Bin neu, fragen zur Außenhaltung

Diskutiere Bin neu, fragen zur Außenhaltung im Haltung und Verhalten (Archiv) Forum im Bereich Archiv; hallo habe hier schon einiges durchgelesen , auch über suchfunktion. also, ich möchte nächstes frühjahr mir 3 meerschweinchen :wusel: kaufen...

  1. #1 grünefee, 14.12.2009
    grünefee

    grünefee Guest

    hallo

    habe hier schon einiges durchgelesen , auch über suchfunktion.

    also, ich möchte nächstes frühjahr mir 3 meerschweinchen :wusel: kaufen und möchte sie draußen im garten halten (das ganze jahr über).

    ich habe mir gedacht das ich ein 2 stöckigen stall+freilaufgehege kaufe.
    ich werde dann am deckl innen eine heizmatte mit thermotimer anbringen (für den winter)

    natürlich wird der stall auch mit diversen häuschen, weiden, schälchen und und und ausgestattet sein.

    gibt es etwas das ihr mir noch raten würdet, oder tipp

    vielen dank LG grünefee
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schweinchenshelly, 14.12.2009
    schweinchenshelly

    schweinchenshelly überzeugter Außenhalter

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    5.849
    Zustimmungen:
    637
    Wohl der wichtigste Tipp für Außenhaltung: es gibt keine kaufbaren Ställe, die
    a) so zu verwenden sind das ganze Jahr über (man muss viel umbauen)
    b) ihr Geld wirklich wert sind (bis auf ganz wenige Ausnahmen)

    Ich würde draußen nichts kaufen, nur selbst bauen. Das ist zwar auch teuer, aber man kann es gleich ordentlich machen und steckt nicht viel Geld in einen meistens zu kleinen Stall, den man noch radikal umbauen muss. Das würde beim Absichern des Bodens anfangen, über zusätzlichen Schutz an den Türen, bis hin zu Isolation. Dann lieber gleich richtig.

    Schau dir hier unter Außengehegen mal die Beispiele ab, ebenso wie unter http://www.tierische-eigenheime.de.tl/Aussenanlagen.htm

    Da findest du einige Beispiele, wie schöne Gehege aussehen.
     
  4. Nicki

    Nicki Guest

    hast du dir schon denn schon ein käfig dafür ausgesucht?
    entscheidend ist auch die größe vorallem im winter (meine bleiben im winter lieber freiwillig im "Käfig",da haben sie ca 3,5qm Platz) damit sie sich warm laufen können. :einv:

    meine vorgängerin war schneller :D ihren beitrag kann ich nur unterschreiben :einv:
     
  5. #4 grünefee, 14.12.2009
    grünefee

    grünefee Guest

    hallo

    ich habe noch nichts an zubehör gekauft, das ich die meeris erst im frühjahr hohlen möchte, damit sie dann gleich raus können.

    also stall würde ich gerne diesen nehmen
    http://www.amazon.de/Kaninchenstall...sr_1_6?ie=UTF8&s=garden&qid=1260815219&sr=8-6

    und das noch dazu
    http://www.amazon.de/Trixie-Freilau..._1_18?ie=UTF8&s=garden&qid=1260815359&sr=8-18

    ist das was?

    wenn nein, warum? und welches gekaufte würde denn dann für 3 meerschweinchen in frage kommen?


    danke für euere antworten
    gruß grünefee
     
  6. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Schau mal hier zum Thema Außenhaltung:
    http://www.diebrain.de/Iext-aussen.html

    Der Stall bei dir ist viel zu klein, zu zugig und nicht isoliert.
    Zudem ist er unten gegen Grabfeinde nicht gesichert.
    Der Freilauf ist mit 109x116 eher als niedlich zu bezeichnen, aber nicht wirklich als Auslauf. Zudem nicht als 24h zu empfehlen, da er auch nicht sicher ist.
    Man muss es ja nicht herausfordern, dass mal ein Tier einbricht und die Schweine abmurkst.

    Das Buch beantworte auch viele Fragen zur Außenhaltung:
    http://www.amazon.de/Artgerechte-Ha...=sr_1_2?ie=UTF8&s=books&qid=1260815825&sr=8-2

    Artgerechte Außenhaltung heißt nicht, dass man seine Schweine in zugige Holzbuchten sperrt. Machen viele, aber da haben die Schweinchen nichts von Außenhaltung. Es ist quasi nur kalt im Winter und mehr haben sie nicht davon.

    So könnte es aussehen:
    http://www.tierische-eigenheime.de.tl/Aussenanlagen.htm
    Viel Platz, isolierte Schutzhütten, Schutz vor Gräbern im Boden ( in der Regel nicht sichtbar), gut strukturierte Gehege usw.
     
  7. #6 Petersilchen, 14.12.2009
    Petersilchen

    Petersilchen Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    305
    Ich selber habe zwar keine Außenhaltung aber ich kann dir sagen, dass die oben genannten Gehege bzw. Ställe definitiv ungeeignet sind für eine ganzjährige Außenhaltung. So ein Stall muss gut isoliert sein, das trifft für die von dir gewählten Varianten nicht zu. Diese könntest du höchstens als Sommerresidenz nutzen. Aber auch in dem Fall müssen noch ein paar Vorkehrungen vorgenommen werden, insbesondere zum Thema 'wilde Tiere'.
    Ställe müssen vor Greifvögeln, Katzen, Mardern und Ratten geschützt werde und das ist gar nicht mal so einfach, wie sich das zunächst anhört, aber ich denke, hier werden sich noch einige Experten zu Wort melden, die aus eigenen Erfahrungen berichten können :-)
     
  8. #7 grünefee, 14.12.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14.12.2009
    grünefee

    grünefee Guest

    vielen dank,

    ich dachte mir das ich diesen stall moch mit styrodur verkleiden würde, wegen der wärme.

    gibt es denn gar keinen stall der (zum kaufen) zum empfehlen wäre?

    ich lese mir das alles mal durch, habe mir auch schon ein meerschweinchen buch gekauft, müßte diese woche da sein.
    das ist auch der grund , warum ich mich vorher informieren möchte, bevor man ein tier kauft.
    viele menschen machen es anderst rum und wissen dann nicht weiter oder haben probleme.

    danke an alle
    LG grünefee

    PS:
    gibt es schon ein tread, der heißt,
    "zeigt her eurere außenställe oder gehege" oder so ähnlich ?

    dann könnte ich mir das mal ansehen.
     
  9. #8 dreamer, 14.12.2009
    dreamer

    dreamer Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    22.04.2009
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    bei den eigenbauten ganz oben findest du einen thread nur für außenhaltung.

    wieso willst du die denn nicht in der wohnung halten?
    also ich finde außenhaltung ja ok und würde ich vielleicht auch machen wenn es gehen würde aber ich meine auch mal gelesen zu haben daß man da mindestens 4 schweine haben sollte damit sie sich gegenseitig auch wärmen können. aber vielleicht kann da jemand anderes mehr zu sagen.
    diese gekauften käfige find ich auch ungeeignet.

    und meerscheinchenbücher sind meistens mist.
     
  10. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Naja, Problem ist, dass so ein Stall nur ein winziges Teil des Geheges ist.
    Hält man die Tiere ganzjährig draußen, kann sowas als Schutzhütte herhalten ( dann aber isoliert, möglichst mit Kammern - siehe diebrain).
    Aber dieser kann nur in einem gesichertem (!!!!!) Außengehege stehen, was auch dementsprechend eingerichtet ist und wo sich die Tiere auch bewegen können.

    Schau dir mal die Bilder an. Auch kann man nicht einfach "Boden nehmen".
    Also so einen Stall auf die Erde stellen und gut is.
    Gras ist in NullKommaNix abgefressen, dann wird auf die Stelle gepieselt und geköttelt. Das wäre so, als wenn du nie auf dem Klo spülen würdest und dann im Bad lebst.

    Kauf dir mal das Buch, dass ist wirklich gut in Bezug auf Außenhaltung!

    Willst du einen Stall, ohne Gehege, muss dieser entsprechend groß sein.
    Z.B. sowas, Bild 2 von oben:
    http://www.zigori-monster.de.tl/So-wohnen-wir.htm
     
  11. #10 flitze2000, 14.12.2009
    flitze2000

    flitze2000 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    20.06.2009
    Beiträge:
    859
    Zustimmungen:
    5
    Hallo grünfee,

    hier ein Link über Eigencreationen für den Außenbereich:

    http://www.meerschweinforum.de/showthread.php?t=206069

    Ich habe zwar auch keine Außenhaltung, aber ich glaube, Du solltest auch noch mal die Anzahl der Tiere überlegen. Bei ganzjähriger Außenhaltung sollten es, glaube ich, mindestens vier Tiere sein. Der Grund ist wohl, dass sie mit ihrer Körpertemperatur die Schutzhütte aufwärmen müssen und drei Schweinchen ist da schon arg wenig.
    Aber ich denke, hierzu sagt bestimmt auch noch mal ein Spezialist etwas.


    EDIT: Ups, dreamer war schneller ... bin wohl doch zu langsam beim Schreiben.
     
  12. #11 schweinchenshelly, 14.12.2009
    schweinchenshelly

    schweinchenshelly überzeugter Außenhalter

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    5.849
    Zustimmungen:
    637
    Die Anzahl finde ich nicht ganz so wichtig. Ich hatte auch schon nur 3 Schweinchen draußen. Die haben aber immer zusammen in einem größeren Häuschen gesessen, da war es schön warm drin.

    Zu den verlinkten Ställen kann ich nur das, was ich oben geschrieben habe, bekräftigen. Es gibt eigentlich keine brauchbaren, kaufbaren Ställe für ganzjährige Außenhaltung.
     
  13. #12 grünefee, 14.12.2009
    grünefee

    grünefee Guest

    hallo

    danke für euere antworten.
    ja den link mir den außenställen habe ich schon gesehen.
    sehen da aber auch viele "geschlossene"ställe, die keinen sooo großen unterschied in den maßen haben wie ich vorgehabt hätte einen zu kaufen.

    ich dachte da auch an eine meizmatte mit thermotimer für die wärme in winter.
    ich denke dann dürften doch "nur" 3 meerschweinchen kein problen sein?

    ich kann in dem link "außengehege" auch das innere schlecht erkennen, ich würde auch gerne sehen wie die seitenwände verkleidet sind u.s.w

    LG grünefee
     
  14. #13 grünefee, 14.12.2009
    grünefee

    grünefee Guest

    hallo

    ok, aus was für materialien habt ihr dann euere ställe gebaut.

    welches holz?
    zb. usb-platten?

    habt ihn eine wanne oder teichfolie unten drinn?
    (wenn die pinkeln oder koten sollte das ja nicht mit holz in berührung kommen)

    welche stärke vom holz?

    ist der stall mit styropor/styrodur verkleidet?

    das alles ist in dem link "außenställe" nicht soo gut erkennbar.

    gruß grünefee
     
  15. #14 schweinchenshelly, 14.12.2009
    schweinchenshelly

    schweinchenshelly überzeugter Außenhalter

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    5.849
    Zustimmungen:
    637
    Das Hauptproblem bei den kaufbaren ist die Sicherheit, die Isolation und die Größe. Dagegen kann man beim Eigenbau etwas machen. Das fängt z.T. beim sehr dünnen Holz an.

    Mein Außenstall hat 3cm Profilbretter als Außenwand, in meinem Fall ohne Styropor zusätzlich isoliert. In den Stall selbst hinein kommen dann isolierte Häuschen mit Holz/Styropor/Holz, die nur so groß sind, dass die Schweinchen gut reinpassen, aber nicht viel unnützes Luftvolumen. Das bekommen sie warm.

    Den Boden habe ich z.T. mit Plastikwannen, z.T. einfach nur beschichtetes Holz und dann dick eingestreut. Ich verwende inzwischen Eurolin, weil das selbst auch nach unten isoliert und leicht wärmt, sowie die Pipi immer nach unten leitet, sodass es nicht oben nass bleibt.

    Die Gitterfronten werden mit Plexiglasschreiben zu gemacht, die natürlich noch Luftschlitze haben, klar.

    Das Gehege können sie tagsüber auch im Winter nutzen, es ist komplett überdacht und windgeschützt.

    Was auch wichtig ist, ist der Schutz, der bei den kaufbaren einfach nicht gegeben ist.

    Natalie76 hat einen Außenstall, der von der Größe sehr gut ist. Allerdings, soweit ich weiß, auch nicht isoliert und für 300€ zu haben. Den könnte man vermutlich schon gut nachrüsten.

    In den verlinkten Außenanlagen kann es schon sein, dass der geschützte Teil auch nur 1m*60cm hat, das ist richtig. Entweder man löst es so wie ich, dass man dann intern noch mal isolierte Hütten aufstellt, oder aber es macht gar keinen Sinn viel größere Schutzhütten zu bauen, weil das die Schweinchen nicht warm bekommen. Der Unterschied ist dann aber ganz klar im Gehege, das mehrere m² groß ist.
     
  16. #15 hoppla, 14.12.2009
    Zuletzt bearbeitet: 14.12.2009
    hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Ich bin mal so frei. ;)
    Ich glaube der Teil wird hier irgendwie immer überlesen.
    Habs ja auch schon geschrieben - diese Schutzhütten NUR IM ZUSAMMENHANG MIT EINEM GESICHERTEM GEHEGE. Sonst sind sie zu klein!
    Der Bau eines solchen Geheges ist sehr aufwendig und nicht gerade preiswert!
    Ganzjährige Außenhaltung will gut geplant sein!
     
  17. #16 grünefee, 14.12.2009
    grünefee

    grünefee Guest

    hallo

    vielen dank, für die ausführliche beschreibung :top:

    wäre es auch möglich einen stall zu kaufen und den dann aufzurüsten?
    wie zb. mit styrodur und dann noch einen holzwand?
    also 3 schichtig.
    gruß grünefee
     
  18. #17 schweinchenshelly, 14.12.2009
    schweinchenshelly

    schweinchenshelly überzeugter Außenhalter

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    5.849
    Zustimmungen:
    637
    Prinzipiell schon, aber das wird teurer, als wenn man komplett selbst baut. Aber gehen tut es, wenn man sich einen schön großen Stall aussucht. Man kann auch schon fertige (große) Freigehege kaufen, bei denen man nur noch den Schutz nach oben und am besten Wetterschutz machen muss. Bloß hat man dann sicherlich die doppelten Kosten.
     
  19. max

    max Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.05.2009
    Beiträge:
    1.851
    Zustimmungen:
    520
    Da dich die Aussenhaltung speziell mit dem Faktor Heizen beschäftigt, hier mal ein paar Bilder, wie es aussehen könnte.

    Gesamtansicht:

    Aussengehege 15qm mit isoliertem Stall

    [​IMG]

    [​IMG]

    Gehege Innenansicht(Teilansicht)

    [​IMG]

    Nachtbild (Wärmelampe ist mit Thermostat gekoppelt)

    [​IMG]
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Rose

    Rose Guest

    Hallo,

    ich bin auch gerade dabei, eine Schutzhütte für ganzjährige Außenhaltung zu bauen. Ich baue eine zweistöckige Hütte, die innen mit Styrodur isoliert wird. Styrodur wird auch viel im Terrarienbau verwendet, weil es druckfester als Styropor ist, sich besser verarbeiten und lackieren lässt. Unten wird es 1 m x 50 cm groß sein, im "Dachgeschoss" ca. 1,20 m x 70 cm. Etwa 80 cm des Dachgeschosses liegen über dem Auslauf, der natürlich rundherum geschlossen ist. Eine Tür ermöglich die Verbindung zu einem großen Auslauf.
    Das ganze bekommt auf der einen Seite Räder, auf der anderen Seite Griffe. Dann kann man es wie eine Schubkarre auf dem Rasen weiterschieben, damit die Wutzen zumindest im Sommer immer frisches Gras zur Verfügung haben. Bei ganz widrigen Witterungsbedingungen im Winter wird es dann einfach in die Garage geschoben.
    Nachts plane ich die Schweinchen aus Sicherheitsgründen in der Schutzhütte zu "kasernieren". Es sind übrigens auch bloß drei.
    Meine Materialkosten kommen schätzungsweise auf etwa 170 EUR. Und damit erhalte ich einen viel praktischeren und besser isolierten Stall als diese Fertigställe. Ach ja, ich werde Kunststoffschalen/Kotschalen hineinstellen, um einfacher misten zu können.

    Andrea
     
  22. #20 Sternfloeckchen, 14.12.2009
    Sternfloeckchen

    Sternfloeckchen Guest

    Hallo!

    Du möchtest 3 Schweinchen in Außenhaltung ganzjährig halten.

    Außenhaltung ist generell viel komplexer und teurer und nicht selten auch erschreckender als Innenhaltung, das vorweg.

    Für 3 Schweine in einer ganzjährigen Außenhaltung ist dem Grunde nach genauso viel Aufwand/Aufbau zu betreiben, wie für 6, weil die Grundeinrichtung, wie alle Vorredner schon sagten, sorgfältig zu planen ist.

    Es ist Klarheit über das vorhandene Außengelände, die Beutegreifer und deren Gewohnheiten, die Bodenfrage, die Bedachungsfrage (im Winter bei Schnee, im Herbst bei Sturm und Regen), die Frage von Sonne und Schatten, unbefugtes Betreten des Geländes und die Frage, was bei -20°C Dauerfrost passieren soll etc. zu erfassen. Dabei ist egal für wieviel Schweine diese Fragen zu klären sind.

    3 Schweine können in einem strengen Winter natürlich schneller wieder rein als wie noch mehr Schweine.

    Nebenbei und rein hypothetisch: Wenn Du Dir im Frühjahr Babyschweine besorgen möchtest, brauchen die auf jeden Fall ein erwachsenes Schwein noch dazu, möglichst eines bereits mit Außenhaltungserfahrung, für die Sozialisation.

    Wenn man ein vernünftiges Außengehege für MS bauen möchte, rechnet sich das ab einer Größe etwa von 6 m², z. B. 2 x 3 m.

    Du solltest Dich wirklich umfassend informieren, bevor Du damit zu Werke gehst.

    Tipps sind ja schon gegeben worden. Studier das mal.

    LG von
     
Thema: Bin neu, fragen zur Außenhaltung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schildkröten gehege bauen mit überdachung

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden