Beeinflusst die Rasse den Charakter des Schweinchens?

Diskutiere Beeinflusst die Rasse den Charakter des Schweinchens? im Allgemeine Fragen und Talk Forum im Bereich Meerschweinchen; Gestern habe ich mich mit einer Bekannten unterhalten und mich sehr positiv darüber geäußert, das mein Rosettenkastrat mit Deckerfahrung, kein...

  1. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.587
    Zustimmungen:
    1.274
    Gestern habe ich mich mit einer Bekannten unterhalten und mich sehr positiv darüber geäußert, das mein Rosettenkastrat mit Deckerfahrung, kein Mädchen vernachlässigt auch wenn er ein Lieblingsmädl hat. Sie meinte, die Rosettenbuben seien alle so. könnt ihr das bestätigen und gibt es noch andere Eigenschaften, die man einer bestimmten Rasse zuschreibt?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Elvira B., 24.01.2016
    Elvira B.

    Elvira B. Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    8.460
    Zustimmungen:
    4.844
    AW: Beeinflusst die Rasse den Charakter des Schweinchens?

    Ich habe festgestellt, das Rexe und schweizer Teddys sehr ausgeglichen und harmoniebedürftig sind.

    Seit ich hier immer auch Rexe habe, sind Vergesellschaftungen ein Spaziergang, selbst wenn nur Mädels vergesellschaftet werden, dabei kenne ich die von anderes Rassen ganz anders, VG´s waren für mich immer ein Horror.

    Anfangs hab ich ja geglaubt, das ist nur ein Zufall, wenn die gleich so harmonisch miteinander umgegangen sind, aber das geht nun schon seit fast 10 Jahren so.

    ...und Willi, kastrierter Rosettenbock ohne Deckerfahrrung bemüht sich um beide Mädels gleichermaßen.
     
  4. #3 Timubbi, 24.01.2016
    Timubbi

    Timubbi Guest

    AW: Beeinflusst die Rasse den Charakter des Schweinchens?

    also bei Teddys bzw. Rexen muss ich Elvira voll zustimmen. Die sind die Ruhe selbst. Liebenswerte, ausgeglichene Fratzen die die Vergesellschaftungen zum Spaziergang machen:heart:

    Bei Glatthaars bzw Crested find ich, dass da alles dabei ist, ausgenommen extremes Frechsein (das gibts hier nicht:D). Sie kommen mir auf jeden Fall deutlich verfressener als andere vor :totlach:
     
  5. #4 Flora_sk, 24.01.2016
    Flora_sk

    Flora_sk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    1.075
    Zustimmungen:
    644
    AW: Beeinflusst die Rasse den Charakter des Schweinchens?

    Und täglich grüsst das Murmeltier...:rolleyes:

    Regelmässig alle Jahre wieder kommt eine Frage nach Charakter-Eigenschaften bestimmter "Rassen."
    Da die verschiedenen Haarstrukturen lang - kurz - gekräuselt - gewirbelt und ihre verschiedenen Kombinationen jedoch keine "Rassen" sind, sondern nur unterschiedliche Haare, finde ich solche Diskussionen müssig. Das Tier, welches darunter steckt, ist immer ein Meerschweinchen mit seinem eigenen Charakter, Veranlagung und Sozialisierug.
    Das kann man nicht mit Hunderassen vergleichen, welche jahrhundertelang auf bestimmte Fähigkeiten gezüchtet wurden.

    Meerschweinchen-Züchter selektieren in der Regel nicht nach bestimmten Charakter-Eigenschaften oder Fähigkeiten, z.B. "kann gut hopsen und springen" --> nach mehreren Generationen entsteht eine neue "Rasse" mit längeren Hinter- als Vorderbeinen, ein "Hops-Schweinchen" sozusagen.
    Gezüchtet wird nach Fell-Strukturen, nicht nach neuen Fähigkeiten.

    Aber gute Züchter selektieren sicher auch (hoffe ich mal) nach geduldigen, zutraulichen Tieren, Hektiker und Panik-Schweinchen werden nicht weiter vermehrt. Wenn dieser Züchter, der bewusst auf ruhige Tiere achtet, zufälligerweise ein Rosetten-Züchter ist, werden halt die Rosetten "speziell ruhig und zutraulich", hat jedoch nichts mit den Haaren zu tun, sondern einfach mit dieser ruhigen Zuchtlinie (die grad so gut auch eine Rex- oder Glatthaar-Linie sein kann).

    Nach meinen langjährigen Erfahrungen mit x verschiedenen Schweinchen-Rassen (keine Zucht, sondern Übernahme-Schweinchen), von Glatthaar über Rosetten, Rex, US-Teddy bis hin zu Texels, spielt die Herkunft und das Aufwachsen in einer sozialen Gruppe die grösste Rolle dabei, wie sich die Schweinchen dann als Erwachsene benehmen, mit der Haarstruktur hat das absolut keinen Zusammenhang.
     
    Rosettenrot, birgit schneider und Angelika gefällt das.
  6. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    2.960
    AW: Beeinflusst die Rasse den Charakter des Schweinchens?

    Ich hatte noch neue Schweinchen von einem Züchter, immer aus verschiedenen Notstationen aus verschiedenen Ecken der Republik, sodaß Selektuon einzelner Züchter hier keine Rolle spielen kann.

    Hier war auffällig, daß ALLE Teddys und Rexe sehr gemütliche, wenig aggressiv oder streitsüchtig und sehr zutrauliche Schweinchen waren, ohne Ausnahme.
    Ich finde, es paßt auch zur eher "gemütlichen" Körperform der Tiere.,:nuts:
     
  7. Quano

    Quano Meersäulioldie

    Dabei seit:
    11.10.2015
    Beiträge:
    2.936
    Zustimmungen:
    2.813
    AW: Beeinflusst die Rasse den Charakter des Schweinchens?

    @Nanouk

    "Gemütliche" Körperform ja mal eine nette Beschreibung. Habe in dem Fall auch zwei Meerschweinchen mit einer gemütlichen Körperform, allerdings ist nur einer davon ein Teddy. (Der andere ein Glatthaarbömberli) :D
     
  8. #7 Flora_sk, 24.01.2016
    Flora_sk

    Flora_sk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    1.075
    Zustimmungen:
    644
    AW: Beeinflusst die Rasse den Charakter des Schweinchens?

    Ja, das wird es wohl sein.
    Das interpretiert man wohl unwillkürlich in diese "Gemütlichkeit" rein, weil sie schon von der Körperform her ruhiger und gelassener wirken.

    Ich hatte aber auch schon mehrere "gemütliche" Rosetten, bzw. Rosetten-Mixe, verrückte, quirlige US-Teddys und extrem zutrauliche Glatthaar-Schweinchen...
     
  9. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    2.960
    AW: Beeinflusst die Rasse den Charakter des Schweinchens?

    Das interpretiere ich nicht hinein, das sehe ich, daß es bei meinen Tieren so war und ist: souveräne, eher ruhige Tiere, die sich auch gegenüber Neuzugängen ruhig und gelassen verhalten haben, die ruhig weiterfressen, wenn andere aufgeregt hin und her rennen usw.

    Es gibt ja auch rassetypische Unterschiede bei Hunden, Katzen und Pferden, die u.a. auch Ausdruck in der Körperform finden, warum soll es bei Meerschweinen nicht so sein?! Wobei es bei meinen Schweins eben nicht nur die Fellstruktur war, die anders war, sondern auch der gesamte Körperbau, eben eher ausladend und behäbiger.
    Ich kann aber nur für meine eigenen Beobachtungen sprechen. :hand:
     
  10. #9 Elvira B., 24.01.2016
    Elvira B.

    Elvira B. Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    8.460
    Zustimmungen:
    4.844
    AW: Beeinflusst die Rasse den Charakter des Schweinchens?

    Meine kastrierten Böckchen kommen bis auf eine Ausnahmen, nämlich Max, alle aus Notstationen, die beschreib ich mal wie folgt:

    Max, Peruaner vom Züchter, er war ja schon krank als er kam, wollte nur seine Ruhe haben

    Hugo, Sheltie aus einer Notstation, ein ganz lieber Bock, der aber keinen Widerspruch von seinen Mädels geduldet hat. Anni wollte ihn damals nich bedingungslos akzeptieren und ging auf ihn los, danach hat ihr ein Stück vom Ohr gefehlt, danach war alles im Lot.

    Apollo, Glatthaar aus einer Notstation, er war ein Chameur, Leni hat den was um den Finger gewickelt, er war einfach zum knutschen.

    Struppi, schw. Teddy aus einer Notstation, er war die Ruhe selbst, sehr aufmerksam, nicht aufdringlich, total auf Harmonie eingestellt.

    Willi, Rosette aus einer Notstation, wie schon gesagt, er is total lieb zu seinen Mädels, bedrängt sie eher nich oder läßt ab, wie bei Esmeralda, die is kastriert und will nich.

    Er is aber so was von neugierig, sobald sich irgendwo im raum was regt, muß er gucken, er is auch total lustig.

    Ich finde schon, das die unterschiedlichen Rassen auch verschiedene Charaktere haben.
     
  11. Mira

    Mira Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    3.139
    Zustimmungen:
    2.217
    AW: Beeinflusst die Rasse den Charakter des Schweinchens?

    Hmmm ...

    Den Rosetten wird nachgesagt, dass sie quirlig sind - von den hier früher und heute lebenden trifft das in der Mehrzahl der Fälle zu, aber eben nicht immer. Wir hatten auch schon eine sehr gemütliche Rosettenlady und einen ruhigen Rosettenkastraten.

    Bei den US-Teddys stelle und stellte ich auch ganz unterschiedliche Temperamente fest. Derzeit leben zwei Teddy-Mädels hier, die eine ist gross, kräftig und eher sanft, die andere klein und zickig (nein, sie hat keine Zysten, die süsse Flauschkugel ist offenbar von Natur aus etwas streitsüchtig :-) ).

    Bei den Glatthaarigen könnte ich jetzt auch nicht sagen, dass die ein bestimmtes Verhalten hätten. Manche waren dominant, andere weniger oder gar nicht. Interessant ist, dass die beiden bis anhin schwersten Mädels beide glatthaarig waren (eins davon ein Agouti, bei denen ich oft den Eindruck habe, dass sie besonders proper sind). Der schwerste Kastrat war ein Rosetterich, wenn wir grosszügig sind, oder halt eben einfach ein "Strubbeli".

    Fazit: Vielleicht gibt es bestimmte Tendenzen bezüglich der Charaktere, aber verallgemeinern lässt sich das wohl nicht.

    Ich würde in jedem Fall empfehlen, ein gut sozialisiertes Tier aus einer gut betreuten Notstation oder von einer seriösen Züchterin in die Gruppe zu holen. So handelt man sich wahrscheinlich weniger Probleme bei einer VG ein, als wenn man "nur" auf eine bestimmte Fellstruktur setzt.
     
    Quano gefällt das.
  12. #11 Chris91, 24.01.2016
    Chris91

    Chris91 Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    06.11.2009
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    4
    AW: Beeinflusst die Rasse den Charakter des Schweinchens?

    Alle Schweinchen haben einen individuellen Charakter, der durch verschiedene Faktoren geprägt ist: Gene, Geschwister-Sozialisierung und Lebenserfahrung beeinflussen das Verhalten ebenso wie das Feed-Back durch die Artgenossen.

    Ein "gemütlicher" CH-Teddy ist häufiger anzutreffen als eine "gemütliche" Rosette. Es gibt aber auch CH-Teddys, die sich in der Rangordnung durchsetzen.
    Rosetten sind häufig aktiv in der Gestaltung der Rangordnung, aber es gibt auch Rosetten, die sich unterordnen.

    Das Verhalten eines Meerschweinchens kann sich radikal ändern, wenn sich die Lebensumstände bzw. die Rudelmitglieder ändern.
     
    bibernelle gefällt das.
  13. #12 Elvira B., 24.01.2016
    Elvira B.

    Elvira B. Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    8.460
    Zustimmungen:
    4.844
    AW: Beeinflusst die Rasse den Charakter des Schweinchens?

    Quirlig ist Willi auch, aber nich aufdringlich, eben neugierig und witzig:top:
     
  14. #13 Meerschweinchenfibsy, 24.01.2016
    Meerschweinchenfibsy

    Meerschweinchenfibsy Der große Bock

    Dabei seit:
    31.10.2006
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    790
    AW: Beeinflusst die Rasse den Charakter des Schweinchens?

    Ich hatte mal zwei zu verwechseln ähnliche Rosetten. Die eine sehr lieb und die andere eine Terroristin.
    Daher denke ich, dass die Rasse beim Charakter keine Rolle spielt.
     
  15. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.587
    Zustimmungen:
    1.274
    AW: Beeinflusst die Rasse den Charakter des Schweinchens?

    Danke für die zahlreichen Antworten. Mir gefällt die Zuordnung von Eigenschaften zu bestimmten Rassen nicht besonders, glaube jedoch auch das man durch Auswahl der Elterntiere bestimme Eigenschaften verstärken oder abschwächen kann. So kenne ich eine Zuchtgruppe GH Tiere die von der Züchterin den Spitznamen Räuberbande hat und alle Tiere aus dieser Gruppe sind auffallend frech und selbstbewust.
    Zur ursprünglichen Frage: Mein Rossettenbub ist frech quirlig und sexuell sehr aktiv. das Rosettenmädchen ist sehr geschwätzig und ansonsten ruhig und zurückhaltend.
     
  16. #15 Flora_sk, 24.01.2016
    Flora_sk

    Flora_sk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    1.075
    Zustimmungen:
    644
    AW: Beeinflusst die Rasse den Charakter des Schweinchens?

    Weil Meerschweinchen nicht auf spezielle Eigenschaften, sondern auf Farbe und Fellstruktur gezüchtet werden und die Zucht noch sehr jung ist, erst ca. 50 Jahre alt, was in der Tierzucht sozusagen "nichts" ist.
    Als ich noch ein Kind war, gab es Glatthaar- und Strubeli-Meerschweinchen, alle spitznasig und stehohrig, das war alles. Alle weiteren Fellstrukturen und Spezialfarben kamen erst in den vergangenen 2 (Californias) bis 50 Jahren dazu.
    Vielleicht gibt es in 50 oder 100 Jahren mal "Springschweine" mit langen Beinen oder breite, gemütliche Therapie-Schweine, die immer dicker und breiter gezüchtet werden (= gemütliche Streichelschweine) mit extrem kurzen Beinen, die in Altersheimen auf den Betten liegen sollen oder Bulldog-Schweine mit aufgeworfenen, kurzen Nasen. :nut:

    Aber vorläufig sind die Tiere unter dem unterschiedlichen Fell immer dieselben, sogar von Grösse und Gewicht her, ich hoffe, das bleibt auch so. :rolleyes: Von "Rassen" im Sinne von Hunde- oder Pferderassen sind wir meilenweit und Jahrhunderte entfernt.
     
  17. #16 Gurkenfee, 24.01.2016
    Gurkenfee

    Gurkenfee Rosettenfanatiker

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    491
    AW: Beeinflusst die Rasse den Charakter des Schweinchens?

    So ungefähr würde ich das auch unterschreiben. Prinzipiell seh ich das ja auch eher nüchtern – muss aber zugeben, dass in all den Jahren meiner MS-Haltung & Rosettenzucht mir noch nie eine "ruhige" Rosette untergekommen ist! :D Meine Vergleichskandidaten, 2 Glatthaarkastraten und 1 Sheltiekastrat waren a.j.F. ruhiger, nur im Rangordnungskampf war der der glatte Pino auch nicht ohne. Die Ruhe selbst war genau dem Klischee entsprechend unser Sheltie. :D

    Bei unseren Rackern stimmte also das "Vorurteil" iwie zu 100% , inklusive dass unser Willi, Rosettenharemswächter, anfangs in der Zucht und später kastriert, niemals ein Weibchen "unangezeigt" gelassen hätte in deren Brünstigkeit, und ich sogar gelegentlich "Minutenverpaarungen" setzen konnte, weil er mir so zuverlässig die fruchtbaren Stunden der Weiber angezeigt hat. :rolleyes: Zudem war er der weltbeste Jungserzieher und von den Halbstarken respektierte Chef, ich musste manchmal harte Entscheidungen treffen, wo er aktuell am dringendsten gebraucht wurde, eigentlich überall zugleich. :hand:

    Und die Rosettenweiber waren allesamt Zicken. :D Nur im Alter wurde mal die eine oder andere etwas ruhiger. (Außer Fayenne, sie war die große Ausnahme, die durchgehend ihr Leben lang besonders lieb war, mein einziges Rosettensozialschwein. :heart: )
     
  18. #17 Martina1, 24.01.2016
    Martina1

    Martina1 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    06.07.2009
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    0
    AW: Beeinflusst die Rasse den Charakter des Schweinchens?

    Ich hatte bis jetzt 3 Shelties, die alle extrem ruhig waren.
    Die Rexe und US-Teddys, wie schon beschrieben, lieb und gemütlich.
    Der einzige CH-Bock, den ich hatte war wie ein Valium, die Mädels haben gemacht, was sie wollten. War ihm alles egal.

    Bei den Glatthaar und den Rosetten ist alles dabei.
     
  19. #18 Daisy-Hu, 13.02.2016
    Daisy-Hu

    Daisy-Hu Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    8.544
    Zustimmungen:
    3.048
    AW: Beeinflusst die Rasse den Charakter des Schweinchens?

    Mirakel ist ja jetzt auch ein Teddy/Rex mix und ich mus sagen er hat jetzt schon ein gutes Gewicht. Ist jetzt geschätzt 11 Monate und hat schon ein Gewicht
    von 1200 gramm. Da hat man schon was in der Hand. Und er ist Sexuell ganz schön Aktiv. Am meisten besteigt er die Sissy. Die zwei hängen immer zusammen.
    Bella mag nicht mehr so. Sie mag lieber ihre ruhe. Aber denoch kommt er bei ihr immer von der seite.
    Ist jetzt der zweite Rex nach der Rosi. Sie war auch schön kräftig.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Anima8

    Anima8 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    27.02.2004
    Beiträge:
    3.262
    Zustimmungen:
    210
    AW: Beeinflusst die Rasse den Charakter des Schweinchens?

    Ich hab da gar nicht genug Tiere pro Rasse gehabt, um da ne vernünftige Aussage machen zu können.
    Ich hatte zwar lauter Rosetten- aber eigentlich waren die meisten davon Mixe und nur drei vom Züchter. Nur bei denen kann ich davon ausgehen, dass da ne gewisse Zeit auf die Rasse selektiert wurde. Die sind aber durchaus das, was ich mir von ner Rosette erwarte;) Zickig sind die aber nicht!
    Mein eines GH und ein Rex waren aber auch recht rosettich...

    Ansonsten hatte ich auch mehrere GH- aber auch eher Wald- und Wiesenviecher. Da kann man ja auch schlecht vergleichen.
    Drei Rexe (die schon sehr unterschiedlich waren, aber schon auch irgendwie ruhig auf ihre Art...). Zwei Peruaner- sehr unterschiedlich.
    Ein US-Teddy nachdem ich sagen kann: US-Teddys sind immer furchtbar zu vergesellschaften. Zumindest wenn sie vorher das Lieblingsschwein des Chefkastraten waren und mitten in der Rappelphase stecken.
     
  22. #20 Daisy-Hu, 13.02.2016
    Daisy-Hu

    Daisy-Hu Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    8.544
    Zustimmungen:
    3.048
    AW: Beeinflusst die Rasse den Charakter des Schweinchens?

    Da hätte ich gleich noch mal eine frage zu Sheltlies. Kann es sein das diese Rasse Sensibel ist? So kommt mir die Bella vor. Will eher ihre ruhe haben.
    Daisy war auch ein Sheltie,war auch Sensibel. Auch die Sarah. Hatte bis jetzt 3 Shelties.2 Alpakas.3 Peruaner. Moritz war eher ein Peruanermix.
    Peruaner kommen mir ruhig vor.
    Gerade wenn ich die Bella zumTüv habe,reagiert sie immer mit Kötteln,bis ich mit ihr fertig bin.
     
Thema: Beeinflusst die Rasse den Charakter des Schweinchens?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ch teddy meerschweinchen charakter

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden