Behandlungskosten Abzess - wie hoch?

Diskutiere Behandlungskosten Abzess - wie hoch? im Krankheit (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hi ihr.. ich spiele grade mit dem Gedanken ein Notmeeri aufzunehmen, dass in Einzelhaft sitzt, durch falsche Ernährung am Bauch kahl ist und...

  1. Cappu

    Cappu Guest

    Hi ihr..

    ich spiele grade mit dem Gedanken ein Notmeeri aufzunehmen, dass in Einzelhaft sitzt, durch falsche Ernährung am Bauch kahl ist und wohl auch nen Abzess hat, sagte man mir. Ich hab natürlich in meiner Gutmütigkeit jetzt einfach mal gesagt: Joar das lässt sich doch alles handhaben - ABER:

    Große Frage - welche Kosten kommen da in etwa auf mich zu? Falls das nämlich mehrere Hunderte von Euro sind, hab ich dann auch ein kleines Problem. Natürlich ist Geld eine Nebensache, aber wenn man es nicht hat, dann kann man es auch nicht ausgeben.. :ohnmacht:

    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

    lg, Cappu
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Iris

    Iris Guest

    Hi,

    das hängt nat. von der Art des Abszeß und davon, wie gut er abheilt ab. Das kann man Dir so überhaupt nicht sagen. Es kann sein, daß das Teil von selbst abheilt, die Behandlung Monate dauert oder auch daß das Schwein daran stirbt. Es kann also nix oder aber auch unheimlich viel kosten. Je nach Dauer und Behandlung.
    Da mußt Du Dich mit den momentanen Besitzern und evtl. dem behandelnden TA kurz schließen.
     
  4. Cappu

    Cappu Guest

    Ich glaube nicht, dass es einen behandelnden Tierarzt überhaupt gibt :rolleyes: Ist ja wie gesagt ein Notschwein. Der Halterin ist aber wohl wichtig, dass das Tier nicht ins Tierheim kommt, sondern zu einem privaten Halter (was dann ich wäre).

    Ich weiß nur, dass der Abzess wohl auf jeden Fall operiert werden muss, und es wäre schon mal hilfreich zu wissen, wie viel so eine OP kostet. Ich hab noch nie größere Krankheiten bei mir gehabt, von daher hab ich keine Ahnung ob es 100 oder 1000 Euro sind. :ohnmacht: Ungefähre Angaben würden mich schon reichen, damit ich wenigstens ein bisschen kalkulieren kann.
     
  5. Iris

    Iris Guest

    Erstmal dem TA vorstellen lassen. Rumrätseln hat keinen Sinn. So besorgt, scheint die Halterin ja nicht zu sein, wenn sie mit dem Tier noch nicht beim TA vorstellig war.
     
  6. Cappu

    Cappu Guest

    Naja, weiß ich halt alles noch nicht. Und wenn das Tier erst mal bei mir ist, dann kann ich es auch schlecht wieder wegschicken. :rolleyes: Wie die Halterin so ist, weiß ich allerdings auch nicht - eine Bekannte von ihr hat sie unter nottiere versucht zu vermitteln, aber sie leben jetzt immer noch bei der Halterin, und es sah wohl übel aus.. lange Krallen, kahles Fell, Abzess.. usw... :schreien:
     
  7. #6 Elfenstaub, 08.04.2006
    Elfenstaub

    Elfenstaub Guest

    Hallo Cappu,

    ich weiß ja nicht ob Dir meine Auflistung etwas hilft, aber evtl. hast Du so nen Minimalen Kostenvergleich.

    Mein Moritz wurde am 7.2. von einer TA Kastriert, und bekam daraufhin einen Hühnerei großen innerlichen Kastrationsabszess.

    Weil diese TA nichts gegen Abszess unternahm bin ich mit ihm in die Tierklinik.

    Dort wurde er am Abszess in einer schweren OP operiert, die Kosten hierfür belaufen bisher auf:

    18,04 € (bei der TA, die Kastrierte und nix gegen den Abszess machte)

    Die nächsten Kosten sind die von der Tierklinik:

    85,13 € vom 22.2.2006 (die OP)
    11,41 € vom 23.2.2006 (Folgeuntersuchung)
    18,60 € vom 20. März 2006 (Abszess Punktierung, mit AB da sich immer wieder alles füllt)
    20,56 € vom 4.4.2006 (Abszess Punktierung, mit AB da sich immer wieder alles füllt, plus AB für 15 Tage)

    das macht bisher:

    153, 74 € hinzu kommen dann noch die Kastrationskosten von 28 €.

    Die Behandlung bei meinem Moritz ist bei weitem noch nicht abgeschlossen, denn solange nicht die letzten innerlichen Fäden sich aufgelöst haben, wird sich immer wieder alles mit Eiter füllen. Kurz bevor das AB leer ist muß ich wieder mit ihm in die Tierklinik, von daher denke ich das sich imn Endeffekt seine Abszess behandlung auf ca. 200 € belaufen wird. Nur dies ist nicht der Regelfall für eine Abszess Behandlung das die so teuer ist, sondern bei Moritz lag es daran, daß bei ihm der Kastrationsabszess "innerlich" war und bereits in die Bauchhöhle und Leiste ging.

    Von daher kann man es nicht pauschalisieren, da es überall anders kostet und man bisher nur spekulieren kann wie schlimm der Abszess ist und ob er Operiert werden muß etc. pp.

    Woher weiß die Besitzerin das es ein Abszess ist?
     
  8. Cappu

    Cappu Guest

    Na das hört sich doch gar nicht mal so teuer an, das könnte ich sogar noch finanzieren. Und wie gesagt, mit der Besitzerin halte ich eigentlich gar keinen Kontakt, weiß auch nicht wer es ist. Die "Bekannte" hat gemeint es wäre ein Abzess. Mehr hab ich schon angefragt, aber es kam noch keine Antwort.

    Ich hab ja jetzt schon gelesen, dass es eine lange Behandlung sein würde, aber das macht mir nichts. Das Tier tut mir unheimlich leid.. krank und alleine gehalten - kriegt wohl keinerlei Frischfutter oder ähnliches - an Heu mangelt es wohl sogar auch noch.

    Ich hab jetzt erst mal angefragt, ob die Dame schon mal beim TA war und was der gesagt hat - ich hoffe dass das Schwein schon mal beim TA war, dann weiß ich wenigstens schon mal ein bisschen was. :rolleyes:

    Auf jeden Fall Danke für die Aufstellung, das hilft mir schon mal sehr.
    Vielleicht hab ich ja auch Glück, und es lässt sich eine Patenschaft auftreiben, die dann den ein oder anderen Euro übernimmt. (Wird ja anscheinend ein teurer Spass insgesamt) ... Aber jetzt bin ich schon mal etwas zuversichtlicher.
     
  9. Chico

    Chico Guest

    Kommt immer darauf an:

    chico hatte einen Backen-Abszess, die OP lag bei 122 € und dann war ich noch ca. 7 mal beim Spülen da, mußte nur die Materialkosten bezahlen, aber das waren auch jeweils ca. 10 €.

    Oskar hatte jetzt eine Tumor-OP am Oberschenkel, die kam auf 110 €, dazu 50 € für die histologische Untersuchung, aber das war' s wert, da dabei festgestellt wurde, dass es gutartig war.

    Man muss halt immer abwägen, wie weit man - im Interesse des Tieres - gehen kann und will und wo die Grenze liegt - die Entscheidung ist bestimmt nicht leicht.
     
  10. Cappu

    Cappu Guest

    Ginge es um meine eigenen Schweinchen, wäre mir das Geld doch total egal, dann würde ich zur Not auch Klo´s putzen um es zu finanzieren. Aber sich dann ein Meerli noch ins Haus zu holen, wo man´s schon vorher weiß, das muss halt überlegt sein. Wenns dann bei mir ist, und ich den TA nicht bezahlen kann, hat das Schweinchen ja auch nix davon.. Ach es ist so traurig, wie viele Tiere leiden müssen und wie wenig man ausrichten kann.. :ohnmacht:
     
  11. Cappu

    Cappu Guest

    Ich hab heute noch mal mit der Frau gesprochen, die die Schweinchen weitervermittelt.. der Abzess soll so groß sein wie eine "Cocktailtomate" :ohnmacht: und am Po sein.. Kann das nicht auch ein Turmor sein?? Das ist ja schon verdammt groß... kann noch jmd. Tipps geben vielleicht??? :eek2:
     
  12. #11 Olyfant, 16.04.2006
    Olyfant

    Olyfant Guest

    Abzesse können sehr groß werden. Am Po ist eigentlich eine recht günstige Stelle um zu behandeln und es ist besser wenn er nach außen wächst als wenn er nach innen wächst. Das hatte ich auch schon mal. Eine OP muß auch nicht zwingend notwendig sein und ich glaube nicht das die jetzige Besitzerin das beurteilen kann wenn sie noch nicht mal mit dem Tier beim Tierarzt war.

    Es gibt unterschiedliche Behandlungsmethoden. Ich hatte hier schon ein paar Abzesschweinchen. Leider mußte ich insgesamt auch zwei einschläfern lassen. Eins war aber ein Nottier für das die Besitzer auch kein Geld ausgeben wollten. Als ich es dann übernommen habe konnte mein Tierarzt leider nicht mehr viel für sie tun. Ansonsten habe ich mit Hömöopathie sehr gute Erfolge gezielt. Zum Glück kennt mein Tierarzt sich auch damit aus. Man kann Abzesse operieren lassen. Dazu kann ich dir nicht viel erzählen. Das war bei mir nie nötig. Manchmal werden sie auch punktiert und dann gespült. Das wurde bei eins meiner Abzesstiere auch so gemacht. Es war ein noch recht junger Bock. Er hat alles gut überstanden aber es war recht langwährig weil der Abzess öfters punktiert werden mußte. Mit der Hömöopathie war es einfacher. Der Abzess reifte an und ging von alleine auf. Er mußte dann auch gespült werden aber es verheilte dann immer sehr schnell. Meistens dauerte die komplette Behandlung gerade mal eine Woche. Sogar ein Backenabzess bei einem Babyböckchen ist sehr schnell abgeheilt. Die Behandlungskosten lagen bei und immer zwischen 10 - 50€.
     
  13. Nala

    Nala Guest

    Also mein Schweinchen hatte auch mal nen Abzess und ich musste am Ende wirklich jeden Tag zum Tierarzt.Die Kosten die ich hatte waren insgesamt ungefähr bei 200 € oder so.Aber das ist erstens davon abhängig,wie oft der Abzess behandelt werden muss und wie teuer dein Tierarzt ist.Mein Schweinchen musste leider eingeschläfert werden und das hatte ja auch nochmal Geld gekostet.Von daher glaube ich nicht das es so viel sein wird.Allderdings muss man sich immer auf alles einstellen...
     
  14. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. MuY

    MuY Guest

    Also mein eines Meerie hatte auch ein Abzess was schon ziemlich groß war. Hatte ihn ausm Tierheim und dort wurde es nicht behandelt. Bin dann zum Tierarzt und der hat uns erstmal etwas gegeben womit wir die Wunde 3 x täglich ausspühlen sollten, hatte uns aber keine großen Hoffnungen gemacht. Er meinte das es operiert werden muss wenn es nicht besser wird. Wir haben das mit dem Spühlen gemacht aber es trat keine Besserung ein. Sind dann nach ein paar Tagen wieder zum Tierarzt und dann wurde er operiert. Die OP hat insgesamt 50€ gekostet mit Antibiotika.
     
  16. urmel

    urmel schweinelos

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    2.860
    Zustimmungen:
    0
    Huhu

    Es kann ein Tumor oder ein Abzeß sein, um das zu klären müsste man das Ding punktieren. Aber egal, was er ist, es muß raus und kosten wird das ungefäahr das Gleiche:

    ca. 100-200 Euro zusammen.

    Das Ding sollte natürlich so schnell wie möglich raus, je eher desto einfach und besser für das Tier.

    Grüsse
    Petra
     
Thema:

Behandlungskosten Abzess - wie hoch?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden