteine könnten der Grund sein, die können zu einer art Sucht führen lecken trinken und so gehts dann immer weiter, ich würde dir dehalb erstmal raten, den dauerhaft wegzulassen.

    ICh kann mir eigentlih nicht vorstellen, dass er nicht mehr an die Tränke geht, weil da ein anderes Schwein dran war.

    ISt Bino eigentlich kastriert?
     
  4. angi

    angi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    14.08.2002
    Beiträge:
    1.956
    Zustimmungen:
    31
    hallo,

    erstmal herzlich willkommen hier im forum! :-)

    bin jetzt nicht so´n experte.. versuche aber mein bestes!

    du sagst du hattest sonst immer ne salzleckstein drin, nur seit 2 tagen nicht mehr und seit 2 tagen trinkt er kaum noch?

    das kann durchaus daran liegen! wenn wir irgendwas essen was "versalzen" ist, würden wir ja auch mehr trinken, warum sollte es bei schweinchen anders sein?

    derzeit hab ich ein schweinchen was viel gurke bekommt.. seitdem hab ich sie nicht mehr trinken sehen! nur noch ihre freundin!

    bin mal gespannt was die anderen dazu sagen...!!!



    ähm.. ist der bock eigentlich kastriert?
    nicht dass die paula bald mama wird!

    liebe grüße
    angi
     
  5. dieina

    dieina Guest

    hallöchen

    und herzlich willkommen hier im forum! ich bin zwar auch keine expertin, würde die ursache aber im salzleckstein suchen. er hat viel daran geleckt und bedingt dadurch, hat er mehr getrunken. jetzt, ohne leckstein, ist die flüssigkeitsaufnahme durch die gurke eventuell einfach ausreichend.
    susi und maja trinken auch unterschiedliche mengen, eben je nach frischfuttersorte.
    daß es an der kleinen schweinedame liegt, kann ich mir nicht unbedingt vorstellen:winke: !
     
  6. AndiHH

    AndiHH Guest

    Meerschweinchen kommen z.t. gänzlich ohne trinken aus. Natürlich sollte immer was da sein!!!

    Am trinken war bisher der Salzleckstein schuld. Lass ihn weg. Er ist genauso notwendig wie ein Tumor.

    Langeweile kann auch noch dazu geführt haben daß er mehr an der Flasche nuckelte und vielleicht auch mehr gefuttert hat. Is wie bei uns wenn wir langeweile haben. Wir futtern irgentwas oder rauchen und da ein Schwein sich die Zigarette schlecht anzünden kann......;)
     
  7. Sche

    Sche Guest

    also erstmal vielen dank an euch.

    hab mich echt riesig gefreut, dass ich so schnell hilfe bekommen hab.

    schweini trinkt seit heute morgen auch wieder aus der flasche.

    ich hatte mir wirklich große sorgen gemacht.

    aber nu is ja alles wieder ok.

    mein bino ist leider noch nicht kastriert.

    das führt gleich zur nächsten frage.

    noch wehrt die kleine jeden besteigungsversuch seitens bino ab und verschwindet dann im häuschen oder knufft ihn in die seite.

    einmal soll paula junge von bino bekommen, aber selbstverständlich noch nicht jetzt. ist ja noch viel zu jung.

    ich will die beiden aber nicht solange voneinander trennen, bis paula soweit ist.

    danach soll bino kastriert werden.

    aber was mache ich jetzt bis die kleine maus soweit ist?

    auseinandersperren finde ich nicht so gut.

    ich trenne die beiden nachts ja schon.
     
  8. AndiHH

    AndiHH Guest

    öha:mad: dann isse vielleicht schon schwanger. Das geht ganz schnell und Du siehst ja nicht immer was Sache ist und was sie im Häuschen treiben. Wenns sie ihn bisher auch weggestossen hat, in ein paar Tagen ist sie rollig und schwups isses passiert. So sorry aber das find ich nun ganz schön Verantwortungslos. Ein wirklicher Anfängerfehler isses ja nicht. Falls sie schwanger wäre, wäre das die beste Gelegenheit den Kerl zu kastrieren, dann könnte er gleich danach zu Ihr weil sie ja dann nicht mehr schwanger werden kann. Ansonsten ist ne Trennungszeit von 6 Wochen nach kastration fällig. Überleg Dir aber bitte auch noch was Du mit den Kleinen dann anstellst. Es könnten auch Böcklein dabei sein und die fangen nach 3-4 Wochen ebenfalls an alles weibliche zu besteigen und, wenn sie wirft sollte ebenfalls kein Bock da sein da sie sonst gleich wieder geschwängert wird.

    Ich würd ihn Kastrieren lassen und sie dann die 6 Wochen nebeneinander stellen. Falls sich in der Zwischenzeit rausstellt daß es zu spät ist kann er gleich wieder zu Ihr.
     
  9. Sche

    Sche Guest

    na die jungen sind ja nicht für mich.

    eine freundin, die ebenfalls viele meerschweinchen hat, will die kleinen haben.

    mehr als zwei dürfte ich eh nicht halten.

    aber dass sie jetzt schwanger ist, ist sehr unwahrscheinlich, da ich, oder jemand anderes, die ganze zeit dabei war.

    und bino geht nicht zu ihr ins häuschen.

    nachts kann nichts passieren, weil paula da nicht bei bino im käfig ist.

    und wenn tatsächlich keiner aufpassen kann, dann geht sie in ihren käfig.
     
  10. dieina

    dieina Guest

    hallöchen!

    also, ich muß auch sagen, daß es sehr wahrscheinlich ist, daß die kleine entweder schon schwanger ist, oder es in absehbarer zeit werden wird.

    bitte verhindere, daß sie in diesem jungen alter schwanger wird.
    mal ehrlich, sitzt du, oder eine andere person jede sekunde direkt vorm käfig, oder hält einer von euch ständig die hand im käfig:eek: ;) !!!!!

    denke nochmal darüber nach :verw: ........
     
  11. angi

    angi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    14.08.2002
    Beiträge:
    1.956
    Zustimmungen:
    31
    hallo,

    die beiden jede nacht auseinander zu sperren find ich ne ganz schön traurige sache für die beiden.
    immer wieder zusammen und auseinander verursacht nur noch mehr einsamkeit und die sehnsucht nach den anderen ms und es ist ja ein riesenstreßfaktor!!! (auch wenn sie sich über gitterstäbe sehen) :runzl:

    schwanger sollte ein schweinchen erst mit ca 8 monate und nen gewicht von 700 - 800g werden.
    (die überlegung ob die kleine vielleicht von ner inzucht stammt oder sonstige gendefekte hat, weißt du ja garnicht, kann man ja nicht reinschauen und welche zoohandlung achtet schon darauf wie die "züchter" ihre tiere produzieren).

    das weibchen könnte auch bei der geburt sterben.. ist nunmal ein risiko, was zugegebender maßen wohl jeder züchter hat.


    aber wie gesagt die zeit bis sie gedeckt werden dürfte ist noch lang..! willst du das den beiden den solange antun?????


    @AndiHH:
    ehrlich gesagt wußte ich damals auch nicht dass die weibchen schon so früh trächtig werden können und hatte auch zu lang gewartet mit der kastration :rolleyes:
    weiß ich heut natürlich besser.
    die mutter hatte alles gut überstanden, allerdings starb eines ihrer 3 babys nach 5 wochen :runzl:
    (war allerdings von anfang an ein sorgenschweinchen was ständig gepäppelt werden mußte weil es keine muttermilch trank!)


    liebe grüße
    angi
     
  12. dieina

    dieina Guest

    hallöchen,

    sag mal, hast du denn jetzt eine lösung gefunden?
     
  13. Sche

    Sche Guest

    na ja, ich hab mir jetzt einen termin beim ta besorgt. nächsten mittwoch ist es soweit, dann wird bino kastriert.

    hab die beiden auseinandergesperrt.

    das zerreißt mir förmlich das herz :runzl:

    hab auch ein wenig angst ihn in die hände eines ta zu geben, mit dem ich noch keine erfahrungen gemacht habe.

    bisher war der besuch beim arzt noch nicht nötig.

    ich habe ziemliche angst, dass er aus der narkose nicht wieder aufwacht.
     
  14. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. dieina

    dieina Guest

    hallöchen,

    ich finde deine entscheidung, die beiden erstmal zu trennen wirklich gut. der kleinen maus bleibt dadurch eine frühe schwangerschaft erspart:top:!
    ich denke mal, um bino brauchst du dir nicht allzu große sorgen machen. er ist 2 jahre alt und der arzt wird ihn sicher auf herz und nieren prüfen, bevor er ihm eine narkose zumutet.
    sicher, es kann immer etwas nicht in ordnung gehen, aber in den meisten fällen geht alles gut.
    vielleicht fragst du einfach hier im forum, ob jemand einen guten tierarzt in deiner nähe kennt und erfahrungen gesammelt hat.
    ich drücke bino ganz fest die daumen, sicher wird alles gut :winke:!
     
  16. AndiHH

    AndiHH Guest

    Hi,

    laß Bino beim Kastrieren mit ner Inhalationsnarkose Betäuben. Die hat wenig Nebenwirkungen und weniger Risiken als andere Narkosen. Nach ner guten Stunde isser wieder hellwach und putzmunter. So wars zumindest bei meinem. Nach der Kastration biete ihm wärme an. Ich hab ein Handtuch zwischen die untersten Gitterstäbe des Krankenkäfigs gespannt und darunter dann jew. rechts und links an den Rand ne Flasche mit heissem Wasser gelegt.

    Hast Dich denn schon gut informiert über Kastration usw. ?? Vor-& Nachsorge?

    Guck mal bei www.fraumeier.org da gibts gute Infos über Kastration.


    Die Entscheidung ist so die Beste:-) viel Glück das alles gut geht und daß Du nen fähigen Tierarzt hast. Gibt nämlich auch ganz schöne Pfuscher:mad:
     
Thema:

Bino trinkt zu wenig!

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden