Beschichtung Rampe zur 2. Ebene?

Diskutiere Beschichtung Rampe zur 2. Ebene? im Allgemeine Fragen und Talk Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, wir kommen aus Süddeutschland, sind absolute Meeri Neulinge und bekommen Anfang April 2 Böckchen (Züchterin hat mir versichert, dass Sie...

  1. #1 Meeris68, 04.03.2016
    Meeris68

    Meeris68 Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wir kommen aus Süddeutschland, sind absolute Meeri Neulinge und bekommen Anfang April 2 Böckchen (Züchterin hat mir versichert, dass Sie als Notfall Hotline in der Rappelphase zur Verfügung steht, werden auch bei der Züchterin aneinander gewöhnt - das wäre mir sonst zu heikel).

    Welche während der Arbeit (irgendwo müssen die Gurken ja herkommen ;-)) in einem 1,60 x 0,80m (1,28 m2) großen Käfig gehalten werden. Nun sind wir am überlegen das wir gerne eine 2 Ebene einziehen möchten (0,60 x 0,80m (0,48 m2). Diese Ebene ist einmal durch eine "Hängebrücke" (gebastelt aus einer Weidenbrücke) und zum anderen über eine Rampe zu erreichen (damit bei Kloppereien das Rang niedrigere Tier fliehen kann).

    Nun tauchte die Frage auf, ob es nicht sinnvoll wäre die Rampe mit Schmiergelpapier oder ähnlichem zu beschichten damit die Meeris die Chance haben die Krallen abzulaufen. Es tauchte auch die Idee auf, die Rampe mit kleinen Steinchen (in Mosaikmasse) zu beschichten - was meint Ihr dazu? Ist das sinnvoll? Und wenn ja, welche Materialien könnt Ihr und empfehlen?

    Und wenn ich euch eh schon nerve - in welcher Höhe würdet Ihr die zweite Ebene aufhängen? Der Käfig ist 50 cm hoch und ich dachte daran die Ebene in ca. 25 cm Höhe anzubringen oder ist das den Meeris zu hoch und wird dann nicht mehr als Versteck angenommen?

    Vielen Dank für Eure Hilfe, wir freuen uns schon so auf die Zwerge und wollen das sie sich richtig wohl fühlen.

    Viele Grüße & ein schönes Wochenende

    Meeri68
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 KaGu, 04.03.2016
    Zuletzt bearbeitet: 04.03.2016
    KaGu

    KaGu Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2014
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    835
    AW: Beschichtung Rampe zur 2. Ebene?

    Moin Meeri68, erstmal ein herzliches Willkommen :blumen: hier im Forum. Schön, dass du hergefunden hast, um dich zu informieren.

    Erst einmal - toll, dass du zwei Böckchen ein zu Hause geben möchtest. Bin auch eine Jungs-Mama und diese kleinen Charmebolzen sind einfach zu herzig.

    Ich versuch jetzt mal, alles aufzudröseln:

    1.) Zwei Böckchen - wie alt werden die Beiden denn sein und sind sie kastriert oder habt ihr vor, sie zu kastrieren?

    2.) Also, der "Käfig" deucht mich etwas zu klein - wäre es möglich, von der Länge her auf 2 Meter und von der Tiefe auf 90 cm zu gehen? Dann hätten sie erstens eine Rennstrecke und das Ganze käme auf annähernd 2 m², was bei Böckchen sinnvoll ist - die Mannsbilder brauchen viiiiiel Platz, um sich aus dem Wege gehen zu können.

    3.) Ebene ist okay, wobei diese nicht wirklich in die Gesamt-Quadratmeterzahl einzurechnen ist. Aufgang mittels Rampe okay - ich habe auf meine Rampe Kork geklebt mit kleinen "Stufen". Man kann auch einfach Leisten befestigen oder eine lebensmittelechte Antirutschmatte (die man auch in Schubladen reinkleben kann). Schmirgelpapier finde ich persönlich nicht so toll, mit Steinchen kenne ich mich nicht aus. Die Weidenbrücke als Aufgang wäre bei uns überflüssig, da sie die definitiv nicht hochgehen - warum auch immer.

    So, dass war jetzt erstmal, was mir dazu einfällt. Andere hier aus dem Forum werden bestimmt noch mehr Ideen und Antworten haben.

    P.S.: Ist der "Käfig" denn schon fertig und wenn ja, könntest du ein Bild einstellen? Dann hat man was vor Augen und kann sich das Ganze besser vorstellen.
     
  4. #3 Meeris68, 04.03.2016
    Meeris68

    Meeris68 Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    AW: Beschichtung Rampe zur 2. Ebene?

    Hallo KaGu,

    Vielen Dank für die schnelle Antwort. Der Eine Bock ist Ende Januar geboren, der Andere Ende Februar - vergesellschaftet werden beide bereits bei der Züchterin. Ich bekomme quasi eine fertige WG.

    Ob es Böcke bleiben ist so eine Frage...ich mach mir halt Gedanken was passiert wenn 1 Schwein stirbt ... Bei einem älteren Kastrat gibt es dann halt mehr mögliche Partner....wie siehst Du das? Bis wann kann man die eigentlich kastrieren?

    Grösserer Käfig ist leider nicht möglich, wenn ich nach hause komme dann öffne ich Ihnen den Zugang zum Auslauf ca. 1,5 m2 - aber so lange wir arbeiten sind besteht Männe auf Käfighaltung. (Der hält mich eh schon für irre weil ich mir so Gedanken mache).

    Käfig wird dieser https://www.fressnapf.de/p/more4pets-nagerkaefig-colosseum-160#1008290 in diesem wird das Häuschen stehen https://www.fressnapf.de/p/wohlfuehlhaus-grossglockner und ich dachte mir, dass wir eine zweite Ebene einziehen. Also vom Dach des Häuschens per Weidenbrücke auf die 2. Ebene und von der 2. Ebene eine Rampe auf den Boden vom Käfig. Die 2. Ebene soll auch eine Art "Unterstand" bilden in dem sie sich verstecken können. Ich dachte mir halt wenn wir eh schon eine Rampe bauen dann kann ich die irgendwie beschichten damit sich die Krallen ein bisschen abwetzen und ich Ihnen die Prozedur des Nägel schneidens ersparen kann.

    Viele Grüße
     
  5. #4 B-Tina :-), 04.03.2016
    Zuletzt bearbeitet: 04.03.2016
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.820
    Zustimmungen:
    13.917
    AW: Beschichtung Rampe zur 2. Ebene?

    Hallo Meeris,
    erst mal herzlich willkommen und schön, dass Du Dich vorab informierst.

    Sorry, ich falle gleich mit der Tür ins Haus: Zwei Schweinekinder ohne erwachsenen Erzieher auf zu kleiner Fläche ist ein - in Deinem Fall zum Glück noch vermeidbarer - Anfängerfehler.

    Etagen sind zur Grundfläche nicht hinzuzurechnen. Meerschweinchen sind keine Klettertiere.
    Wenn Etagen über flache Rampen erreichbar sind, werden sie von vielen v.a. jüngeren Schweinchen aber gern genutzt. Unterstände sind eine Möglichkeit, einige Schweinchen hüpfen da auch mal drauf.

    Pro :wusel: sollte wenigstens ein Haus mit mindestens 2 Türöffnungen vorhanden sein bzw. entsprechende Unterstände.
    Hier sind ganz nette Sachen dabei: http://www.knastladen.de/Artikelauswahl/Haustierbedarf/Fuer-das-Nagetier/

    Heu und sauberes Wasser müssen jederzeit in ausreichender Menge vorhanden sein. Auch dafür ist genug Platz einzuplanen.

    Kastrieren lassen unbedingt, entweder als Frühkastration (so lange die Hoden noch nicht abgestiegen sind, das macht aber nicht jeder Tierarzt) oder dann eben als normale Kastration, das geht auch später.
    Junge Böckchen verkraften die Kastra i.d.R. ohne Komplikationen.

    Ich poste immer gern meine schweinischen Lieblingslinks, in denen übersichtlich und kompetent alle wichtigen Informationen über die kleinen Nager zusammengefasst sind:
    http://www.diebrain.de/I-index.html
    http://www.fraumeier.org/

    und bezüglich Unterkunft sehr zu empfehlen:
    http://www.sifle.de/Sch.oe.ner-Wohnen.htm

    Ist erst mal 'ne Menge Lesestoff ...
    Bis später :-)
     
  6. KaGu

    KaGu Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2014
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    835
    AW: Beschichtung Rampe zur 2. Ebene?

    Hi, Meeris

    B-Tina hat ja GsD auch so einiges schon dazu geschrieben. Im Prinzip hat sie Recht - 2 kleine Schweinekinder ohne Erzieher ist nicht so gut. Ich habe auch diesen Anfängerfehler gemacht - unbedingt Schweinchen haben wollen, zwei Jungs im Tierhandel (!) geholt - oookay und dann gings los. Ich muss dazu sagen, zu der Zeit war ich noch nicht hier im Forum.

    Zu den Links wegen Käfig - den kannste knicken (entschuldige, wenn ich das so salopp sage), hatte ich auch zu Anfang, sozusagen die Grundausstattung, da mir ausgerechnet am Wochenende einfiel, dass ich ja nun unbedingt Schweinchen wollte, ergo nichts, aber auch garnichts zu Hause hatte. Eumel zog als erster ein und selbst da fiel mir nach ein paar Tagen auf - abgesehen davon, dass er sich ja erst einleben mußte - dass irgendwie sehr wenig Platz um das Schweinchen drumrum ist. Nach zwei Wochen kam Krümel dazu - welch Wunder, noch weniger Platz. Habe dann einen Doppelstock-Gitterkäfig gekauft - absoluter Mist, Schwein geht nicht die Rampe hoch, Grundfläche also immer noch zu wenig. In der Zwischenzeit sind sich die Beiden auf schon etwas auf den Zwirn gegangen - GsD noch nicht an die Kehlen.

    Also, dat Dingen entsorgt und in einer Nacht-und-Nebel-Aktion selber was gebaut (immer noch zu klein) und dazu einen Freilauf besorgt. Die Jungs wurden nun jeden Nachmittag vom Käfig in den Freilauf transportiert und abends wieder zurück. Das ganze habe ich ca. 1/2 Jahr durchgehalten, dann sind wir alle auf dem Zahnfleisch gegangen. Um es abzukürzen, hier mal ein Bild wie es heute aussieht:

    Villa Kreumel 3 003.JPG
    Wie du siehst, ist der EB erhöht gebaut, hat den Vorteil, dass man den "Schweinkram" wie Heu und Streu etc. darunter parken kann. Und ich persönlich finde es auch schöner für die Jungs, da auf Augenhöhe und auch zum Saubermachen. Maße: Das Teil an der Wand ist 2,20 x 0,90, Ebene 2,20 x 0,55 m, linker Hand der Anbau ist 1,20 x 1,00 m, mit Kofferklammern befestigt und steht auf Rollen, sodass man ihn bequem beiseiterollen kann.

    Und ja, hat einiges an Überzeugungsarbeit bei meinem Mann gekostet, er wollte mich auch schon diverse Male entweder einweisen lassen oder mich mitsamt den Jungs ins Gartenhaus ausquartieren. Aber im Endeffekt ist er stolz wie Bolle, wenn Besucher ihm bestätigen, dass er ein ganz toller Schweinepapa ist (er HASST dieses Wort) und vor allen Dingen ein handwerkliches Genie.

    Und nochmals - ja, wir bzw. ich habe vorher viele Überlegungen angestellt bzgl. Möbel umarrangieren usw.. Ich finde, es hat sich gelohnt - für uns und vor allen Dingen für die Jungs. Durch die Größe des EB haben sie auch den ganzen Tag die komplette Fläche zur Verfügung - weniger Stress für beide Seiten.

    Ich hoffe, mein Erguss hat dich jetzt nicht erschlagen, aber ich kann nicht kürzer - die lieben Leutchen hier im Forum kennen das schon.....
     
    B-Tina :-) gefällt das.
  7. #6 B-Tina :-), 04.03.2016
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.820
    Zustimmungen:
    13.917
    AW: Beschichtung Rampe zur 2. Ebene?

    :top:
    ... und in diesem Prachtbau leben zwei Schweinchen!!
     
    KaGu gefällt das.
  8. KaGu

    KaGu Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2014
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    835
    AW: Beschichtung Rampe zur 2. Ebene?

    .... und das ist noch lange nicht das Ende, 2Bein wälzt schon wieder Umbauideen :nut:
     
  9. Muggel

    Muggel Chef der Muggelbande

    Dabei seit:
    11.04.2005
    Beiträge:
    6.513
    Zustimmungen:
    1.691
    AW: Beschichtung Rampe zur 2. Ebene?

    Ich habe auf der Rampe eine Autogummimatte getackert. Die ist super und ich würde das immer wieder so machen. Man kann sie prima sauber machen und die Schweinchen rutschen nicht.
     
  10. KaGu

    KaGu Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2014
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    835
    AW: Beschichtung Rampe zur 2. Ebene?

    Was mir noch einfällt bezüglich Krallen abwetzen - dass das funktioniert, würde ich mal eher bezweifeln, zumindest in Innenhaltung. Hier ist es so, dass Krümels Krallen so schnell und fest und hart nachwachsen, dass ich hier sonst was reinlegen kann und ich muss trotzdem nachhelfen. Bei Eumel mach ich mir da keine Sorgen - der besorgt seine Pediküre selbst, zumindest müssen bei ihm immer nur zwei Krallen nachgeschnitten werden, da sie krumm wachsen.
     
  11. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Flora_sk, 04.03.2016
    Flora_sk

    Flora_sk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    1.075
    Zustimmungen:
    644
    AW: Beschichtung Rampe zur 2. Ebene?

    Hallo

    und herzlich willkommen.

    Schön, dass Du Dich zuerst informieren willst. :top:

    Da es Dir offenbar wirklich wichtig ist, dass sich die Tiere wohl fühlen bei Euch, möchte ich Dir ans Herz legen, die gesamte Planung vollkommen neu zu überdenken, denn was Ihr da plant, ist totaler Unsinn, sorry, wenn ich so deutlich werden muss.

    Ich weiss, dass es ein weit verbreiteter Anfänger-Fehler ist, der von vielen Züchtern noch kräftig unterstützt wird (logisch, die wollen ja ihre kleinen Böcke loswerden :engelteufel: ), sich zwei kleine, unkastrierte Böcke in einem viiiiiiel zu kleinen Käfig anzuschaffen. Damit werden weder Du noch die armen Schweinchen glücklich, denn das geht in 99,9% aller Fälle ganz gründlich schief.

    Bitte beginne nochmals bei Null, lass Dich beraten im Forum, lies hier nach, was eine empfohlene Gehege-Grösse ist und überlege Dir gut, mit was für einer Gruppe Du einsteigen willst.
    Bitte vergiss sofort jede Käfig-Idee, geschweige denn "zweite Ebene", davon lebt nur die Käfig-Industrie gut... Käfige sind völlig ungeeignet zur Aufbewahrung von Kleinsäugern. Ich schreibe bewusst "Aufbewahrung", denn mehr ist das nicht, wenn man zwei Meerschweinchen in einem Käfig einsperrt.
    "Freilauf" am Feierabend nützt gar nichts, viel Fläche brauchen sie 24 Std., 7 Tage die Woche, nicht mal kurz am Feierabend, wenn Ihr zufälligerweise grad zu Hause seid.

    Ihr habt ja bereits Links zur Information erhalten. Bitte nehmt diese sehr ernst und lest Euch gründlich durch diese Informationen hindurch. Ihr werdet nach einer gewissen Zeit von selber merken, wie unsinnig Eure erste Idee war. Deshalb ist es auch so super, dass Ihr die Böcke noch nicht habt, sondern Du zum Glück vorher noch hier nachfragst.

    Und eine zweite Bitte: Hört nicht auf die Züchterin, denn das ist nur eine einzige Stimme, welche vielleicht "nett" wirkt, die aber entweder keine Ahnung hat von artgerechter Haltung, weil die Weiterentwicklung der Kleinsäuger-Haltung total an ihr vorbeigegangen ist oder, noch schlimmer, die es zwar weiss, dass solch eine 2-Bock-Haltung im Winz-Käfig ungeeignet ist, die es aber trotzdem empfiehlt, weil es "Kohle" einbringt.

    Du wirst hier viele Stimmen von hunderten von erfahrenen Haltern hören, also bitte hör nicht auf diese einzelne Züchter-Stimme, nur weil Ihr diese jetzt grad zufälligerweise gefunden habt als Produzentin Eurer Baby-Böcke.

    Euer Problem ist nicht die Beschichtung einer Rampe, sondern Eure Frage muss lauten, wie schaffe ich mir Meerschweinchen an, die dann auch glücklich und zufrieden ein langes, artgerechtes Leben führen dürfen und somit auch ihren Haltern grosse Freude bereiten werden.
     
    Mira, KaGu und Mrs. Meeri gefällt das.
  13. #11 Mrs. Meeri, 04.03.2016
    Mrs. Meeri

    Mrs. Meeri Meerschweinchen sind Gruppentiere!!!

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    2.169
    AW: Beschichtung Rampe zur 2. Ebene?

    Hallo und ein herzliches Willkommen auch von mir.

    Ich stimme Flora_sk zu 100 Prozent zu.
    Zwei junge Böcke in ein Gitterkäfig "einzusperren", ist leider immer noch ein denken des letzten Jahrhunderts. Das kann mit zwei Jungböcken praktisch nur schief gehen, so leid es mir tut dass zu sagen.
    Ich bin ehrlich gesagt heil froh, dass du die Böcke noch nicht bei dir sitzen hast, und uns um Rat fragen musst, warum in aller Welt sich deine Jungs angefangen haben zu streiten. Und du verzweifelt vor deinem Käfig sitzt und nicht mehr weiter weisst...

    Aber du bist ja jetzt zum Glück hier, um Rat zu holen :top:. Darüber bin ich ehrlich gesagt, im Sinne der Tiere sehr froh.
    Meerschweinchen werden auch heutzutage noch sehr unterschätzt, was Haltung, Platzbedarf unfd Fütterung betrifft. Meerschweinchen sind hochsensible Nager, die in der Natur in grossen Haremsgruppen leben. Ein Männchen und mehrere Weibchen mit ihren Jungtieren. Du kannst dir das vorstellen, wie bei uns Menschen, Eltern mit ihren Kindern.
    Wenn man sich dazu entscheidet Meerschweinchen halten zu wollen, dann sollte und muss man sich in die Tiere hinein versetzen, denn ihr Sinn nach Sozialem Gruppenleben ist enorm. Desshalb ist auch zu einer zwei Schwein Haltung nicht unbedingt zu raten. Zwei Schweinchen bilden lediglich ein Paar, ab drei, vier Tieren fühlen sich Meerschweinchen erst richtig wohl.

    Anfänger würde ich daher zu einer Haremshaltung raten. Reine Bockgruppen brauchen viel Erfahrung, Geduld und man sollte immer einen Plan B parat haben wenns auf einmal doch nicht mehr funktionieren sollte.
    Dass natürlich immer mit mindestens einem Erwachsenen Erzieher ab einem Jahr. Die kleinen lernen von den Erwachsenen das so wichtige Sozialverhalten, die Sprache und erfahren Schutz und Geborgenheit.

    Das was dir die Züchterin erzählt, entspricht absolut nicht einer artgerechten "Gruppen" zusammenstellung. Eine seriöse Züchterin zeigt interesse an Artgerechter Haltung und nimmt sich auch die Mühe, Einsteiger ausreichend zu informieren. Berät gerne ausreichend über Haltung und Ernährung.

    Meerschweinchen sind so wundervolle Tiere. Wer Meerschweinchen einmal in Action bei genügend Platz erlebt hat, der weiss das Meerschweinchen Platz brauchen und wollen. Es gibt für mich nichts schöneres als den süssen kleinen Quitschern in ihrem Alltag zuzuschauen und zu erleben wie glücklich sie bei Artgerechter Haltung sind.
    Diese sogenannten "Gitterkäfige" dienen lediglich einer Krankenstation oder als Transport Box.
     
Thema: Beschichtung Rampe zur 2. Ebene?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. meerschweinchen ebene einziehen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden