betrug durch forenmitglied

Diskutiere betrug durch forenmitglied im Allgemeine Fragen und Talk (Archiv) Forum im Bereich Archiv; hier im forum darf man ja keine direkten namen nennen, sicherlich eine gute sache. jetzt möchte ich jedoch ohne namensnennung meinen fall...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 barasch, 10.03.2011
    barasch

    barasch Guest

    hier im forum darf man ja keine direkten namen nennen, sicherlich eine gute sache. jetzt möchte ich jedoch ohne namensnennung meinen fall schildern und fragen ob es hier nicht als warung angebracht wäre genau dieses zu tun.

    vor einiger zeit habe ich mit diesem forenmitglied meeris getauscht und bekam von ihr u.a. ein cuyhybried mädchen welches ich mit meinem cuybock verpaarte. er kamen dabei drei mädels raus, die mir farblich nicht zusagten, so dass ich sie zur abgabe postet. sie meldete sich und fragte ob sie diese kinder ihres ehemaligen tieres bekommen könnt und ich sagte zu, machte einen preis von 15 euro pro tier aus da es ja für sie "familienmitglieder" waren. :danke:

    nach drei monaten immer noch keine überweisung. ich mailte ihr, da ich dachte sie hätte vielleicht die kontonummer verloren und sie sagte zu sich darum zu kümmern. aber auch heute - zirca ein halbes jahr später - ist noch keine zahlung eingetroffen.:schimpf:

    um drei ecken habe ich inzwischen erfahren, dass sie alle tiere für mindestens den doppelten preis inzwischen weiterverkauft hat. mit stammbaum obwohl ich gar keinen ausgestellt habe !!!:engel:

    wäre es hier nicht angebracht eine warnung zu posten ?:verw:
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Paperhearts, 10.03.2011
    Paperhearts

    Paperhearts Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    16.08.2004
    Beiträge:
    2.075
    Zustimmungen:
    216
    Ja. Die, keine Tiere rauszugeben, bevor man das Geld erhalten hat. ;)
     
  4. #3 butterfly, 10.03.2011
    butterfly

    butterfly Guest

    ich denke ein persönliches gespräch würde dich weiterbringen, als dieser thread hier. eine verwarnung ohne die gegenseite angehört zu haben, wird sicherlich nicht ausgesprochen...
    und wie sollen die moderatoren herausfinden, wer von euch beiden die wahrheit sagt?
     
  5. #4 elfriede0815, 10.03.2011
    elfriede0815

    elfriede0815 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    29.01.2010
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    0
    ich würde nie ein Tier herausgeben ohne vorher das Geld bekommen zu haben. Wie man sieht hört bei Geld immer wieder die Freundschaft und das Vertrauen auf.
     
  6. Muggel

    Muggel Chef der Muggelbande

    Dabei seit:
    11.04.2005
    Beiträge:
    6.460
    Zustimmungen:
    1.653
    Tja, ich denke da ist nicht von Betrug die Rede. Im Prinzip bist Du ja selber Schuld an der Misere. Kein Züchter/Halter oder Notstation gibt ein Tier raus, wenn das Geld noch nicht da ist. Es keine Frage das das nicht in Ordnung ist, sich Tiere zu "kaufen" und diese nicht zu bezahlen.

    Und das sie die Tiere für den doppelten Preis weiter verkauft hat, ist nicht verboten!

    Ich finde es nicht gut, sowas hier zu posten. A) weiß man nie, was die Gegenseite dazu sagt und B) kann Dir hier auch niemand weiter helfen.

    Die Moderatoren werden hier bestimmt keine Verwarnung aussprechen, weil es ganz allein eine Sache zwischen Dir und dem Mädel ist. Da hat das Forum ja nun mal überhaupt nichts mit zu tun!!
     
  7. Gea

    Gea Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    23.02.2011
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    7
    Naja, ich denke, es hat sicher eine gewisse Vertrautheit bestanden, denn ansonsten tauscht man nicht so ohne weiteres Tiere aus.
    Nun ist es heutzutage ja leider tatsächlich so, daß sogar im weitläufigen Sinne geringe (45 € ?!) Beträge nicht vor Betrug/Mißbrauch schützen und von daher war es von Dir sicherlich eher leichtgläubig, die Tiere vor Erhalt der Zahlung rauszugeben...andererseits: wäre ich mit jemandem schon derart vertraut in Kontakt gewesen, um Tiere auszutauschen, so hätte mir das genauso passieren können.
    Ende vom Lied: wer sich ins Feuer begibt, kommt darin um. Die Person, die Dir dieses Lehrstück verpaßt hat, kann sich ja hierzu auch äußern...oder per PN...oder sonstwie. Ist ja nicht so, daß sie mundtot ist, nicht wahr?

    Lg, Gea
     
  8. #7 cuddles, 10.03.2011
    cuddles

    cuddles *notmeerivermittlerin*

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    6.453
    Zustimmungen:
    49
    es geht der te denke ich weniger ums geld als um die stammbaum sache oder?
     
  9. max

    max Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.05.2009
    Beiträge:
    1.842
    Zustimmungen:
    515
    Ich glaube einige haben hier missverstanden, sie möchte garkeine Verwarnung der Userin, sondern die anderen warnen. Damit ihnen nicht gleiches passiert. Und das find ich auch gut so.

    Klar müssen das die beiden unter sich klären, aber vor allzu grosser Vertrautheit sei wirklich immer gewarnt.
     
  10. #9 cuddles, 10.03.2011
    cuddles

    cuddles *notmeerivermittlerin*

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    6.453
    Zustimmungen:
    49
    @max so hab ich es auch versteht
     
  11. Molchi

    Molchi Guest

    Das mit dem Geld und alles was dafür/ dahinter steht ist ärgerlich, aber wenn ich das richtig verstehen und die Tiere mit Stammbaum wirklich weiterverkauft wurden, dann ist das doch Betrug, oder?


    Wenn es sich hier um Züchter handelt, dann wird es doch erst richtig heikel, oder sehe ich ds falsch?
     
  12. #11 barasch, 11.03.2011
    barasch

    barasch Guest

    also werde ich den namen nicht nennen und feststellen dass auch "experten" die hier xhundert beiträge haben und im kreis des meeriadels angekommen sind letztendlich doch nur betrüger sein können.:wein:

    man kann also wirklich keinem mehr vertrauen, da wenn züchter züchter betrügen wo soll das denn noch enden.:autsch:

    wegen 400 euro habe ich schon zivilrechtprozesse geführt und gewonnen aber bei dem betrag muß man wohl sagen dass dieses unter erfahrungen abgebucht werden muß.:ohnmacht:

    da ich hier auf keine vertrauenswerten züchter treffe - wie soll ich ratschläge und abhandlungen werten, die in anderen bereichen getroffern werden ?:tippen:

    schade dass das hier mit einer solchen erkenntnis abgeschlossen werden muß:wah:
     
  13. Hanni

    Hanni Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.03.2008
    Beiträge:
    2.031
    Zustimmungen:
    353
    Also ich sehe das auch eher als Warnung ,das man nicht selber auch so einen Fehler macht und Tiere ohne Bezahlung raus gibt. Die Sache mit der Abstammung ist für meinen Teil noch die schlimmere Geschichte und leider sehr verbreitet.Man kann hier keinen öffentlich an den Prangerr stellen,obwohl es vieleicht ganz heilsam wäre.Auch Forenmitglieder sind keine Garantie und da hier keine Namen genannt werden können,gibt es auch keine direkte Warnung. Hilft weiter nur Augen auf und keine Rücksicht nehmen,ich würde sie direkt auf den Abstammungsbetrug ansprechen iund natürlich wegen dem Geld.Dazu wieder eine Lektion gelernt und nicht mehr so viel vertrauen in Menschen die man so genau nicht kennt.Ist mir früher auch schon passiert ,aber nur einmal !
    LG Hanni
     
  14. Lucylu

    Lucylu Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.07.2009
    Beiträge:
    1.996
    Zustimmungen:
    71
    Was erwartest du von uns?
    Das ist alleine deine Schuld, du hast Tiere rausgegeben, bevor du das Geld hattest.
    Es ist halt leider so, wenn es ums Geld geht, kann man keinem mehr Vertrauen.
    Und öffentlich hier im Forum über jemanden zu schreiben, kommt sowieso nicht gut an.
     
  15. Molchi

    Molchi Guest

    Ich finde das Geld ist hier eher zweitrangig, aber wenn hier Tiere mit gefälschten Stammbäumen abgegeben werden, an andere Züchter, das ist für mich Betrug!


    Die ist eines der Foren, wo extra eine Züchterecke ist und sie sich austauschen undAdmins hier sprengen würde.

    Man kann den Leuten nicht in den Kopp schauen und dann passieren solche Sachen - selbst wenn sie jetzt das Geld bekommen hätte, die Tatsache, das falsche Stammbäume im Umlauf sind ist doch nicht zu ignorieren!

    Welche Lösund kann es da geben??
    So ist das ja ein Freifahrtsschein für jeden, der es nicht so eng sieht und die seriösen Züchter bleiben auf der Strecke, denn auch sie werden mit Argusaugen angeschaut!

    Ein Vorschlag:

    Jemand der sich mit dem ganzen Zuchtkrams hier auskennt fungiert hier als Schlichter - hört sich beide Parteien an und dann kann nach Lösungen gesucht werden.
    Das wäre für die Allgemeiheit anonym, das kann bedeuten, wenn jemand wirlich betrogen hat, dann muß er mit Ausschluß rechnen, aber er wurde nicht öffentlich an den Pranger gestellt und andere sehen, es passiert was, es herrscht nicht Anarchie!
     
  16. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Schweinchen's Omi, 11.03.2011
    Schweinchen's Omi

    Schweinchen's Omi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.11.2008
    Beiträge:
    2.037
    Zustimmungen:
    1.618
    Ich bin ja nun kein Meeri-Züchter und habe mich schon oft gewundert über die Technik, handgeschriebene Abstammungen zu verfassen und sich auf solche zu verlassen. In der Pferdezucht wird das durch die Zuchtverbände "ein wenig" anders gehandhabt, und das aus gutem Grund.

    Wenn diese "Böse" nun die akkurate Abstammung der Kinder kennt (und das scheint ja der Fall zu sein), dann haben diese mitgelieferten Papiere doch keinen anderen Inhalt, als diejenige hätte eintragen können, die Männlein und Weiblein beeinander platzierte. (Im Falle von Unterschriften-Fälschung wäre das etwas Anderes)

    Fazit: mir ist völlig schleierhaft, wo hier der Grund für den Zorn ist.
    Jemand hat ein Mix-Weibchen geholt und zur Zucht verwendet - in meinen Augen völliger Humbug.
    Derselbe jemand hat die Schweinchen nicht leiden mögen und billig weggegeben. Naja, nicht was ich mir als soliden Züchter wünsche.
    Derselbe jemand hat die Schweinchen weggegeben, ohne im Tausch Geld zu sehen. Schön dumm.

    Also - um sich dermaßen zu ärgern, muss man nur ausreichend viele Fehler machen.
     
  18. Sanne

    Sanne Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    1
    Als Forum können wir da in der Regel nicht wirklich weiter helfen. Wer von beiden Seiten recht hat, lässt sich von unserer Seite nur schwer bis gar nicht klären. Wenn Namen genannt werden, gleitet das sobutz auf die "Ich verklag euch!" - Schiene ab. Oft wird das Forum als Pranger missbraucht und das wollen wir nicht.

    Man kann den Leuten im echten Leben nur vor den Kopf gucken - hier im Forum hat man noch nicht mal mehr das, nur die geschriebenen Zeilen, wo ein harmloses "Hallo!!!" je nach eigener Gefühlslage schon mal als Drohung aufgefasst wird. Ob jemand viel gepostet hat oder nicht, sagt doch im Grunde nicht allzuviel über die Person aus.

    Ich denke, hier ist alles gesagt und schliesse somit den Thread.
     
Thema:

betrug durch forenmitglied

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden