Bin hin-und hergerissen. Thema: Hund!

Diskutiere Bin hin-und hergerissen. Thema: Hund! im Andere Tiere (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Huhu, ich bin total durcheinander und muss mich mal ausquatschen. Und zwar haben mein Freund und ich beschlossen, uns in naher Zukunft einen...

  1. Gefjon

    Gefjon Guest

    Huhu,

    ich bin total durcheinander und muss mich mal ausquatschen.

    Und zwar haben mein Freund und ich beschlossen, uns in naher Zukunft einen (kleinen) Hund zu holen.
    Tjo, wir sind beide mit (teilweise schwierigen) Hunden aufgewachsen und wissen daher auch, was auf uns zukommt. Dazu kaufen wir (bzw eben mein Freund...) uns ja momentan ein Haus in sehr ländlicher Gegend und nächstes Jahr würde meine Ausbildung anfangen. Also perfekt, alles.

    Nun hat eine Freundin vor wenigen Wochen eine Hand voll Welpen im Mülleimer gefunden. Habe mich sofort in den einzigen Rüden verliebt. Allerdings habe ich mir immer wieder gesagt, dass es gerade nicht der richtige Zeitpunkt ist, sondern wir besser bis ca. Februar warten. Denn der Notar hat sich etwas verspätet und dadurch werden wir das Haus erst in ca 2 Wochen "unser Eigen" nennen können. Und dann muss noch renoviert werden...
    Normalerweise wollten wir bis Heiligabend schon im neuem Haus wohnen, nun werden wir um Heiligabend herum erst die Schlüssel bekommen...

    Tja, nun hatte ich heute aber einen Traum..
    Ich hatte so lange ich denken kann "meinen" Hund Timmy. Er war ein Dackel x Irgendwas-Mix und ich habe ihn immer abgöttisch geliebt. Er ist leider bereits vor enigen Jahren gestorben, als wir zusammen Gassi waren =(
    Nun, habe heute also geträumt, dass ein Erdbeben ganz Deutschland erschüttert hätte. Wir mussten also wandern, da wir kein Essen mehr hatten etc pp. Auf unserer Wanderschaft sind uns 3 Männer begegnet mit 3 Hunden. Und einer dieser Hunde war mein Timmy *heul*. Auf jedenfall hat der Mann mir meinen Timmy wieder verkauft. Allerdings verwandelte sich Timmy dann in den Rüden meiner Freundin!
    Und eigentlich ist mir seit diesem Moment klar, dass ich den kleinen Rüden haben muss.
    Er ist Timmy ohnehin sehr ähnlich. Ist auch ein Dackel x Irgendwas-Mix...

    Oh man =( Aber der Welpe würde dann in das totale Chaos reinziehen. Umzug, Renovieren, Sylvester usw usf...

    Bin hin- und hergerissen...
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Nicky774, 12.12.2008
    Nicky774

    Nicky774 Guest

    Kannst du ihn nicht einfach länger bei der Freundin lassen?
     
  4. #3 Meerie-Mama, 12.12.2008
    Meerie-Mama

    Meerie-Mama Engel auf Erden

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    2.381
    Zustimmungen:
    0
    hör doch auf deinen bauch und hol ihn dir! ist er denn schon abgabebereit?

    evt. behällt deine freundin ihn ja etwas länger bis du ihn zu dir holen kannst und du gehst ihn so lange so oft wie möglich besuchen und beteiligst dich an den futterkosten usw? wäre doch ne möglichkeit.

    entgehen lassen kannst du ihn dir nicht wenn er dir schon im traum begegnet...meine meinung. :verlegen:
     
  5. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    HI!

    Ganz ehrlich - Du bist 16 und fängst eine Ausbildung an.
    Wie willst Du da Zeit finden?
    Auch wenn Du ein Haus hast bzw. Dein Freund - Du bist 16!!!!!
    Ich kenne genau 2 Personen, die seit ihrere Teenagerzeit immer mit dem gleichen Partner zusammen waren - das sind meine Schwester und ihr Gatte.
    Was machst Du, wenn ihr euch trennt? Dann hockt der Hund vielleicht 9,10h alleine. Du weißt doch auch nicht, wie es nach der Ausbildung weiter geht.

    Überlege Dir wirklich gut, ob Du nicht wenigstens bis nach der Ausbildung warten willst, wenn Du einen sicheren Job hast und Deine Arbeitszeiten kennst.
    Ein Hund ist ja noch mal etwas anderes wie ein paar Schweinchen oder Ratten.
     
  6. Gefjon

    Gefjon Guest

    Huhu,

    hoppla, ich weiß genau, dass Hunde etwas anderes sind als z.B. Ratten ;) Schließlich hatten wir auch schon immer Hunde!
    Das zeitliche wäre geklärt.
    Zum einen wäre ja die Anfangszeit abgesichert, da die Ausbildung erst im September anfängt. Dann arbeiten mein Freund und ich zeitversetzt. Heißt, er geht um 6 Uhr außer Haus ist aber auch schon um ca. 14-15 Uhr wieder zurück. Ich müsste erst um ca. 10-11 Uhr los und arbeite dafür bis 18 Uhr.
    Der Hund wäre also "nur" höchstens 5 Std, eher 4 Std alleine.
    Und wenn es doch mal anders wird, sind ja noch meine Eltern da. Mein Stiefvater arbeitet von Zuhause aus und ist dadurch immer da. Und einen Hund+Garten haben meine Eltern ja auch noch.
    Und genau dorthin würde ich ja auch wieder zurückgehen, wenn ich mich von meinem Freund trennen würde ;)

    Der Süße wird auf ca. 9 Wochen geschätzt. Ab nächste Woche darf er ausziehen. Er muss aber spätestens in ca. 1,5 Wochen weg, da meine Freundin dann für einige Tage nach Berlin geht und niemanden hat, der dann auf ihn aufpassen würde usw.
    Und ich mag ihn jetzt auch nicht für 2 Wochen hernehmen und ihn dann wieder zu meiner Freundin bringen, wenns hier stressig wird.
    Sie hat mir zwar versichert, dass der Kleine es total toll findet, wenn Action angesagt ist, aber ich weiß da nicht...
    Habe unsere Welpen immer als sehr "vorsichtig" in Erinnerung und habe Angst, dass man es ihm später am Verhalten anmerken würde, wenn die Kennenlernzeit so stressig verläuft...
     
  7. #6 Babelchen, 12.12.2008
    Babelchen

    Babelchen Guest

    Ich muss mich da hoppla anschließen...

    Du bist erst 16 und weißt nicht, was in ein paar Jahren ist, geschweige denn, nach der Ausbildung. Wer kümmert sich um den Hund, wenn ihr beide arbeiten seid?
    Weil wenn du in der Ausbildung bist, bist du Vollzeit weg und dein Freund, der ja sicher das Haus finanziell trägt, wird auch Vollzeit arbeiten gehen.

    Gerade ein Welpe braucht viel Aufmerksamkeit. Ich würde da an deiner Stelle noch warten, bis du dir einen Hund anschaffst.
     
  8. Gefjon

    Gefjon Guest

    Ich zitiere mich mal ;):
     
  9. #8 Babelchen, 12.12.2008
    Babelchen

    Babelchen Guest

    Das hat sich überschnitten ;)
     
  10. missy

    missy Guest

    hm gut das mit der Zeit kann man hinbekommen. Aber was wenn der Hund krank ist, eine OP braucht?? Das übersteigt schnell mal die 1000 €. In der Ausbildung hat man kaum soviel Geld.
    Wer soll das zahlen??
     
  11. Gefjon

    Gefjon Guest

    Mein Freund verdient überdurchschnittlich gut =) Selbst wenn wir dann das Haus abbezahlen müssen, können wir monatlich etwas beiseite legen.
    50€ Minimum kommen monatlich ohnehin auf das "Tierarztkonto" und wenn ich dann selbst auch eine Ausbildung beginne werden es sicherlich noch mehr =)

    Also ich glaube finanziell sind wir recht gut abgesichert. Und wenn dann doch mal der "Super-GAU" eintritt, hat man ja auch noch Familie...
     
  12. missy

    missy Guest

    Naja aber du bist von deinem Freund abhänig. Und allein das würd mich extrem ankotzen.
    Und wenn ihr dann mal auseinander geht, was ich natürlich nicht wünsche, dann sieht es auch anders aus.
    Und ich wollte meine Familie ehrlich gesagt nicht um geld anbetteln wollen. Aber ich denke im grunde hast du dich ja eh schon entschieden, oder??
    man sollte auch, meiner meinung nach bei einem Welpen zuhause sein,zumindest bis er die Grundsachen wie alleine bleiben usw beherscht
     
  13. Manta

    Manta Guest

    Hey

    also eine Hundeanschaffung muss sehr gut überlegt sein und kostet enorm viel Zeit...

    Ich habe seit ich 11 Jahre alt bin meinen eigenen Hund, für den ich ganz allein verantwortlich war/bin. Es ist zu schaffen und ich will diese Zeit niemals missen wollen. Ich denke man schafft alles, wenn man nur will. Morgens vor der Schule hieß es, ganz früh aufstehen, um mit dem Hund spazieren zu gehen...

    Keine Lust haben, gibts nicht.

    Aber das ist bei allen Tieren so. Habe auch mal keine Lust rauszugehen, grade wenn es sooo kalt ist und die Nins sauber machen. Muss aber sein.

    Außerdem scheinst du ja viel Hilfe zu haben, was dein Umfeld betrifft. Und kennst es ja, was es heißt einen Hund zu haben.

    Seit August habe ich nun meinen zweiten Hund bekommen. Noch mehr Arbeit, die ich aber gerne mache. Erziehung kostet Zeit und ein Dackel will ja auch erzogen sein ;-)

    Überleg es dir genau. Ich kann dir nicht sagen, hol ihn, oder lass es sein. Das kannst nur du. Du musst letztendlich entscheiden und von der Ferne aus ist es echt nicht machbar zu sagen, nimm ihn, oder lass ihn da. Dazu kenne ich dich ja gar nicht, um genau urteilen zu können...

    Kannst mir ja gerne mal bescheid sagen, was aus dem Kleinen geworden ist

    Liebe Grüße
     
  14. #13 Meerie-Mama, 12.12.2008
    Meerie-Mama

    Meerie-Mama Engel auf Erden

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    2.381
    Zustimmungen:
    0
    ich finde in diesem fall ihr alter echt nebensächlich. sie schreibt sehr vernünftig und überlegt. ihre arbeitszeiten und die ihres freundes sind super abgestimmt und es gibt noch weitere leute die sich kümmern würden. nun noch argumente wie tierarztkosten aus dem ärmel zu zerren, damit man nen argument dagegen hat, find ich echt übertrieben.

    freut euch lieber das wieder mal ein hundchen ein gutes zuhause bekommt...das hätte er dort nämlich. und wenn er mal krank wird, dann wird sie das auch irgendwie hinbekommen..sie ist ja auch nicht allein auf der welt..

    blöd nur wegen dieser renovierung im februar. aber ich finde das ist so lang hin, der dackel hat sich bis dahin sicher bei dir eingelebt und verkraftet dann auch einen umzug. bin ich mir recht sicher..er ist ja noch jung.
     
  15. Annika

    Annika Allons-y Alonso!

    Dabei seit:
    15.11.2001
    Beiträge:
    3.888
    Zustimmungen:
    104
    Naja das würde ich nun nicht als Argument nehmen, es kann ja auch in 10 Jahren schief gehen und da sind vermutlich auch beide berufstätig. Meine Eltern sind übrigens seit 35 Jahren zusammen, damals war meine Mutter 16 und mein Vater 18...
     
  16. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Annika, klar.
    Aber das Risiko ist als Teeny einfach höher.
    Zudem hat man als älterer Mensch einen festen Arbeitsplatz. Zumindest fester wie mit 16.
    Auch wenn Gefjon sehr vernünftig klingt, trotzdem weiß sie auf alle Fälle nicht, wie es mal weiter geht.
    Ausbildung, Job - das heißt doch nicht, dass man die nächsten 15 Jahre in der Nähe von Mama und Papa wohnen bleibt.

    Naja, ich gönne dem Hundi sicher ein Zuhause, aber ich kann es trotzdem nicht nachvollziehen. Aber gut, so ist eben jeder anders. ;)
    Mir tun die Hundis einfach leid, die dann letztendlich doch ewig alleine bleiben müssen, weil dann mit 20 doch alles anders kam.

    Aber hier scheint ja die Entscheidung gefallen zu sein. Dann alles Gute!
    Auf das alles so klappt, wie es gewünscht ist.
     
  17. Apple

    Apple Guest


    ich seh dass genau so! ein hund ist eine sehr große verantwortung und mit 16 liegt noch so viel vor dir. du hast weder einen fixen job noch hat deine ausbildung überhaupt angfangen...ich würde aber zuindest den umzug abwarten und den hund dann wenn erst in ein schon bestehendes haus holen.

    dein traum ist zwar sehr süß aber reicht meiner meinung nach nicht als grund um sich den hund jetzt in dieses chaos zu holen.

    ich habe auch jahre gewartet bevor ich mir vor 4 jahren meinen hund geholt habe. und ich bin heute echt froh darüber dass ich ihn nicht schon als teenager hatte denn da hatte im rückblickend gesehen weder die zeit noch das geld und tausend andere interessen.

    was machst du zb wenn der hund krank wird oder sich verletzt? wenn du deine ausbildung noch nicht fertig hast und keinen job? mein hund hatte letztes jahr eine verletzung an der pfote und musste immer wieder zum TA das hatt alles in allem ein vermögen gekostet - hätt ich mir als schülerin nie leisten können.
     
  18. #17 Sanvean, 12.12.2008
    Sanvean

    Sanvean Guest

    Du wohnst nicht mehr zu Hause? Dann ist es immer so eine Sache, sich auf die angebliche Hilfsbereitschaft der Eltern zu verlassen... Denn letztlich können sich die Lebensumstände auch ändern oder sie schlicht keine Lust mehr haben, sich um deine Tiere zu kümmern. Ich finde es sehr gewagt, andere Leute in der Hinterhand haben zu müssen, auf die ich dann auf Gedeih und Verderb angewiesen wäre.

    Für mich klingt dass, als ob der Wunsch größer wäre als die Realitätswahrnehmung. Was denn, wenn deine Ausbidlung der Horror wird und auf einmal ganz andere Arbeitszeiten erforderlich sind? Die Wirtschaft ist in Bewegung, und ich würde wenigsten 1-2 Lehrjahre abwarten. Wenn man noch nie Vollzeit gearbeitet hat, stellt man sich immer alles total easy vor!
     
  19. Bionda

    Bionda Guest

    Wir waren so ziemlich in der selben Situation!
    Zwar hatten wir in dem Moment bereits eine Hündin und wollten einen Zweithund! Da wir nach Schweden zu einem Züchter gefahren sind, war es sogesehen nicht anders zu vermeiden, als sie ab der 8. Woche zu holen!
    Es fiel auch gerade in unseren Umzugsstreß hinein, da wir uns auch gerade ein Haus mit Garten gekauft hatten!

    Ich stellte mir alles ziemlich schwierig vor - doch so war es nicht!
    Mein Dad hat uns beim Renovieren geholfen, sodass genug Zeit war, die beiden Hunde zu beschäftigen, damit ihnen nicht langwierig wird!

    Sofern alles gut geplant ist, und auch immer eine helfende Hand in reichweite ist, sollte nichts schiefgehen!
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Amatico, 12.12.2008
    Amatico

    Amatico Guest

    öööööööhm....
    erst Weißbauchigel, die du dir dann (soweit ich mich erinner) aus Finanziellen gründen nicht geholt hast, du "züchtest" Ratten (soweit ich mich erinner) und jetzt aufeinmal kaufst du dir mit 16 ein Haus und willst dir nen neuen Hund anschaffen?

    irgendewie Unglaubwürdig...... :rofl: :rofl:
     
  22. Gefjon

    Gefjon Guest

    Es ist mir recht Mille, ob du es unglaubwürdig findest oder nicht, Amatico ;)

    Ich finde es ja immer wieder belustigend, wie hier einige User auf bestimmte Dinge reagieren.
     
Thema:

Bin hin-und hergerissen. Thema: Hund!

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden