Bauprojekt EB Zentralamt beginnt

Diskutiere Bauprojekt EB Zentralamt beginnt im Eigencreationen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo ihr lieben, ich habe zwar noch nicht viel geschrieben, mich aber gut in die verschiedensten Themen eingelesen und mir natürlich auch...

  1. #1 Maybeyou, 09.04.2016
    Maybeyou

    Maybeyou Noob mit Ansprüchen

    Dabei seit:
    07.04.2016
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    5
    Hallo ihr lieben,

    ich habe zwar noch nicht viel geschrieben, mich aber gut in die verschiedensten Themen eingelesen und mir natürlich auch ganz viele Ideen von anderen Wutzenheimen geholt.

    Da ich mir und von meinen Eltern den Vorsatz bekommen habe, erst ein ordentliches fertiges Gehege zu basteln, ehe Wutzen kommen, wollte ich euch wenn es mir möglich ist, die verschiedenen Bauphasen eröffnen.

    Im Moment sind wir noch mitten im Bereich "Stadtentwicklung und Stadtplanung". Sprich wir messen das verfügbare Gelände, (mindestens 150 x 250, aber durch einen Bogen an einer Mauer noch ein wenig mehr zum Wuseln) aus und erforschen die mögliche Verwirklichung meiner Pläne und das angenehme Blickfeld meiner Mutter, da sie 22/7 im Haus und Garten ist und daher am meisten von diesem hübschen Anblick hat.

    Da wir leider ein Allergikerhaushalt mit recht verbauten Zimmern (*hust*) sind, kommt eine Innenhaltung nicht infrage. Eine halbjährliche Außenhaltung wäre mir persönlich auch unlieb, aber würde ich in der Not auch realisieren können. Derzeit planen wir mit einer ganzjährigen Außenhaltung im Garten linksseitig in einem guten vor Sonne geschützten Bereich (da kommt nur wenig Abendsonne (und ein bisschen Morgensonne) ins Gehege)

    Was wir haben?
    Das Stück im Garten was wir bebauen wollen und jede Menge Pläne.

    Plan A: Rechteckig 150 x 250 mit einem Schutzhaus von 70 x 50 und einer extra Ebene von 70x250 + Dementsprechende Rampen. Eine Hälfte mit Plexiglas und eine mit Kaninchendraht eingefasst, damit sie im Winter auch rauskönnen.

    Verworfen am : 8.4.16
    Plan B:
    - 8 Pfosten in den Boden einschlagen, so das ein Grundmaß ersichtlich wird.
    - Mit Holzleisten umfassen, mit Kaninchendraht und Doppelstegplatten umfasst. (Auch wieder halb halb)
    -- oder mit Holzpalisaden auf halber Höhe eingefasst.
    - Extra Ebene von ich vermute 200 x 70 (+ Dementsprechende Rampen)
    - Schutzhaus von 150 x 50 (Genaue Maße hat Herr Bauleiter nicht verlauten lassen ^^ )

    Den Tieren stehen mit Schutzhaus und Extraebene dann etwa 6qm zur Verfügung. (Eher noch mehr, da ich die untere Bodenfläche zum Teil nicht mitberechnet hab.)

    Vorhandenes Material:
    Irgendwelches Sperrholz, was wir aber sehr wahrscheinlich nicht verwenden werden ^^

    Zusätzlich bin ich bereits am Ideen sammeln, wie ich die "Unterschlüpfe" zusätzlich zum Holzhaus gestalten könnte.
    Hierbei möchte ich mir vor allem an Quickers Paradise ein Beispiel nehmen, weil ich die Umsetzung einfach Traumhaft finde.
    Ich bin gespannt, wie sich das ganze Bauprojekt umsetzen wird.
    (oder ob es ein Ratsch Ratsch Gehege mit 2 Tierladenhäusern wird xD )

    Über Tipps, Tricks Anmerkungen und Hilfen bin ich durchaus dankbar.

    PS : Das Thema hab ich daher gewählt, das ich selbst VFA in einer Verwaltung bin und ich es irgendwie passend finde.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. OhLaLa

    OhLaLa Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    02.06.2008
    Beiträge:
    1.617
    Zustimmungen:
    191
    AW: Bauprojekt EB Zentralamt beginnt

    Huhu

    So spannend, da habt ihr ein tolles Projekt vor euch! :)

    Eine schöne Grösse für Aussenhaltung! Ich nehme an, dass die Tiere die gesamte Fläche 24h pro Tag nutzen können werden? Dann solltet ihr nämlich unbedingt stabileres Gitter (z.B. Casanet) verwenden. Kaninchendraht kann von Mardern ganz einfach durchgebissen werden. Habt ihr auch an Schutz von oben (Deckel) und Boden (Grabschutz, Füchse unterbuddeln auch Gehege) gedacht? In Aussenhaltung ist die Sicherung vor Fressfeinden das A + O.

    Den Stall würde ich grösser planen. Wenns richtig stürmt und regnet oder auch bei hohen Minusgraden werden sich die Tiere v.a. im Stall aufhalten.
     
  4. #3 Maybeyou, 09.04.2016
    Maybeyou

    Maybeyou Noob mit Ansprüchen

    Dabei seit:
    07.04.2016
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    5
    AW: Bauprojekt EB Zentralamt beginnt

    Ja an Schutz von Oben und Unten haben wir auch gedacht, bis auf die Nachbarskatzen, die fast gänzlich eingenetzt sind, wird es aber kaum Wildtiere in diesem Garten geben ;) Wir leben mitten in einem Vorort am Niederrhein in Reihenhaussiedlung. Wenn man mal von Raubvögel ( die ich hier noch nie gesehen habe) oder die tierischen Begleiter von uns (2 Hunde) und Nachbarskatzen mal absieht, glaub ich nicht das Marder und Co hierhin kommen werdne, auch wenn ich das zu Bedenken geben werde.

    Ich sitze grade auf unserer Hollywoodschaukel und kann Prima auf den Platz sehen und weiß jetzt: Mogens hat er definitiv Sonne :)

    Da wir die Schutzhütte ja quasi auf das Gehege drauf setzen und die teire von "Unten" ins Gehege laufen lassen, wäre auch eine größere Fläche möglich, insofern es den Ästetischen Blicken meiner Mama stand hält. Zudem ich ja wie bereits angemerkt habe, vor habe die eine Hälfte des Geheges fast gänzlich mit irgendwas stabilen, (Holz Plexiglas, Doppelstegplatten, etc. pp) einzufassen, so das die Tiere die Seite auch beim Regen benutzen können, wenn sie es mögen.
    Die Einfassung hält den Wind dann ab und den Regen wenn sie nicht zufällig von der dritten offenen Seite kommen. zusätzlich wird ein bisschen des Geheges definitiv eingestreut werden. (also zumindest die Etage, die ja dazukommt)
     
  5. #4 Angelika, 09.04.2016
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    9.683
    Zustimmungen:
    2.715
    AW: Bauprojekt EB Zentralamt beginnt

    Das glaube ich nicht. Ich lebe mitten in einer 38.000 EW-Stadt in einem Viertel mit großen Wohnblocks und EFHs und zur Zeit ranzen die Marder jede Nacht im Garten.
    Füchse haben wir auch, jede Menge Katzen, Turm- und Wanderfalken und Bussarde. Alles im Ort.
     
  6. #5 Maybeyou, 09.04.2016
    Maybeyou

    Maybeyou Noob mit Ansprüchen

    Dabei seit:
    07.04.2016
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    5
    AW: Bauprojekt EB Zentralamt beginnt

    Okay, also wir wohnen hier schon seit 23 Jahren und ich perse habe weder Marder noch Füchse gesehen oder gehört ;)
    Ich werd das Gehege zwar ohnehin sichern, das ist Fakt, weil wir ja Hunde und Katzen in der Umgebung haben, aber der Garten an sich ist schon rings um eingefasst, selbst Kaninchen sind hier kaum welche unterwegs und die leben bei uns in der Umgebung zu Hauf ;)

    Man muss vllt auch einfach im Mardergebiet wohnen, wo die eher verbreitet sind.

    Zwei Häuschenpläne stehen bereits, über die Verwirklichung wird noch sinniert :) Eines soll davon gleichzeitig als Heuraufe dienen :)
     
  7. Quano

    Quano Meersäulioldie

    Dabei seit:
    11.10.2015
    Beiträge:
    2.589
    Zustimmungen:
    2.509
    AW: Bauprojekt EB Zentralamt beginnt

    Thema Marder: Wenn es welche in der Gegend hat, werden sie dann kommen, so bald die Schweinchen draussen leben. War bei uns so. Mardersicher würde ich auf jeden Fall bauen, um keine unliebsamen Überraschungen zu erleben.
     
  8. #7 Angelika, 11.04.2016
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    9.683
    Zustimmungen:
    2.715
    AW: Bauprojekt EB Zentralamt beginnt

    Diese Tiere sind längst in unseren Städten heimisch - nicht immer sichtbar. Aber wer weiß, welche Laute sie von sich geben, wie ihre Losung aussieht, der findet auch die Spuren.
    Hat jemand zufällig letzte Woche Nachrichten gesehen - da spazierte ein Fuchs vor den Augen der Presse in Berlin in ein Regierungsgebäude. Und ich selbst habe an einem hellen Januarnachmittag vor zwei Jahren (da war ich zuletzt in Berlin) ca 100 m vor dem Berliner Hauptbahnhof auf einer Baustelle einen Fuchs gesehen, gerade mal 5 m von mir entfernt hinter dem Bauzaun, der mich auf dem Gehweg anschaute, als wolle er sagen: "Wirf mal ein belegtes Brötchen rüber!"
     
  9. #8 Maybeyou, 11.04.2016
    Maybeyou

    Maybeyou Noob mit Ansprüchen

    Dabei seit:
    07.04.2016
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    5
    AW: Bauprojekt EB Zentralamt beginnt

    Sicher ;) und ich denke doch, da wir schon länger Kleintiere hier in der Umgebung haben, das wir auch wissen ,was sich so zeit, treibt oder nicht treibt ;)
    Aber wie gesagt : die Sicherung wird auf jeden Fall erfolgen, aber ihr müsst mich nicht von der Existenz bestimmter Tiere überzeugen, wenn ich doch vor Ort besser einschätzen kann was vorhanden ist :)

    Zumal ich gerne darauf hinweisen möchte, das ich hier nicht auf die notwendige Schutzeinrichtung, sondern das Fortschreiten des EB's Dokumentieren möchte. Ich denke wir sind nach geschätzten 4 Nachrichten überein gekommen : Sicherung muss sein, auch in geschützten Gärten können Tiere reinkommen, aber Regionsbedingt ist die Population gewisser Tiere niedriger oder höher.


    Apropo zum Bau: wir sind gerade dabei die Materialliste zusammenzustellen, während mein Vater auf die Lieferung von Doppelsteplatten wartet. Diese Doppelstegplatten sollen einen Witterungsschutz für die Hälfte des Geheges übernehmen. (Sprich Dach und Wand von der einen Hälfte des Geheges, während die andere Hälfte "frei" mit Gitter bleibt ;)

    Jetzt immoment bin ich auf der Suche nach den Richtigen Hölzern, die witterungsbedingt am Niederrhein am besten helfen können :) auch wenn ich zusehe, das da eine Schicht Lack noch einmal drüber kommt. (Spielzeuglack in dem Fall)
     
  10. #9 Manu911, 11.04.2016
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.287
    Zustimmungen:
    595
    AW: Bauprojekt EB Zentralamt beginnt

    Ich sag mal so: im Zweifel wirst du es daran merken, dass irgendwann viel Blut und unter Umständen geköpfte, zum Teil oder auch ganz gefressen Meerschweinchen im Gehege liegen. Sorry wenn ich es so hart sage aber es wurde hier schon so oft gesagt, dass man keine Wildtiere hat und dann war das Geschrei groß. Am Ende mussten dann die Schweinchen mit dem Leben bezahlen. Ich könnte das nicht mit meinem Gewissen vereinbaren und habe deshalb sogar das Gehege auf dem Balkon absolut gesichert.
    Selbst eine Maus im Gehege kann fatal sein durch die übertragbaren Krankheiten und Ratten die es nunmal überall gibt sind auch wieder tödlich und kommen durch kleine Lücken.
     
    Quano gefällt das.
  11. #10 Maybeyou, 11.04.2016
    Maybeyou

    Maybeyou Noob mit Ansprüchen

    Dabei seit:
    07.04.2016
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    5
    AW: Bauprojekt EB Zentralamt beginnt

    Ich sage ja auch nicht, das ich für eure Tipps nicht dankbar wäre ! Ich sage ja auch nicht, das ich sie nicht in Betracht ziehe, ausführen werde oder sonstiges, nur was ich bisher beobachten konnte...

    Ich sage lediglich, das dieser Thread nicht dazu dienen sollte, sich über die Gefahr von den Raubtieren zu unterhalten, sondern eine Berichtserstattung ;) Ich will dementsprechend auch keinen Angreifen und Rasengitterplatten gehören genauso auf meiner Einkaufsliste, wie fester Draht oder die Holzpfosten, aber ich finde jedes Thema ist irgendwann ausgereizt und vor allem ist das Thema: Raubtiere in der Umgebung ziemlich OT so meine Ansicht.

    Deswegen wäre ich euch dankbar, wenn ihr jetzt von dem Thema abkommen würdet. Nicht weil ich mich vor dem Thema verschließe, sondern weil ich definitiv schon gesagt habe: Sicherung muss sein und werde ich auch umsetzen. (Lese zur Bestätigung einige Nachrichten zuvor) Wieso also wollt ihr noch mich überzeugen das Raubtiere eine Gefahr sind, wenn hier keinerlei Zweifel bestehen ?

    So und jetzt bitte genug davon. Ich finde nämlich, das ist wie gesagt Out of Theme ;)
     
  12. #11 walzerprinzessin, 11.04.2016
    walzerprinzessin

    walzerprinzessin Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    03.04.2008
    Beiträge:
    1.900
    Zustimmungen:
    1.680
    AW: Bauprojekt EB Zentralamt beginnt

    Als Konstruktionsholz für den Außenbereich würde ich Lerche empfehlen. Ist ein Hartholz und somit sehr bestätigt, da kann man auch auf Lack und Co verzichten sofern es einen nicht stört, dass das Holz durch die Witterung gräulich wird. Bekommt man leider nicht so einfach im Baumarkt. Vielleicht mal im Sägewerk gucken. Gibt auch manchmal Fachmärkte die sich auf Holzzäune, Terrassendielen, Carports aus Holz etc. spezialisiert haben, die haben so etwas auch manchmal.
     
  13. #12 Maybeyou, 11.04.2016
    Maybeyou

    Maybeyou Noob mit Ansprüchen

    Dabei seit:
    07.04.2016
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    5
    AW: Bauprojekt EB Zentralamt beginnt

    Danke Walzerprinzessin :)
    Dann frag ich direkt mal in meiner Umgebung herum, wo ich dieses Holz finde, und vergleich mal ein paar Preise :)
     
    Nico gefällt das.
  14. #13 Maybeyou, 14.04.2016
    Maybeyou

    Maybeyou Noob mit Ansprüchen

    Dabei seit:
    07.04.2016
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    5
    AW: Bauprojekt EB Zentralamt beginnt

    Der erste Schritt ist getan es fehlen noch Pfosten und Grenzzaune aber die hintere Wand ist zumindest schon mal da :)

    Übrigens ist das die Fläche für die Meeris
     

    Anhänge:

  15. #14 Maybeyou, 18.04.2016
    Maybeyou

    Maybeyou Noob mit Ansprüchen

    Dabei seit:
    07.04.2016
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    5
    AW: Bauprojekt EB Zentralamt beginnt

    Standortwechsel sie haben nun auch wieder Ca 3-3,5 m x 1,5 m kriegen das ganze aber komplett ebenerdig direkt an den Zaun.
    Heute haben wir das Beet ordentlich zerpflückt .
    Was weg ist : die Grossen Bäume ausser der Palme und der Zierkirsche und kleinere Pflanzen.

    Die Buchsbaeume werden demnächst vorsichtig ausgegraben und wie die Palme versetzt. Die Zierkirsche wird wahrscheinlich unten rum mit Jute umwickelt Volt auch mit Draht weil sie nicht so leicht versetzt werden kann .
    Rechts vor der Grossen Tanne kommt dann eine Schutzhuette
     

    Anhänge:

  16. #15 Maybeyou, 20.04.2016
    Maybeyou

    Maybeyou Noob mit Ansprüchen

    Dabei seit:
    07.04.2016
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    5
    AW: Bauprojekt EB Zentralamt beginnt

    Es nimmt nun immer mehr Formen an :) wir wollen im Stil von den Zaunelementen weiterarbeiten und drath von innen antackern
    Übrigens die Palme kann nicht mehr versetzt werden . Laut jeder menger Internetseiten auch eine bekannte Giftpflanzenseite ist sie aber unbedenklich :)

    Habt ihr Ideen wie man den Zaun um die Palme bauen kann ? Ausser in die Höhe ?
     

    Anhänge:

  17. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. jackie

    jackie Jedem Meeri mind. 1qm!

    Dabei seit:
    14.04.2008
    Beiträge:
    1.854
    Zustimmungen:
    1.772
    AW: Bauprojekt EB Zentralamt beginnt

    Hallo,

    wie ist denn dein Gehegebau seit Ende April noch vorangeschritten? Wie sieht das Ganze jetzt aus? Interessieren würde mich insbesondere, wie du das Gehege nun oben zugemacht hast (oder zuzumachen gedenkst). Auch die Sicherung von unten wäre interessant - verwendest du da Steinplatten oder hast du Draht eingegraben?

    Übrigens... auch wenn du das bestimmt nicht relevant findest, weil es bei euch ja angeblich keine Marder oder Füchse gibt... der von dir verwendete Sechskantdraht ist nicht mardersicher, der kann in Nullkommanix durchgebissen werden. Sicher wäre ein punktgeschweisstes Casanet-Gitter mit ca. 10mm Maschenweite.


    Ich wünsche dir - im Interesse deiner zukünftigen kleinen pelzigen Freunde - weiter ein glückliches Händchen beim Gehegebau :winke: !
     
  19. #17 Maybeyou, 03.06.2016
    Zuletzt bearbeitet: 03.06.2016
    Maybeyou

    Maybeyou Noob mit Ansprüchen

    Dabei seit:
    07.04.2016
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    5
    AW: Bauprojekt EB Zentralamt beginnt

    Hey du :)
    Das Gehege steht bis auf 90 Prozent und zwar fehlt der Deckel und die averwaltung ist auch schon eingezogen versteckt sich aufgrund der Hunde noch :)
    Die Diskussion mit meinem Sparfreudigen Landvater ist endlich zu Ende und die kriegen ein festes Drahtuberdach wie am Stall und ein gross teil überdacht mit doppelstegplatten das Gehege ist mittlerweile 350 x 200 Meter gross :)
    Dafür hat es aber auch über ein Monat und ein Unwetter gedauert bis die Eltern mal Auf das Kind hören
    Wenn ich ausziehe steht es schon fest kriegen die ein eigenes Zimmer ! Und hoffetlich dauert das nur ein Jahr :P

    Um den Draht herumbhaben wir noch mal Zaunelemente gesetzt auch als Schutz vor den Hunden und der Draht ist eingebuddelt und extra nochmal dick mit Wiese bewachsen lassen
     

    Anhänge:

Thema:

Bauprojekt EB Zentralamt beginnt

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden