Bandscheiben, Arthrose, Harnstein, Aufgasung - aufgeben?

Diskutiere Bandscheiben, Arthrose, Harnstein, Aufgasung - aufgeben? im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo zusammen. Nachdem erst letzte Woche Willi an den Folgen einer zu lange versteckten und zu spät erkannten Rachenentzündung verstorben ist...

  1. amymi

    amymi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.05.2005
    Beiträge:
    1.770
    Zustimmungen:
    5
    Hallo zusammen.

    Nachdem erst letzte Woche Willi an den Folgen einer zu lange versteckten und zu spät erkannten Rachenentzündung verstorben ist :wein: und wir Kokzidien erfolgreich bekämpft haben, kränkelt nun Karlsson. Er hat 250g abgenommen und ist wenig appetent.

    Die Diagnose am Samstag war ein Schock: er hat mindestens zwei kaputte Bandscheiben, massive Arthrose in beiden Kniegelenken, dazu einen großen Blasenstein in maximal ungünstiger Lage (vor dem Penisknochen - inoperabel). Das beschert ihm wohl so große Schmerzen, dass er erstens nicht normal Urin absetzen kann und wenig Appetit hat. Die geringe Nahrungsaufnahme hat nun noch zu einer lebensbedrohlichen Aufgasung geführt, die ihn wiederum inappetent macht, weil er sich ja voll fühlt.

    Nun bekommt er seit gestern hochdosiert Schmerzmittel (Metacam + Novalgin), SabSimplex im Stundentakt, RodiCareUro und viel Wärme.

    Das Gute ist, dass er selbstständig frisst. Zwar weiterhin wenig, aber wenn er außerhalb des Geheges ist, knabbert er dies und das. Das Gewicht ist nicht weiter herunter gegangen. Gestern abend hat er sogar sehr viel gefressen, hatte 30g mehr als morgens und im Gehege fraß er dann noch Heu.

    Ich hab mir dann 4 Stunden Schlaf am Stück gegönnt, fand ich ihn danach aber wieder im schlechtem Zustand vor. Er hat dann auch erst gegen Mittag wieder nennenswert gefressen.

    Unsere TÄ sagte, dass er Montag oder Dienstag erlöst werden sollte, wenn sich keine Besserung einstellt.

    Ich hab irgendwie noch Hoffnung, jedenfalls immer, wenn ich ihn entspannt auf meinem Bauch unter der Decke liegen sehe mit seinen großen Knopfaugen und wenn er interessiert schnuppert und dann frisst. Solange er selbst frisst, kann ich ihn doch nicht einschläfern lassen, oder? Dann hat er sich doch noch nicht aufgegeben, also darf ich ihn auch nicht aufgeben! Oder? :wein:
    Allerdings ist er mittlerweile echt wackelig auf den Beinen... Eben ist er umgefallen, als er sich geschüttelt hat. Es zerreißt mir das Herz! :wein:

    Ich finde, unter Sab gehts ihm besser, aber kann ich ihm denn überhaupt tagelang jede Stunde 0,8 ml reindrücken? Das sind 24 mal 0,8 ml am Tag und das nun schon den zweiten Tag!

    Danke fürs Lesen.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Annika, 04.12.2016
    Zuletzt bearbeitet: 04.12.2016
    Annika

    Annika Allons-y Alonso!

    Dabei seit:
    15.11.2001
    Beiträge:
    3.888
    Zustimmungen:
    104
    AW: Bandscheiben, Arthrose, Harnstein, Aufgasung - aufgeben?

    Hallo,

    die Aufgasung könnte man wieder hinkriegen. Auch die Arthrose und die Bandscheiben würden sich mit Schmerzmittel, Traumeel etc. vielleicht soweit in den Griff kriegen lassen, aber das hier

    wäre für uns der Grund, ihn jetzt gehen zu lassen. Das ist ein andauernder Kreislauf. Zumal er auch nun wackelig wird, d.h. der Kreislauf macht vermutlich Probleme.

    Tut mir sehr leid, dass ich nichts anderes schreiben kann. Fühl dich gedrückt!
     
  4. #3 Elvira B., 04.12.2016
    Elvira B.

    Elvira B. Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    8.463
    Zustimmungen:
    4.848
    AW: Bandscheiben, Arthrose, Harnstein, Aufgasung - aufgeben?

    Gib ihn eine Chance, meine Ronja hat auch ne schwere Arthrose in beiden beiden Kn ien, als eht langsam, aber es wird besser *daumendrück*
     
  5. #4 Amy Rose, 04.12.2016
    Amy Rose

    Amy Rose Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    2.513
    Zustimmungen:
    1.402
    AW: Bandscheiben, Arthrose, Harnstein, Aufgasung - aufgeben?

    Ich persönlich würde ihn erlösen. Eine inoperable Sache wird nicht besser, nur weil man das Tier mit Schmerzmittel zudröhnt. Ich würde ihn einen schönen Tag machen und dann gehen lassen. Es liegt auch in unserer Verantwortung das Tier würdig gehen zu lassen und nicht erst dann, wenn er sich nur noch vor Schmerzen krümmt, nicht mehr bewegt und schon so fertig ist das es nicht mehr frisst.

    Bedenk bitte das Meerschweinchen lange lange lange gute Miene zum bösen Spiel machen und Fressen. Das ist aber kein Genussfressen mehr sondern reiner Selbsterhaltungstrieb.

    Wäre es nur 1 Sache würde ich sagen; Ok Schmerzmittel und gut. Aufgasungen ist auch kein Fall fürs einschläfern; Aber Bandscheibe UND Arthose UND inoperabler Harnstein UND Schmerzen?

    :ohnmacht:
     
    Baierchen, B-Tina :-), birgit schneider und 3 anderen gefällt das.
  6. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    2.960
    AW: Bandscheiben, Arthrose, Harnstein, Aufgasung - aufgeben?

    Ich schließe mich Amy Rose an.
    So viele schwerwiegende und nicht mehr reparable Krankheiten.
    Das ist kein gutes Leben für ein Tierchen.
     
    Baierchen, B-Tina :-) und Amy Rose gefällt das.
  7. #6 Mrs. Meeri, 04.12.2016
    Mrs. Meeri

    Mrs. Meeri Meerschweinchen sind Gruppentiere!!!

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    2.168
    AW: Bandscheiben, Arthrose, Harnstein, Aufgasung - aufgeben?

    So traurig und hart es ist, ich würde ihn erlösen lassen. Ich weiss es ist sehr schwer, mir bricht es auch jedesmal das Herz, aber es ist das einzige was wir für unsere Lieblinge noch tun können.

    Ich persönlich würde nicht mehr zuwarten....
    Ich wünsche dir ganz viel Kraft. :troest:
     
    B-Tina :-) und Quano gefällt das.
  8. #7 Igelball, 04.12.2016
    Igelball

    Igelball Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2015
    Beiträge:
    1.443
    Zustimmungen:
    656
    AW: Bandscheiben, Arthrose, Harnstein, Aufgasung - aufgeben?

    Mir wären es zuviele Diagnosen und würde das Meerschweinchen erlösen lassen.
     
  9. jackie

    jackie Jedem Meeri mind. 1qm!

    Dabei seit:
    14.04.2008
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    1.860
    AW: Bandscheiben, Arthrose, Harnstein, Aufgasung - aufgeben?

    Von mir nochmals eine eindringliche Stimme fürs Erlösen. Stell dir Karlssons Schmerzen vor! Und es sind ja keine Diagnosen, bei denen man sagen kann, okay, da müssen wir nun durch und nachher wird es wieder gut. Nein, hier wird nichts mehr gut. Was bringt es, das Leiden zu verlängern? Tu deinem Karlsson den Gefallen und lass ihn gehen.


    :troest:
     
    Daisy-Hu und B-Tina :-) gefällt das.
  10. #9 Flora_sk, 04.12.2016
    Flora_sk

    Flora_sk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    1.075
    Zustimmungen:
    644
    AW: Bandscheiben, Arthrose, Harnstein, Aufgasung - aufgeben?

    Das hier sagt alles aus... ich schliesse mich den andern an, so leid es mir tut. :troest:

    Worauf willst Du noch hoffen? Der Blasen-Stein wird sich nicht einfach in Luft auflösen, ausserdem verursacht ihm dieser massive Schmerzen.
    Dass er noch frisst, heisst bei Meerschweinchen nichts... die fressen noch sehr lange, auch wenn sie totkrank sind. Schlimmstenfalls staut sich der Urin bis in die Niere hoch und verursacht dann eine langsame Vergiftung mit unglaublichen Schmerzen.

    Bitte tue ihm diese Qual nicht an und lass ihn gehen.
     
  11. amymi

    amymi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.05.2005
    Beiträge:
    1.770
    Zustimmungen:
    5
    AW: Bandscheiben, Arthrose, Harnstein, Aufgasung - aufgeben?

    Danke für die vielen Antworten.

    Was den Blasenstein angeht, besteht Hoffnung, dass er sich bewegt, also entweder zurück in die Blase rutscht oder eben weiter, sodass man ihn entfernen kann.
    Dafür müsste er aber vom Kreislauf wieder in Ordnung sein. So wie jetzt übersteht er die Narkose natürlich nicht.

    Wir haben auch gehofft, dass er unter den Schmerzmitteln und der Entgasung durch Sab wieder normal frisst. Gestern abend dachte ich auch, wir hätten es geschafft.
    Ich hätte wohl die 4 Std. Pause nicht machen dürfen. :runzl: Wer weiß das schon... :wein:
     
  12. #11 Nicki77, 04.12.2016
    Nicki77

    Nicki77 Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    07.11.2016
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    2
    AW: Bandscheiben, Arthrose, Harnstein, Aufgasung - aufgeben?

    Ganz ehrlich, ich würde ihn erlösen. Ich doktere ja auch gerade an meiner Schnappi an allen Ecken und Enden herum, aber ihr Blasenstein scheint ihr 'noch' keine Probleme zu machen. Bei euch sieht es da ja offensichtlich anders aus. Auch wenn sich der Stein an eine operable Stelle bewegen würde, würde dein Schweinchen die OP vermutlich nicht überleben, so geschwächt wie er ist. Und der Stein ist ja nicht sein einziges Problem.

    Und: die 4 Stunden Schlaf am Stück waren völlig ok! Mach dir ja keine Vorwürfe. Wir tun alles für unsere Schweinchen, sind aber keine Roboter und man muss auch mal schlafen.
     
  13. #12 B-Tina :-), 05.12.2016
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.653
    Zustimmungen:
    13.391
    AW: Bandscheiben, Arthrose, Harnstein, Aufgasung - aufgeben?

    Hallo amymi,
    ich würde das tapfere Kerlchen auch auf die Regenbogenwiese wuseln lassen.

    Für mich ist immer die Lebensqualität der Schweinchen entscheidend.
    Und da bessere Tage aufgrund der Diagnosen leider nicht mehr zu erwarten sind und keine Aussicht auf Heilung besteht ...

    Viel Kraft. :troest:
     
  14. #13 amymi, 06.12.2016
    Zuletzt bearbeitet: 06.12.2016
    amymi

    amymi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.05.2005
    Beiträge:
    1.770
    Zustimmungen:
    5
    AW: Bandscheiben, Arthrose, Harnstein, Aufgasung - aufgeben?

    Also wir haben ihn noch nicht einschläfern lassen, weil wir einfach das Gefühl haben, dass er sich noch nicht aufgegeben hat und leben will.

    Unter Schmerzmitteln gehts ihm auch ganz gut denk ich. Er ist halt nur arg benommen. Aber er frisst und trinkt selbstständig so viel, dass er regelmäßig Kot absetzt und sein Gewicht hält, guckt neugierig und liegt entspannt. Er kommt auch immer zur Fütterung und frisst dann ganz normal mit Hannah zusammen.

    Leider habe ich gestern eine Stelle mit Pilz bei ihm gefunden, die nun behandelt wird. Erst war ich ganz verzweifelt, dass das nun auch noch sein muss, aber es ist halt ein Symptom für sein geschwächtes Immunsystem, das leicht behandelbar ist.

    Er ist jetzt ein Pflegefall und wird jetzt gepflegt, solange er das will und sich nicht quält.
    Ich weiß, darüber kann man diskutieren, aber jeder muss und kann das auch nur für sein Schwein entscheiden. Ich denke, wenn ihr ihn sehen könntet, würdet ihr mir zustimmen, dass das vertretbar ist. Natürlich wird er nie wieder unbeschwert herumspringen, aber ein eingeschränktes Leben ist doch besser, als kein Leben, oder? Natürlich nur, solange er keine Schmerzen leidet. Viele Menschen sind Pflegefälle und wollen trotzdem leben. So seh ich den Fall auch bei ihm.

    Samstag haben wir auf jeden Fall einen Termin bei unserer Tierärztin, eigentlich um die Lage des Blasensteins zu überprüfen, vielleicht ist der Fall dann aber auch klarer. Vielleicht auch früher, wir leben hier von Stunde zu Stunde und werden ihn erlösen, wenn es soweit ist.

    Danke für euren Beistand.
     
  15. #14 Amy Rose, 06.12.2016
    Amy Rose

    Amy Rose Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    2.513
    Zustimmungen:
    1.402
    AW: Bandscheiben, Arthrose, Harnstein, Aufgasung - aufgeben?

    Nur das die meisten Menschen dir sagen können ob sie leben wollen oder nicht oder vorsorglich ihren Willen aufschreiben und Meerschweinchen sich auf das verlassen müssen was du reininterpretierst.

    Ich bin hier raus.
     
    Baierchen und Nanouk gefällt das.
  16. #15 B-Tina :-), 06.12.2016
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.653
    Zustimmungen:
    13.391
    AW: Bandscheiben, Arthrose, Harnstein, Aufgasung - aufgeben?

    Das sehe ich anders. Für die Lebensqualität eines Schweinchens ist nicht nur augenscheinliche Schmerzfreiheit entscheidend.
     
    Baierchen, Mrs. Meeri, Amy Rose und 4 anderen gefällt das.
  17. #16 Igelball, 06.12.2016
    Igelball

    Igelball Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2015
    Beiträge:
    1.443
    Zustimmungen:
    656
    AW: Bandscheiben, Arthrose, Harnstein, Aufgasung - aufgeben?

    Was bringt es dem Tier von Stunde zu Stunde zu leben?

    Offensichtlich ntspannt für uns liegend kann auch eine Entlastungshaltung sein. Da ist es wichtig auf die Atmung zu sehen.

    Gewicht halten heisst nicht viel , weil manche Tiere aufgrund von andereitigen Stoffwechselproblemen evtl. weiterfressen können und schleichend abnahmen.


    Mein letztes Schweinchen, was ich Anfang November erlöst wurde, hat noch gefressen wie ein Scheunendrescher (vermutlich Schilddrüsenproblem und ein Tumor leber/Milz) hat aber in einer Woche trotzdem 100g verloren. Sie lag entspannt da, an manchen Tagen atmete sie normal, an anderen schlechter (Lungenfirbrose). Einzig die immer rot werdenden Pfotenunterseiten sagten aus, das sie sich zu wenig bewegt. Und das alles mit knieathrosen auf beiden Hinterbeinen, die mit metacam seit dem Sommer behandelt wurden.


    Man hätte bestimmt auch noch ein paar Tage bei ihr rausholen können. Zu welchem Preis?
     
    Mrs. Meeri gefällt das.
  18. #17 Mrs. Meeri, 06.12.2016
    Mrs. Meeri

    Mrs. Meeri Meerschweinchen sind Gruppentiere!!!

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    2.168
    AW: Bandscheiben, Arthrose, Harnstein, Aufgasung - aufgeben?

    Igelball hat es auf den Punkt getroffen: Zu welchem Preis?

    In der Natur hätte das schon längst ein Raubtier übernommen. Da unsere Schweinchen geschützt vor Fressfeinden Leben, ist es unsere Aufgabe und vor allem liegt es in unserer Verantwortung, dies zu übernehmen.

    Ein Tier unnötig leiden zu sehen würde mir das Herz zerreißen. Ein Tier gehen zu lassen, bricht mit das Herz, aber ich lasse los und lasse mein Tier in würde gehen. Und vorallem befreie ich es von Leid und Schmerzen.

    Es tut mir im Herzen weh, wenn ich lesen muss, dein Schweinchen ist arg benommen, mit dieser Diagnose ist das nicht verwunderlich.
     
    Nanouk gefällt das.
  19. #18 Baierchen, 06.12.2016
    Baierchen

    Baierchen Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    12.12.2010
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    377
    AW: Bandscheiben, Arthrose, Harnstein, Aufgasung - aufgeben?

    Es tut mir leid, aber ich finde auch nicht, dass ihr da die richtige ENtscheidung getroffen habt..

    JEDES Tier hat einen LEbenswillen..das ist der natürliche Instinkt..

    es gehört leider auch zu den Pflichten eines Halters, im entsprechenden Moment das Leiden zu beenden...
    Er wird nicht mehr gesund und leidet nur mehr oder weniger ausgeprägt..
    ich glaube nicht mal, dass du ihn alleine mit Bandscheiben Vorfall und schwerer Athrose komplett schmerzfrei bekommst

    er versteht nicht, was da passiert und wieso es ihm schlecht...aber die Natur sagt er muss fressen und darf nicht rumliegen..

    Überdenke doch deine ENtscheidung nochmal..
    du hast hier nach Meinungen gefragt und es waren ALLE der selben Meinung..Hör nicht auf dein Herz sondern deinen Kopf
     
    Nanouk gefällt das.
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Hermanns-Harem, 06.12.2016
    Hermanns-Harem

    Hermanns-Harem Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.01.2011
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    1.318
    AW: Bandscheiben, Arthrose, Harnstein, Aufgasung - aufgeben?

    Welcher Typ ist denn der behandelnde Arzt/Ärztin? Meine TÄin würde keine Weiterbehandlung erwägen, wenn dadurch ein Leiden verlängert würde. Niemand hier kennt Deine Wutz, niemand kann daher die Situation einschätzen und Dir zum Einschläfern oder Nichteinschläfern DEINES Tieres raten. Aber der Tierarzt kann das, wenn es ein guter ist. Ich kenne diese Art Diskussion zu Genüge und sie bringen weder Dir noch dem Tier etwas. Sprich mit dem Tierarzt darüber, Du UND er/sie treffen die Entscheidung und nicht User/Userinnen eines Forums.

    Alles Gute, das wohl des Tieres allein muss im Vordergrund stehen.
     
  22. #20 Igelball, 06.12.2016
    Igelball

    Igelball Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2015
    Beiträge:
    1.443
    Zustimmungen:
    656
    AW: Bandscheiben, Arthrose, Harnstein, Aufgasung - aufgeben?

    Manche Tierärzte zögern mit dem einschläfern von Tieren auch sehr. Selbst schon erlebt, dass man wieder heim geht. Schweinchen bekam Spritze in den Po und vom Tierarzt gute Worte und weg. Dann sitzt du abends und das Schweinchen tritt seine Reise an. Obwohl du wusstest fürs Tier wär es besser gewesen es zu erlösen.

    Aber Tierarzt hat nochmal überzeugt es zu versuchen usw.



    Der Tierarzt ist auf eine gute Beschreibung der Gesamtsituation des Besitzers angewiesen, dazu noch Diagnosen. Darauf folgt ein ausführliches Gespräch, um nochmal alles zusammenzufassen.

    Und dann kommt die Entscheidung.
     
Thema:

Bandscheiben, Arthrose, Harnstein, Aufgasung - aufgeben?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden