Beunruhigendes Verhalten: Häufiges Hüpfen und Kratzen

Diskutiere Beunruhigendes Verhalten: Häufiges Hüpfen und Kratzen im Haltung und Verhalten (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Ich bin absoluter Neuling, was Meerschweinchen betrifft. Ich habe letzten Donnerstag meiner Freundin ein Böckchen gekauft (5 Wochen alt). Dieser...

  1. #1 MeeriSuess, 16.01.2006
    MeeriSuess

    MeeriSuess Guest

    Ich bin absoluter Neuling, was Meerschweinchen betrifft. Ich habe letzten Donnerstag meiner Freundin ein Böckchen gekauft (5 Wochen alt). Dieser ist ja noch sehr scheu, sobald man in den Käfig fässt, rennt er sofort in sein Häuschen.

    Am Wochenende habe ich aber etwas komisches beobachtet:

    Wenn er im Käfig rumläuft, dann springt plötzlich hoch und rennt wie verrückt herum und kratzt bzw. beißt sich dabei oft in den hinteren Seitenteilen. Und das alles MEHRMALS hintereinander. Am Sonntag war es ganz schlimm, sehr oft und selbst in der Nacht um 03:00 Uhr sprang er herum. :runzl:

    Das schlimme ist wie gesagt, dass er sich dabei öfters kratzt und beim Springen auch manchmal gegen sein Häuschen oder so springt.

    Meine Freundin und ich haben die ganze Nacht seit 03:00 Uhr nicht geschlafen, weil wir uns große Sorgen um den Kleinen machen und nicht wissen, was wir machen sollen!


    Noch was: Außerdem wollte ich heute noch ein junges Böckchen holen, sollte ich das tun oder erstmal lassen?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Saphira, 16.01.2006
    Saphira

    Saphira Guest

    Hallo und erst einmal Herzlich Willkommen im Forum! :winke:
    Schön, dass ihr euch Gedanken um euren kleinen Neuzuwachs macht und ihm auch noch einen Partner geben wollt. Meerschweinchen sind sonst so einsam. :mist:

    Ich vermute, dass ihr den kleinen Mann aus einer Zoohandlung habt? Leider sind viele Meerschweinchen aus Zoohandlungen mit Parasiten und Pilzen infiziert. Schnappt euch den Kleinen mal und untersucht ihn gründlich. Also nicht oberflächlich nur schauen, sondern richtig das Fell durchwurschteln. Und zwar:
    1. Am Hinterteil mal nach Haarlingen schauen. Das sind kleinen meist helle "Würmchen", die auf der Haut oder dem Haaransatz herumkriechen. Sie sind harmlos, ernähren sich von Hautschuppen, erzeugen aber Juckreiz. Haarlinge sind bei Zooladen-Meeris sowas wie die Standard-Ausrüstung. Sprich: Fast jedes Zooladenmeeri bringt Haarlinge mit! :ungl:
    2. Überall nach kahlen Stellen, Krusten oder Kratzstellen suchen. Wenn ihr irgendwo auf dem Schwein sowas findet, kann es auch noch Pilz und/oder Grabmilben haben - kommt auch oft aus dem Zooladen mit! :uhh:

    Haarlinge könnt ihr selbst mit Frontline-Spray oder Puder behandeln. Pilz und Milben müssen vom Tierarzt behandelt werden! Wenn irgendein Zweifel besteht, würde ich aber lieber einmal mehr als einmal zuwenig zum TA laufen - gerade wenn man neu in der Meerihaltung ist! ;)
     
  4. #3 MeeriSuess, 16.01.2006
    MeeriSuess

    MeeriSuess Guest

    Ich werde heute gleich mal zum Tierarzt. Aber der ganze Stress für den Kleinen...

    Tut mir richtig leid der kleine Fratz, wie er auch immer gegen die Decke von seinem Häuschen springt und ganz wild rumrennt...

    Kann ich trotzdem gedenkenlos heute noch den Partner (auch ein Böckchen) kaufen?
     
  5. #4 Dobby & Co., 16.01.2006
    Dobby & Co.

    Dobby & Co. Guest

    Erst, wenn das Böckchen wieder gesund ist, sonst ist die Gefahr der Ansteckung zu groß. Und eine Bitte, schau lieber mal im Tierheim oder hier in einer der Notstationen, aber nicht im Zoohandel. Du siehst ja, in welchem Zustand die Tiere dort sind. Mit jedem Kauf in einer Zoohandlung werden die skrupellosen Massenvermehrer weiter unterstützt. www.meerschweincheninnot.de
     
  6. #5 MeeriSuess, 16.01.2006
    MeeriSuess

    MeeriSuess Guest

    Auch nicht, wenn ich heute mit den beiden dann zum Tierarzt gehe und falls nötig (hoffentlich nicht) auch ein Mittel gegen mögliche Tierchen auf der Haut/im Fell bekomme. Damit könnte ich doch dann das erste Böckchen behandeln und ggf. auch den neuen. Oder was sagt ihr dazu?...
     
  7. #6 mausi274, 16.01.2006
    mausi274

    mausi274 Guest

    Ich schließe mich Dobby an, laßt euren Kleinen erst mal durchchecken und in Ruhe gesund werden. Denn wenn er nun auch noch Streß durch die Vergesellschaftung mit einem neuen Partner bekommt wird das zuviel für ihn, und die Ansteckunsgefahr sollte man auch nicht unterschätzen.
    Also heute erst mal zum Tierarzt gehen und den Kleinen behandeln lassen und dann würde ich an eurer Stelle lieber im Tierheim oder in einer Notstation in eurer Nähe nach einen Gefährten suchen. :D
    Trotz allem wünsche ich euch viel Spaß und Freude an eurem kleinen Quiecker! :winke:
     
  8. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 MeeriSuess, 16.01.2006
    MeeriSuess

    MeeriSuess Guest

    Au man, das tut weh. :ungl: Der Kleine sitzt manchmal in seinem Häuschen, ist allein und macht Geräusche, als wenn er einen Kameraden möchte.

    Aber ich denke, ihr habt Recht. Erstmal mit einem zweiten Böckchen warten. Der jetzige ist 5 Wochen alt. Wenn ich dann irgendwann (nachdem die Behandlung abgeschlossen ist) ein zweites Böckchen hole (ca. 4 Wochen alt), wie hoch sollte der Altersunterschied zwischen den beiden höchstens sein? (Ich habe gehört, entweder gleich alt oder großer und kleiner Bock; erstere kommt eher in Frage).
     
  10. #8 Saphira, 16.01.2006
    Saphira

    Saphira Guest

    Der Altersunterschied zwischen 2 Böcken ist ziemlich egal! Wichtig ist, dass der neue Bock ganz jung ist, damit es keine Rangstreitigkeiten gibt! :fg:

    Ich würde mir auch eher ein Meerschweinchen aus einer Notstation holen - die sind wenigstens parasitenfrei! Aber mal Hand aufs Herz: Falls du insgeheim planst, das neue Böckli im gleichen Laden zu kaufen wie deinen jetzigen, dann hol ihn lieber heute und nimm ihn gleich mit zum TA, denn wenn der eine die Parasiten hat, dann hat der Neue die auch! :runzl:
     
Thema: Beunruhigendes Verhalten: Häufiges Hüpfen und Kratzen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kratzeb meerschweinchensich oft

    ,
  2. 6 wochen altes meerschweinchen hüpfen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden