Bin verzweifelt !!

Diskutiere Bin verzweifelt !! im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo an alle, ich bin grade irgendwie total am Ende. Und zwar geht es wie schon sehr lange um Mimi mein Blasenschweinchen. Sie hat...

  1. #1 benjina, 20.09.2016
    benjina

    benjina Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    09.11.2015
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    21
    Hallo an alle,

    ich bin grade irgendwie total am Ende.
    Und zwar geht es wie schon sehr lange um Mimi mein Blasenschweinchen.
    Sie hat chronischen Blasengrieß/schlamm der sich einfach nicht in den Griff kriegen lässt.
    Trotz verschiedenem Antibiotika da immer mal wieder eine Blasenentzündung entsteht.
    Sie bekommt zurzeit Zeel gegen ihre Arthrose, gut dosiertes Metacam, Novalgin,Solidago und Coenzyme die mir hier empfohlen wurden.

    Mimi hat aber trotzdem Schmerzen und baut wenn auch wenig aber immer mehr ab....
    Das Metacam bekommt sie schon fast 1 Jahr lange, könnte das eventuell irgendwann die Wirkung verlieren?
    Das Solidago und Coenzyme bekommt sie knapp 1ne Woche, das braucht bestimmt noch bis es wirkt. Vielleicht bin ich auch zu ungeduldig aber die Maus leidet. Bei jeden pinkeln gibt sie laut und verzieht sich zu einem Buckel.
    Das Novalgin bekommt sie erst seit gestern aber das müsste doch schon wirken oder?

    Zudem habe ich schon soviel ausprobiert von verschiedenem Tee bis hin zu Rodicare uro. Alles ohne Erfolg
    Ich mach mir echt riesen Vorwürfe und möchte einfach nicht das sie weiterhin schmerzen hat, das ist doch kein sinnvolles Leben.
    Allerdings möchte ich auch nicht über Einschläferung nachdenken *NUR* weil sie Blasengrieß/schlamm hat.

    Mein Tierarzt weiß übrigens auch keinen Rat mehr....
    Aber vielleicht hat ja einer ein paar aufbauende Worte die ich an Mimi weitergeben kann.


    Liebe Grüße eure traurige Linda
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Elvira B., 20.09.2016
    Elvira B.

    Elvira B. Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    8.465
    Zustimmungen:
    4.849
    AW: Bin verzweifelt !!

    Klingt nich gut, du machst ja schon ne Menge, aber viel hilft halt auch nich immer viel ;)

    Ich habe hier auch immer wieder Blasenschweinchen und auch schon alles probiert, was die Hexenküche so bietet, gute Erfahrungen hab ich mit UTI Kn Allrodin gemacht, so wie es auf der Beschreibung steht. Sie haben zwar noch immer mal bissel Harngries, aber keine Probleme, den pullern sie immer mit aus.

    Bei meiner Gretel war es auch so schlimm, da wurde dann mal die Blase gespült, im US sah es aus wie ein Stein, der operativ entfernt werden sollte, bei der OP hat sich das aber nich bestätigt und da sie nun schon mal in Narkose lag, hat man eben die Blase gespült.

    Gute Besserung
     
    benjina gefällt das.
  4. #3 B-Tina :-), 20.09.2016
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.664
    Zustimmungen:
    13.433
    AW: Bin verzweifelt !!

    Ach Mensch, das tut mir leid.
    Wann wurde Mimi zum letzten Mal geröngt?

    Ich würde sie röntgen lassen, ggf. auch in Narkose. Dann kann der TA sehen, wenn sich ein Stein gebildet hat, wo er sitzt, und ggf. gleich spülen/ herausmassieren/ schlimmstenfalls operieren ...
    Wenn Metacam und Novalgin schon nicht mehr helfen, muss etwas im argen liegen.

    Am wichtigsten finde ich, dass schnell etwas geschieht, dass das Schweinchen keine Schmerzen mehr hat.

    Ganz fest :daumen:!!!
     
    Mrs. Meeri gefällt das.
  5. Hanni

    Hanni Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.03.2008
    Beiträge:
    2.031
    Zustimmungen:
    353
    AW: Bin verzweifelt !!

    Ganz ehrlich,mir stellen sich im Moment gerade die Haare etwas hoch !
    Ein Jahr lang Metacam,Novalgin und all das andere,das muss der Körper erst mal verarbeiten.Alle Medis werden über die Nieren und Leber wieder ab gebaut.Wie alt ist denn dein Meeri und wie sicher ist die Diagnose mit chron. Blasenschlamm.Das da kein TA mehr weiter weiss ist verständlich.
    Vieleicht hat der Schmerz beim Wasser lassen ganz andere Ursachen.Würde erst mal alles weg lassen und eventuell nur Nieren und Blasentee geben,der Körper mu sich erst mal erholen von den ganzen Medis,ist auch ein Grund für den schleichenden Abbau.Vieleicht sind auch Veränderungen um Uro-Genitalbereich für die Schmerzen verantwortlich ( verengte Harnröhre,chron. Entzündung im Genitalbereich bis hin zur Harnröhre) ist leider mit der Diagnostik nicht so einfach.Leider tun so viele Medis auf die Dauer nicht gut,eher schlecht.Gibt es auch in der Humanmedizin,mit zu viel Medis geht es oft erst recht schlecht.
    LG Hanni
     
  6. #5 benjina, 20.09.2016
    Zuletzt bearbeitet: 20.09.2016
    benjina

    benjina Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    09.11.2015
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    21
    AW: Bin verzweifelt !!

    Hey, vielen Dank für eure Antworten.
    Die Blase wurde auch schon öfters gespült.
    Das letzte Röntgenbild ist schon etwas länger her.... Das wäre eine gute Idee das zu wiederholen.

    UTI Kn Allrodin habe ich auch schon benutzt und hat nichts gebracht, danach kam trotzdem eine Blasenentzündung....

    Sie bekommt ja nur das Metacam schon so lange, Das Novalgin zb. erst seit gestern.
    Und die Diagnose chr. Blasenschlamm ist sicher! Und sie ist ca. 5-6 Jahre alt
     
  7. Hanni

    Hanni Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.03.2008
    Beiträge:
    2.031
    Zustimmungen:
    353
    AW: Bin verzweifelt !!

    Na sie hat doch auch schon genug AB bekommen und Metacam und Novalgin sind identisch. Mit 5-6 Jahren hat sie auch schon ein schönes Alter,es wird nicht jedes Meeri 8 oder älter.Sie ist eben chronisch krank und ich würde sie auch versuchen schmerzfrei zu bekommen,alles andere ist nur Quälerei und hat bisher ja auch nicht wirklich was gebracht.
    LG Hanni
    PS Nur mal so,in all meinen Meerijahren habe ich das bei meinen Tieren nicht gehabt,schon gar keine Blasenspülung,war nie nötig !
     
  8. #7 Angelika, 20.09.2016
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.117
    Zustimmungen:
    2.954
    AW: Bin verzweifelt !!

    "die Blase wurde auch schon öfters gespült"?
    Dinge, die man beim Menschen nur im Ausnahmefall bei strenger Indikation und selbstverständlich nur mit Mehrwege-Katheter machen würde unter absolut sterilen Bedingungen, weil sonst mehr Keime in die Blase kommen denn hinaus, macht tatsächlich jemand beim Meerschweinchen (von steril dürfte da ja nicht die Rede sein, und so winzige Mehrwege-Katheter gibt es vermutlich auch nicht)? Kann mir nicht vorstellen, das das sinnvoll gewesen sein soll.
    Ansonsten bin ich geneigt, Hanni zuzustimmen. Wenn das Tier seit vielen Monaten ständig Schmerzen hat trotz Schmerzmittelgabe, dann sollte der Halter abwägen, ob dies noch im Sinne des Tieres ist.
     
    Hanni gefällt das.
  9. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    2.960
    AW: Bin verzweifelt !!

    Wenn Metacam ausreichend dosiert ist, dann wirkt es auch. Es verliert nicht seine Wirkung.

    Das Novalgin muß spätestens 8-stündig gegeben werden, also 3 mal täglich, da es eine Halbwertszeit von ca. 6 Stunden hat. Ebenfalls in ausreichender Dosierung.

    Die Kombination Metacam und Novalgin ist gut.


    Bekommt das Schweinchen viel wasserhaltiges Futter?
    Wenn es chronisch Blasenschlamm und -Gries hat, dann sollte der Urin immer gut verdünnt sein.
    Gurke, Melone usw. würde ich täglich füttern.


    Viel Glück dem Schweinchen.
     
    Baierchen, B-Tina :-) und hoppla gefällt das.
  10. #9 hoppla, 20.09.2016
    Zuletzt bearbeitet: 20.09.2016
    hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    AW: Bin verzweifelt !!

    Die sind doch nicht identisch. Metacam hat eine ganz andere Halbwertzeit, zudem sind es unterschiedliche Wirkstoffgruppen.
    Wurde hier über kurzem Zeitraum in Notsituationen auch so gegeben, wie Nanouk geschrieben hat.

    EDit: Nichtsdestotrotz würde ich die Hinweise von Hanni umsetzen und nochmal eine gescheite Diagnostik machen lassen. Ultraschall, ggf. Röntgen...Wir hatten auch schon 2 Tiere mit einem Blasentumor.
    Gries ist ne blöde Sache. Wenn aber noch ein Hindernis - welcher Art auch immer - vorliegt und das Zeug nicht gescheit rauskommt, ist das echt arg schmerzhaft...
     
    B-Tina :-) gefällt das.
  11. #10 B-Tina :-), 20.09.2016
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.664
    Zustimmungen:
    13.433
    AW: Bin verzweifelt !!

    Stimmt, Meloxicam und Metamizol.
    Meine TÄ hatte mir auch gesagt, dass bei Metacam-Gabe Schmerzspitzen zusätzlich mit Novaminsulfontropfen behandelt werden können (vorübergehend). Mit einer langfristigen Schmerzmittel-Therapie habe ich keine Erfahrung.
     
  12. #11 benjina, 20.09.2016
    benjina

    benjina Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    09.11.2015
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    21
    AW: Bin verzweifelt !!

    Also, die Blase wurde bis jetzt 3 mal gespült.
    Zwei mal davon unter Narkose wo es auch nur um die Blase ging und einmal wurde ihr eine Talgdrüse entfernt und da wurde dann halt in einem die Blase gespült.

    Die Schmerzen hat sie auch noch nicht seit Monaten sondern erst seit 2 Tagen. Davor war alles ok, kein Schmerzempfinden oder Buckel beim pullern.

    Das sie schon solange Schmerzmittel bekommt ist natürlich nicht schön aber dann habe ich lieber ein Schwein was Schmerzfrei (was sie bis vor kurzem auch war) ist und früher von mir geht als ein Schwein was lange leiden muss.

    Ich füttere zudem bei 6 Schweinen täglich 1,5 Gurken und sie bekommt noch extra immer wenn sie will Tomate. Natürlich füttere ich auch andere Sachen, wollte die jetzt nur nicht alle aufzählen.

    Bis vor ein paar Tagen hat sie zudem noch täglich mehrere Milliliter getrunken. Seit dem sie die Schmerzen hat aber nicht mehr.
    Ich werde ihr also noch zusätzlich Wasser und Tee geben. Nur will ich sie natürlich nicht all zu sehr stressen und ständig raus nehmen. Aber ich entscheide dann wann es genug ist und wie oft ich sie rausnehme. Weil alleine trinkt sie kein Wasser und den Tee schonmal garnicht.

    Ich suche hier auch nach Hilfe für mein Schwein und möchte selbstverständlich nicht das sie leiden muss.
     
    Baierchen gefällt das.
  13. #12 B-Tina :-), 20.09.2016
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.664
    Zustimmungen:
    13.433
    AW: Bin verzweifelt !!

    Dass sie diese akuten Schmerzen "erst" seit 2 Tagen hat, deutet für mich auf ein Abflusshindernis hin.

    Am wichtigsten finde ich, dass die Schmerzen gemindert werden. Wie Du schon geschrieben hast, lieber ein kürzeres schmerzfreies Leben als ein längeres leidvolles.

    Deshalb würde ich die vom TA genannte Schmerzmitteldosis ausschöpfen und versuchen, schnellstmöglich einen Termin zum Röntgen/ Ultraschall zu bekommen.

    Alles Gute für das tapfere Wutzchen.
     
    Matti gefällt das.
  14. #13 Meelimama, 20.09.2016
    Meelimama

    Meelimama Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    05.09.2012
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    191
    AW: Bin verzweifelt !!

    1 jahr mtacam ist definitiv zu lange. zuviele medikamente. es klingt schwer, abe rich habe hier mit meinen immunschwachen tieren die erfahrung gemacht, dass selbst antibiotika u co manchmal nicht mehr helfen und man dem tier eine medikamentenruhe geben sollte und sich der körper manchmal selbst regeneriert. trotzdem würde ich dringend raten, eine andere meinung einzuholen und röntgenbild und ggf einen ultraschall der blase und auch des restlichen unterleibs machen zu lassen. es kann auch ein tumor dahinter stecken oder eierstocksentzpndungen und und und. kann auch eine ganz andere ursache haben. ich habe selbst bei einem spezialisten ein tier verloren, dass eine blasenentzündung hatte, die schinbar nicht auszuheilen war, und es unbekannter ursache vertarb, weil nicht auch andere dinge bedacht wurdden
     
    Hanni gefällt das.
  15. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    AW: Bin verzweifelt !!

    Wenn ein Lebewesen chronische Schmerzen hat, dann bleibt einem aber nix anderes übrig.
    Wir hatten auch schon Schweinchen, die über einen sehr langen Zeitraum Schmerzmedis benötigt haben, weil alles andere ausgereizt und ausgeschöpft war.

    Ist ja bei uns Menschen auch nicht anders. Es gibt Leiden, die kann man nur noch lindern, aber nicht ausmerzen.

    Wenn das Schweinchen wieder fit ist, kann man sicher nochmal darüber nachdenken das Schmerzmittel zu pausieren. Welchen Sinn sollte es aber jetzt machen, wo es ihm tatsächlich schlecht geht?
    Ein Absetzen der Medis bringt in der Regel zunächst verstärkte Schmerzen und es dauert, bis sich die Schmerzrezeptoren an ein "ohne" gewöhnt haben und dann auch wieder aufnahmefähig sind.

    Wir haben bei uns auf Arbeit recht häufig (menschliche) Patienten, die ähnliche Probleme haben. Das ist ein recht schwieriges Thema und sehr komplex.
    Zumal man den Schweinchen ja auch nix erklären kann. Haben sie Schmerzen und fressen nix, hat man dann die nächste Baustelle....
     
    Baierchen und Nanouk gefällt das.
  16. #15 meerschweinchen82, 20.09.2016
    meerschweinchen82

    meerschweinchen82 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    2.429
    Zustimmungen:
    95
    AW: Bin verzweifelt !!

    Wenn die Schmerzen erst seit 2 Tagen sind, würde ich sie dringend Röntgen lassen. Ich hatte es so verstanden, dass sie schon lange Schmerzen hat. Ein Blasenstein kann sich ziemlich schnell bilden. Ich hatte mal einSchweinchen mit Blasenstein operieren lassen, danach auch sehr auf die Ernährung geachtet und trotzdem war 1 Jahr später wieder einer da.
    Beim Trinkwasser würde ich evtl eins aus der Flasche mit wenig Calcium nehmen. Manche Gegenden haben nämlich sehr hartes Wasser (hier leider auch) und das ist dann auch nicht gut. Falls Ihr weiches Wasser habt, ist das nicht nötig.
     
  17. #16 benjina, 20.09.2016
    benjina

    benjina Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    09.11.2015
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    21
    AW: Bin verzweifelt !!

    Ich kaufe bereits das Wasser von Lidl wegen der härte :)

    Ich werde so schnell es geht Röntgen und Ultraschall machen lassen.
    Das *erst* seit zwei Tagen sollte nicht so rüber kommen. Natürlich sind zwei Tage mit Schmerzen schon zwei tage zu viel.....

    Und vielen Dank, denn tapfer ist sie wirklich !!!
     
  18. #17 Meelimama, 20.09.2016
    Meelimama

    Meelimama Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    05.09.2012
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    191
    AW: Bin verzweifelt !!

    aber schmerzmittel können auch dien organe schädigen
     
    Hanni gefällt das.
  19. #18 B-Tina :-), 20.09.2016
    Zuletzt bearbeitet: 20.09.2016
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.664
    Zustimmungen:
    13.433
    AW: Bin verzweifelt !!

    Ich hab' das schon richtig verstanden, Linda. Glaub mir, ich leide bereits beim Lesen mit ... :troest:


    Wer mal so richtige Schmerzen erlebt hat, setzt die Prioritäten anders ... zumal in diesem Alter ...
    Ich finde, Lebensqualität hat Vorrang; aber natürlich darf jeder seine eigene Meinung haben ;)
     
    Baierchen gefällt das.
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    2.960
    AW: Bin verzweifelt !!

    Die moderne Schmerztherapie ist darauf ausgelegt lange oder sogar lebenslang gegeben werden zu können.

    Chronisch kranke Lebewesen mit einem begleitenden Schmerzsyndrom haben einen Anspruch darauf schmerzarm leben zu können.
    Es hat kein Lebewesen verdient aus ideologischen Gründen oder aus falsch verstandenen medizinischen Zusammenhängen mit Schmerzen leben zu müssen. Auch auf die Gefahr hin, daß ihr Leben dadurch verkürzt wird.

    Bei chronischen Erkrankungen gilt, daß die Lebensqualität zählt, nicht die Lebenszeit!
    Und weniger Schmerz bedeutet Lebensqualität!
     
    Krümelchen, Baierchen, hoppla und 3 anderen gefällt das.
  22. #20 Meelimama, 20.09.2016
    Meelimama

    Meelimama Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    05.09.2012
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    191
    AW: Bin verzweifelt !!

    nein, das ist das was mir der ta hier gesagt hat. ich gebe auch gerne lieber, als das mein tier schmerzen hat u auch ich nehme eher zuviel. aber bei einem leben für das man veranwortlich ist, denkt man doch eher darüber nach als bei sich selbst. also was hat priorität. natürlich ist das aber sxhwer bei meerschweinchen, die ja so auf schmerzen reagieren
     
Thema:

Bin verzweifelt !!

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden