Bin nur ich so blöd, oder gibt's noch mehrere davon?

Diskutiere Bin nur ich so blöd, oder gibt's noch mehrere davon? im Andere Tiere (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo, wer kann mir diese Frage beantworten? Ich bin seit einer Woche wieder mal Stammgast bei der Tierärztin, einmal mit Zoe, einmal mit...

  1. #1 Simone Kl, 31.10.2007
    Simone Kl

    Simone Kl Guest

    Hallo,

    wer kann mir diese Frage beantworten?
    Ich bin seit einer Woche wieder mal Stammgast bei der Tierärztin, einmal mit Zoe, einmal mit Veikko und einmal mit Pia.
    Nun ja, jetzt sind mal locker 137 € weg. Und das war noch nicht alles, denn mit Zoe muss ich in 10 Tagen noch mal hin.
    Dann gibt's da zwei Arbeitskollegen, beide Katzenliebhaber. Die eine Katze leidet unter einem Darmproblem und hat eigentlich nur Durchfall. Die Kollegin erzählte mir, dass da eine OP für 160 € helfen würde. Sieht sie aber nicht ein, weil ihr das zu viel Geld ist. Also, leidet die Katze halt weiter :sauwütend .
    Der nächste Arbeitskollege hat auch eine Katze. Er erzählte mir, dass er mit dieser überhaupt nicht mehr zum TA geht, kostet alles zu viel Geld. Höchstens nur noch zum Einschläfern. Die Katze müsste geimpft und entwurmt werden. Doch neeeeiiiiiin......könnte ja Geld kosten :sauwütend .

    Bin nur ich so blöd oder gibt's hier noch andere wie ich, die das alles ein bißchen ernster nehmen mit den TA-Besuchen?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 meerschweinchen82, 31.10.2007
    meerschweinchen82

    meerschweinchen82 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    2.429
    Zustimmungen:
    95
    Du bist nicht blöd, sondern die anderen!
    Ist ja wohl der Hammer, wenn man mit nem kranken Tier nicht zum TA geht. Ich würde für meine fast jeden Betrag bezahlen und wenn man sowas nicht einsieht, soll man keine Tiere halten!
     
  4. #3 Annika85, 31.10.2007
    Annika85

    Annika85 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.10.2006
    Beiträge:
    2.072
    Zustimmungen:
    4
    Das sehe ich auch so. Wenn ich mir überlege was ich schon an Geld in die Schweine nur für die TA-Besuche gesteckt habe, da könnte ich locker einen schönen Urlaub von machen.

    Aber ich denke jeder, der sein Tier wirklich liebt und an ihm hängt, zahlt jeden Betrag nur damit es seinem Liebling gut geht.
     
  5. #4 Meerimami, 31.10.2007
    Meerimami

    Meerimami Guest

    das sehe ich auch so....so was überlegt man sich vorher, das ein tier auch mal krank werden kann und zum arzt muss....kann doch nicht sein, das ich mein tier leiden lasse wenn es krank ist :sauwütend
    wenn eines meiner meeris krank ist, fahren wir so schnell es geht zum arzt, wenn ich merke, das es was ernstes zu sein scheint....und da ist es auch egal ob es in der nacht ist

    nicht du bist blöd....das sind die, die ihren tieren nicht helfen....
     
  6. Valdyr

    Valdyr Guest

    Mh, ich hab heute für 45 Euro "nur" Medikamente geholt...

    Nein, solche Menschen muss man nicht verstehen, nur Mitleid mit ihren Tieren haben.
     
  7. #6 Schokobaerchen, 31.10.2007
    Schokobaerchen

    Schokobaerchen Futtertütenöffner

    Dabei seit:
    13.07.2003
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    189
    hmmm...meine eltern sagen manchmal auch beim hund: für so einen scheiß geh ich mit dem tier nicht zum arzt, ABER impfungen werden durchgezogen, und ist der hund offensichtlich schlecht drauf und hat irgendwas gehen sie dann doch...und zwar ziemlich zügig und nicht zur "günstigen" Hausfrauenpraxis sondern zu dem der es hauptberuflich und vernünftig macht

    also...du bist nicht bescheuert, ich hab für meine beiden damals auch 250€ TA-kosten gelatzt auf grund einer lungenentzündung...leider hat batida trotzdem nicht überlebt :-(

    und unser hund hat auch schon an die 2000€ TA kosten auf dem buckel -_-
     
  8. Gefjon

    Gefjon Guest

    Meine Eltern gehen zwar mit Hund und Katze bei jeder Kleinigkeit zum Doc, jedoch muss ich bei meinen Ratten, Kaninchen und Meeries ziemlich "betteln". Klar, wenn es ihnen richtig schlecht geht, Tumore oder ähnliches haben, dann packen sie die Kleinen gleich ein.

    Aber da sie nicht viel mit den Kleintieren zu tun haben, bemerke eben nur ich es, wenn sie sich verändern; nichts mehr essen, aphatisch sind usw.
    Und da muss ich schonmal mächtig auf die Tränendrüse drücken, bis sich da mal was bewegt.

    Größtenteils zahle ich die Kosten zwar selbst, aber ganz bekomme ich die eben nicht gedeckt.

    Bis jetzt waren wir jedesmal beim Doc. Wenn sie sich mal quer stellen sollten, würde ich auch Schulden bei der Tierärtzin machen. Kennt mich ja, bin ja quasi Stammgast dort -.-

    Ich finde es einfach nur erschreckend, dass es Leute gibt, die ihre Tiere leiden lassen. Und das nur, weil es ja zu teuer ist...
     
  9. Gwyn

    Gwyn Guest

    schau mal habe für meinen umrle...der es leider nicht geschafft hat..in den 6 wochen die er bei mir alles zusammen knapp 600-700 € ausgegeben....
     
  10. #9 luckylein, 31.10.2007
    luckylein

    luckylein Guest

    :eek3: ohja.da kann ich zur zeit auch ein lied von singen..wir sind zur zeit auch stammgast bei der ta..haben auch schon knapp 100 euro wieder da gelassen

    meine schwester handhabt es da anders..sie hat katzen und lässt sie auch raus..von impfen und entwurmen,etc hält sie auch nicht viel :uebel:
     
  11. #10 Saphira, 31.10.2007
    Saphira

    Saphira Guest

    Höhö, dann bin ich extremst blöd. ;)
    Ich hab für Max schon über 2000 Euro ausgegeben an TA-Kosten in den letzten 6 Monaten.

    Scheinbar gibt es immer Leute, die das nicht gutheißen können - auch wenn es sie aber auch gar nichts angeht. :rolleyes:
    Was ich schon für Mails deswegen bekommen habe... Den Inhalt geb ich lieber nicht wieder. "Tierquäler" war noch das Netteste. :rolleyes:
     
  12. #11 Manu911, 31.10.2007
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.420
    Zustimmungen:
    693
    Die Anderen, eindeutig.

    Als Bruce es hier mit dem Herzen bekam waren wir auch direkt beim Arzt. Er bekam Spritzen und Medikamente - (Preise sind jetzt nicht bis auf den Cent ich such die Rechnungen deswegen nicht extra raus) - ca. 25 Euro. 2 Tage später die nächste Spritze und Untersuchung - ca. 17 Euro. 2 Tage später abermals und nochmal 2 Tage später wieder. Dann kam er in Urlaubspflege, dort musste er auch zum TA, auch ca. 17 Euro was ich natürlich übernahm - war ja klar dass er zum Arzt muss - fortan alle 1-2 Wochen 17-25 Euro bis Ende September da brauchte er keine Spritzen mehr und die Medikamente hielten eine Weile. Am 14.10. ist er dann gestorben.

    Jetzt hatte Jenny Schmerzen beim Kotabsatz - wir sind direkt in die Notfallklinik gefahren, Kotprobe, Untersuchung, Spritze, ... - knappe 50 Euro. Am nächsten Morgen bin ich direkt mit ihr zu meinem Haustierarzt gegangen - Spulwürmer - Behandlung ca. 20 Euro. In 2 Wochen steh ich wieder dort, einmal mit ihrer Kotprobe, einmal mit ner Sammelprobe von den Anderen, wieder Spritze abholen für sie, ggf. dann noch Mittel für die anderen.

    Meine Güte die Tiere gehören zur Familie - ich behandel sie wenn sie Schmerzen haben wie Kinder - wieso müssen sie leiden? Seh ich nicht ein. Wenn ich Schmerzen habe geh ich auch zum Arzt und lasse was machen, ebenso mit den Tieren.

    Dass man sich das Geld spart kann nicht sein - man kann auch mit einem Tierarzt eine Ratenzahlung vereinbaren, wenn alles schief läuft kann man sich sicher an verschiedene Organisationen wenden wenn man es sich ums Verrecken nicht leisten kann oder man kann wo Geld ausleihen. Sicher bin ich auch gerade nicht begeistert dass mein TA mich schon mit "Hallo Frau M..." begrüßt wenn ich im Wartezimmer sitze und ich meinen Namen so nimmer nennen muss sondern nur noch gefragt wird, "wen haben wir denn heute da, Jenny, Bella, ....?" - aber so ist es eben.
     
  13. Emi

    Emi Guest

    Ich sitze letztens bei meinen Nachbarn, die haben 2 Dackel, die eine ist ca 13 Jahre alt.

    Allso, ich sitze da so, Henny die alte Dackeldame, springt aufs Sofa und mein Nachbar sagt:
    Schau mal Gabi wie alt die schon ist, ne glaub mal damit geh ich nicht mehr zum TA, das wäre Geld rausschmeißen, die ist schon so alt die kann dann ruhig so sterben. :ohnmacht:

    Das hat mich echt umgehauen.

    Er geht übrigens NIE zum TA mit seinen Tieren.
    Die haben schon seit 7 Jahren ein Meerschweinchen alleine sitzen trotz mehrfacher Aufklärung, trotz Schweinchen von mir geschenkt bekommen und "verrecken" lassen weil TA zu teuer wäre obwohl ich damals mehrfach angeboten habe mit Elvis zum TA zu gehen und zu bezahlen.

    Ich sag ja, es gibt Menschen die gibts nicht.

    Und @Simone DU bist bestimmt NICHT Doof.

    LG Gabi
     
  14. #13 carmen78, 31.10.2007
    carmen78

    carmen78 Guest

    Mit doof oder nicht hat das doch nichts zu tun - sondern mit Verantwortungsbewußtsein und Liebe.

    Du weißt, dass du das Richtige tust, und darauf kommts an :top:
     
  15. #14 Schoko_Muckel, 01.11.2007
    Schoko_Muckel

    Schoko_Muckel Guest

    Mein Gott, ist das nicht traurig wie weit es in Deutschland schon gekommen ist?

    Da ist alle so teuer geworden, dass sich manche Menschen einfach sowas garnicht mehr leisten können, selbst wenn sie es wollten.

    Was ist denn z.B.mit einem Hartz IVler der vorher eine gute Arbeit hatte und bereits viele Tiere, der kriegt jetzt seine 300 Euro für den Monat (geschätzt + Miete) und muss davon leben, den will ich sehen, der dann seine Katze für 160 Euro operieren lässt wo er von den 300 Euro schon 150 Euro feste Kosten für Strom, Versicherungen und eigene Medikamente ausgeben muss. Und eins seiner anderen Tiere könnte ja auch noch krank werden. Wie soll sowas gehen und keine Bank gibt einem Hartz IVler einen Kleinkredit und ewig beim Arzt anschreiben lassen ist bei so armen Menschen bestimmt auch nicht drin, was also soll derjenige machen?

    Wenn jemand jedoch ein geregeltes Einkomme hat, der kann mit der Bank reden und locker mal sein Konto auf 200 Euro überziehen, da hab ich kein Verständnis für, aber ehrlich gesagt weiß man wie die finanzielle Situation bei arbeitenden Menschen aussieht? Vielleicht haben sie bereits hohe Schulden und müssen Unterhalt für studierende Kinder oder kranke Eltern zahlen... Traurig aber ich hab schon oft gehört, also wenn der TA mehr wie 200 Euro kostet, dann lass ich das Tier einschläfern, das Geld habe ich nicht...
     
  16. Ira

    Ira Guest

    Ich würde fast alles für meine Babys tun, solange ich es mit leisten kann.
    Ich habe wegen TA schon von meinen Eltern und einigen Freunden Geld geliehen, aber es auch immer spätestens nach einem Monat zurückgezahlt.

    Die teurersten Tiere bei uns sind eindeutig der Hund und die Katze, bei denen bezahlen meine Eltern alles, bei den Schweinchen auch.
    Um die muss ich mir also schonmal keine Sorgen machen :nuts:

    Aber meine Ratten (insgesamt 12 an der Zahl) sitzen wegen jedem zweiten Nieser beim TA und zwar auf meine Kosten.
    Ich bin Schülerin und bekomme 25€ Taschengeld pro Monat, aber ich habe einen 400€ Job, gehe Babysitten und gebe Nachhilfe, alles fast ausschließlich, damit ich meine Tiere finanzieren kann.

    Für mich erfüllt eine Aussage von wegen "Op zu teuer" oder "Ich gehe grundsätzlich nichtmehr zum TA" den Tatbestand der Tierquälerei und gehört bestraft.

    Wenn man aber eine Behandlung wirklich nicht bezahlen kann, weil man z.B. nicht mal eben 1000€ übrig hat, dann sollte man das Tier erlösen lassen.
    Klar ist es nicht schön, aber was nicht geht, geht nunmal nicht und dann sollte man dem Tier, evtl. auch mit Schmerzmitteln, ein paar schöne letzte Tage machen und dann den letzten Gang antreten.

    Einem Tier eine OP zu verweigern, die dringend notwendig wäre und es einfach weiterleiden zu lassen geht garnicht.
     
  17. #16 Mausibär18w, 01.11.2007
    Mausibär18w

    Mausibär18w Gurkengeber

    Dabei seit:
    15.06.2006
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    0
    tcha manche haben sone und andere sone einstllung zu tieren.... ich würde auch alles für meine schweinis tun. es kommt immer daruf an, wie die leute aufgewachsen sind. ich bin nicht mit tieren aufgewachsen mein freund aber ja. und er hatte eine andere einstellung.
     
  18. Gefjon

    Gefjon Guest

    Naja, ob man nun mit Tieren aufgewachsen ist oder nicht, hat nichts mit dem Pflichtbewusstsein gegenüber Tiere zu tun.

    Ich bin mit Tieren aufgewachsen und würde alles für sie tun.
    Meine beste Freundin konnte sich erst Tiere holen, nachdem sie ausgezogen ist- sie würde auch alles für ihre Tiere tun.

    Liegt wohl eher einerseits daran, welche Arbeit die Eltern geleistet haben (Tiere sind Lebewesen usw) und andererseits eben auch an der finanziellen Lage...manche können eben auch nicht.
     
  19. #18 Rosalia, 01.11.2007
    Rosalia

    Rosalia Guest

    Als ich mir Ende Juni wieder ein Auto leistete, war für mich einer der wichtigsten Punkte der, daß ich problemlos zu "meinem" Tierarzt komme. Da kein Radio drin war, leistete ich mir eins, saubillig. fast 70€.Es war noch in der Verpackung, die Umtauschfrist war auch noch nicht rum, da grassierte ein Pilz bei meinen Schweinchen. Da ich vorsorglich alle behandelte und die Flasche (weiß den Namen nicht mehr) 50 € kostete, der Autokauf mich aber an die finanzielle Grenze brachte,
    nahm ich ohne zu zögern das Radio und brachte es wieder zurück, um diese bessere Medizin zu kaufen, da sie mir wichtiger war als ein Autoradio.
    Als Anfang des Jahres Kokzidien festgestellt wurden, hatte ich absolut kein Problem damit, das Weihnachtsgeschenk meines Vaters zum TA zu bringen statt mir was Schönes zu kaufen, wie er sagte. Gibts was Schöneres als gesunde Tiere?
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Rosalie, 01.11.2007
    Rosalie

    Rosalie Guest

    Im September haben wir uns einen neuen TA gesucht und seither gut und gerne 1500€ dort gelassen. Der kann uns schon richtig gut leiden *lol*
    Darunter HD-Röntgen für den Hund, Röntgen des 2. Hundes, Meerschweinchen OPs, dann hat die Katze Schmerztabletten vom Hund gefressen und sich überdosiert und musste hin, und so gehts grad weiter.
    Ich bin ja guter Hoffnung dass es jetzt auch mal wieder ein Ende nehmen muss und uns der nächste TA Besuch eine Weile erspart bleibt.

    Ist halt nur traurig dass sich manche Menschen offenbar Tiere anschaffen und denken die werden nie krank oder so...
     
  22. #20 4aufeinenStreich, 01.11.2007
    4aufeinenStreich

    4aufeinenStreich Guest

    Tierarztkosten!

    Hallo! :wavey:

    Du bist nicht doof, jeder Tierhalter hat eine große Verantwortung seinem
    Haustier gegenüber! Klar manche Tierärzte zocken schon ganz schön ab
    aber mir wäre das immer Wert. Habe auch schon diverse Kommentare gesagt bekommen aber da bin und bleibe ich hartnäckig!
    Ich bin sogar der Meinung, daß man das Tierschutzgesetz verschärfen sollte
    und TA- Besuche zur Pflicht und Notwendigkeit machen sollte (bei Bedarf ).
    In solchen Fällen wünsche ich mir immer, der Besitzer sollte mal eine Zeit lang
    sein Haustier sein und umgedreht!

    LG
    Janine
     
Thema:

Bin nur ich so blöd, oder gibt's noch mehrere davon?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden