Bin völlig ratlos... (Fellpflege Teddyzwerg)

Diskutiere Bin völlig ratlos... (Fellpflege Teddyzwerg) im Andere Tiere (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo Ihr Lieben, ich brauche dringend Eure Hilfe. Wir halten in einer sehr großen Voliere/Auslauf einen Zwergteddy (knapp 1 Jahr,...

  1. #1 Birgit63, 03.05.2005
    Birgit63

    Birgit63 Guest

    Hallo Ihr Lieben,

    ich brauche dringend Eure Hilfe.

    Wir halten in einer sehr großen Voliere/Auslauf einen Zwergteddy (knapp 1 Jahr, kastriert, geimpft) mit seinem Kumpel (Löwenkopf, kastriert, geimpft) und unseren Meerschweinchen.

    Alle vertragen sich super gut und leben wie im Paradies - könnte man meinen.

    Nun ist Nino unser erster Zwergteddy - und wir ahnten nicht im Geringsten, was da auf uns zu kommt. Die Fellpflege habe ich in etwa so eingestuft wie die meiner Texel- und Merinomeerschweinchen. PUSTEKUCHEN!!

    Alle paar Wochen fangen wir ihn (was angesichts der Größe seines Lebensraumes nicht ganz so einfach ist) und dann wird er gekämmt. Aber irgendwie lässt sich dieses Wattefell mit nix wirklich richtig kämmen...

    Das letzte Mal war Nino dermaßen verfilzt, dass ich hätte heulen können (weil er mir so Leid tat und weil ich ein so schlechtes Gewissen hatte). Das Schlimme ist, dass man es ihm gar nicht ansah. Es war nur die Unterwolle. Von "außen" sah er perfekt gepflegt aus.

    Den Filz haben wir in mühevoller Kleinarbeit rausgezupft. Anders war es gar nicht möglich. Keine Schermaschine, kein Kamm, keine Bürste, kein Entfilzer wurde mit dem Fell fertig. Jetzt sieht der arme Kerl ziemlich räudig aus, da er einige kahle Stellen hat.

    HILFE!!!!!!!!! So was darf nie, nie, nie, nie wieder passieren!!!

    Wer kennt sich mit der Pflege aus??? Was sollen wir tun??? Okay, öfter fangen (allein das ist schon eine Quälerei für das Tier!).

    Am besten wäre es, wenn er einen neuen Lebensraum mit vielen Kameraden finden würde, der aber nicht ganz so riesig ist. Da könnte man ihn besser und öfter einfangen.

    Hat jemand Interesse an dem kleinen Kerl (unter 1000g)??? Eine viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel bessere Fellpflege als bei uns möglich ist, muss aber gewährleistet sein. Ich muss nämlich dazu sagen, dass ich behindert bin und es mir extremst schwer fällt ihn zu kämmen, da es sich eben als so schwierig herausgestellt hat. Danach brauche ich immer eine extra Portion Cortison. Mein Mann stellt sich leider etwas ungeschickt an. Der kann das auch nicht.

    Es wäre schön, wenn wir auf diesem Wege einen Platz für ihn fänden, wo man sich besser um seine Belange kümmern könnte...

    [​IMG]

    Ganz liebe, aber sehr traurige Grüße,

    Birgit
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nina

    Nina Guest

    Das ist ja schade!

    Wie wärs, wenn ihr in Schorren lässt?

    Ich schneide meienn Teddys 1, Höchstens 2 mal im Jahr das Fell,.... Gekämmt wird eigendlich nicht viel Öfters!

    Und meine sind eigendlich nie verfilzt!

    lg Nina
     
  4. #3 Birgit63, 03.05.2005
    Birgit63

    Birgit63 Guest

    Hallo Nina,

    Du meine Güte, bist Du ein Glückspilz!!!

    Was ist denn dann mit meinem Nino los??? Das Fell ist wirklich wie Watte. Da packt die Schermaschine auch nicht. Du gehst damit drüber und nix passiert. Es ist zum Verzweifeln!!

    Wirklich, ich schwöre. Das ist so, als wenn Du Dir ein Päckchen Watte kaufst und versuchst das zu frisieren.

    Ich habe so etwas noch nicht erlebt. Nicht mal bei Angora-Kaninchen. Und die sind ja schon nicht ganz leicht zu pflegen...

    LG Birgit
     
  5. #4 *mingomingo*, 04.05.2005
    *mingomingo*

    *mingomingo* Guest

    eigentlich heisst es doch das die teddy´s pflegeleicht wären, zumindest im vergleich zu angoras, die man ja regelmässig scheren und bürsten sollte!

    ich habe angoras gehabt und habe derzeit noch einen teddyzwerg und den kämme ich eigentlich garnicht, da das fell so weich ist das es nicht verfilzt :nut: und ich halte meine ninchen auch in aussenhaltung...
     
  6. Nina

    Nina Guest

    hmmm......

    wie wärs, wenn du mal zu nem TA gehst? ich denke, der würde dir sicher auch Schorren, wenn du das selber nicht hinbekommst!!

    Lg Nina
     
  7. #6 Birgit63, 04.05.2005
    Birgit63

    Birgit63 Guest

    Hallo Mingomingo,

    da ist mir wohl ein Angora-zwerg angeboten worden, oder?? Ich hatte immer langhaarige Tiere. Habe viele Jahre Perserkatzen und Lhasa Apso/Shih Tzu gezüchtet. Nie ist mir ein Tier verfilzt. Aber bei Nino weiß ich es nicht zu verhindern.... :mad:


    Hallo Nina,

    ich war mit ihm beim meinem Hundefriseur. Aber selbst die Profi-Schermaschinen haben bei ihm völlig versagt... :ohnmacht:

    LG Birgit
     
  8. dixi

    dixi Guest

    Och du Arme :( Ich kenne das. Ich hatte mal eine Angorahäsin und obwohl ich sie oft probiert habe sie zu kämmen (ging aber nie richtig) verfilzte sie immer stark.
    Ich schnitt ihr dann von Zeit zu Zeit die Haare mit Schere und Schermaschine ab (es ging sehr schlecht, ich musste immer haarbüschel nehmen und dann drüber und nicht einfach übers Fell fahren).
    Über den Sommer hinweg war es zum Glück nicht schlimm.
    Obwohl ich Nala absollut geliebt habe, ich möchte nie mehr ein Angoraninchen ;)¨

    [​IMG]
     
  9. #8 *mingomingo*, 04.05.2005
    *mingomingo*

    *mingomingo* Guest

    birgit, wer weiss! vielleicht steckt angorablut in dem kleinen...bei kaninchenzüchtern wird leider oft noch mehr gemunkelt als bei meerizüchtern!

    vielleicht hörst du dich mal im ansässigen kaninchenclub um und lässt die mal schaun wie man ihn auf dauer besser pflegen könnte!teddy´s sind zwar keine vom zdk anerkannte rasse aber helfen können dir die erfahrenen (langhaarzüchter) sicher

    auch hier --> www.kaninchenzucht.de findest du in den foren und wissensbereichen sicher etwas hilfe!

    einen so süssen kerl abzugeben wäre doch jammerschade!
     
  10. #9 Birgit63, 04.05.2005
    Birgit63

    Birgit63 Guest

    Hallo Mingomingo,

    wenn es mir durch meine Krankheit nicht sooooooooo sehr schwer fallen würde ihn zu pflegen, käme ich auch nie auf die Idee ihn abzugeben. Aber ich schaffe das einfach nicht, habe Fibromyalgie (Weichteilrheuma. Das heißt, das alle Muskeln und Sehnen davon betroffen sind). Deshalb bin ich schwerbehindert. Man sieht es mir nicht an (höchstens die Dauergabe Cortison seit Jahren), aber es ist sehr, sehr, sehr schmerzhaft. Deshalb bin ich echt verzweifelt...

    Vielen Dank für Deinen Link. Ich werde mich auf jeden Fall mal an die Profis wenden.

    Hallo Dixi,

    schön, dass Du es nachvollziehen kannst!!!

    Ganz lieben Gruß, Birgit
     
  11. #10 *mingomingo*, 04.05.2005
    *mingomingo*

    *mingomingo* Guest

    @birgit

    für deine krankheit hab ich vollstes verständniss, und das eigene wohl geht natürlich vor!es bringt ja nix wenn du noch mehr medi´s nehmen musst nur um ihn vernünftig pflegen zu können!

    aber vielleicht gibt´s ja ne lösung für das pflegeproblem und der kleine könnte bei euch bleiben...

    wenn es "diese" möglichkeit nicht gibt habt ihr aber alles versucht :troest:
     
  12. #11 meerschweinmama, 07.05.2005
    meerschweinmama

    meerschweinmama Guest

    Da ich ja auch so einige Teddys habe, kann ich nicht bestätigen, dass sie besonders pflegeleicht sind..
    Allerdings gibt es da gravierende Unterschiede....Einige meiner Teddys verfilzen so gut wie nie, nur ab und zu mal ein paar Knötchen, die man rausschneiden muss...Dann hab ich auch noch ein paar der "Hardcore-Variante"...Da geht ohne wöchentliches Bürsten absolut gar nichts.
    Birgit, hat dich der Züchter deines Teddys nicht über die aufwendige Pflege informiert? Ich denke, dass muss eine der Prioritäten der Züchter sein, die eine Solche oder im Allgemeinen langhaarige Rasse züchtet.
    Das du dich mit deiner Krankheit nicht in dem Maße mit Fellpflege beschäftigen kannst, ist völlig verständlich.
    Mein Rat wäre, dass du (oder dein Mann, der wird das schon hinkriegen) den Teddy zum Sommer hin erst mal komplett kurz schneidest. Ob man das Ninchen auch scheren kann weiß ich nicht, ich hätte da viel zu viel Schiss vor. Wenn das Fell erst mal kurz ist, wächst es wieder schöner nach (leider relativ schnell). Versuche dann einmal wöchentlich zu bürsten, wenn es dir möglich ist.
    Ich hab bis vor Kurzem immer eine solche Bürste verwendet:
    [​IMG]
    Mitlerweile benutze ich eine andere, ich kann aber kein Foto im Internet dazu finden...
    Vielleicht wäre für dich auch Vollgendes empfehlenswert:
    [​IMG]
    Das ist ein Entfilzer für Kleintiere.
    Erhältlich zum Beispiel auf http://www.tiershop.de
    Ich hab allerdings keine Ahnung, ob das Ding auch funktioniert...
     
  13. Zebra

    Zebra Guest

    Hallo Birgit!

    Ich würd ihn im Notfall einmal nass machen und im nassen zustand die ganz Wolle kürzen (mit einer abgerundeten Schere?!).
    Lege 2 Handtücher vorher auf die heizung und frottiere ihn nach dem Waschen gut ab und wickle ihn dann in das zweite vorgewärmte Handtuch. Auf keinen Fall nach draußen setzen solange er noch nass ist, das ist ja klar. Ab dann immer regelmäßig bürsten und bevor das Fell wieder lang wird und verfilzt regelmäßig nachschneiden.
    Übrigens gibt es im Bereich Pferdesport Fell-und Mähnenspray. Wenn man dieses regelmäßig verwendet wird das Fell wunderbar weich und lässt sich viel leichter bürsten. Frage doch deinen Tierarzt, ob man dieses auch bei Kaninchen verwenden kann.
    Also ich wüsste prinzipiell nichts, was dagegen spricht.

    Ich hoffe, dir ein wenig geholfen zu haben.

    Liebe Grüße,
    Nadine
     
  14. #13 Birgit63, 10.05.2005
    Birgit63

    Birgit63 Guest

    Hallo Ihr Lieben,

    ich möchte mich ganz herzlich für all die tollen Tipps und die tröstenden und aufmunternden Worte bedanken!!!

    Das hat gut getan und macht mir ungeheuren Mut, meinen kleinen Nino zukünftig vernünftig pflegen zu können.

    Danke!!

    Ganz lieben Gruß, Birgit :winke:
     
  15. #14 MS-Fan016, 11.05.2005
    MS-Fan016

    MS-Fan016 Guest

    @Birgit
    ich habe so einen eintfilzer. Wenn du dir nicht schon einen besorgt hast, kannst du ihn gerne haben. da ich keine langhaar Tiere mehr habe und ihn dehslab nicht mehr brauche - wär doch schade den weg zu tun :)
     
  16. #15 meerschweinmama, 12.05.2005
    meerschweinmama

    meerschweinmama Guest

    @Sabrina
    Und? Funktioniert der?
     
  17. #16 Birgit63, 12.05.2005
    Birgit63

    Birgit63 Guest

    Hallo,

    ich habe so einen Entfilzer. Der packt aber nix in dem Wattefell... :mist:

    LG Birgit
     
  18. #17 MS-Fan016, 12.05.2005
    MS-Fan016

    MS-Fan016 Guest

    Hmm...dann tut es mir leid :runzl:

    @meerschweinmama
    Ja, bei meiner Lilo hat es damals sehr geholfen. ich habe sie total verfilzt aus dem Tierheim bekommen. :top:
     
  19. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Marion

    Marion Guest

    Ich habe auch Teddys und bin eigentlich enttäuscht, da mir immer gesagt wurde, daß die pflegeleicht sind. Leider muß ich meine auch oft "rasieren". Die Schermaschine, die ich habe packt das auch nicht. Nur, wenn es total verfilzt ist und solange kann man ja nicht warten. Bei den Häsinnen erledigt sich das Problem allerdings, wenn sie einen Wurf haben. ;)

    Ich habe noch einen Angoralöwenwidder, den brauche ich eigentlich gar nicht kämen.
    Viele Grüße
    Marion
     
  21. #19 *mingomingo*, 16.05.2005
    *mingomingo*

    *mingomingo* Guest

    so entspannend kann fellpflege sein :engel:

    [​IMG]

    [​IMG]

    ich benutze übrigens die kleine fellbürste mit gewinkeltem draht aus der selben serie wie der bereits gezeigte entfilzer und das geht prima!
     
Thema:

Bin völlig ratlos... (Fellpflege Teddyzwerg)

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden